Corona 2020

Beiträge zum Thema Corona 2020

Wirtschaft
Kreis Wesels Landrat Dr. Ansgar Müller (2.v.r.) freut sich über die Unterstützung der Wirtschaft; kürzlich bat er Unternehmen im Kreis Wesel auf Grund der Corona-Pandemie öffentlich um Materialspenden. Nun bedankte er sich u.a. beim Team der Moers Frischeprodukte (v.l.n.r.): Werkleiter Uwe Bucken, Abteilungsleiter Technik Florian Reulen und die Geschäftsführer Karl Klein und André Feist.
2 Bilder

Dank für Materialspenden: Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Schutzkleidung, Pulsoximeter
Kreis Wesels Landrat Dr. Ansgar Müller dankt Unternehmen für Spenden

Kreis Wesels Landrat Dr. Ansgar Müller freut sich über die Unterstützung der Wirtschaft. Am 26. März hatte der Landrat Unternehmen im Kreis Wesel auf Grund der Corona-Pandemie öffentlich um Materialspenden gebeten. Auf dem freien Markt, so Dr. Müller in seinem Aufruf, sei kaum noch etwas beschaffbar. Bis zum 7. April sind die Firmen BYK-Chemie, Evonik, Moers Frischeprodukte, Sanitär- und Heizungstechnik Michael Meulenaers, Praxis Profis und Underberg dem Aufruf des Landrats gefolgt und haben...

  • Wesel
  • 10.04.20
Wirtschaft
Die aus der Tauchmaske entwickelte Atemschutzmaske.
2 Bilder

Von der Tauchmaske zur Atemschutzmaske: Partner in der Industrie gesucht!
Hochschule Rhein-Waal stellt Prototyp vor: Praktische Alternative zur klassischen Schutzmaske

Im gemeinschaftlichen Kampf gegen den Coronavirus zeigt sich die Hochschule Rhein-Waal erneut erfinderisch. Aus einer Tauchmaske entwickelte sie gemeinsam mit der Polyoptics GmbH in Kleve eine Atemschutzmaske. Ein Eilantrag auf Zulassung als medizinisches Gerät beim zuständigen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte ist bereits gestellt. Prototyp Die Mangelsituation von Atemschutzmasken zu beheben, dieser Situation hat sich...

  • Wesel
  • 09.04.20
Wirtschaft
Pflanzen und Ernten auf den Feldern mit „Hygiene-Extras“: „Fließendes Wasser zum regelmäßigen Händewaschen ist Pflicht – und das übliche Mobil-WC ohne Wasseranschluss damit tabu“, fordert die Agrar-Gewerkschaft IG BAU.

Für Saisonkräfte: „Abstand und Händewaschen – Mobil-WC ist tabu“
Ernte: „100 Prozent made by Kreis Wesel“ – mit Extra-Hygiene

Was auf den heimischen Feldern wächst, ist gefragte Ware im Kreis Wesel: „Regionale Produkte stehen ohnehin hoch im Kurs. Dazu kommt noch, dass während der Corona-Pandemie frisches Obst und Gemüse sowieso gut gehen – als Alternative zu den auf Vorrat gekauften Raviolidosen und Tütensuppen. Und natürlich als Rohstoff für die Lebensmittelindustrie“, sagt Karina Pfau von der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IGBAU) Duisburg-Niederrhein. Allerdings hätten viele Landwirte in der Region ein Problem, das sich...

  • Wesel
  • 09.04.20
Politik
Der Kreis Wesel verzichtet für den Monat April 2020 auf die Elternbeiträge für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Offenen Ganztag, bzw. für den Mahlzeitendienst an den kreiseigenen Förderschulen.

Kreiseigene Förderschulen: Eltern zahlen im April keine Elternbeiträge

Der Kreis Wesel verzichtet für den Monat April 2020 auf die Elternbeiträge für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Offenen Ganztag, bzw. für den Mahlzeitendienst an den kreiseigenen Förderschulen. Dies sind die Bönninghardt Schule in Alpen, die Schule am Ring in Wesel, die Waldschule in Hünxe, die Hilda-Heinemann-Schule in Moers, die Erich-Kästner-Schule mit Teilstandorten in Wesel und Moers und die Janusz-Korczak-Schule in Voerde und die Schule am Niederrhein in...

