Bergbau

Beiträge zum Thema Bergbau

Kultur

ERIN - von Beckers Bande. Ein Musik-Video über den Bergbau in Castrop-Rauxel.
ERIN - von Beckers Bande. Ein Musik-Video über den Bergbau in Castrop-Rauxel.

UND HIER DER LINK ZUM VIDEO Musikvideo Erinpark Beckers Bande besteht aus sechs Musikern, von denen vier aus Castrop-Rauxel und zwei aus Dortmund kommen. Vor einiger Zeit hat der Fotograf Ingolf Preu begonnen, seine wunderbaren Fotos u.a. auf Facebook zu teilen ... so auch Bilder von ERIN. Da Ludger den Song ERIN bereits geschrieben hatte und Ingolf bereit war, einige Bilder für das Video zur Verfügung zu stellen, ist dies nun unser erster gemeinsam eingespielter und selbst produzierter Song....

  • Castrop-Rauxel
  • 27.02.21
  • 7
  • 2
LK-Gemeinschaft
Der Ruhrkohle-Chor während seines Auftritts beim Festakt im Bottroper Kammerkonzertsaal zum Abschied von der Steinkohlenförderung 2018. Foto: Kappi
2 Bilder

Gemeinsam erfolgreich - so muss es unter den Kumpeln im Revier sein
Das Bergmannslied ist komplett

Vor knapp einem Monat machten sich die Lokalkompass-Leser und die Leser verschiedener Papierausgaben der WVW/ORA-Anzeigenblätter auf die Suche nach dem Text eines Bergmannsliedes. Die Ehrengarde Prosper-Haniel aus Bottrop hatte darum gebeten.  (Auf der Suche nach einem Bergmannslied) Und wie es so ist unter den Kumpeln im Revier - gemeinsam war man erfolgreich. Das Lied ist nun komplett. Der ehemalige Bergmann Ralf Kusmierz, Sänger im Ruhrkohle-Chor und ehrenamtlich in der Ehrengarde...

  • Essen
  • 08.02.21
  • 9
  • 4
LK-Gemeinschaft
Stimmgewaltige Bergmänner fanden sich einst zum vereinten Singen zusammen. Auch heute halten Knappenchöre, wie der Knappenchor Rheinland aus Moers (im Bild), die Tradition aufrecht. Kann aus diesem Kreis jemand etwas zu einem gesuchten Lied sagen? Foto: Knappenchor Rheinland

Post aus Süddeutschland mit ungewöhnlicher Bitte
Auf der Suche nach einem Bergmannslied

Das Bottroper Stadtarchiv - die Stadt in der der Steinkohlenbergbau Deutschlands 2018 beendet wurde - erhielt jetzt Post aus Süddeutschland mit einer ungewöhnlichen Bitte. Dabei dreht es sich um bergbauliche Tradition in musikalischer Form. "Ich bin Franz Stockbauer aus Büchlberg", war da zu lesen. "Ich hatte einen Bruder, Konrad, geboren 1934. Dieser hat in den 1950er Jahren auf einer Zeche in Bottrop den Bergmannsberuf erlernt. Dieser Bruder sang, wenn er auf Urlaub kam, gern ein...

  • Essen
  • 19.01.21
  • 4
  • 2
LK-Gemeinschaft
An den Franz-Haniel-Schächten in Bottrop finden letzte Arbeiten unter Tage statt. Hier werden die Seilscheiben bald stehen. Foto: Franz Burger
Video 9 Bilder

Bergbau-Erbe: Das Ende für alle Fahrten unter Tage naht - die neue Grubenwasserhaltung wird umgesetzt
Die letzten Drehungen

Bereits vor rund zwei Jahren endete der Steinkohlenbergbau in Deutschland mit der letzten offiziellen Förderschicht auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember 2018. Es ist bekannt, dass die Ruhrkohle AG (RAG) bis in alle Ewigkeit mit den Hinterlassenschaften der Kohlegewinnung beschäftigt sein wird. Ein sichtbares Zeichen: An einigen wenigen Standorten drehen sich noch die prägnanten großen Seilscheiben. Noch, denn diese Zeit ist nicht ewig. Sondern sehr endlich.  In Bottrop sind...

