Bundespolizei

Beiträge zum Thema Bundespolizei

Ratgeber

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Letzte offene Sprechstunde für Sicherheitsberufe 2019

Zoll, Polizei, Bundespolizei und Bundeswehr laden am 5. Dezember zum letzten Mal in diesem Jahr ins Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Wesel ein. Vertreter der Institutionen stellen Ausbildung- und Studienmöglichkeiten sowie Einsatzbereiche und Entwicklungsperspektiven vor. Darüber hinaus beantworten sie individuelle Fragen. Die offenen Sprechstunden finden am Donnerstag, 5. Dezember, zu folgenden Zeiten statt: 09.00 bis 15.00 Uhr: Bundeswehr 10.00 bis 16.00 Uhr:...

  • Wesel
  • 28.11.19
Politik

POK Carsten Bente von der Bundespolizeidirektion Münster berichtet:
Aufbruchserie an Fahrausweisautomaten der DB AG und Westfalenbahn -- Zeugen gesucht! Tatorte in Münster-Reckenfeld-Sprakel-Greven-Emsdetten

Münster-Reckenfeld-Sprakel-Greven-Emsdetten In der Zeit vom 09.11.2019 bis 20.11.2019 wurden durch bislang unbekannte Täter entlang der DB Strecke Münster - Rheine an den Bahnhöfen Münster Zentrum Nord, Reckenfeld, Sprakel, Greven und Emsdetten Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn AG und der Westfalenbahn aufgebrochen. Der Gesamtsachschaden der massiv Beschädigten Fahrausweisautomaten wird derzeit auf ca. 70.000 Euro geschätzt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster führt die...

  • Dortmund
  • 21.11.19
Blaulicht

Leichtsinniges Verhalten löst zwei Großeinsätze von Bundespolizei und Feuerwehr aus

Leichtsinnige und lebensgefährliche Gleisüberschreitungen haben am vergangenen Samstag (16. November) und heute Morgen (18. November) in Essen und Dortmund Großeinsätze von Bundespolizei und Feuerwehr ausgelöst. Über mehrere Stunden suchten Einsatzkräfte nach vermeintlich verunfallten Personen. Die Bundespolizei wurde am vergangenen Samstag darüber informiert, dass gegen 16.35 Uhr ein Zug im Bereich des Bahnhofes Essen-Dellwig eine Person erfasst haben soll, die zuvor die Gleise überqueren...

  • Marl
  • 18.11.19
Politik

Die Bundespolizei Sankt Augustin meldet was so los war in den letzten Tagen...
Vier Tage im Ruhrgebiet - Bundespolizei nimmt 9 Personen fest und zieht mehr als 7.000 Euro Geldstrafen ein

BPOL NRW: Vier Tage im Ruhrgebiet - Bundespolizei nimmt 9 Personen fest und zieht mehr als 7.000 Euro Geldstrafen ein Dortmund - Essen - Gelsenkirchen - Wuppertal - Bremen - Herford (ots) Erfolgreiche Kontrollen der Bundespolizei In nur vier Tagen konnten Einsatzkräfte zahlreiche Personen im Ruhrgebiet festnehmen. Neben mehreren per Haftbefehl gesuchten Personen wurden auch eine Ungehorsamshaft bei einem 47-Jährigen durchgesetzt. Zudem wurden auch Personen festgenommen, die sich...

  • Dortmund
  • 14.11.19
Blaulicht
3 Bilder

Großrazzia der Bundespolizei zur Bekämpfung der gewerbsmäßigen Schleusungskriminalität

Die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Hamburg hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück am heutigen Tag mit 510 Einsatzkräften einen Haftbefehl und 38 Durchsuchungsbeschlüsse in Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz vollstreckt. Die polizeilichen Maßnahmen richteten sich gegen eine Tätergruppierung wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern, der Beihilfe zur mittelbaren Falschbeurkundung...