  • Wesel
  • 09.04.20
Ratgeber
Die Schulen sind geschlossen und Schüler und Eltern lernen mit Aufgaben-Paketen Zuhause. Der Verein MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein e.V. rät, in dieser Situation gemeinsame Leserituale zu schaffen, um die Familienzeit positiv zu gestalten.

Corona-Krise: Familien sollten gemeinsame Zeit sinnvoll gestalten
"Leselernhelfer Niederrhein" gibt Familien Tipps: Lesen als Chance in der Krisenzeit

Die Schulen sind geschlossen und Schüler und Eltern lernen mit Aufgaben-Paketen Zuhause.  Der Verein "Mentor - Die Leselernhelfer Niederrhein e.V." engagiert sich in der Leseförderung in den Grundschulen am Niederrhein. Im Lesegebiet des Weseler / Xantener engagieren sich 64 Mentoren und fördern 113 Kinder. Diese Kinder sind nun durch die Corona-Krise und der daraus folgenden Schulschließung ganz massiv von der Förderung abgeschnitten. Und wann die Förderung der Schüler weitergehen kann,...

  • Wesel
  • 09.04.20
Ratgeber
Carola Schroer, Beraterin im GrenzInfoPunkt, beantwortet jetzt vom Homeoffice aus die vielen Fragen zur Corona.
2 Bilder

Euregio Rhein-Waal bietet Webseite und telefonische Beratungen an - auch aus dem Homeoffice
Antworten auf viele Fragen von Grenzpendlern zu Folgen von Corona-Maßnahmen

Die GrenziInfoPunkte der Euregios in der deutsch-niederländischen Grenzregion erhalten viele Fragen von Grenzpendlern und Unternehmern zu den Folgen der Corona-Maßnahmen. In welchem Land beantrage ich Leistungen im Falle von Arbeitszeitverkürzung oder Arbeitslosigkeit?Bleibe ich in dem Land, in dem ich arbeite, aber nicht wohne, sozialversichert? Was sind die steuerlichen Folgen? Welche Regelungen gibt es für Selbstständige? Und brauche ich eine Erklärung meines Arbeitgebers, um als Pendler...

  • Wesel
  • 08.04.20
Wirtschaft
Damit das Sommersemester 2020 in Zeiten der Corona-Krise kein verlorenes Semester wird: An der Hochschule Rhein-Waal (auf dem Foto der Campus am Spoykanal) laufen die Vorbereitungen für einen reibungslosen Lehr- und Forschungsbetrieb auf Hochtouren.

Kein verlorenes Semester wegen Corona: Vorbereitungen für reibungslosen Lehr- und Forschungsbetrieb laufen!
„Digitales“ Sommersemester 2020 an der Hochschule Rhein-Waal findet statt

Die Bundesländer haben sich zur Ausgestaltung des Sommersemesters 2020 auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Für einen reibungslosen Lehr- und Forschungsbetrieb an den Hochschulen sollen die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden. In diesem Kontext wird die Hochschule Rhein-Waal verschiedenste Lehr- und Prüfungsangebote ermöglichen. Das Sommersemester 2020 wird ein ungewöhnliches. Damit es aber kein verlorenes...

  • Wesel
  • 08.04.20
Ratgeber
Um das Infektionsrisiko in der Corona-Zeit für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen zu minimieren und die Berater der Pflegedienste in der pflegerischen Versorgung einsetzen zu können, sind diese Beratungen ab sofort und bis zum 30. September 2020 ausgesetzt. Die neue Regelung hat keine Folgen für die Auszahlung des Pflegegeldes.

Corona: Neue Regeln für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen - bis 30. September 2020
Kreis Wesel: Häusliche Beratungsbesuche für Pflegegeldempfänger zeitweise ausgesetzt

Die Empfänger von Pflegegeld mit den Pflegegraden 2, 3, 4 oder 5 sind gesetzlich verpflichtet, sich zu Hause beraten zu lassen. Meist führt ein zugelassener Pflegedienst die Beratungen durch. Um das Infektionsrisiko für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen zu minimieren und die Berater der Pflegedienste in der pflegerischen Versorgung einsetzen zu können, sind diese Beratungen ab sofort und bis zum 30. September 2020 ausgesetzt. Pflegebedürftige müssen sich dennoch keine Sorgen machen:...

