Dogewo21

Beiträge zum Thema Dogewo21

Politik
Die Bedeutung der Wohnungswirtschaft sei in der Pandemie unterschätzt worden Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann hat sich mit DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki zum Gespräch getroffen.

Sabine Poschmann informiert sich als Mitglied des Unterausschusses Pandemie
Anregungen nach Berlin mitnehmen

Wie bewältigt ein Wohnungsunternehmen in Corona-Zeiten die für 40.000 MieterInnen wichtigen Aufgaben? Machen sich die bewilligten Hilfen für Menschen in prekären Situationen bemerkbar? Hat das Kurzarbeitergeld zur Stabilisierung von Lebenssituationen beigetragen? Um mehr über die derzeitige Situation der Wohnungswirtschaft in Dortmund zu erfahren, hat sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann mit Klaus Graniki, dem Geschäftsführer des kommunalen Wohnungsunternehmens DOGEWO21, zum...

  • Dortmund-City
  • 13.06.21
Wirtschaft
Die Häuser in der Hausmannstraße sind bereits eingerüstet.

Im Saarlandstraßenviertel startet die nächste Dogewo- Großinstandhaltung
Modernisierungsmaßnahmen

Die Häuser in der Hausmannstraße 13-21 in der südlichen Innenstadt sind eingerüstet, die Fensterbauer haben bereits die ersten Fenster im Treppenhaus ausgewechselt. In dieser Woche sind die Arbeiten für die zweite Großinstandhaltung in der Hausmannstraße gestartet. Nachdem im Sommer 2019 bereits die Häuser Hausmannstr. 12-20 ein neues Erscheinungsbild erhalten haben, sind in einem weiteren Bauabschnitt jetzt die fünf Dogewo 21-Häuser auf der westlichen Straßenseite dran: Die Dächer werden...

  • Dortmund-City
  • 01.06.21
Wirtschaft
Kundenzentrum der Wohnungsbaugesellschaft an der Landgrafenstraße.

Diskussion um städtische Wohnungsbaugesellschaft in Dortmund: Mieterverein gegen Gedankenspiele um Verkauf von Anteilen an die Sparkasse
Mieterverein kommentiert DOGEWO-Überlegungen

Gedankenspiele rund um Verkauf von DOGEWO21 Gesellschafteranteilen durch DSW21 an den Mitgesellschafter Sparkasse Dortmund beschäftigen den Mieterverein Dortmund. Und während die Verwaltungsspitze überlegt eine neue kommunale Wohnungsbaugesellschaft zu gründen, um mehr Wohnungen zu bauen, setzt die SPD-Fraktion darauf, dass Stadt und Politik weiter ihren Einfluss auf die Dortmunder Wohnungsgesellschaft haben. "DOGEWO21 darf nicht zum Spielball im 'Konzern Stadt' werden", wendet sich Tobias...

  • Dortmund-City
  • 01.05.21
Wirtschaft
 Entwurf der neuen Stadtbahnwagen von DSW21.
3 Bilder

Trotz Corona-Krise verbessert Dortmunder DSW21 Jahresergebnis um über 20 Mio. €
30 Mio. Fahrgäste verloren

Trotz Corona-bedingt massiver Einbrüche bei den Fahrgastzahlen im ÖPNV von 130,6 auf 104 Millionen (-20,4 %) sowie bei den Passagierzahlen am Dortmund Airport von 2,72 auf 1,22 Millionen (-55 %), präsentiert sich DSW21 am Ende des Pandemie-Jahres 2020 widerstandsfähig. Bei einer Bilanzsumme in Höhe von 1,97 Milliarden € fiel das Jahresergebnis mit -18,4 Millionen € um mehr als 20 Mio. € besser aus als im Vorjahr, auch um 11,3 Mio. € besser als geplant (-29,7 Mio. €). Das Ergebnis vor Steuern...

