Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Natur + Garten
Die Imkerei ist für Christian Kolbe Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag als Pflegedienstleiter.
6 Bilder

Das wird ein Vestmahl
Vestische bietet Honig vom Betriebsgelände in den KundenCentern an

Die Vestische Straßenbahnen GmbH, deren Busse auch in unserer Stadt rollen, beherbergt rund 450.000 Bienen auf dem Hertener Betriebsgelände. Deren Honig bietet das Nahverkehrsunternehmen jetzt erstmals in seinen KundenCentern an. Der Name ist Programm: „Vestmahl“ steht in weißer Schrift mit rotem Hintergrund auf den Etiketten, die Christian Kolbe einzeln auf Hunderte 250-Gramm-Gläser geklebt hat. Ein ruhiges Händchen ist für den Hertener Imker Kernkompetenz. Die Imkerei ist Ausgleich zu...

  • Dorsten
  • 21.10.20
Politik
Dr. Hans-Udo Schneider (links) und Stadtratskandidat Daniel Hoffmann vor der Anlage des Kleingärtnervereins Wulfen. Auf einer Freifläche hat der Verein im vergangenen Jahr in einem Gemeinschaftsprojekt mehrere Insekten-Hotels errichtet.

Blumen und Bienen
SPD fordert mehr Kleingärten

Wo Bienen summen und Blüten duften sind Kleingärtner nicht weit entfernt. Die grünen Gärten leisten einen wichtigen ökologischen Beitrag für das Stadtklima und sind zudem ein sozialer Treffpunkt. Doch die Wartelisten für die begehrten Lauben sind lang. Die SPD Wulfen fordert deshalb, weitere städtische Flächen für die beliebten Kleingärten zur Verfügung zu stellen. Bestehende Anlagen sollen um mehrere Parzellen erweitert werden. „Was die Kleingärtner geschaffen haben, gleicht einem...

  • Dorsten
  • 07.08.20
Vereine + Ehrenamt
Menschen und Insekten – eine nicht immer harmonische Beziehung. Im Stadtsfeld haben beide gerade allerdings eine grundlegende Gemeinsamkeit: Bewegung.
7 Bilder

Ideenfabrik
Im Stadtsfeld ist Bewegung

Menschen und Insekten – eine nicht immer harmonische Beziehung. Im Stadtsfeld haben beide gerade allerdings eine grundlegende Gemeinsamkeit: Bewegung. "Der Rückgang der summenden Artenvielfalt in den letzten Jahren ist erschreckend," so Thorsten Hetkamp von der Ideenfabrik Stadtsfeld. "Experten schätzen, dass in den letzten Jahrzehnten die Population um bis zu 70 Prozent zurückgegangen ist. Ein Trend, der schwer aufzuhalten ist. Man kann den Negativtrend höchstens verlangsamen." Und da setzt...

  • Dorsten
  • 13.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Platzgeber, Imker und Mitglieder des  Orga-Teams der BRF besichtigten gemeinsam die aufgestellten Bienenstöcke im Judenbusch.
2 Bilder

Feldmärker Honig
Projekt „Bienen für die Feldmark“ entwickelt sich prächtig

Im Juli 2019 berichtete der Stadtspiegel unter Top der Woche über den Antrag und die Umsetzung des Projektes „Bienen für die Feldmark“. Nicht ganz ein Jahr später hat sich das anspruchsvolle Projekt der Stadtteilkonferenz BürgerRunde Feldmark prächtig weiterentwickelt. Aus den zwei im Naturpark Judenbusch aufgestellten Bienenstöcken entwickelte der hier zuständige Imker Christian Finke inzwischen eine kleine „Bienenstadt“. Ganz besonders freut sich das OrgaTeam der BürgerRunde Feldmark...

  • Dorsten
  • 03.06.20
Natur + Garten
Ralf Honsel (Mitte) zieht mit den heimischen Landwirten an einem Strang. Hendrik Westhoff, Christian Kleverbeck, Christoph Kiekenbeck und Johannes Klümper nutzten die Möglichkeit und informierten die Verbraucher vor dem Edeka-Markt.
2 Bilder

Landwirte sprechen Verbraucher an
Bauern informieren bei Edeka Honsel in Hervest und Rhade

Vier heimische Landwirte nutzten am Freitag, 17. Januar, die Möglichkeit, um im Rahmen der aktuellen Bauernproteste vor Edeka Honsel in Hervest die Verbraucher vor Ort zu informieren. Hendrik Westhoff, Christoph Kiekenbeck, Johannes Klümper und Christian Kleverbeck kamen mit zwei Traktoren, einem Info-Pavillon sowie Flyer und kleine Geschenke in Form eines Bienen-Blumen-Mix zur Aussaat nach Hervest. Unter dem Motto "Kooperation statt Verbote" begrüßte Ralf Honsel die besorgten Landwirte in...

  • Dorsten
  • 17.01.20
Natur + Garten
Bis zum 31. Oktober haben interessierte Bürger die Möglichkeit, Potenzialflächen für Wildblumenwiesen bei der Gemeindeverwaltung Schermbeck einzureichen.

