Barbara Steffens

Beiträge zum Thema Barbara Steffens

Politik
Verena Lampe (Pflegedienstleitung), Sebastian Schulz (kaufmännische Leitung), Barbara Steffens (Gesundheitsministerin) Hartmut Claes (Caritas-vorstandsmitglied) und Verena Schäffer (Landtagsabgeordnete der GRÜNEN) am Eingang des Hospiz (von links n. rechts)
4 Bilder

Hospiz: Besuch bei einem neuen Vorzeigeprojekt

Am 12. Mai besuchten die Gesundheitsministerin Barbara Steffens und die örtliche Landtagsabgeordnete Verena Schäffer (beide Grüne) das neue Hospiz, Das St. Elisabeth Hospiz wurde am 1. April als erstes Hospiz im EN-Kreis eröffnet. Der Neubau ist eine Oase der Ruhe und des Wohlfühlens mitten in Witten. Die Räume im ebenerdigen Flachbau sind hell und freundlich und großzügig gestaltet. Alle Räume verfügen jeweils über ein Gästezimmer für Angehörige oder Freund*innen und einen Zugang zu einer...

  • Witten
  • 13.05.17
Politik
Die Minsterin auf dem Podium mit den Vertreter*innen aus dem Pflegebereich in Witten
5 Bilder

Tag der Pflege mit Gesundheitsministerin Barbara Steffens (GRÜNE)

Die Wittener Kooperation der ambulanten und stationären Pflege hatte in die Stadtgalerie eingeladen. Dort stellten alle in diesem Bereich arbeitenden Vereine, Einrichtungen und Verbände von der Caritas bis zum Verein Nachbarschaftshilfe ihre Arbeit an Infoständen vor. Höhepunkt war eine Podiumsdiskussion mit unserer Ministerin für Gesundheit und Emanzipation Barbara Steffens. Einig war man sich, dass die Finanzierung der Pflege verbessert werden müsste ebenso wie die Anerkennung und...

  • Witten
  • 13.05.17
  •  1
Politik
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens zu Besuch in der Agora.

Zurück ins Leben: NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens über das Thema Quartiersentwicklung

Viele Kommunen in NRW arbeiten mit Unterstützung des Landes an der Entwicklung altengerechter Quartiere. Castrop-Rauxel tut dies noch nicht, wolle aber, so Sozialdezernentin Regina Kleff, einen Antrag auf den Weg bringen. Was sich hinter dem Konzept der Quartiersentwicklung verbirgt, erklärte NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, als sie am Donnerstag (4. Mai) auf Einladung der Grünen zu Gast im Kulturzentrum Agora war. Warum ist Quartiersentwicklung nötig? Barbara Steffens: Der...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.05.17
  •  1
Politik
2 Bilder

Zum Plausch mit Barbara Steffens...

... laden die Mülheimer Grünen ein. Am Samstag den 6.5.2017 auf dem Kurt-Schuhmacher-Platz ab 10.30 wird sich am Wahlkampfstand Barbara Steffens Fragen der Bürger stellen. Gemütliche Sitzgelegenheiten laden zum Reden, Petition gegen Glyphosat unterzeichnen oder einfach zum ausruhen ein. Ein Marienkäfer im Riesenformat weist auf die Probleme mit dem Umweltgift Glyphosat hin und markiert die Ziele der Grünen Partei. Zahlreiches Info-Material und kleine Präsente kann der interessierte Wähler...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.05.17
Politik
Johannes Hofnagel: "Wir wollten mit Ministerin Steffens reden.Aber sie verweigerte sich."

Forensik: Gutsherrenart der Ministerin verhinderte echte Gespräche

In seiner kürzlich veröffentlichten Stellungnahme behauptet der Sprecher von NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, Christoph Meinerz, Lünen fahre in Sachen Forensik einen Konfrontationskurs und schade dem Image des Maßregelvollzugs. Das kommentiert GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel wie folgt: "Ministeriumssprecher Meinerz verdreht in seinem Düsseldorfer Elfenbeinturm frech die Fakten. Nicht Lünen fährt einen Konfrontationskurs und zeigt sich kompromissunfähig, sondern sein...