  • Essen
  • 04.12.20
  • 4
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Das Logo unserer Serie.
2 Bilder

Serie /Teil II): Mein Stadtteilverein / "Wir auf Schwerin"
"Nicht nur meckern, auch Probleme lösen"

Es geht nicht allein ums Feiern, wenn der seit gut einem Jahr bestehende Stadtteilverein "Wir auf Schwerin e.V." aktiv wird. "Der noch recht junge Verein will, wie es schon der Name ausdrückt, das 'Wir-Gefühl' der Menschen auf dem Schweriner Berg stärken." So beschreibt Jürgen Wischnewski (56), Vorsitzender von "Wir auf Schwerin e.V.", das Ziel des Vereins. Gegründet zwar erst am 3. Mai 2018, kann der Stadtteilverein gleichwohl von den langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen in der...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.05.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Die Neugründung ist für den 26. März vorgesehen
Castroper Rennverein wird wiederbelebt

Die Geschichte des Bergbaus lässt Castrop-Rauxel auch nach der Schließung der letzten Steinkohlenzeche im vergangenen Jahr nicht los. Im Gegenteil! Der 1874 ins Leben gerufene Castroper Rennverein soll wiedergegründet werden. Und in Dingen erhält der Verein Heimat und Kultur die Möglichkeit, ein Bergbaumuseum zu eröffnen. Wie ein roter Faden zog sich das Thema Bergbau durch den Neujahrsempfang des Bürgermeisters am Samstag (2. Februar) in der Europahalle, zu dem 650 Gäste geladen waren. Selbst...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.02.19
Kultur
"Stadtansichten" heißt die aktuelle Ausstellung in der Krankenhausgalerie des EvK. Von Klaus Michael Lehmann stammen die meisten der Fotos. Bekannt ist dieses Motiv von der winterlichen "Rodel"-Rennbahn. Im Hintergrund die Zeche Erin.

Kunst im Krankenhaus
Castrop-Rauxeler Fotograf Klaus Michael Lehmann organisiert seit 40 Jahren Ausstellungen im EvK

Bilder aus Peru, Volkskunst aus Polen und Kinderzeichnungen aus dem Baltikum waren ebenso zu sehen wie Bühnenbilder des Westfälischen Landestheaters oder Kunst aus Afrika. Seit 40 Jahren gibt es die Krankenhausgalerie im Evangelischen Krankenhaus an der Grutholzallee 21. In den vier Jahrzehnten hat es 220 Ausstellungen gegeben. Aktuell geht es unter dem Titel „Als der Bergbau Castrop-Rauxel prägte – Stadtansichten“ um das Ende des Bergbaus in Deutschland, um die Schließung der letzten Zeche im...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.18
  • 1
Sport
Auf jedem Trikot eines Schalker Spielers gegen Leverkusen stand ein anderer Zechenname der Region. Das S04-Heimspiel stand in dem besonderen Rahmen des Bergbau-Abschieds und sorgte für eine Gänsehaut-Atmosphäre. Allerdings nur bis zum Anpfiff des Spiels.
2 Bilder

Tiefe S04-Krise, erste BVB-Niederlage und FC Bayern gewinnt Spitzenspiel

Auf Schalke gehen sprichwörtlich die Lichter langsam aus. Borussia Dortmund verlor überraschend bei einem Aufsteiger und die Gladbacher und der Deutsche Rekordmeister nutzten die Steilvorlage. Beeindruckend war es am Mittwochabend auf Schalke. Voller Inbrunst. Richtige Malocher. Sie gaben ihr letztes Hemd. Es sah einfach toll aus. Schalke-Choreografie kostete über 14.000 Euro Die Rede ist von den Fans und Ultras Gelsenkirchen. Letzterer erstellten zum Bergbau-Abschied eine XXL-Choreografie...

  • Essen-Süd
  • 20.12.18
Politik
Bildquelle: Stadt Duisburg/LK Duisburg.

Bürgerantrag
Bald grünes Licht für "Bergmannsampeln" in Castrop-Rauxel?

In unserer Stadt soll es in Zukunft Ampeln mit Grubenmännchen als Lichtsignal für Fußgänger geben. Ein Bürger hatte die Idee auf den Tisch gebracht und auf die Stadt Duisburg verwiesen, die bereits "solche schmucken Ampeln" eingerichtet habe (wir berichteten). Der Bürgerantrag fand großen Anklang im Haupt- und Finanzausschuss (HFA), der gestern (27. November) tagte. Es soll vier Grubenmännchen-Ampeln im Stadtgebiet geben. Eine an der Freiheit-straße, zwei an der Lönsstraße und eine an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.11.18
Politik
Im Oktober wurde in Duisburg die erste Grubenmännchen-Ampel in Betrieb genommen, Fünf weitere sollen folgen. Bildquelle: Stadt Duisburg/LK Duisburg

Bürgerantrag
"Bergmannsampeln" in Castrop-Rauxel?