Flächen werden im Frühjahr umgewandelt
Potenzialflächen für Wildblumenwiesen gesucht

Bis zum 31. Oktober haben interessierte Bürger die Möglichkeit, Potenzialflächen für Wildblumenwiesen bei der Gemeindeverwaltung Schermbeck einzureichen. Die Gemeinde wird nach dem Einsendeschluss prüfen, welche Flächen im nächsten Frühjahr in Biotope für Insekten umgewandelt werden sollen. Mit der Aktion möchte die Gemeinde einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und gegen das Massensterben innerhalb der Insektenwelt leisten.

  • Dorsten
  • 04.10.19
Natur + Garten
Der Regionalverband Ruhr (RVR) setzt sein Schulwaldprojekt in der Üfter Mark in Schermbeck fort.

Schulwaldprojekt
450 Schüler pflanzen Setzlinge in der Üfter Mark in Schermbeck

Der Regionalverband Ruhr (RVR) setzt sein Schulwaldprojekt in der Üfter Mark in Schermbeck fort. Vom 26. bis 28. März sowie am 12. April pflanzen mehr als 450 Schüler aus dem Kreis Wesel Setzlinge. Unterstützt werden sie vom Rangerteam und RVR-Mitarbeitern benachbarter Reviere. Ziel ist, die Kinder für das Thema Wald zu interessieren und ihnen zu zeigen, wie Wälder noch besser vor dem Klimawandel geschützt werden können. Begleitet wird die Pflanzaktion von einem vielfältigen...

  • Dorsten
  • 25.03.19
Ratgeber
Der Imkermeister Markus Bärmann klärt auf und informiert.

Summ, summ, summ - Bienchen summ herum
Kostenlose Infos rund um die Biene direkt vom Imkermeister

Lembeck. Am Sonntag, den 10. Februar bietet die Schul- und Lehrimkerei Humme zwischen 14 und 16 Uhr eine kostenlose Infoveranstaltung an.Annika und Michael Humme, sowie Imkermeister Markus Bärmann beantworten Fragen rund um die Biene. Kurse werden in diesem Jahr sowohl für Imkeranfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten.Markus Bärmann leitet diese Kurse und gibt Auskunft über die jeweiligen Kursinhalte.  Als süße Versuchung wartet eine kleine Honigverköstigung auf Sie. Imkerei...

  • Dorsten
  • 04.02.19
Vereine + Ehrenamt
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten die Rhader Landfrauen die Apitherapeuthin Gaby Könning eingeladen, die über Honig als natürliches Antibiotikum referierte.

Honig – das natürliche Antibiotikum / Apitherapeutin besuchte Rhader Landfrauen

Rhade. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten die Rhader Landfrauen die Apitherapeuthin Gaby Könning aus Rosendahl eingeladen, und die mehr als 60 anwesenden Landfrauen waren gespannt, was sie über das „Heilen mit Bienenprodukte“ zu berichten hatte. „Da Honig sehr wertvolle Enzyme enthält, die seine einzigartige Wirkung ausmachen, gibt es vielfältige Möglichkeiten Honig in seinen verschiedensten Formen einzusetzen“, so die Referentin und weiter: "Ob als Honig, Pollen, Bienenwachs,...

  • Dorsten
  • 01.03.18
Natur + Garten
Wo ist der Unterschied zwischen Bienen, Wespen, Hornissen und Co.?

"Drei Hornissen töten einen Menschen, sieben ein Pferd” – Wahrheit oder Mythos?

Dorsten. Kaum wird der Obstkuchen beim Picknick im Grünen ausgepackt, dauert es nicht lange und sie kommen in Scharen angeflogen: Wespen, Bienen und Co. Einige Menschen reagieren mit Angst und hektischem Händefuchteln auf die Tiere, die nicht zu den beliebtesten Lebewesen gehören. Nicht verwunderlich, denn was der Volksmund über die Insekten sagt, kann einem auch durchaus Angst einjagen. Doch nicht alles, was erzählt wird, ist richtig. Wir klären auf, welche Wahrheiten hinter den Mythen...

  • Dorsten
  • 10.08.17
  • 1
Natur + Garten
Eine neue Generation von Jungimkern steht bereit.

Die Schulbienen fliegen wieder: Bienen-AG der Geschwister-Scholl-Schule startet in ein neues Bienenjahr

Hardt. Mit großer Spannung haben die Schüler der Bienen-AG den Frühling erwartet. Die Frage, die sich Imker im Frühjahr immer stellen ist, ob die Bienen den Winter gut überstanden haben. Denn durch die immer größer werdenden Belastungen der Bienen durch Futtermangel, den Einsatz von Giften und die Varroamilbe, nehmen die Verluste an Bienenvölkern seit Jahren immer mehr zu. Umso größer war die Freude und Erleichterung der Schüler, als sie an den ersten schönen Frühlingstagen feststellen...