  • Marl
  • 13.11.19
Ratgeber
2 Bilder

Lebensgefährliche Gleisüberschreitung führte zu Drogen

Das lebensgefährliche Verhalten eines 26-jährigen Dortmunders führte Einsatzkräfte der Bundespolizei Freitagabend (08. November, 18 Uhr) zu einer größeren Menge Marihuana. Der Mann überquerte im Dortmunder Hauptbahnhof mehrere Gleise, um mutmaßlich so seinen Weg abzukürzen. Dabei begab er sich in Lebensgefahr, da zu diesem Zeitpunkt (Rushhour) zahlreiche Züge in den Hauptbahnhof ein und ausfuhren. Bahnmitarbeiter hatten den 26-Jährigen dabei beobachtet und die Bundespolizei informiert....

  • Marl
  • 10.11.19
Blaulicht

15-jähriger Jugendlicher aus Herten gibt sich als Polizeibeamter aus

Ich bin von der Polizei, zeig mir deine Wertgegenstände!" - Jugendlicher gibt sich als Polizeibeamter aus - Bundespolizei nimmt 15-Jährigen in Gewahrsam. Ein 15-Jähriger gab sich am Freitagabend (1. November) am Dortmunder Hauptbahnhof als Polizeibeamter aus.  Zeugen informierten die Bundespolizei. Diese nahm den 15-Jährigen in Gewahrsam. Gegen 22 Uhr hielt sich der 15-jährige Jugendliche aus Herten am Haupteingang des Dortmunder Hauptbahnhofs auf. Wie Zeugen erklärten, soll er dort mehrere...

  • Marl
  • 03.11.19
Blaulicht
Die Durchsuchung erfolgte in den frühen Morgenstunden.
2 Bilder

Schwerer Schlag gegen organisierte Clankriminalität, GSG 9 eingesetzt

Am 24. Oktober 2019 durchsuchten 364 Polizeivollzugsbeamte der Bundespolizei, 27 Beamte des Polizeipräsidiums Trier und 6 Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Trier 29 Objekte in vier Bundesländern. Dabei vollstreckten sie -2- Haftbefehle. Die vorangegangenen Ermittlungen unter Leitung der Staatsanwaltschaft Trier richteten sich hauptsächlich gegen einen libanesischen Familienclan. Ihm werden illegale Schleusungen vorgeworfen, deren Charakteristik der organisierten Clankriminalität zuzuordnen...

  • Marl
  • 24.10.19
Sport
Nicht nur Dortmunder und Schalker Fußfallfans wie hier, auch Essener, Wattenscheider, Oberhausener und Düsseldorfer Fans werden am Samstag zu Spielen unterwegs sein.

Beim Heimspiel am Samstag in Gelsenkirchen muss mit vollen Bahnhöfen und Staus gerechnet werden
Auf das Derby BVB: Schalke bereitet sich die Polizei vor

Die Bundespolizei bereitet sich auf das Revier-Derby vor. Der Bundesliga-Klassiker FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag, 26. Oktober, in Gelsenkirchen kommt zusammen mit der An- und Abreise von Fans folgender Regionalligaspiele: SG Wattenscheid 09 : Rot-Weiß Oberhausen und BVB Dortmund U 23 : FC Schalke 04 U 23, Fortuna Düsseldorf II : Rot-Weiss Essen. Die Bundespolizei will daher am Samstag schon ab dem frühen Morgen an den Hauptbahnhöfen in Gelsenkirchen und Dortmund,...

  • Dortmund-City
  • 22.10.19
Blaulicht
"Wer beobachtete zwischen 20:40 Uhr und 21:10 Uhr Personen, die sich am Gleis des DB Haltepunktes aufhielten?", fragt die Bundespolizei und hofft auf Hinweise unter Tel:0800 6 888 000.

Gefahr für S-Bahn am Haltepunkt Kruckel: Bundespolizei hofft auf Hinweise
Wer hat den Baumstamm auf das Gleis gelegt?

