Corona-Schutzmaßnahmen

Beiträge zum Thema Corona-Schutzmaßnahmen

Wirtschaft

Wirtschaftsförderung hilft dabei, wieder Besucher nach Dortmund zu locken
Neue Stärke: Veranstaltungen werden gefördert

Die Wirtschaftsförderung fördert und unterstützt aus dem Wirtschaftsprogramm „Neue Stärke“ Veranstaltungen, die Besucher nach Dortmund locken oder die überregionale Aufmerksamkeit erzeugen. Von Besuchern profitieren viele Wirtschaftsbereiche wie die Hotellerie, die Gastronomie und der Einzelhandel. Um das Angebot an Veranstaltungen auch in der Zeit während und nach der Corona-Pandemie zu stärken, unterstützt die Wirtschaftsförderung geeignete Veranstaltungsformate mit einem finanziellen...

  • Dortmund-City
  • 13.06.21
Kultur
"I was here" auf der UZWEI im Dortmunder U.

Dortmunder Museen öffnen wieder
Saurier, Streetart und Spitzenstücke

Die städtischen Museen und Ausstellungsräume sind  wieder für Besucher geöffnet. Wer das U, Naturmuseum, MKK und weitere besuchen will, benötigt ein Zeit-Ticket, das online unter dortmunder-museen.de oder telefonisch buchbar ist. Der Eintritt zu den meisten Ausstellungen ist frei. Das Museum Ostwall öffnet erst Mitte Juni mit der neuen Ausstellung „Timm Ulrichs – Willkommen im Museum Ostwall“. Geschlossen bleiben das Kindermuseum Adlerturm und die Galerie Torhaus Rombergpark. Der HMKV zeigt...

  • Dortmund-City
  • 12.06.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Hier ein Bild von der mobilen Impfaktion in der Westhoffstraße. Im Impfzentrum konnten bis Montag, 7. Juni, insgesamt 67.409 Dortmunder vollständig geimpft werden.

17.058 Dortmunder wurden mobil komplett gegen das Corona-Virus geimpft
Inzidenz unter 50 macht Hoffnung auf Lockerungen

 Vor einer Woche sank die 7-Tages-Inzidenz, der Wert, der vieles in der Pandemie bestimmt, erstmals seit 120 Tagen wieder unter die 50er Marke. Am Montag wurden nur 7 positive Corona-Testergebnisse vom Gesundheitsamt gemeldet. Erstmals lag die Inzidenz mit 27,9 unter der 35er Marke. Und auch die Zahl der Dortmunder, die in Quarantäne ausharren, sank unter 1.000. In Dortmund werden 33 Corona-Patienten stationär behandelt, 12 intensivmedizinisch, davon werden11 beatmet. Die Stadt betrauert zwei...

  • Dortmund-City
  • 10.06.21
Kultur
Nicht wie gewohnt, sondern im Schachbrettmuster mit viel Abstand bietet das Konzerthaus jetzt Musikfreunden für die ersten Konzerte im Saal wieder Plätze im Vorverkauf an.
2 Bilder

Erste Konzerte werden im großen Saal an der Dortmunder Brückstraße, im Westfalenpark und auf der Opernterasse zu erleben sein
Live-Konzerte starten

Angesichts der sinkenden Inzidenz öffnet das Konzerthaus seine Türen am 16. Juni und veranstaltet vor der Sommerpause noch Live-Konzerte der Saison 2020/21. Weiterhin hat die Sicherheit des Publikums, der Künstler sowie der Mitarbeiter Priorität. Das Hygienekonzept ist eng mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Alle Besucher müssen beim Einlass einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen, eine medizinische Maske tragen und vorab ein Kontaktformular ausfüllen. Die Plätze werden im Schachbrettmuster...

  • Dortmund-City
  • 10.06.21
Kultur
Sopran Jeannette Wernecke übernimmt die Rolle der Frau Hansmeier und Jörg Schade den Ludwig van Beethoven. Ein Terrassenkonzert der Dortmunder Philharmoniker für Familien mit Kindern ab sechs Jahren.