Wird es in unserer Stadt in Zukunft Ampeln mit Grubenmännchen geben? Mit einem entsprechenden Bürgerantrag beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss während seiner nächsten Sitzung am Dienstag (27. November, 17 Uhr, Rathaus, Sitzungsraum 6). Der Antragsteller verweist auf die Stadt Duisburg. Dort seien "schon solche schmucken Ampeln eingerichtet worden. Gerade in unserer Region ist das ein schönes Zeichen für unsere Bergbaugeschichte." Zur Finanzierung könnten Ampelpaten (Vereine,...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.11.18
Kultur
Der Hammerkopfturm auf Schwerin in Castrop-Rauxel
17 Bilder

Tag des offenen Denkmals: Der Hammerkopfturm auf Schwerin in Castrop-Rauxel

In diesem Jahr fiel der Tag des offenen Denkmals (09. Sep. 2018) mal nicht in unseren Urlaub. So konnten wir die Gelegenheit nutzen, den anlässlich dieses Aktionstages geöffneten Hammerkopfturm im Castrop-Rauxeler Stadtteil Schwerin zu besichtigen. Üblicherweise ist dieses Überbleibsel des Bergbaus nicht zugänglich. Neben dem eigentlichen Turm können die Reste des Förderantriebes besichtigt werden. Außerdem erlaubt ein umlaufender und außenliegender Gang ein Blick in das Ruhrgebietsumfeld in...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.09.18
  • 14
  • 24
Kultur
Das Ruhrkohle-Orchester spielt noch einmal in Castrop-Rauxel.

Bergbau ade: Ruhrkohle-Orchester spielt in Castrop-Rauxel

Die Stadt Castrop-Rauxel und der Bürgerverein Mein Ickern e.V. werden den Bergbau würdig verabschieden und haben dazu am 1. September ein Konzert mit dem Ruhrkohle-Orchester auf dem Marktplatz in Ickern organisiert. „Castrop-Rauxel ist mit dem Bergbau tief verwurzelt. Die Kumpel und ihre zupackende Art haben die Stadt geprägt. Da ist es selbstverständlich, dass wir diese Ära nicht sang- und klanglos auslaufen lassen“, so Bürgermeister Rajko Kravanja. Und Marc Frese, Vorsitzender des...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.08.18
Überregionales
Eine Sonderführung durch die Ausstellung "Schichtwechsel" im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund genießen Lokalkompass-Leser mit Museumsführerin Dorothea Csitneki.
23 Bilder

Kicken im Schatten der Zechen: Lokalkompass-Leser sahen neue Ausstellung im Dortmunder Fußballmuseum als erste

Durch das Ende des Bergbaus steht das Ruhrgebiet vor deutlichen Veränderungen. „Schichtwechsel – FußballLebenRuhrgebiet“ heißt eine aktuelle Sonderausstellung im Dortmunder Fußballmuseum, die sich den Verbindungen zwischen Fußball und Bergbau widmet. Lokalkompass-Leser konnten einen exklusiven Eindruck gewinnen. „Sie sind heute die erste Gruppe, die die Sonderausstellung sieht“, begrüßen Dorothea Csitneki und Henry Mühlhausen die circa 40 Leser, die bei der Steilpass-Verlosung gewonnen hatten....

  • Dortmund-City
  • 26.03.18
  • 1
  • 13
Kultur
Der Förderturm der Zeche Zollern, Dortmund.

Frage der Woche: 2018 ist Schluss mit der Kohle – was bedeutet euch der Bergbau?

Der Bergbau und die Kohle sind nicht nur für den wirtschaftlichen Aufschwung des Ruhrgebiets verantwortlich. Generation um Generation von Bergleuten fuhr über Jahrzehnte in die Zechen der Region ein. Das Ruhrgebiet ist untrennbar mit der Kohle verwachsen. Doch in diesem Jahr ist endgültig Schluss damit.  Prosper-Haniel in Bottrop ist die letzte verbliebene Zeche im Ruhrgebiet, und auch hier fahren die Bergleute in diesem Jahr letztmalig ein. Unglaubliche 600.000 Menschen beschäftigte die...