  • Lünen
  • 26.03.17
Überregionales
(v.l.): Susanne Clasanie (Projektleiterin Babyfreundlich), Doris Knorr (Leitende Hebamme), Beate Scharf (IBCC Stillberaterin), NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, Petra Blanke (Leitende Oberärztin Geburtshilfe), Dr. med. Anette Voigt (Leitende Ärztin Geburtshilfe sowie Ärztliche Direktorin), Anika Scheel (Projektleiterin Babyfreundlich), Michaela Strümper-Brix (Projektleiterin Babyfreundlich), Prof. Dr. med. Alfred Längler (Leitender Arzt Kinder- und Jugendmedizin sowie Ärztlicher Direktor) und Prof

Babyfreundliche Kinderklinik - Auszeichnung für Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Einen doppelten Grund zur Freude gibt es am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH): Bei einer Feierstunde wurden die Zertifikate „Babyfreundlich“ der gleichnamigen WHO/UNICEF-Initiative an die Geburts- und die Kinderklinik des GKH übergeben. Herdecke. Damit wurde die außergewöhnliche bindungs- und stillfördernde Arbeit des Hauses ausgezeichnet. NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) lobte: „Das, was Sie sich hier erarbeitet haben, bräuchten wir als Normalität auch in anderen...

  • Herdecke
  • 24.02.17
Politik
Aufschüttung-Kokerei--Victoria I/II

Pro Victoria Recherche: Das bestgeeignete Grundstück für die forensische Klinik auf der Zechenbrache Victoria ist unzweifelhaft das RWE-Gelände im südwestlichen Bereich nahe der Lippe

Die Aussage des Landes zu Gunsten der RAG-Fläche ist nicht haltbar, da wesentliche vorgeschriebene Bewertungskriterien nicht bzw. völlig ungenügend berücksichtigt wurden. Dies ist das Ergebnis einer tief angelegten Studie unter Wertung diverser Gutachten. PRO Victoria hat daher der Ministerin Frau Barbara Steffens einen Antrag auf Überprüfung eines alternativen und sich aufdrängenden Standortes für die geplante forensische Klinik zugeleitet. Der Wortlaut ist wie folgt: Antrag auf...

  • Lünen
  • 14.02.17
  •  1
Ratgeber
NRW-Gesundheitsministerin Steffens (4.v.l.) und Duisburgs Gesundheitsdezernent Krumpholz (3.v.l.) gratulierten den Malteser-Vertretern zu der neuen Einrichtung.
2 Bilder

Wichtige Versorgungslücke geschlossen: Ärztliche Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

Tausende nicht krankenversicherte Menschen in Duisburg und Umgebung können sich bei gesundheitlichen Problemen jetzt an die Malteser Migranten Medizin in der Duisburger Innenstadt wenden. In der Praxis an der Münzstraße 15-17 nähe Rathaus und Schwanentor behandeln ehrenamtlich tätige Ärzte und Krankenschwestern nun jeweils donnerstags von 10 bis 15 Uhr Menschen, die mangels Versicherungsschutz und Geld in regulären Praxen und Kliniken abgewiesen würden. Damit löst die professionell...

  • Duisburg
  • 06.02.17
  •  1
  •  1
Politik
Gelingt es, den öffentlichen Raum zu beleben, würde auch das Sicherheitsgefühl der Menschen steigen, so eine These. Der Leitfaden zeigt Möglichkeiten auf, wie das gelingen kann.

Gesunde Städte

Nordrhein-Westfalen hat mit 524 Einwohnern pro Quadratkilometer die höchste Bevölkerungsdichte der Flächenländer in Deutschland. 80 Prozent der Menschen leben in Städten. Mit mehr als 3000 Menschen auf einem Quadratkilometer liegt Herne sogar deutlich über diesem Schnitt. "Gesunde Stadt“ nennt sich ein Leitfaden des Landeszentrums für Gesundheit, der Handlungsempfehlungen für ein entsprechendes Umfeld im urbanen Raum gibt. Diese sollten bei der Entwicklung von Städten und Quartieren...

