Eislöffel

Beiträge zum Thema Eislöffel

Politik
Rico Koske kandidiert für die Grünen auf Listenplatz 6.
  3 Bilder

Dinslaken und Europa
Grüne setzen europapolitischen Schwerpunkt im Wahlkampf

Die Grünen in Dinslaken regen an eine dritte Städtepartnerschaft einzugehen. Darüber hinaus möchten die Grünen die Kooperation auf europäischer Ebene intensivieren und stellen dafür eine Reihe an europabezogenen Forderungen auf. Auch die Einrichtung einer Europakita sowie einer Europaschule wird im Wahlprogramm gefordert. Der europapolitische Sprecher der Grünen in Dinslaken, Rico Koske, erläutert dazu: “Wir können uns vorstellen, ergänzend zu den beiden sehr aktiven Partnerschaften mit Agen...

  • Dinslaken
  • 07.08.20
Politik
Die energiepolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion NRW, Wibke Brems, kommt nach Lohberg, um mit Michaela Eislöffel, den Grünen und den Gästen über die Zukunft der Energiewende in Dinslaken zu diskutieren.

Landtagsabgeordnete in Lohberg
Klimaschutz und Energiewende in Dinslaken – Was gibt es zu tun?

Die Grünen in Dinslaken laden zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Klimaschutz und Energiewende in Dinslaken – Was gibt es zu tun?“ am 4.8., ab 19:00 Uhr, ins Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken mit Wibke Brems, MdL, und Michaela Eislöffel, parteilose Bürgermeisterkandidatin, ein. Die Grünen in Dinslaken halten dazu fest, dass seinen gesamten Strombedarf aus Erneuerbaren Energien abdecken könnte. Das hätte zuletzt eine Große Anfrage der Grünen Landtagsfraktion ergeben,...

  • Dinslaken
  • 29.07.20
Politik
  5 Bilder

Jüdisches Leben in Dinslaken
Grüne setzen sich für eine aktive und nachhaltige Erinnerungskultur ein

Die Dinslakener Bundesverdienstkreuzträgerin Anne Prior erinnerte auf Einladung von Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel und den Grünen Frauen an die Schicksale der jüdischen Waisenkinder und der Verfolgten der NS-Diktatur in Dinslaken. „Wo die Juden in Dinslaken geblieben sind, ist (…) nicht bekannt", lautet das Zitat eines damals verfolgten Kommunisten, welches gleichzeitig auch zum Titel des Buches von Anne Prior wurde. Für die Grünen in Dinslaken sei dies ein entscheidender...

  • Dinslaken
  • 27.07.20
Politik
Foto von der Jahreshauptversammlung der Grünen in Dinslaken am 17.07.2020 im Ledigenheim in Lohberg.

Jahreshauptversammlung
Grüne stimmen sich auf Endspurt im Wahlkampf ein

Der Grüne Ortsverband in Dinslaken hat am vergangenen Freitag im Ledigenheim in Lohberg den Vorstand entlastet und für die nächsten zwei Jahre im Amt bestätigt. Den Bericht des Vorstandes über das Jahr 2019 und den bisherigen Entwicklungen in 2020 rundete die Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel mit einer engagierten Rede ab, in der sie die Mitglieder auf den gemeinsamen Wahlkampfendspurt einstimmte: „Nutzen wir unsere Chance, damit die Menschen in Dinslaken wieder Vertrauen in Politik...

  • Dinslaken
  • 18.07.20
  •  5
Politik
Der Rotbach in der Dinslakener Innenstadt verläuft ohne natürliche Kurven und Biegungen.
  2 Bilder

Gewässerschutz
Eislöffel mit Vorschlägen zu Renaturierungsmaßnahmen

Die gemeinsame Bürgermeisterkandidatin von CDU und Grünen Michaela Eislöffel reagiert auf die Forderungen der Grünen für mehr Gewässerschutz in Dinslaken und macht Vorschläge an welchen Stellen der Rotbach und die Emscher renaturiert werden könnten. Wie im PUGStA bereits behandelt, ist eine weitergehende Renaturierung des Rotbachs zwischen B8 und Voerde noch in der Genehmigungsphase. Nach Meinung von Michaela Eislöffel macht es aber bereits Sinn schon jetzt weiter zu denken: "Eine naturnahe...

  • Dinslaken
  • 15.07.20
Politik
v.l.n.r. Susanne Nasfi (Anwohnerin), Günther Rinke und Tomás Cabral (beide BUND) und Michaela Eislöffel (Bürgermeisterkandidatin)
  2 Bilder

Bebauung in Eppinghoven
Eislöffel im Gespräch mit Bürgern und Vertretern des BUND

Die verschiedenen Bauaktivitäten und die Bebauungspläne der Stadt Dinslaken, welche insbesondere den Stadteil Eppinghoven betreffen, beschäftigen die Anwohnerinnen und Anwohner seit einger Zeit in besonderem Maße. Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel hat sich nun mit den Bedenken vor Ort auseinandergesetzt. Frau Eislöffel macht dazu deutlich: „Auch den Menschen in Eppinghoven möchte ich zuhören und genau hinschauen was sie bewegt.“ In dem Gespräch sei deutlich geworden,...

  • Dinslaken
  • 10.07.20
Politik

Berufskolleg
Eislöffel für schnelle Zentralisierung des Berufskollegs

Die parteilose Bürgermeisterkandidatin von CDU und Grünen in Dinslaken, Michaela Eislöffel, kritisert die zwölf Jahre lange Bauphase des Berufskollegs Dinslaken. Ein wichtiger Schritt des Kreistages beziehungsweise der Kreisverwaltung für die Zukunft Dinslakens sei bereits nach sechs Jahren Planungsunsicherheit im Frühling 2020 gemacht worden. Mit der aktuellen Zeitplanung von zwölf Jahren Bauzeit könne jedoch niemand zufrieden sein. Eislöffel erklärt dazu: "Wir brauchen eine schnellere...

  • Dinslaken
  • 06.07.20
Politik

Digitalisierung in Dinslaken
Eislöffel für digitale Endgeräte für Lehrkräfte

Die parteilose Bürgermeisterkandidatin von CDU und Grünen in Dinslaken, Michaela Eislöffel, reagiert auf die Mitteilung von Ministerin Gehbauer, dass die Anschaffung von dienstlichen Endgeräten für alle Lehrkräfte in NRW von Seiten des Landes finanziert werden sollen. 103 Millionen € sind insgesamt für digitale Endgeräte inklusive Zubehör und die Inbetriebname vorgesehen. Je Lehrkraft werden Kosten von 500 € pro Gerät kalkuliert. "Diese Investition in gute Arbeitsbedingungen von Lehrkräften...

  • Dinslaken
  • 30.06.20
Politik

Mehr miteinander statt übereinander schon im ersten Anlauf gescheitert.
Wer linke Politik will, muss auch LINKE wählen

Die Dinslakener LINKE zeigt sich enttäuscht über das Vorgehen der Grünen bei den Gesprächen um eine etwaige gemeinsame Bürgermeisterkandidatur. Bereits im November gab es erste Gespräche auf Einladung der Dinslakener Grünen hin, um über eine gemeinsame überparteiliche KandidatIn zu sprechen. DIE LINKE in Dinslaken betonte bereits in diesem Gespräch, das es auf die Inhalte ankomme und nicht allein darum einen amtierenden Bürgermeister abzuwählen, unabhängig davon wie man zu ihm steht. „Wir...

  • Dinslaken
  • 10.01.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.