Baumbestand

Beiträge zum Thema Baumbestand

Politik
Auch die altehrwürdige Turnhalle der "Willy-Brandt-Schule" abgerissen werden, damit auf dem Areal an der Feldhauser Straße in Zweckel ein Supermarkt und zwei Mehrfamilienhäuser errichtet werden können. Der nun vorgelegte Bebauungsplan wird aber von den Gladbecker GRÜNEN abgelehnt.

Bebauungsplan für das Areal "Willy-Brandt-Schule" abgelehnt
GRÜNE sind gegen Supermarkt-Pläne in Zweckel

Das ist schon eine kleine Überraschung: In der jüngsten Sitzung des städtischen Planungsausschusses stimmten die GRÜNEN gegen den von der Verwaltung vorgelegten Bebauungsplan für das Gelände der ehemaligen "Willy-Brandt-Schule" im Herzen von Zweckel. "Was Zweckel braucht, sind Kindergartenplätze und keinen weiteren Supermarkt“, erklärt Andreas Rullmann. Neben besagtem Supermarkt sollen auf dem Areal an der Feldhauser Straße auch zwei Mehrfamilienhäuser errichtet werden. Die Ökopartei kritisiert...

  • Gladbeck
  • 05.03.21
  • 4
  • 1
Politik
Villa Ruhnau in Essen - Grüne und CDU wollen den alten Park roden für ein Großbauprojekt

Ratsgruppen Tierschutz Essen und DIE PARTEI verlangen Aufklärung
Schutz der Villa Ruhnau eine Mogelpackung?

Gemeinsame Pressemitteilung der Ratsgruppen  DIE PARTEI und Tierschutz Essen Der Streit um den Erhalt der Villa Ruhnau in Kettwig sowie den Schutz des angrenzenden Parks mit altem Baumbestand geht in den kommenden Tagen in die nächste Runde. Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Bauen steht zur Diskussion und Entscheidung der von der Ratsfraktion Die Linke sowie den Ratsgruppen DIE PARTEI und Tierschutz Essen gestellte Antrag zum Schutz von Villa und Park. Mit einer Überplanung...

  • Essen-Kettwig
  • 09.02.21
  • 1
Politik
Holger Ackermann, sachkundiger Bürger und planungspolitischer Sprecher der Ratsgruppe Tierschutz Essen im Stadtplanungsausschuss ASPB.
2 Bilder

Ratsgruppe Tierschutz: Politischer Druck und Online-Petition zeigen Wirkung
Historische Villa Ruhnau vor der Rettung?

Abrissverfügung und Mieterkündigungen bestehen unverändert Die historische Villa Ruhnau in Kettwig - ortsbildprägend, erinnerungsträchtig, erhaltenswert. Der neue Eigentümer hatte bereits 2020 bei der Stadt eine komplette Abrissverfügung erwirkt, sämtlichen Mietern wurde fristgerecht zum Juni 2021 gekündigt. Dies rief Teile der Politik auf den Plan. In einem gemeinsamen Antrag stellten sich die im Rat der Stadt Essen vertretenen Parteien Tierschutzpartei Essen, Die PARTEI sowie Die LINKE gegen...

  • Essen-Kettwig
  • 26.01.21
  • 1
Natur + Garten
Sieben Bäume müssen laut DBX im Xantener Stadtgebiet aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch.

Sieben Bäume werden gefällt
In Xanten werden abgestorbene Gehölze entfernt

Wie der Dienstleistungsbetrieb der Stadt Xanten (DBX) mitteilt, stehen Im gesamten Stadtgebiet mehrere Bäume, die nicht ausgetrieben, oder sogar komplett abgestorben sind. Sechs dieser Bäume stehen an Standorten wie öffentlichen Parkplätzen, Schulen, Friedhöfen, Bahnstrecken sowie stark frequentierten Schul- und Gehwegen, so dass es verkehrstechnisch und auf Grund der Art nicht möglich ist, diese noch bis zum Herbst stehen zu lassen. Silke Astor vom DBX: "Gerade die Baumart Birke stellt ein...

  • Xanten
  • 02.06.20
Natur + Garten
ASG Wesel simuliert bei Messverfahren Stürme bis Windstärke zwölf und testet so, wie sicher Bäume stehen.
3 Bilder

ASG Wesel überprüft regelmäßig die Verkehrssicherheit älterer Bäume - Klassische Methoden reichen dabei nicht aus
Weseler Baum-Methusalems unter der "Lupe"

ASG Wesel simuliert bei Messverfahren Stürme bis Windstärke zwölf und testet so, wie sicher Bäume stehen. Auch auf dem Caspar-Baur-Friedhof wurden Baum-Methusalems geprüft. Um die Verkehrssicherheit älterer Bäume zu überprüfen, reichen die klassischen Methoden der optischen Begutachtung nicht mehr aus. Zugversuche Deshalb wendet der städtische Betrieb ASG ein Verfahren für Testzwecke an. Dies beruht auf der Methode sogenannter Zugversuche. ASG hat jetzt Weseler Baum-Methusalems unter die Lupe...

  • Wesel
  • 09.05.20
Natur + Garten
Naturnahe Wälder sind ein wichtiger Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten.

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick?
"Grünes Wunder" oder Katastrophe?