Unbekannte legten Montagabend, 21. Oktober, einen Baumstamm quer über die Gleise des Dortmunder Haltepunktes Kruckel. Gegen 21:11 Uhr sah der Fahrer der S5 den länglichen Gegenstand auf den Gleisen und konnte mit einer Schnellbremsung die S-Bahn gerade noch rechtzeitig stoppen. Von Verdächtigen, die den drei Meter langen und 30 cm dicken Stamm auf die Gleise gelegt haben, fehlte jede Spur. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um Hinweise. Und...

  • Dortmund-City
  • 22.10.19
Blaulicht

Bundespolizei nimmt Betrüger fest
Gutmütiger Helfer ausgenutzt

Lohausen.  Ein 46-jähriger Brite sprach am späten Abend im Düsseldorfer Flughafen einen 47-jährigen Schweden an und erzählte ihm eine mitleiderregende Geschichte in der Absicht, Bargeld für ein Flugticket von dem Reisenden zu erhalten. Da der schwedische Reisende helfen wollte, händigte er dem Mann 50  EURO aus. Kurze Zeit später hatte der Helfer jedoch das Gefühl, dass er Opfer eines Betruges geworden sei und recherchierte hierzu im Internet. Hier bekam er die Bestätigung für seinen Verdacht...

  • Düsseldorf
  • 22.10.19
Blaulicht

Bundespolizei nimmt erneut Graffiti-Sprayer fest
S-Bahn in einer Abstellgruppe mit Farbe besprüht

Am Sonntag, 13. Oktober, konnte die Bundespolizei in Essen erneut zwei Graffiti-Sprayer festnehmen. Zuvor hatten die Bundespolizisten schon am 3. und 11. Oktober mehrere Personen festnehmen können, die Züge mit Farbe besprüht hatten. Mitarbeiter der DB informierten die Bundespolizei am vergangenen Sonntag darüber, dass sie Personen beobachtet hätten, die in einer Abstellgruppe in Essen offensichtlich eine S-Bahn mit Farbe besprüht hätten. Diese zwei Männer seien im Anschluss auch von ihnen...

  • Essen-West
  • 14.10.19
  •  1
Blaulicht

Bahnmitarbeiter stellen Marler Graffiti-Sprayer - Bundespolizei stellt Ecstasy und Amphetamine sicher

Mehrere Personen besprühten gestern Morgen (03. Oktober) einen abgestellten Zug im Bereich eines Betriebsbahnhofs in Essen. Bahnmitarbeiter konnten einen Tatverdächtigen festhalten. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei weitere Tatverdächtige festgestellt werden. Bei einer unbeteiligten Person, welche im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen überprüft wurde, konnten Einsatzkräfte 37 Gramm Amphetamine und über 30 Ecstasy-Tabletten sicherstellen. Zug auf 400 qm mit Lackfarbe besprüht Gegen 0 Uhr...

  • Marl
  • 04.10.19
Blaulicht
Ein Bundespolizist mit dem am Dortmunder Flughafen in Wickede verunfallten Singvogel.

"Flugunfall" am Dortmund Airport in Wickede
Bundespolizist leistet Erste Hilfe...

Nach einem "Flugunfall" am Dortmunder Flughafen leistete ein Bundespolizist Erste Hilfe. Dank seiner sofortigen Hilfe, ist das Opfer wieder wohlauf und konnte schon am Abend erneut "abheben". Bereits am Samstagmorgen (28.9.) war es am Airport in Wickede zu dem "Flugunfall" gekommen. Ein Zeuge, gerade mit einem Flug aus Rumänien in Dortmund, angekommen, hatte beobachtet, wie das "Flugobjekt" mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Eingang des Terminal-Gebäudes geprallt war. Er barg daraufhin...

  • Dortmund-Ost
  • 30.09.19
Politik
Per Videoüberwachung behalten Bundespolizei und Polizei am Hauptbahnhof den Überblick über die Lage.
2 Bilder

Zwischenbilanz
„Maßnahmen greifen“

Vor etwa einem Jahr hat die Stadt rund um den Hauptbahnhof vom Bahnhofsvorplatz bis zum Neustadtplatz die Kräfte gebündelt. Das Ziel: Die Sauberkeit und Sicherheit zu verbessern sowie Beschwerden von Bürgern nachzugehen. „Es ist Zeit für eine Zwischenbilanz. Wo gibt es Verbesserungen? Was sind die nächsten Schritte? Darüber möchte ich mir vor Ort ein Bild machen. Schließlich ist der Hauptbahnhof mit seinen Ein- und Ausgangsbereichen eine Visitenkarte der Stadt“, sagte Gelsenkirchens...