  • Dortmund-City
  • 19.04.21
Politik
Utz Kowalewski, DIE LINKE+

Sparkasse soll Interesse haben
DIE LINKE+ gegen Veräußerung von Anteilen der DOGEWO

Mit Unwillen hat die Fraktion DIE LINKE+ die Gedankenspiele um einen Verkauf von Anteilen der DOGEWO an die Sparkasse aufgenommen. „Dass die gute Entwicklung bei unserem kommunalen Wohnungsunternehmen nun zu Begehrlichkeiten eines kapitalstarken Interessenten führt, erzeugt möglicherweise Verlockungen einzelner Vorständen bei DSW, denen man aber nicht nachgeben sollte“, meint Utz Kowalewski, Fraktionsvorsitzender von DIE LINKE+ im Dortmunder Stadtrat. Kowalewski betrachtet die Diskussion aus...

  • Dortmund
  • 17.04.21
Wirtschaft
Ab sofort können die Mieter statt erst im Hochparterre nun schon auf der Haustür-Ebene in den Fahrstuhl steigen und bequem ihre Wohnungen erreichen.
2 Bilder

Mieter in der Gartenstadt-Nord profitieren vom Aufzugsumbau und Wegfall von Stufen auch draußen
Mehr Barrierefreiheit in der Leinbergerstraße

Die Mieter*innen der vier Dogewo21-Häuser in der Leinbergerstraße 2-8 können ihre Wohnungen nun barrierefrei erreichen. Gartenstadt. Möglich ist dies dank neuer Aufzugsanlagen in den vier Häusern in der kleinen Stichstraße nördlich der Straße Im Defdahl in der nördlichen Gartenstadt. Sogenannte Durchlader, deren Türen sich zu beiden Seiten öffnen, sorgen jetzt für den nötigen Komfort. Ohne Treppensteigen geht's in die Wohnung Vor dem Umbau starteten die Aufzüge im Hochparterre, das bislang nur...

  • Dortmund-Ost
  • 01.04.21
Natur + Garten

18 Bäume müssen fallen

In der DOGEWO21-Siedlung Huckarde Huckarde. In der DOGEWO21-Siedlung in Huckarde müssen 18 Bäume, darunter Ahorn, Esche und Linde, gefällt werden. Das habe eine gemeinsame Begehung mit Experten des Umweltamtes und einer Fachfirma ergeben, teilte die Wohnungsgesellschaft mit. Die Fällung diene der Verkehrssicherheit und der nachhaltigen Baumpflege. Gründe für die "leider notwendigen Fällungen" seien u. a. Wurzelschäden, fehlerhafter Wuchs, sturmverursachte Astbrüche und alters- sowie...

  • Dortmund-West
  • 22.03.21
Ratgeber
Carola Wagener-Ernst, Diakonie-Mitarbeiterin in der Nachbarschaftsagentur Wambel, bei der Aufnahme eines Bewegungskurses.

"Nachbarschaftsagentur Wambel": Carola Wagener-Ernst macht verschiedene Angebote
Virtuelle Treffen mit den Nachbarn

Normalerweise werden in der Nachbarschaftsagentur Wambel, unter der Leitung von Carola Wagener-Ernst, fast täglich Aktivitäten für die umliegenden Anwohner geboten. Aktuell ist es allerdings nicht möglich, Angebote wie Englisch, Gymnastik oder Bingo persönlich vor Ort in den Räumen an der Geßlerstraße 2 durchzuführen. Das hält die Nachbarschaft dort in der nördlichen Gartenstadt und im nahen Wambel allerdings nicht auf. Fast alle Begegnungsangebote finden nach wie vor statt – wenn auch in einer...

  • Dortmund-Ost
  • 09.02.21
Wirtschaft
Einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro übergab Kerstin zur Horst, Leiterin der Unternehmenskommunikation von DOGEWO21, an den 1. Vorsitzenden des Gast-Haus-Vereins., Heinrich Bettenhausen.

Spende an Dortmunder Wohnungslosenhilfe
Dogewo21 hilft Gast-Haus

„Wir möchten damit die wichtige Arbeit der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative würdigen und unterstützen. Gerade in der heutigen Zeit ist das Angebot der Begegnungsstätte mit ihrem vielfältigen Spektrum von Hilfs- und Beratungsangeboten unentbehrlich“, so Kerstin zur Horst (Leiterin der Unternehmenskommunikation von Dogewo21),  bei der Übergabe eines symbolischen Spendenschecks in Höhe von 2.500 Euro an den 1. Vorsitzenden des Gast-Haus-Vereins, Heinrich Bettenhausen. „Diese Hilfe ist in der...