Dortmunder Philharmoniker veranstalten Terassenkonzerte für Familien
Beethoven zieht wieder um

Am Samstag, 12. Juni 2021, findet um 11 Uhr das Familienkonzert "Beethoven zieht wieder um" von Jörg Schade und Franz-Georg Stähling auf der Terrasse des Opernhauses statt. Mit Musik von Ludwig van Beethoven, arrangiert von Andreas N. Tarkmann, erklingt das Holzbläsertrio der Dortmunder Philharmoniker. Ludwig van Beethoven ist beinahe 70 Mal umgezogen. Organisiert hat die Umzüge allerdings nicht er alleine, sondern seine Haushälterin Frau Hansmeier. Welches Chaos dabei entsteht und wie sie aus...

  • Dortmund-City
  • 10.06.21
Ratgeber
Im Gegensatz zu den Antigen-Schnelltest sind die PCR-Lollitests auch für jüngere Kinder geeignet und darüber hinaus aussagekräftiger.

Modellvorhaben in Dortmund
Lollitests in Kitas

Ein Modellvorhaben zur Durchführung von Lolli-Tests in Kitas startet am 7. Juni für 12 Wochen- wenn genügend Tests verfügbar sind. „Wir möchten analog zu den Pool-Testungen in den Grund- und Förderschulen in einem Modellvorhaben Lolli-Tests baldmöglichst auch in Kitas einsetzen. Dabei geht es uns darum, frühestmöglich Infektionen zu erkennen und so die Infektionsketten gar nicht erst entstehen zu lassen. Die kinderleichten Lolli-Tests könnten eine Brücke darstellen, bis das Jugendministerium...

  • Dortmund-City
  • 03.06.21
Kultur
Mit 17x1-Videos, hier überrascht Nika Miskovic ihr Publikum mit vielen Fakten (statt Fakes) aus ihren Leben, startet das Theater sein Terrassen-Programm.
2 Bilder

Alle Sparten sind in Dortmund am Start
Theater auf Terrasse

Alle fünf Sparten des Schauspiel Dortmund sind ab Juni mit den unterschiedlichsten Programmen am Start. Das Schauspiel gestaltet in der ersten Woche gleich drei Veranstaltungen: 2. Juni / 19 Uhr, 17x1: Die lange Film-Nacht,  Der analoge Ensemble-Abend „17x1“ wurde von den SchauspielInnen während der Pandemie filmisch umgesetzt, nun sind erstmalig alle 17 Videos an einem Abend auf der LED-Wand im Open-Air-Kino auf der Theaterterrasse zu sehen.Noch mehr Open-Air-Kino: 4. Juni / 20 Uhr, Autos:...

  • Dortmund-City
  • 01.06.21
Sport
Getestet wurde bereits für die Ferien-Camps, schließlich hat der TSC ein eigenes Testzentrum eröffnet.

TSC Eintracht: "Risiko von Langzeitschäden durch Bewegungsmangel"
Vereine wollen öffnen

Der TSC Eintracht und 33 weitere Großsportvereine in NRW unterstützen die Forderung des Landessportbundes, zu einem geordneten Sportbetrieb zurückzukehren. Dabei möchten sich die Vereine nicht von der allgemeinen Ungeduld im Umgang mit der Pandemie anstecken lassen, sondern Maßnahmen Schritt für Schritt umsetzen. Sie sehen das Risiko von Langzeitschäden durch Bewegungsmangel. Die Vereine fordern zeitnah den 4. Öffnungsschritt, vor allem für kontaktfreie Sportangebote im Freien, die nicht nur...

  • Dortmund-City
  • 17.05.21
Vereine + Ehrenamt
Der erste Ausflug seit langer Zeit führte die BewohnerInnen des Comunita Seniorenhauses Josefa in den Zoo.

Erster Ausflug der SeniorInnen in diesem Jahr
Zoobesuch des Comunita Seniorenhauses Josefa

In kleinen Gruppen brachen die Bewohner des Comunita Seniorenhauses Josefa in Dortmund zu ihrem ersten Ausflug in diesem Jahr auf. Ziel war der Dortmunder Zoo. Ausgestattet mit einem negativen Coronatest und online gekauften Tickets ging es los. Die Freude über den Ausflug war bei den Bewohnern sehr groß. Die Tierhäuser und die begehbaren Tiergehege waren noch geschlossen, dennoch gab es jede Menge zu entdecken und zu bestaunen. Das Highlight, da waren sich auf der Rückfahrt alle einig, waren...

  • Dortmund-City
  • 17.05.21
Vereine + Ehrenamt
Die Flächen zwischen den Containern wurden mit Kunstrasen verschönert.