  • Gelsenkirchen
  • 15.09.19
  •  1
Blaulicht

Eurobahn-Lokführer muss vor dem Haltepunkt Scharnhorst eine Schnellbremsung einleiten
Jugendliche laufen quer über die Bahngleise, um noch den Zug zu erwischen

Ein Zug der Eurobahn musste am gestrigen Mittwochabend (21.8.) eine Schnellbremsung einleiten, weil drei Jugendliche aus Hagen am Haltepunkt Scharnhorst ihren Weg über die Gleise abkürzen wollten. Die Bundespolizei ermittelt. Zwei 17-Jährige und ein 16-Jähriger liefen kurz vor der einfahrenden Bahn quer über die Schienen, weil sie den Zug unbedingt noch erreichen wollten. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Lokführer abrupt bremsen. Noch vor dem Bahnsteig kam die Eurobahn zum...

  • Dortmund-Nord
  • 22.08.19
Blaulicht

nochmal gutgegangen... Die Bundespolizei Dortmund berichtet...
Zug muss bremsen, weil Jugendliche ihren Weg abkürzen wollten, Bundespolizei ermittelt

Drei Jugendliche überquerten in den gestrigen Abendstunden (21. August) kurz vor einem einfahrenden Zug am Haltepunkt in Dortmund-Scharnhorst die Gleise. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Lokführer eine Schnellbremsung einleiten. Der Lokführer einer Eurobahn musste am gestrigen Abend eine Schnellbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit drei Jugendlichen zu verhindern. Der Zug befand sich kurz vor dem Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst, als drei Jungen aus Hagen im Alter...

  • Bochum
  • 22.08.19
Politik
Belgischer Hubschrauber bei Grenzkontroll-Aktion. Foto:Bundespolizei Aachen Christof Irrgang.
6 Bilder

Christof Irrgang von der Aachener Bundespolizei berichtet:
Großkontrolle an Aachener Grenze - Schwerpunkteinsatz von belgischen und deutschen Sicherheitskräften

Mit einem Großaufgebot der Föderalen belgischen Polizei sowie der Bundespolizei waren am Dienstag im Grenzgebiet an der BAB 44 weit mehr als 100 Beamte im Einsatz. Zwischen 14:00 und 21:40 Uhr wurden mehr als 130 Fahrzeuge und über 450 Personen am alten Grenzübergang Lichtenbusch kontrolliert. Neben 2 Haftbefehlen und mehreren Aufenthaltsermittlungen wurden auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie das Fahren unter Drogeneinfluss angezeigt. Verkehrsunsicheren Fahrzeugen...

  • 21.08.19
LK-Gemeinschaft

Foto_Bundespolizei_sichergestellte_Drogen

schöne Beute beim Fahndungserfolg von Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee
Niederländer mit Drogen auf der BAB A 3 festgenommen...

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin BPOL NRW meldete den Fahndungserfolg des grenzüberschreitenden Polizeiteams; Niederländer mit 3640 Gramm Marihuana und 6880 Gramm Haschisch im Wert von 95.500 Euro auf der A 3 bei Rees festgenommen. Bereits am Dienstagnachmittag, 23. Juli 2019 um 17:35 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee) auf der BAB A 3 bei Rees am Rastplatz Millingen einen 38-Jährigen Niederländer in einem...

  • Rees
  • 12.08.19
Blaulicht
Das sind die sichergestellten Drogen.