  • Herne
  • 29.12.16
Ratgeber
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (2. von rechts) war zu Gast bei der Frauenberatungsstelle Impuls (von links): Marion Claaßen, Maria Peeters, Hildegard Wolff und Bruno Jöbkes.Foto: Steve

Land NRW unterstützt Frauenberatungsstelle Impuls im Kreis Kleve

Das platte Land ist längst kein Ort der Glückseligkeit mehr. Diese Gewissheit ist sogar ministrabel abgesegnet. Gesagt hat dies die NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens bei ihrem Besuch in Goch: "Wer glaubt, dass es hier keine Gewalt gäbe, dem kann man nur sagen, dass die Zeiten vorbei sind." Sechs Jahre lang ist Barbara Steffens Landesministerin, in dieser Woche besuchte sie zum allerersten Mal eine Frauenberatungsstelle. Auch für die Impuls-Mitarbeiterinnen ein Novum, wie Maria...

  • Goch
  • 24.10.16
Politik
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Mitte) eröffnete die neue Clearingstelle an der Bronnerstraße zusammen mit (von links) AWO-Geschäftsführerin Gudrun Wischnewski, den Mitarbeiterinnen der Clearingstelle Elena-Alina Cojocaru, Christina Hoffmann, Katharina Bleiker und Susanne Winter sowie Heike Lorenz, Leitende Sozialarbeiterin des Diakoniewerks Gelsenkirchen und Wattenscheid. Foto: Gerd Kaemper

Neue Clearingstelle in Gelsenkirchen kümmert sich um Krankenversicherung von Zugezogenen

Hoher Besuch am Mittwoch in Gelsenkirchen: NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Bündnis 90/Die Grünen) eröffnete die neue Clearingstelle zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung von zugewanderten EU-Bürgern an der Bronnerstraße 13. "Die Annahme, dass in Deutschland jeder Zugang zum Gesundheitswesen hat, ist falsch", sagte die Ministerin. So gebe es eine große Anzahl an zugezogenen EU-Bürgern, die weder krankenversichert sind noch über die finanziellen Mittel verfügen, sich selbst...

  • Gelsenkirchen
  • 22.09.16
Politik
5 Bilder

Ministerin Steffens sprach über die Forensik

Einen schweren Stand hatte NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, die im Forum Niederberg vor rund 200 interessierten Bürgern über die geplante Forensik auf der Kleinen Höhe sprach. Die Glaubwürdigkeit der Politikerin wurde angezweifelt, wenn gerade unter einer ,grünen' Ministerin die schützenswerte Freifläche zwischen Neviges und Elberfeld zerstört werden soll. Sie verwies auf die Entscheidung des Wuppertaler Rates, den Maßregelvollzug dort und nicht auf der landeseigenen Fläche am...

  • Velbert-Neviges
  • 19.02.16
Politik

Ministerin informiert zur Forensik

Eine öffentliche Informationsveranstaltung zur in Wuppertal geplanten Forensischen Klinik findet am Mittwoch, 17. Februar, im Forum Niederberg, Oststraße 20 in Velbert-Mitte, statt. Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens und der Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug Uwe Dönisch-Seidel werden über die derzeitige Situation und die Pläne des Landes NRW informieren. Alle interessierten Bürger sind eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Parkmöglichkeiten bestehen unter...

  • Velbert
  • 23.01.16
Überregionales
Den Gesundheitspreis NRW 2015 erhielt die Universität Witten/Herdecke für die „Behindertenorientierte Zahnmedizin“. Gesundheitsministerin Barbara Steffens überreichte die Auszeichnung an Prof. Dr. Stefan Zimmer (Universität Witten/Herdecke).
2 Bilder

NRW-Gesundheitspreis geht an die Wittener Uni

Ministerin Barbara Steffens vergibt Gesundheitspreise für beispielhafte Projekte zur besseren Versorgung von Menschen in prekären Lebensverhältnissen. Preisträger in diesem Jahr wurde unter anderen die Universität Witten/Herdecke. Projekte, die die besondere Lebenssituation und die Bedarfe von Erwerbs- oder Wohnungslosen, Menschen mit Behinderungen oder Migranten ohne Zugang zum Regelsystem berücksichtigen, hat Gesundheitsministerin Barbara Steffens in Düsseldorf mit dem „Gesundheitspreis...