Streetwork-Außengelände in der Dortmunder Nordstadt neu gestaltet
Containerdorf wird Wohnzimmer

Der Verein BB4u hat jetzt das Außengelände des Streetworker-Cafés des Jugendamtes in der Leopoldstraße in ein „Wohnzimmer“ für die wohnungslosen Jugendlichen der Nordstadt verwandelt. Im Zuge der Corona-Pandemie stellte sich heraus, dass unter den vorgeschriebenen Hygienebedingungen mit Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen in der Einrichtung zu wenig Platz für die über 160 jungen Menschen und die MitarbeiterInnen vorhanden war. Neben den fehlenden Beratungsräumen, in denen der Abstand...

  • Dortmund-City
  • 13.05.21
Ratgeber
Klinikum Nord.

Appell an DortmunderInnen
Besuchsverzicht in Dortmunder Krankenhäusern

Auf Besuche in den Dortmunder Krankenhäusern soll ab sofort weitestgehend verzichtet werden. Darauf haben sich die Krankenhausleitungen und das Gesundheitsamt geeinigt und appellieren gemeinsam an die BürgerInnen, sich angesichts einer sich verschärfenden Lage in den Krankenhäusern daran zu halten. In besonderen Situationen kann es nach vorheriger telefonischer Absprache mit den behandelnden ÄrztInnen Ausnahmen geben, z.B. bei Schwerst- oder Langzeiterkrankungen, auf Geburts- und...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Natur + Garten

Besucher des Dortmunder Westfalenparks müssen ein Zeitfenster buchen
Ticketshop für den Park

Wer Dortmunds größten Park besuchen will, muss vorab eine Eintrittskarte unter  www.westfalenpark.de buchen. Damit sind automatisch auch die Kontaktdaten der BesucherInnen erfasst, die coronabedingt für Nachverfolgung wichtig sind. Auch wer eine Jahreskarte oder einen Dortmund-Pass besitzt, benötigt ein (kostenloses) Ticket über den Online-Shop. Über die Online-Buchung wird gleichzeitig die Zahl der Besucher*innen im Park gesteuert. Wer ohne ein online gebuchtes Ticket kommt, kann im Einzelfall...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Reisen + Entdecken
Giant Rooks spielen am 24. Juni open air im Park.

FZW plant wieder Open-Air-Shows im Juni und Juli
Sessions im Westfalenpark

Nachdem das FZW mit seinem Open-Air- Programm 2020 bei den Juicy Beats-Parksessions mit Shows von Ines Anioli, die Höchste Eisenbahn und Kapelle Petra das Publikum begeistern konnte, wird es ab Juni wieder Auftritte bei den Parksessions geben. Geplant sind sieben Shows, darunter namhafte Acts, die unter „normalen“ Umständen Hallen und Arenen füllen würden. Tickets gibt es unter www.parksessions.net. Die kostenlosen Streamings aus dem FZW laufen parallel weiter. Das Auftakt-Konzert von Niels...

  • Dortmund-City
  • 26.04.21
Wirtschaft

Beschäftigte der Dortmunder 21-Gruppe nutzten Testmobil schon mehr als 900-mal
Der Testtbus kommt zu den Mitarbeitern

Während die Politik seit Wochen über eine Corona-Testpflicht für Unternehmen diskutiert, ohne zu einem Ergebnis zu kommen, setzt DSW21 das Testen im Betrieb längst um – und geht dabei deutlich über die Ideen aus Berlin und Düsseldorf hinaus. Seit Ende März setzt das Dortmunder Verkehrsunternehmen einen Bus als Testmobil ein und fährt die einzelnen Betriebsstandorte an. Unter fachkundiger Leitung des Medizin-Dienstleisters Prävent GmbH können sich die MitarbeiterInnen von DSW21, DEW21, DOKOM21...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Vereine + Ehrenamt
Im nahe gelegenen FZW an der Ritterstraße 20 hat die Winterhilfe für Obdachlose jetzt ihr Quartier aufgeschlagen und versorgt in der Pandemie täglich obdachlose Dortmunder mit Mahlzeiten und Getränken.