  • Wesel
  • 08.04.20
Wirtschaft
Der INTERREG-Lenkungsausschuss für die Euregio Rhein-Waal hat in diesem Frühjahr zwei neue Projekte genehmigt. Mit diesen Projekten werden insgesamt rund 800.000 Euro in der Euregio Rhein-Waal investiert.

Corona-Krise und die Notwendigkeit des Gesundheitsnetzwerkes für die deutsch-niederländlische Grenzregion
INTERREG-Lenkungsausschuss genehmigt neue Projekte

Der INTERREG-Lenkungsausschuss für die Euregio Rhein-Waal hat in diesem Frühjahr zwei neue Projekte genehmigt. Mit diesen Projekten werden insgesamt rund 800.000 Euro in der Euregio Rhein-Waal investiert. Durch die Coronamaßnahmen in Deutschland und den Niederlanden konnte der Lenkungsausschuss nicht zusammentreten, jedoch wurde in einem schriftlichen Umlaufverfahren über die Projekte entschieden. Die zwei Projekte, die genehmigt wurden, zeigen gerade in dieser Situation ihren Mehrwert...

  • Wesel
  • 08.04.20
Vereine + Ehrenamt
Die Volksbank Rhein-Lippe eG bietet das Crowdfunding als eine Lösung für Vereine und Institutionen an, die durch die Corona-Krise ihre geplanten Projekte nun finanziell nicht stemmen können.

Pro Spende ab 10 Euro gibt die Bank weitere 10 Euro dazu (einmalig pro Spender & Projekt)
Volksbank Rhein-Lippe unterstützt Vereine mit Crowdfunding in der Corona-Krise

Die Volksbank Rhein-Lippe eG bietet das Crowdfunding als eine Lösung für Vereine und Institutionen an, die durch die Corona-Krise ihre geplanten Projekte nun finanziell nicht stemmen können. "Gerade jetzt", so Vorstandsmitglied Claus Overlöper, "ist es wichtig, den Vereinen und Institutionen zu helfen, die sonst auch immer für die Gesellschaft da sind." Bedeutung von "Crowdfunding" Crowdfunding kommt aus dem Englischen und bedeutet "Schwarmfinanzierung". Das heißt, viele Bürger spenden...

  • Wesel
  • 08.04.20
Ratgeber
„Der Wald erfreut sich derzeit großer Beliebtheit als Abwechslung zum Home-Office.“ Das Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zu Rücksichtnahme auf.

Der Waldbesuch in Zeiten von Corona
Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zu Rücksichtnahme auf

Gerade während der derzeitigen Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie bietet sich der Wald an, um bei frischer Luft durchzuatmen, ohne anderen Menschen zu nahe zu kommen. Warme Temperaturen und Trockenheit führen jedoch dazu, dass Waldbesuchende leicht einen Waldbrand auslösen können. Außerdem gibt es auch im Wald einige Verhaltensregeln, die unbedingt beachtet werden müssen.", heißt es in einem Aufruf des Regionalforstamtes Niederrhein, der Waldbesuchende zu...

  • Wesel
  • 07.04.20
Ratgeber
Eva Chiwaeze, die Leiterin der Hospiz-Initiative Wesel, und ihr Team möchten "in dieser Zeit mit unserem Wissen und Erfahrungsschatz Hilfe anbieten". Die "hauptamtlichen und viele der ehrenamtlich Mitarbeitenden sowie die verbundenen TrauerbegleiterInnen nehmen sich Zeit für telefonische Gespräche mit Menschen, die jetzt in Trauer und isoliert sind oder schwerkranke Angehörige pflegen sowie möglicherweise sterbende Zugehörige nicht begleiten können.", so Eva Chiwaeze.
2 Bilder

Telefon für Trauernde und Angehörige schwerkranker und sterbender Menschen
Hospiz–Initiative Wesel vermittelt geeignete Gesprächspartner

"Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie wir als Hospizdienst in Wesel in dieser Zeit mit unserem Wissen und Erfahrungsschatz Hilfe anbieten können. Unsere hauptamtlichen und viele der ehrenamtlich Mitarbeitenden sowie die verbundenen TrauerbegleiterInnen nehmen sich Zeit für telefonische Gespräche mit Menschen, die jetzt in Trauer und isoliert sind oder schwerkranke Angehörige pflegen sowie möglicherweise sterbende Zugehörige nicht begleiten können.", schreibt Eva Chiwaeze, die...