  • Witten
  • 13.12.15
  •  1
Politik
Blick auf die Zechen-Brache und die Victoria-Siedlung, die Nachbarn der geplanten Forensik in Lünen.

Forensik-Entscheidung braucht Zeit

Ende Februar versagte der Rat der Stadt Lünen im letzten Jahr das gemeindliche Einvernehmen zum Bau einer Forensik auf der Victoria-Brache. Die Bezirksregierung ist nach der Abfuhr aus Lünen am Zug, doch bisher fehlt das Signal aus Arnsberg. Die Bezirksregierung in Arnsberg wird - so sind die Erwartungen in Lünen - das gemeindliche Einvernehmen für den Bau der forensischen Klinik auf der Zechen-Brache von Victoria vermutlich an Stelle der Stadt Lünen erteilen, doch dieser Schritt braucht...

  • Lünen
  • 28.01.15
  •  1
Politik

Abgedampft!

Sie lernt es einfach nicht und vor allen Dingen sie will es auch nicht kapieren! In ihrem Kampf gegen die E-Zigarette hat NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens vor Gericht eine weitere Klatsche kassiert. Nach ihrem untauglichen und im vergangenen Jahr vor Gericht gescheiterten Versuch, die E-Zigarette zur Arznei zu erklären und den Verkauf und Vertrieb im Handel deshalb zu verbieten, scheiterte Steffens nun erneut vor Gericht. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat entschieden,...

  • Duisburg
  • 07.11.14
  •  1
Ratgeber
Mitglieder des Seniorenbeirates und des Beirates für Menschen mit Behinderung, (mitte) Georg Jungbluth, Vorsitzender des Seniorenbeirates Düsseldorf.
2 Bilder

REHACARE 2014: Seniorenbeirat sehr gefragt

Experten und Betroffene informierten sich über Hilfen für ein selbstbestimmtes Leben. Wie man mit Behinderung, bei Pflegebedarf und im Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen kann, zählt zu den zentralen Fragen unserer Zeit. Das hat der Verlauf der internationalen Fachmesse REHACARE 2014, die am Samstag, 27. September, nach vier Tagen endete, wieder eindrucksvoll dokumentiert. 51.250 Fachbesucher, Betroffene und Angehörige kamen in die Düsseldorfer Messehallen, um sich bei...

  • Düsseldorf
  • 28.09.14
Politik
Anja Förster
3 Bilder

Herrenclub war gestern: Pionierinnen bei Campus Symposium

„Ob mir ein Mann in der Straßenbahn seinen Platz anbietet, ist mir egal, er soll mir einen Sitz in seinem Aufsichtsrat anbieten“, sagte die 1963 verstorbene Käte Ahlmann, Gründerin des Unternehmerinnenverbandes (VdU). Das Campus Symposium begrüßt am 4. und 5. September ebenfalls Pionierinnen. Mit Business-Querdenkerin Anja Förster, Trendexpertin Delia Dumitrescu und der NRW-Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Barbara Steffens, kommen gleich drei erfolgreiche Frauen zur...

  • Hemer
  • 19.07.14
Politik
Der Standort der Bürgerinitiative war weiter entfernt von der Siedlung an der Zechenbrache.

Absage an alternativen Forensik-Standort

Vertreter der Bürgerinitiative Pro Victoria brachten im Juni einen alternativen Standort für die Forensik ins Spiel, doch das Land erteilt dem Vorschlag nun eine Absage. Das Gelände verfüge nicht über die nötige Tragfähigkeit. Die Fläche, die Pro Victoria Uwe Dönisch-Seidel, dem Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug, beim Ortstermin im Juni vorgeschlagen hatte, lag nahe der Lippe im Bereich der Victoria-Brache. "Gespräche mit Experten bestätigten erneut, dass alleine schon aufgrund der...

  • Lünen
  • 11.07.14
  •  2
Politik
Im Rathaus kümmert sich die Rechtsabteilung um eine Stellungnahme.