  • Dorsten
  • 03.04.17
Natur + Garten

Die Bienen sind wieder da - Honigproduktion auf dem Kreishaus-Dach kann beginnen

Die Bienen sind wieder da! Heute hat Kreis-Imker Gustav Robering wieder ein Bienenvolk zum Kreishaus Recklinghausen gebracht. Ab sofort schwärmen die fleißigen Bienen wieder in die Umgebung, um auf dem Dach des Kreishauses Honig zu produzieren. Landrat Cay Süberkrüb freut sich, dass die zusätzliche Belegschaft wieder an Bord ist: „Die Bienen scheinen sich bei uns sehr wohl zu fühlen. In den letzten Jahren hat es hier immer reiche Ernte gegeben." Und es war nicht nur viel Honig, er war...

  • Recklinghausen
  • 11.05.16
Natur + Garten
SumOfUs und Mellifera fordern die Bayer AG auf, die Produktion und den Verkauf von Neonikotinoiden einzustellen und stattdessen alternative Produkte zu entwickeln, die nicht zum Bienensterben führen.

Protest gegen bienentötende Pestizide der Bayer AG

Schluss mit den Bienenkillern -- Bayer muss Neonikotinoide endlich vom Markt nehmen: Das fordern Vertreter der internationalen Verbraucherorganisation SumOfUs und des Vereins Mellifera e. V. vor der Hauptversammlung der Bayer AG. Die Organisationen kritisieren den Chemiekonzern für seinen verantwortungslosen Umgang mit der Umwelt durch den Verkauf von Pestiziden, die maßgeblich zum weltweiten Bienensterben beitragen. Anne Isakowitsch, Kampagnenleiterin bei SumOfUs erklärt: “Immer mehr...

  • Dorsten
  • 29.04.16
  • 5
  • 4
Natur + Garten
4 Bilder

Spannender Imkereibesuch im Barkenberger Kindergarten Metastadt

Wo kommt der Honig her und warum stechen Bienen eigentlich? Diese und noch viele weitere Fragen durften die Kinder des Metastadtkindergartens am Freitagvormittag, 22. April, der Imkerin Annika Humme stellen. „Viele Kinder wissen gar nicht so genau, wofür Bienen da sind und das sie als Nutztiere leckeren und gesunden Honig produzieren.“, berichtet Erzieherin Miina Poleh. „Wir möchten den Kindern die Natur näher bringen und haben deshalb eine Projektwoche rund um das Thema Biene gestartet....

  • Dorsten
  • 25.04.16
Natur + Garten
Johann Bertenhoff, Annika Humme, Michael Humme und Peter Liebers. Mit dabei sind die Kinder Pia und Jan Humme.
10 Bilder

Bienensprechstunde am Lembecker Heimathaus

Passend zum Frühlingsanfang bietet Annika Humme vom Lembecker Imkereibedarf ab sofort immer Dienstag eine spezielle Bienensprechstunde auf dem Gelände des Heimatvereins an. Hier können dann eingefleischte Bienenfreunde und solche dies es vielleicht noch werden wollen, alle ihre Fragen rund um dieses fleißige Insekt stellen. In der Zeit von 08.15 Uhr bis 09.30 Uhr kann man wissenswertes über die Arbeit am Bienenstock erfahren und Fragen stellen wie, "Wann ist der Honig reif?", bis hin zu...

  • Dorsten
  • 01.04.15
  • 1
Natur + Garten
Imkerin Annika Humme, die selbst aus Lembeck stammt, besuchte die Kinder und erzählte aus ihrer Erfahrung mit dem täglichen Umgang mit Bienen.

Imkerei Humme zu Besuch im Kindergarten St. Laurentius

Dass die Mädchen und Jungen des Lembecker St. Laurentius Kindergartens raus in die Natur kommen und hier auch jede Menge Tiere beobachten können, ist für sie eigentlich Alltag. Und doch gab es noch für rund 40 ältere Kinder aus zwei Gruppen viel Interessantes über die Lebensweise der Bienen zu lernen, als sie am Mittwochmorgen Besuch von einer Imkerei bekamen. Imkerin Annika Humme, die selbst aus Lembeck stammt, besuchte die Kindertagesstätte und erzählte aus ihrer Erfahrung mit dem...

  • Dorsten
  • 23.05.14
Natur + Garten
Summ, Summ, Summ...
7 Bilder

Summ, Summ, Summ...

Summ, Summ, Summ... kleine Makrogalerie. Aufgenommen mit der Canon PowerShot A480. Entfernung etwa 1 Meter zum Objekt und herangezoomt. Ruhige Hand und keine Windböe vorausgesetzt.

  • Dorsten
  • 06.07.13
  • 9
Überregionales
Bienen im Vorgarten (Juni 2011)
8 Bilder

Bienen im Vorgarten (Juni 2011)

Ich hatte es versprochen, es zu zeigen, die Bienen im Vorgarten. Da steht man am gekippten Küchenfenster im Sommer und hört auf einmal ein Surren. Das Surren wird immer lauter und Bedrohlicher. In der Luft befindet sich auf einmal ein großer schwarzer fliegender Schwarm, den man im ersten Moment nicht eingrenzen kann, was es sein könnte. Dieser Schwarm fliegt die Straße rauf und kommt nach einiger Zeit wieder, um sich genau im Vorgarten an einem Strauch niederzulassen. Wie im...

  • Dorsten
  • 02.02.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.