Obdachlose Dortmunder werden von Initiativen in der Pandemie mit Suppe und Lunchpaketen versorgt
Anfang April startete die „Corona-Hilfe im FZW“

Für die geplante Baustelle am U musste das Versorgungsangebot für wohnungslose und obdachlose Menschen „Corona-Winterhilfe am Dortmunder U" im Zelt beendet werden. Die nahtlose Fortführung des Angebotes zunächst bis zum 30. September ist gesichert. Die Stadt hat für für die „Corona-Hilfe im FZW“  Räume sowie Außenflächen des benachbarten Freizeitzentrums an der Ritterstraße angemietet und stellt die Infrastruktur inklusive Sanitäreinrichtungen sowie die Reinigungsleistungen. Ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Reisen + Entdecken
Bunte Primeln blühen im Westfalenpark.

Westfalenpark-Besuch mit Registrierung
Bunte Parks

Der Besuch ist weiterhin möglich, jedoch nur mit Registrierung vor Ort und bis zur maximalen Besucherzahl des Parks. Für die neu vorgeschriebene Nachverfolgung ist die Erfassung der Kontaktdaten der Besucher notwendig. Der Einlass in den Park ist von 9 bis 18 Uhr möglich. Inhaber einer Jahreskarte können den Park für den frühen Spaziergang ab 6.30 Uhr über den Eingang Florianstraße oder Hörde betreten. Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht, innerhalb der Gebäude ist eine medizinische Maske...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Politik
Für sichere Schulen in Corona-Zeiten wurde bei dieser Kundgebung in Dortmund demonstriert.

Kundgebung in Dortmunder City
Schulen sicherer machen

So lautet die Forderung einer Kundgebung auf dem Friedensplatz zum Streit zwischen der Stadtspitze und dem NRW-Gesundheitsministerium zum Thema Schulschließung als Folge steigender Coronainfektionen im Kampf gegen die Pandemie. Laut Linksjugend ist die Ausstattung der Schulen mit Schnelltests lückenhaft. Gefordert wurden u.a. Luftreiniger, kostenlose medizinische Masken sowie von medizinischem Personal begleitete Schnelltests.

  • Dortmund-City
  • 25.03.21
Vereine + Ehrenamt
AWO-Geschäftsführerin Mirja Düwel, AWO-Vorsitzende Anja Butschkau, Hendrik Köster vom Brackeler Chemikalien-Großhandel Köster & Bömcke bei der Spendenübergabe.

Die Dortmunder Arbeiterwohlfahrt freut sich über eine Sachspende
Hilfe bei Schutzmaßnahmen

Hendrik Köster vom Brackeler Chemikalien-Großhandel Köster & Bömcke überreichte am an die Vorsitzende Anja Butschkau und die Geschäftsführerin Mirja Düwel 50 Liter Desinfektionsmittelkonzentrat. Da das Familienunternehmen bislang recht gut durch die Corona-Krise gekommen ist, wollte es etwas an die Menschen der Stadt zurückgeben und spendet nun insgesamt 500 Liter Desinfektionsmittel an soziale Einrichtungen. „Wir freuen uns, wenn wir einen sozialen Verband wie die AWO unterstützen können“, so...

  • Dortmund-City
  • 24.03.21
Ratgeber
Die 30 Stellen für Bundesfreiwilligendienst im Klinikum bieten die Möglichkeit, in verschiedene Arbeitsbereiche hineinzuschnuppern.

Das Klinikum Dortmund hat noch Bufdi-Plätze zu vergeben
Bufdi werden trotz Corona

Bundesfreiwilligendienst im Krankenhaus trotz Pandemie? Das geht: Das Klinikum Dortmund hat noch Bufdi-Plätze zu vergeben und bietet natürlich alle Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie Impfungen an, die auch alle anderen MitarbeiterInnen im Haus erhalten. Für das Engagement gibt es übrigens keine Altersbegrenzung: nicht nur junge Erwachsene, sondern alle Altersgruppen können sich bewerben. Das Besondere: im Klinikum Dortmund werden Interessen speziell gefördert. So kann je nach Wunsch in...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Kultur
In 478 Jahren Schulgeschichte ist Stefanie Klimasch die erste Lehrerin, die die Leitung des Stadtgymnasiums übernimmt. Die Ernennungsurkunde erhielt die Dortmunderin von Ralf Heidenreich (r.) von der Bezirksregierung im Beisein von Bernhard Koolen, ihrem Vorgänger.