  • Wesel
  • 07.04.20
Ratgeber
Corona-Helfergruppen sind über die Ehrenamts-Versicherungen des Landes Nordrhein-Westfalen abgesichert. Auch im Kreis Wesel hatten sich in den vergangenen Tagen und Wochen viele Helfergruppen gebildet, die nicht als Vereine eingetragen sind.
3 Bilder

"Eine Reihe von Schäden sind aber auch ausgeschlossen", informiert die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik.
Corona-Helfergruppen sind über Ehrenamts-Versicherungen des Landes NRW abgesichert

Im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit kann es genauso unverhofft zu Schäden kommen, wie in allen anderen Alltagssituationen. Engagierte können sich bei Unfällen verletzen, anderen Personen oder auch fremdem Eigentum Schaden zufügen. "Diese Corona-Helfergruppen sind über die Ehrenamts-Versicherungen des Landes Nordrhein-Westfalen abgesichert“, erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik. Auch im Kreis Wesel hatten sich in den vergangenen Tagen und Wochen ...

  • Wesel
  • 06.04.20
Politik
Das Jugendamt des Kreises Wesel verzichtet im April auf Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege. Dies gilt für die Jugendamtskommunen Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Sonsbeck und Xanten. (Symbolfoto)

"Bereits bezahlte Elternbeiträge werden umgehend erstattet. Eine Unterbrechung des Dauerauftrags ist nicht notwendig"
Kreis Wesel erhebt im April keine Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung

Das Jugendamt des Kreises Wesel verzichtet im April auf Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege. Dies gilt für die Jugendamtskommunen Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Sonsbeck und Xanten. Die NRW Landesregierung hatte für den Zeitraum vom 16. März bis zum 19. April 2020 ein Betretungsverbot für Kinder und Eltern in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und in Kindertagespflegestellen ausgesprochen. Eltern sollen entlastet...

  • Wesel
  • 06.04.20
Ratgeber

Im Notfall führt Fachberaterin auf Wunsch auch Hausbesuch durch
Gerontopsychiatrisches Angebot in Wesel - in Coronazeiten

Die regelmäßig im Evangelischen Krankenhaus Wesel angebotenen Laienpflegeschule sowie auch die Gerontopsychiatrische Sprechstunde finden auf Grund der aktuellen Corona-Krise derzeit nicht statt. Jedoch steht die gerontopsychiatrische Fachberaterin Kirsten Bovenkerk Betroffenen, Angehörigen und allen Interessierten telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung und zwar: Montag, Dienstag und Donnerstag in Dinslaken: zwischen 9 und 15 Uhr unter Telefon 02064/ 441 220 Mittwoch und Freitag: ...

  • Wesel
  • 06.04.20
Vereine + Ehrenamt
Das Team um Michaela Holl (r) freut sich über die Stoffmasken, die die örtliche KAB Friedrichsfeld für sie genäht hat.

Mangel an solchen „Behelfsmasken“ in Einrichtungen vor Ort "höher als gedacht"
KAB Friedrichsfeld näht Mund-Nasen-Masken

Viele Menschen sitzen derzeit zuhause und wollen helfen. So auch Roswitha Risthaus, Mitglied der KAB Friedrichsfeld. Inzwischen nähen drei Frauen der KAB-Ortgruppe vom Niederrhein sogenannte „Stoffmasken“ für die Firma Gesundheitszentrum Hollin Friedrichsfeld. Viele Menschen sitzen derzeit zuhause und wollen helfen.So auch Roswitha Risthaus, Mitglied derKAB Friedrichsfeld. Inzwischen nähen drei Frauen der KAB-Ortgruppe v m Niederrheinsogenannte „Stoffmasken“für die Firma Gesundheitszentrum...