Festnahme eines Niederländers bei Rees
Marihuana und Haschisch im Auto

Da hatten die Beamten der Bundespolizei ja wieder einmal das richtige Näschen. Bereits am Dienstagnachmittag, 23. Juli 2019 um 17:35 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee) auf der BAB A 3 bei Rees am Rastplatz Millingen einen 38-Jährigen Niederländer in einem Renault Twingo mit niederländischer Zulassung. Der sichtlich nervöse Mann übergab den Beamten mit zittrigen Händen seinen niederländischen Führerschein und gab...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.08.19
Blaulicht

Bundespolizist begleitet Gänsefamilie über Straßen und Gleisanlagen und wird dabei tätlich angegriffen

Trotz des wohlverdienten Sommerurlaubs, versetzte sich ein 56-jähriger Bundespolizist am (25. Juli) in Gelsenkirchen in den Dienst und belgeitet eine Gänsefamilie (Mutter, Vater + 9 Kinder) auf ihrem Weg zum Teich. Dabei kam es auch zu einem tätlichen Angriff auf den Bundespolizisten. Gegen 09:00 Uhr beobachtete der Bundespolizist, der für die Bundespolizeiinspektion Dortmund als Szenekundiger Beamter (SKB) arbeitet, wie sich die Entenfamilie auf der Overwegstraße in Gelsenkirchen...

  • Marl
  • 26.07.19
  •  1
Blaulicht

Bundespolizei warnt vor Gefahren an Bahngleisen
Jugendliche haben sich in Lebensgefahr gebracht

Gleich mehrere Jugendliche haben sich am Wochenende (19. bis 21. Juli) in Lebensgefahr gebracht. Auch in Dortmund mussten Bundespolizisten zu einem Einsatz ausrücken. Auch in Herne und Essen informierten Zeugen die Einsatzkräfte über Personen in den Bahngleisen. Sechs  Jungen und Mädchen aus Duisburg, Essen und Herne im Alter von  14,15,16 und 19 Jahren, haben die Polizisten dabei in den Ruhrgebietsstädten angetroffen und eindringlich über ihr lebensgefährliches Verhalten aufgeklärt....

  • Dortmund-City
  • 22.07.19
Ratgeber
Der Aufenthalt auf Gleisen endet nicht selten tödlich. Deshalb warnen Deutsche Bahn und Bundespolizei zu Ferienbeginn vor allem Kinder und Jugendliche dringend davor, Bahnanlagen zu betreten.
2 Bilder

Deutsche Bahn und Bundespolizei appellieren an Kinder und Jugendliche
Bahnanlagen sind kein Platz für Abenteuer

Jeder Unfall ist einer zu viel: Selfies im Gleis und Klettern auf abgestellte Züge sind nicht cool, sondern lebensgefährlich. DB und Bundespolizei engagieren sich seit vielen Jahren, um Unfälle zu vermeiden. Endlich – in Nordrhein-Westfalen haben die Sommerferien begonnen! Zeit, sich zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen und Abenteuer zu erleben. „Gerade unsere Anlagen, Gleise und Züge üben auf junge Menschen oft eine große Faszination aus und wecken die Neugierde. Es ist uns daher...

  • Dortmund
  • 15.07.19
Ratgeber
Ein Griff in den Rucksack ist schnell passiert. Gerade im Urlaub sind Diebstähle besonders ärgerlich. Die Bundespolizei gibt Tipps, damit die Wertsachen sicher sind.

Wie schützt man sich vor Taschendieben?
Trickdiebe in der Urlaubszeit

Kurz vor den Sommerferien, die letzten Vorbereitungen sind gemacht und nun geht es endlich in den lang ersehnten Urlaub. Nicht immer beginnt oder endet der Urlaub sorgenfrei. Viele Urlauber geraten in die Fänge eines Trickdiebes und werden anhand von miesen Tricks und ihrer Unachtsamkeit um ihr mitgeführtes Hab und Gut gebracht. Taschendiebe machen keinen Urlaub. Sie nutzen besonders die Orientierungslosigkeit, die Unachtsamkeit und Gutmütigkeit der Reisenden aus. Gerade das Gedränge in...

  • Duisburg
  • 08.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.