Nach 478 Jahren unter Rektoren leitet Stefanie Klimasch jetzt das Dortmunder Stadtgymnasium
1. Frau im Chefsessel

Fast fünf Jahrhunderte war es eine Männerdomäne, jetzt hat das Stadtgymnasium, Dortmunds ältestes Gymnasium, eine Schulleiterin. Zuvor koordinierte die Pädagogin die Unterstufe. Jetzt nahm sie im Beisein des bisherigen Schulleiters Bernhard Koolen ihre Antrittsurkunde entgegen. Als Frau im Chefsessel einer der ältesten Schulen Deutschlands kann Stefanie Klimasch leider nicht mehr so viel Deutsch und Pädagogik unterrichten, doch dafür gibt's neue Herausforderungen. Arbeit an neuen Aufgaben Ihren...

  • Dortmund-City
  • 18.03.21
Vereine + Ehrenamt
Kinderglück on Tour im Einsatz gegen Corona.: Eine Vertreterin von Soziales Zentrum Dortmund e.V. und der "Verteiler" von Stiftung Kinderglück.

Dortmunder Stiftung verteilt 12000 Stück an Betreuungseinrichtungen
Kinderglück bringt FFp2-Masken

Die Stiftung Kinderglück hat als eine spontane Hilfsaktion 12.000 zertifizierte FFP2-Masken an Betreuungseinrichtungen in Dortmund und Umgebung verteilt. Wegen der aktuellen Covid-19 Situation und dem damit einhergehenden Bedarf an Masken, sei es vielen Familien und Betreuungseinrichtungen nicht möglich, die hochwertigen Masken in großen Mengen zu finanzieren. Wie bei den anderen kontinuierlich durchgeführten Hilfsprojekten der Stiftung Kinderglück, war der Bedarf auch hierfür nach Angaben der...

  • Dortmund-City
  • 17.03.21
Ratgeber

Dortmunder Kontaktstelle unterstützt Aufbau einer neuen Gruppe
Selbsthilfe für Junge digital

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle unterstützt den Aufbau einer Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene mit seelischen Problemen. Die Gruppe will online starten. Treffen sind möglich, sobald es die Situation wieder zulässt. Austausch bei pychischen Problemen Die Gruppe richtet sich an 20- bis 30-Jährige, die unter psychischen Problemen und Erkrankungen wie Depressionen, Essstörungen oder Angst leiden. Der Austausch und die gegenseitige Unterstützung stehen im Vordergrund. Treffen sind zunächst zwei...

  • Dortmund-City
  • 16.03.21
Ratgeber
Während des Präsenzunterrichts bietet die DSW 21zusätzliche Verkehrsmittel an, um Enge in Bussen und Bahnen entgegenzuwirken.

DSW21 plant zusätzliche Fahrten Dortmund während Präsenzunterricht
500 Fahrten mehr für Schüler

Der Präsenzunterricht an den Schulen ist am Montag, 15. März ausgeweitet worden. DSW21 bietet daher zum regulären Fahrplan fast 500 zusätzliche Fahrten im Schulverkehr an. Schon jetzt fährt DSW21 mit 460 Fahrten mehr. Zu diesen 362 Taktverstärkerfahrten und 98 E-Wagen-Fahrten kommen am Montag noch 21 weitere E-Wagen-Fahrten, sodass insgesamt 481 zusätzliche Fahrten im Schulverkehr angeboten werden. Pendelbus zwischen Borsigplatz und Reinoldikirche Erstmalig wird auch eine Stadtbahnlinie durch...

  • Dortmund-City
  • 15.03.21
Vereine + Ehrenamt
100 Schnelltests wurden an die Tafel gespendet. Bei der Spendenübergabe (v.l.): Dr. Horst Röhr (Vorsitzender der Dortmunder Tafel), Marcel Dornheim und Dennis Plonka (beide corona-eigentest.de).

Dortmunder Unternehmen will mit Spende Betrieb der Hilfsorganisation sicherstellen
100 Schnelltests für die Tafel

Aus der Not eine Tugend machte die Perpetuo GmbH, als einer der Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurde und für kurze Zeit die Betriebsabläufe eingeschränkt wurden: Innerhalb weniger Tage wurde das Start-up coronaeigentest.de gegründet,  um Corona Schnelltests und weitere medizinische Produkte an Unternehmen, die keine Home-Office anbieten können, zu verkaufen, um so den Betrieb sicherzustellen und Beschäftigte zu schützen. Das Start-up weist darauf hin, dass ein Schnelltest kein...

  • Dortmund-City
  • 15.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.