  • Dortmund-City
  • 01.02.21
Ratgeber

Dortmunder DOGEWO21 setzt Suche in abgeschlossenen Kellerräumen mit Experten fort
Tägliche Suche nach Schlange

Nach dem Fund einer Schlangenhaut im Keller eines Mehrfamilienhauses in Dortmund-Mitte setzte DOGEWO21 die Suche nach einer möglicherweise vorhandenen Schlange mit Hilfe von Experten fort. Die offizielle Suche ist in Rücksprache mit der Dortmunder Feuerwehr nach einer erneuten Kontrolle der Kellerräume offiziell beendet worden. Bei den täglichen Kontrollen der Fangfallen haben sich bislang keine Hinweise auf eine Schlange ergeben, DOGEWO21 möchte an dieser Stelle jedoch das verbleibende...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Wirtschaft
Über eine 2000 €-Spende der DOGEWO21 freut sich die Mitarbeiterin Petra Bank für die Arbeit des Kreuzviertel-Vereins.  DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki übergibt den symbolischen Scheck.

Unterstützung für die Wohnberatung des Dortmunder Kreuzviertel-Vereins
DOGEWO21 spendet

 „Wir verfolgen ein gemeinsames Ziel: Älteren Menschen möglichst lange ein sicheres und selbständiges Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen“, so DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki. Die Wohnberatung des Vereins für Gemeinwesen und Sozialarbeit Kreuzviertel e.V. bietet seit rund 30 Jahren kostenlose Hilfe bei Fragen rund um alters- und behindertengerechtes Wohnen. Dazu zählen Fragen zu Umbaumaßnahmen und Hilfsmitteln, aber auch welche Lösungen es gibt, um bei Demenz in der eigenen...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Wirtschaft
Neue Anstellbalkone, neue Fenster und Balkontüren, neue Dächer und über einen neuen Anstrich können sich die Mieter an der Lüdinghauser Straße 28-38 freuen.
2 Bilder

Dogewo21 hat sechs Häuser an der Lüdinghauser Straße in Eving modernisiert
Wohnen mit Balkon

Neue Balkone, Farben und Dächer fallen in der Lüdinghauser Straße in Eving auf. Die Dogewo21-Mieter der 36 Wohnungen in der Lüdinghauser Straße 28-38 in Eving können sich über neue Balkone freuen. Vom Erdgeschoss bis zur zweiten Etage verfügen die sechs Häuser jetzt über zwei mal drei Meter große Anstellbalkone. Im Zuge der Maßnahme wurden die Fenster im Balkonbereich erneuert und Balkontüren eingebaut. Außerdem hat die Wohnungsgesellschaft Dogewo21 alle Dächer sowie die Vordächer der Häuser...

  • Dortmund-Nord
  • 28.10.20
Sport
Der der Corona-Pandemie geschuldete Mindestabstand wird vor jeder Spielplatz-Aktion spielerisch eingeübt. Auch das Erlernen von Tanz-Choreographien gehört zum offenen Bewegungsangebot dazu.
10 Bilder

DJK Eintracht Scharnhorst macht offene Bewegungs- und Spielangebote auf Spielplätzen im Stadtbezirk
Mit der Spieletonne auf Tour

Die DJK Eintracht Scharnhorst bietet aktuell eine ganze Reihe von offenen Spielplatz-Angebot für Kinder im Stadtbezirk Scharnhorst an. Trotz anhaltender Corona-Pandemie laufen Angebote für Kinder schrittweise wieder an. Auch in den Ferien findet eine Vielzahl von Angeboten in unterschiedlichen Einrichtungen statt. "Eltern müssen ihre Kinder dafür allerdings meist anmelden und der Besuch in den Einrichtungen kann nur begrenzt stattfinden, da die notwendigen Hygienemaßnahmen, beispielsweise...