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick? Und wie effektiv werden Bau-Maßnahmen umgesetzt? Dies wollten wir zum Jahresauftakt 2019 von Jasmin Trilling, stellvertretende Pressesprecherin und Leitung Pressereferat und Social Media der Stadt Essen, erfahren. Im vorletzten Jahr waren wir "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017". Welche beispielhaften Projekte haben auch in das Jahr 2018 hinein gewirkt? Und: Welche zentralen "Grünen Projekte" sind für die nahe Zukunft geplant?...

  • Essen-West
  • 04.01.19
  • 3
  • 2
Natur + Garten

Ratinger Bäume haben Hitze gut überstanden

Ratingen. Monatelanger Sonnenschein, anhaltendes Südeuropa-Feeling mit heißen Sommertagen und lauen Nächten, aber auch große Hitze und extreme Dürre – für all das steht der Sommer 2018. Letztere - hohe Temperaturen und Trockenheit - haben insbesondere der Natur arg zu schaffen gemacht. Rund eine Million Bäume in NRW, so schätzt der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, sind aufgrund der Hitze abgestorben. Und in Ratingen? Da scheinen die Bäume den Sommer gut überstanden zu haben!...

  • Düsseldorf
  • 28.09.18
Natur + Garten
Ein kleiner Teil der geschnittene Äste im Gehölzgarten Ripshorst am Wegesrand.
3 Bilder

Besucher sehen gepflegten Baumbestand im Gehölzgarten Ripshorst

Die intensiven Baumpflegearbeiten im Gehölzgarten Ripshorst sind beendet. Rund 350 Bäume wurden dabei gepflegt, wie Marc Hennenberg vom Regionalverband Ruhr dem Wochenanzeiger auf Nachfrage mitteilte. Dabei fielen eine Menge abgeschnittene Äste an, die haufenweise gesammelt wurden. Sie sollen noch zerhäckselt und weggebracht werden. Solch umfangreiche Pflegearbeiten hat es laut Regionalverband Ruhr seit vielen Jahren nicht gegeben. Künftig sollen sie im Zweijahresrhythmus durchgeführt werden....

  • Oberhausen
  • 22.03.18
Natur + Garten
8 Bilder

Baumschutzgruppe Vest: Verstösst die Fällaktion in Marl Sinsen gegen § 39 des Bundesnaturschutzgesetz?

Am ersten Wochenende des Monats März wurden zahlreiche Eichen im Baugebiet Alte Haardschule in Marl Sinsen gefällt. Mitglieder der Baumschutzgruppe Vest besuchten den Tatort. Zu dieser Abholzung nimmt Christian Thieme Sprecher der Baumschutzgruppe Vest Stellung. illegale Baumfällungen? Sind die illegalen Baumfällungen – fünf über hundert Jahre alte Eichen mit einem Stammdurchmesser von einem Meter – nun eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat!? Dann gehört hier nicht die Stadt als...

  • Marl
  • 18.03.17
  • 2
Natur + Garten
Von diesen beiden Eschen soll die schwächere, gelb markierte weichen, um der stärkeren mehr Wuchsraum zu geben.
3 Bilder

Schwarz steht für die Zukunft: Stadtförster Martin Erben erläutert die Waldbewirtschaftung

Wer die Wege im Waldgebiet Berger Feld entlanggeht, sieht gelbe Markierungen an so manchem Baum. Andere wiederum sind schwarz gekennzeichnet. In dem 17 Hektar großen Gebiet steht demnächst eine Durchforstung an. „Viele Leute sprechen mich wegen der Markierungen an“, erzählt Stadtförster Martin Erben, lässt aber zugleich keinen Zweifel daran, dass es notwendig ist, hier Bäume zu fällen. „Wenn man runter auf den Weg guckt, ist es sehr dunkel“, erläutert er. Zu wenig Licht dringt auf den Weg, der...

  • Bochum
  • 03.09.16
Natur + Garten
4 Bilder

Kopfweiden werden zum Hingucker

Sehr geehrtes Redaktionsteam, in dem Bericht mit dem o.g. Titel von einem Hingucker gesprochen. Nach Kauf des Grundstücks hat der Besitzer das Grundstück für eine Verpachtung zur Gülleentsorgung optimiert. Hier wurde der angrenzende Entwässerungsgraben planiert und die Silberweidenallee bewirtschaftungsoptimiert zurückgeschnitten. Ab welcher Höhe sind die Bäume zu groß? Was ist mit dem angrenzenden Baumbestand auf öffentlichen Flächen? Zur Entscheidung habe ich ein vorher nachher angelegt. Auch...

  • Dorsten
  • 23.07.15
  • 1
Politik

Stadtplanungsausschuss befasst sich mit der Bebauung des Jahnstadions in Marl Hüls

Der Vorstandsvorsitzende HSK der Rudimo AG hat seine Planungsvorstellungen in der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Schwerpunkt ist die Bebauung des Jahnstadions und die Umwandlung der ehemalige Waldschule in eine Altenresidenz. Zunächst ist ein Ratsbeschluss nötig, der die Veräußerung der städtischen Grundstücke und für die Nutzung des Geländes einen Bebauungsplan beschliessen muss. Im Stadtplanungsausschuss am 5.2. soll ein Sachstandsbericht der Marler Bauverwaltung über den aktuellen...

  • Marl
  • 02.02.15
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.