  • Herne
  • 16.02.18
  • 72
  • 17
Kultur
Man kann sehen das Museum ist mit Bauzäunen umgeben,
5 Bilder

Das schöne Fördergerüst des Bergbaumuseum's Bochum

Weit über die Grenzen Bochums bekannt ist unser grünes Fördergerüst. Dabei kam unser größtes Ausstellungsstück erst 1973 nach Bochum, von der Zeche Germania aus Do.Marten dort abgebaut und hier hier aufgestellt, und prägt seither die Stadtsilhouette, von Bochum. INFO  das Museum befindet im Umbau! Na denn Glück auf! https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Bergbau-Museum_Bochum  

  • Castrop-Rauxel
  • 19.11.17
  • 2
  • 7
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  • 72
  • 14
Überregionales
Bergmann, Schwimmlehrer, Ratsmitglied: Armin Mesenhol ist ein Mann mit vielen Talenten.
3 Bilder

BürgerReporter des Monats Oktober: Armin Mesenhol

Unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die sich kümmern. Ehrenamtliche in Vereinen, in Hilfsorganisationen oder anderen Verbänden sind zwar immer noch rar gesät, es gibt sie aber trotzdem. Armin Mesenhol, Bergmann im Ruhestand, ist so jemand, der nicht aufhört, sich für die Menschen zu interessieren. Fast sechs Jahre nach seiner Registrierung im Lokalkompass wird er unser BürgerReporter des Monats. Beschreibe den Lokalkompass und seine Community in drei Worten. Abwechslungsreich, groß,...

  • 01.10.16
  • 48
  • 32
Politik
Gehört das Bergwerk Gneisenau in Do.-Herne schon der Vergangenheit an?

Frage der Woche: Wo im Ruhrgebiet wird noch Steinkohle gefördert?

Vielerorts war bereits Schicht im Schacht, weil die Kohleförderung politisch nicht mehr gewollt oder finanziell nicht mehr subventioniert wurde. Die schwarzen Flecken auf der Landkarte werden immer weniger: Wo im Ruhrgebiet wird denn heutzutage überhaupt noch Steinkohle gefördert? Der Bergbau gehört zur Geschichte des Ruhrgebiets wie die Kohle zum Ofen. Aber der Steinkohlebergbau ist auf dem absteigenden Ast. Bergwerke stehen in historischen Bänden, Ruhrbergbau ist ein Wort für Lexika, und den...

  • Essen-Süd
  • 12.09.14
  • 8
  • 8
Überregionales
78 Bilder

WDR 2 für eine Stadt-Finale: Eierbriketts und Co.: Bergmänner spielen Koks-Golf

Heute (1. April) ist der große Finaltag - und Castrop-Rauxel sieht schwarz: Wie auch immer das genau aussehen mag, erfahren wir um 10 Uhr. Dann nämlich wird WDR 2 auf dem Altstadtmarkt die Stadtaufgabe bekannt geben. Und diese steht unter dem oben genannten Motto. Ob es um den Bergbau geht? Oder vielleicht doch um Pflastersteine? Die Lösung gibt's später an dieser Stelle. Den ganzen Tag über informieren wir hier über die Geschehnisse rund um den Altstadtmarkt. Um kurz nach 10 Uhr füllt sich der...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.04.14
  • 3
  • 3
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Bergbau, Bergbahn, Bergfest

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an Community-Mitglieder, die bereit sind, für eines der jeweiligen Werke eine Rezension zu schreiben. Bereits vergeben wurden diese Bücher. Diese Woche bieten widmen wir uns einem regional historischen Thema und nähern uns aus verschiedenen Perspektiven dem Bergbau. Udo Kandler: Übertage im Revier Das Ruhrgebiet als herausragender Industriestandort, die Bahn als Rückgrat des Transportwesen: Auf den Spuren der Eisenbahn im...

  • Essen-Süd
  • 27.11.13
  • 10
  • 1
Überregionales
Wolfgang Schubert.

Ungebrochene Faszination

„Ich war mit Leib und Seele Bergmann. Das war einfach mein Beruf“, erklärt Wolfgang Schubert. Der ehemalige Bergmann fährt zwar nicht mehr selbst in die Grube ein. Doch die Faszination für den Kohlebergbau ist bis heute ungebrochen. Im November gab der Castrop-Rauxeler sogar ein Buch über die Zeche Minister Achenbach heraus. „Auf dieser Zeche habe ich in Lünen-Brambauer von 1973 bis 1990 als Bergmann gearbeitet. Daher ist mir diese Zeche natürlich besonders ans Herz gewachsen“, berichtet der...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.