  • Dortmund-Nord
  • 24.07.20
Wirtschaft
Ulrich Nowak, Projektleiter, und Wiltrud Grünebaum, stellvertretende Leiterin Technik, von der Dogewo 21 inspizieren die neue Luftwärmepumpe für die Mietshäuser im Massener Weg.
2 Bilder

Massener Weg: Umweltgerechte Luftwärmepumpen in Mietshäusern eingebaut
Operation Heizungstausch

Rund 640.000 Euro investiert die Wohnungsgesellschaft Dogewo21 aktuell in die Erneuerung der Heizungsanlagen im Massener Weg 207 bis 223 in Körne. Im Mai 2020 haben die Arbeiten in den neun Häusern dafür begonnen. Inzwischen konnten zwei Stationen mit Luftwärmepumpen installiert werden. Zudem wurde die erste von zwei neuen Heizzentralen fertiggestellt. Über diese Heizzentralen werden die Wohnungen künftig zentral mit Heizwärme versorgt. Auch die Warmwasserversorgung erfolgt künftig nicht mehr...

  • Dortmund-Ost
  • 15.07.20
Kultur
Klavierkonzert in Corona-Zeiten: Die Mieter an der Geßlerstraße genießen's im Hof hinter der "Nachbarschaftsagentur Wambel".

Pianistin Margarita Lebedkina und ihre Schülerin Lilian Wermke musizieren im Garten hinter der "Nachbarschaftsagentur Wambel"
Klavierkonzert für Mieter an der Geßlerstraße

Strahlender Sonnenschein, entspannte Atmosphäre und ein Klavier im Garten – so lauschten die Dogewo21-Mieter an der Geßlerstraße jetzt dem Hofkonzert von Pianistin Margarita Lebedkina und ihrer Schülerin Lilian Wermke. Neben modernen und klassischen Instrumentalstücken hatten die beiden das eigens komponierte Lied „Gemeinsam gegen Corona“ mitgebracht. Wenn Margarita Lebedkina nicht gerade unterrichtet - sie hat eine Musikschule in Werne - dann spielt sie kleine Konzerte, um anderen eine Freude...

  • Dortmund-Ost
  • 22.05.20
Ratgeber
Ab heute dürfen Kinder wieder auf die Spielplätze. Dogewo21 stattet die Plätze in Dortmund mit Hinweisen aus, dass auf den Infektionsschutz geachtet wird.
2 Bilder

Endlich: Morgen öffnen Spielplätze in Dortmund wieder
Stadt: Eltern sorgen für Abstand

Die gute Nachricht für Familien: Alle 342 städtischen Spielplätze werden ab dem kommenden Donnerstag, 7. Mai, wieder in Dortmund geöffnet sein. Die Eltern sind aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass die gültigen Abstands- und Hygieneregeln – Mindestabstand von 1,5 Metern und das für die Erwachsenen empfohlene Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – eingehalten werden. Auch Dogewo21 gibt am Donnerstag, 7. Mai, seine rund 250 Spielplätze in Dortmund zum Spielen wieder frei. Zu beachten ist aber,...

  • Dortmund-City
  • 06.05.20
Ratgeber
Das DEW21 Servicecenter am Günter-Samtlebe-Platz 1 ist montags bis freitags von 8 -16 Uhr und das Express-Center an der Kleppingstraße 28 von 7-17 Uhr geöffnet.
Das Kundenbüro in Herdecke ist vorerst nur nach Termin geöffnet. Sie können unter Tel: 544-4037 vereinbart werden. Infos auch unter www.dew21.de.
3 Bilder

Ab dem 4. Mai ist in Dortmund wieder persönlicher Kundenservice möglich
DSW21, DEW und DOGEWO öffnen Kundencenter

Ab dem 4. Mai öffnen in Dortmund die Kunden- und ServiceCenter DSW21, DEW21 und DOGEWO21 wieder. Für den Schutz der Kunden und Mitarbeiter wurden bauliche und organisatorische Maßnahmen getroffen. Die drei Unternehmen hatten im Zusammenhang mit dem Coronavirus ihre Service- und Kundencenter am Montag, dem 16. März, geschlossen. Die Wiedereröffnung erfolgt unter Einschränkungen. Für den Schutz der Kunden und Mitarbeiter wurden zahlreiche Maßnahmen wie Abstandsregelungen, Zugangsregelungen, die...