  • Wesel
  • 06.04.20
Sport
Corona-Krise: Der Kreissportbund Wesel e.V. möchte alle Kinder wieder in Bewegung bringen und hat ein digitales Sportangebot vorbereitet unter dem Motto „Sport daheim – sei dabei!“; in den Osterferien täglich montags bis freitags um 10 Uhr auf den YouTube-Kanal des Kreissportbundes Wesel. Auf dem Foto:  Alexandra Bruns (links) und Lisa Goitowski.
3 Bilder

In den Osterferien täglich Montag bis Freitag um 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Kreissportbundes Wesel
Kreissportbund Wesel lädt Kinder zum digitalen Sportangebot ein

Der natürliche Bewegungsdrang aller Kinder wird zurzeit erheblich eingeschränkt. Doch wir alle wissen: Bewegung, Spiel und Sport sind wichtig und ein unverzichtbarer Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Alexandra Bruns, Mitarbeiterin beim Kreissportbund Wesel e.V., hat sich zur Aufgabe gemacht Bewegung und Sport für Kinder und Jugendliche in ausreichenden Umfang zu ermöglichen und ihre Lebenswelt aktiv zu gestalten. Dass dies keine einfache Aufgabe ist, zeigt sich insbesondere...

  • Wesel
  • 06.04.20
Ratgeber
Wegen der aktuellen Corona-Krise bietet die Beraterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Martina Peipe-Termath (Ansprechpartnerin in Wesel) den Versicherten ab sofort eine Antragsaufnahme ihrer Versichertenrente per Telefon an.

Corona-Krise: Deutsche Rentenversicherung Bund ist ab sofort telefonisch erreichbar
Rentenberaterinnen in Wesel bieten Versicherten eine Antragsaufnahme per Telefon an

Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus findet die Beratung durch die Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund ab sofort telefonisch statt. Eine persönliche Beratung vor Ort solle auf Grund der aktuellen Situation vermieden werden. Den Versicherten bietet Martina Peipe-Termath, Ansprechpartnerin in Wesel, eine Antragsaufnahme ihrer Versichertenrente per Telefon an. Mit diesem Schritt werde die Gesundheit der Rentnerinnen und Rentnern, der Versicherten und der Ehrenamtlichen...

  • Wesel
  • 06.04.20
Vereine + Ehrenamt
Die Schützengemeinschaft Bislich sagt das vom 30. April bis 4. Mai geplante Schützenfest ab.
2 Bilder

Nachfeier wird es nicht geben / Schützen hoffen aber noch auf das Ende Juli geplante Sommerfest
Bislicher Schützenfest fällt in diesem Jahr aus

Das auf Grund des Coronavirus erlassene Veranstaltungsverbot gilt zunächst bis zum 19. April. Deshalb hatte die Schützengemeinschaft Bislich bereits alle für diesen Zeitraum anstehenden Veranstaltungen wie Schießwettbewerbe und Versammlungen abgesagt. Nun folgt die Absage des für das vom 30. April bis 4. Mai geplante Schützenfest. "Seit mehreren Wochen stand der Vorstand der Bislicher Schützen in engem Kontakt mit der Ordnungsbehörde der Stadt Wesel, der Bürgemeisterin Ulrike Westkamp und...

  • Wesel
  • 06.04.20
Ratgeber
Die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe hat nun eine Internet-Plattform geschaffen, die diese örtlichen Angebote zusammenfasst und die Kontaktmöglichkeiten zu den Initiativen in Wesel, Dinslaken, Hamminkeln, Voerde, Schermbeck und Hünxe auflistet.

Interessierte ohne Internet-Zugang bitte im Kunden-Center melden
Nispa-Plattform für Corona Hilfsdienste in der Region

"Es gibt immer mehr ehrenamtliche Initiativen, die sich um Menschen kümmern, die Hilfe benötigen, da sie ihre Wohnung/ihr Haus derzeit nicht verlassen können oder sollen. Klassiker sind hier das Erledigen von Einkäufen, kleine Botengänge oder auch das Ausführen des Hundes.", heißt es in der Presseinfo der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe. Die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe hat nun eine Internet-Plattform geschaffen, die diese örtlichen Angebote zusammenfasst und die...