Post aus Arnsberg zum Thema Forensik

Post von der Bezirksregierung in Arnsberg erreichte in diesen Tagen die Stadt. Im Brief geht es um das gemeindliche Einvernehmen zur Planung einer Forensik auf der Victoria-Brache in Lünen. Die Bezirksregierung gibt der Stadt Lünen in dem drei Seiten langen Schreiben die Möglichkeit, das gemeindliche Einvernehmen doch noch zu erteilen - oder aber zu einer Äußerung zu dem angekündigten Ersetzen des gemeindlichen Einvernehmens durch die Bezirksregierung. "Diese Anhörung ist im Rahmen des...

  • Lünen
  • 05.06.14
  •  1
Politik
Neben Staatssekretär Gunther Adler und Hermann Math, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein, waren auch Bundesministerin Barbara Hendricks sowie die Landesminister Michael Groschek und Barbara Steffens beim Projekt dabei.
2 Bilder

Ideen für den Stadtteil gesucht

Vor dem demografischen Wandel wird oft gewarnt, soziale Brennpunkte werden gefürchtet: Doch was steckt wirklich hinter den abstrakten Begriffen, und wie können Staat und Gesellschaft dem entgegentreten? Auf der Zeche Zollverein tauschte man sich nun bei „Heimat im Quartier“ über praktische Lösungsansätze aus. Wenn Bilal Cakmak auf dem Balkon seiner Wohnung in Köln-Mülheim steht, wird ihm klar, warum Teile seines Bezirks noch immer als sozialer Brennpunkt gelten. „Ich kann sehen, wie...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.04.14
  •  1
Politik
Katharina Timm, stellvertretende Leiterin der Herner Feuerwehr:  „Druckkammern minimieren die Folgeschäden ganz erheblich.“ Foto: Archiv/Erler

Lebensgefahr droht / Feuerwehr fordert Druckkammern

582 Menschen starben allein im Jahr 2012 an Kohlenmonoxid(CO)-Vergiftungen. Das Atemgift im Blut verhindert die Versorgung von Gehirn und Organen mit ausreichend Sauerstoff. Es findet sich zum Beispiel im Brandrauch. Hilfe bekommen Verletzte in einer Überdruckkammer, die Patienten in sehr kurzer Zeit mit sehr viel Sauerstoff versorgt. Und genau hier liegt das Problem. In ganz Deutschland gibt es es nur fünf Überdruckkammern mit verlässlicher Versorgung, Anbindung an die Intensiv-Medizin und...

  • Herne
  • 11.03.14
Politik
Die Victoria-Brache rückt in der Bauvoranfrage aus Arnsberg in den Fokus.

Stadt erhält Bauvoranfrage für Forensik

Post aus Arnsberg erreichte am Donnerstag die Verwaltung der Stadt Lünen. In Sachen Forensik steht mit der Bauvoranfrage der Bezirksregierung der nächste große Schritt für die Klinik-Pläne ins Haus. Baurecht ist nun Thema im Rathaus, denn die Bezirksregierung ist beim Bau einer Forensik die zuständige Genehmigungsbehörde und schickte in dieser Eigenschaft den Brief nach Lünen. "Im angestoßenen Genehmigungsverfahren ist die Stadt aufgerufen, eine Stellungnahme abzugeben und wird gebeten, das...

  • Lünen
  • 09.01.14
  •  2
Politik

Forensik - Lüner Filetstück auf dem Silbertablett serviert

Dass es seitens der Lüner Stadtverwaltung (RN vom 7.12.2013) nicht nachvollziehbar sein soll, warum sich das Land für den Standort Victoria I/II entschieden hat, grenzt meines Erachtens schon an populistische Perfidie. Als Besucher der drei maßgeblichen Info-Veranstaltungen, in deren Verlauf die Vertreter des Ministeriums einerseits die Bewertungen der Standorte dargelegt haben und sich zum anderen bereitwillig Fragen aus der Versammlung und dem direkten Dialog vor und nach der Veranstaltung...

  • Lünen
  • 10.12.13
  •  21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.