  • Dortmund-City
  • 29.04.20
Wirtschaft
Anja Laubrock vom Wohnungsamt der Stadt, Klaus Graniki, Geschäftsführer von Dogewo21, und Oststadt-Bezirksbürgermeister Udo Dammer (r.) freuen sich über die Förderkredite von Bund und Land in Höhe von knapp 1,5 Mio. Euro für die Aufstockung der neun Mietshäuser der Wohnungsgesellschaft am Massener Weg. Zudem stellten sie die Baupläne vor, damit man sich vorstellen kann, wie die Häuser künftig aussehen werden.
2 Bilder

1,5 Millionen Euro an Förderkrediten gewährt: Dogewo21 stockt neun seiner Mietshäuser im Altbestand am Massener Weg auf
Bezahlbarer Wohnraum im Dachgeschoss

Im Massener Weg nahe des S-Bahnhofs "Körne" baut Dogewo21 demnächst 18 neue, öffentlich geförderte Mietwohnungen. Machbar wird dies durch die Aufstockung der zweigeschossigen Häuser am Massener Weg 207 bis 223 nördlich der Malersiedlung. Jedes der neun Mehrfamilienhäuser erhält ein neues Dachgeschoss mit je zwei Wohnungen. Die Wohnfläche beträgt jeweils knapp 55 m². Die Zwei-Zimmer-Wohnungen sind mit einem barrierefreien Bad mit bodengleicher Dusche und einem Balkon ausgestattet. Der Baubeginn...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.20
Ratgeber
Vor dem Franziskus-Zentrum stellten sich die glücklichen Gewinner*innen des Balkonblumen-Wettbewerbs 2019 auf.
2 Bilder

In der Dogewo21-Siedlung
Gewinner des Balkonblumen-Wettbewerbs 2019 in Scharnhorst geehrt

Traditionell haben die Wohnungsgesellschaft Dogewo21 und der Mieterbeirat auch in 2019 den traditionellen Balkonblumenwettbewerb in der Siedlung in Scharnhorst durchgeführt. Auf einem gemeinsamen Rundgang hatte die Jury im vergangenen Sommer die Bepflanzung der Balkone bewertet. Die Mieter*innen mit den schönsten Balkonen wurden jetzt mit Gutscheinen für den Kauf von gärtnerischem Bedarf belohnt. Regine Stoerring und Tanja Meier von Dogewo21 und Ulrike Struck, die Vorsitzende des Mieterbeirats,...

  • Dortmund-Nord
  • 16.03.20
Kultur
Bibliotheksleiter Andreas Röhr (l.) nahm die Geräte von Ute Werner (Dogewo21, 2.vl.), Esther Okunick (Spar- und Bau; 2.v.r.), Andrea Kirchner (LEG; 3.v.l.) und Barbara Dreja (Aktionsraumbeauftragte Scharnhorst-Ost, r.) in der Bücherei Scharnhorst dankbar entgegen.

Wohnungskooperation Scharnhorst-Ost unterstützt Aktivitäten der Bücherei
Drei weitere iPads für die Stadtteilbibliothek Scharnhorst

Die Wohnungskooperation Scharnhorst-Ost, bestehend aus den Wohnungsgesellschaften Dogewo21, Spar- und Bauverein eG Dortmund und LEG Wohnen NRW sowie dem Aktionsplan Soziale Stadt der Stadt Dortmund, hat der Stadtteilbibliothek Scharnhorst drei iPads mit stoßfesten Hüllen und drei Apple-Pencils im Gesamtwert von 1820 Euro gespendet. Damit unterstützt die Kooperation bereits zum zweiten Mal seit 2018 die Aktivitäten der Bücherei in Form von Tablet-Computern. Bibliotheksleiter Andreas Röhr (Bild;...

  • Dortmund-Nord
  • 12.03.20
Wirtschaft
 Ihre neun Mietshäuser am Massener Weg 207 bis 223 will die Wohnungsgesellschaft Dogewo21 um ein Dachgeschoss aufstocken. 18 neue Wohnungen entstehen auf diese alternative Wohnraumbeschaffung in die Höhe.