  • Wesel
  • 06.04.20
Ratgeber
Haus & Grund Wesel appelliert an die Politik und fordert Hilfsfonds „Wohnen“ für NRW.

Vermieter fordern Hilfsfonds „Wohnen“ für NRW
Haus & Grund Wesel appelliert an die Politik

Seit dem 1. April gilt das Mietenmoratorium wegen des Coronavirus. Viele Mieter haben ihren Vermietern bereits angekündigt, die Miete zunächst nicht mehr zahlen zu können. Die Fragen der Vermieter dazu machen schon jetzt 50 Prozent des Beratungsaufkommens bei Haus & Grund Wesel aus. Der Verein fordert einen Hilfsfonds. „Durch die Corona-Pandemie drohen Mieter und Vermieter gleichermaßenin Zahlungsschwierigkeiten zu geraten. Deswegen appellieren wir an die Politik, einen Sicherungsfonds...

  • Wesel
  • 06.04.20
Kultur
Die Planungen für das Weseler Oktoberfest 2020 laufen zwar, aber die Veranstalter weisen darauf hin, dass der Ausgang zum jetzigen Zeitpunkt - auf Grund der aktuellen Corona-Krise - noch ungewiss ist. Aktuelle Infos folgen.

Sobald das diesjährige Oktoberfest tatsächlich stattfindet, werden die Veranstalter informieren
Weseler Oktoberfest 2020 - Planungen laufen, aber Ausgang ungewiss wegen Corona

Die Veranstalter des Weseler Oktoberfestes hatten ursprünglich die Absicht, die Freunde des Weseler Oktoberfestes Anfang April 2020 zu informieren, "dass wir jetzt mit der Werbung beginnen und ab sofort über unsere Internetseite wieder Karten für das Oktoberfest 2020 bestellt werden können." Doch: "Auf Grund der aktuellen Entwicklung in Deutschland und auch im Kreis Wesel über den Verlauf der Ausbreitung des Corona Virus haben wir davon Abstand genommen.", so die Veranstalter. Die...

  • Wesel
  • 05.04.20
Kultur
Die Glocken der Weseler Kirchen werden zusätzlich auch um 12 Uhr für fünf Minuten läuten. Diese neue Läute-Zeit soll zur Andacht für zu Hause einladen. Auf dem Foto: Glocken des Willibrordi Dom Wesel.
2 Bilder

Sonntags um 12 Uhr: Glocken der Weseler Kirchen läuten und laden zur Andacht für zu Hause ein
Online-Gottesdienste zu Ostern in Wesel während der Corona-Pandemie

Für jeden Sonntag wird in der Kirchengemeinde Wesel seit dem 22. März, auf Grund der aktuellen Corona-Krise, ein Kurz-Gottesdienst in einer der vier Kirchen (Willibrordi Dom, Gnadenkirche, Lauerhaaskirche, Friedenskirche) aufgenommen und dann für den jeweiligen Sonntag online gestellt. "Das gilt auch für die Kar- und Osterwoche. Auch andere Kirchengemeinden im Kirchenkreis Wesel stellen jetzt Kurz-Gottesdienste ins Internet. Die genauen Angaben dazu finden sich auf den Homepages der...

  • Wesel
  • 04.04.20
Ratgeber
Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtspflege im Kreis Wesel sieht Branche in Gefahr.

„Die Rettungsschirme reichen nicht“
Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtspflege im Kreis Wesel sieht Branche in Gefahr

"Die Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtspflege im Kreis Wesel sieht die Branche in Gefahr: „Die Rettungsschirme reichen nicht“.", schreibt  Dr. Bernd Riekemann, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände im Kreis Wesel sowie Vorstand Fachpolitik der Arbeiterwohlfahrt Kreis Wesel e.V.. Die ersten Details aus den Corona-Rettungsschirmen von Bund und Land sind mittlerweile bekannt – und nachdem es zunächst nicht danach aussah, werden nun auch die Anbieter der Freien Wohlfahrt...

  • Wesel
  • 03.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.