Ab dem Frühjahr sollen am Massener Weg 18 neue Dachgeschoss-Wohnungen entstehen
Dogewo21 stockt neun Mietshäuser auf

Eigene Baugrundstücke sind rar: Neue Wege für mehr Wohnraum will die Dogewo21 deshalb auch am Rande der nördlichen Gartenstadt gehen. Am Massener Weg 207 bis 223, parallel gelegen zur S-Bahn-Strecke Dortmund-Unna und nahe des S-Bahnhofs "Körne", will die Wohungsgesellschaft neun ihrer Mietshäuser aufstocken. Neben begleitenden Instandshaltungsmaßnahmen erhält jedes der bislang zweigeschossigen Häuser ein zusätzliches Dachgeschoss mit je zwei neuen Wohnungen. Insgesamt werden somit 18 neue...

  • Dortmund-Ost
  • 15.01.20
Wirtschaft
Im Kundencenter an der Landgrafenstraße überreichte  DOGEWO21-Geschäftsführer Klaus Graniki (M.)  eine Geldspende in Höhe von 2.000 Euro an Petra Bank und Jan Hoppmann vom Kreuzviertel-Verein.

Kostenlose Beratung zum barrierearmen Umbau der Wohnung
DOGEWO21 unterstützt Kreuzviertel-Verein

Mit einer Spende von 2.000 € unterstützt DOGEWO21 den Kreuzviertel-Verein. Geschäftsführer Klaus Graniki übergab einen Scheck an Petra Bank und Jan Hoppmann. Die Wohnberatung des Vereins bietet Dortmundern seit 30 Jahren kostenlos Hilfe bei Fragen rund um alters- und behindertengerechtes Wohnen. Welche Umbauten oder Hilfsmittel sind möglich? Welche Lösungen gibt es bei Demenz? Wie stelle ich Anträge auf Kostenhilfe? Vorträge bietet der Verein in den Nachbarschaftsagenturen von DOGEWO21 an. Bei...

  • Dortmund-City
  • 17.12.19
Wirtschaft
Auch dank ihrer Farbgestaltung wird die neue Kita Fröbelweg ein echter Hingucker in Eving.

Neubau am Fröbelweg in Eving nimmt Form und Farbe an
Eine Kita wie aus bunten Bauklötzchen

Es hat etwas von Bauhaus und Baukasten. Bereits sichtlich Form und Farbe nimmt der Kita-Neubau am Fröbelweg 1-3 in Eving an. Die Baugerüste sind bereits abgebaut. Und wie bunte Bauklötzchen stechen einem so die in unterschiedlichen Farben angestrichenen Gebäudeteile ins Auge. Schon jetzt ein Hingucker. Platz für 120 Kinder in der neuen Fabido-Kita Weil es in Dortmund immer mehr Kinder im Alter bis zu sechs Jahren gibt, ist die Stadt gefordert, zusätzliche Betreuungsplätze zu bauen. Dabei wird...

  • Dortmund-Nord
  • 29.10.19
Wirtschaft
DOGEWO21 feierte mit Mietern der 400 Wohnungen in Scharnhorst den 50. Geburtstag des Quartiers.
2 Bilder

DOGEWO-Siedlung Scharnhorst
Quartier feiert die 50: 1969 zogen die ersten Mieter in Scharnhorst ein

Vor genau 50 Jahren zogen 1969 die ersten Mieterinnen und Mieter Scharnhorst in die gerade fertig gestellten Wohnungen der damaligen DOGEWO Dortmunder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (heute DOGEWO21) ein. Grund genug, mit den Mietern der rund 400 Wohnungen von DOGEWO21 an diesem Standort ein Mieterfest zu feiern. Per Aushang hatte Dortmunds großes Wohnungsunternehmen eingeladen. Das Fest fand auf den Grünflächen zwischen den Häusern Vierkandtweg/Ecke Schumpeterweg statt. Selbstverständlich...

  • Dortmund-Nord
  • 03.09.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.