Eisvogel

Beiträge zum Thema Eisvogel

Natur + Garten
Bitte lächeln Stockente
15 Bilder

LK-Couch Macht euch auf die Suche
Immer mehr Einwanderer in der Stadt

Die Stadt Essen und das Umland entdecken. Ein Spaziergang von Heisingen bis Mülheim mit vielen Überraschungen. Bei einer Wanderung an der Ruhr gibt es viel zu sehen. Immer mehr „illegale“ Einwanderer haben die Stadt für sich entdeckt. Ein Grund auch mal eine Safari in der Stadt oder dem Umland zu machen. Am häufigsten sind wohl Vögel zu sehen. Die Gänse gehören ja schon lange zum Stadtbild. Im Uni Viertel und in der Stadt nutzen sie die Wasserflächen und ziehen auch dort ihre Jungen auf....

  • Essen-Süd
  • 04.05.21
  • 5
  • 1
Natur + Garten
Die Macher des Kalbecker Biotops (von links): Daniel Hegmann, Thomas Stiller und Frank Koch vor dem 1 ha großen Gewässer. Fotos (2): Steve
2 Bilder

In Kalbeck entstand mit einem neu angelegten Biotop ein Paradies für Vögel, Amphibien und anderen Tierarten
Ein echtes Insektenhighlight

Der Eisvogel hat einen herausgehobenen Platz: Wie auf einer Turnstange kann er Platz nehmen und muss nur geduldig warten, bis im darunterliegenden Gewässer, einem großen Tümpel gleich, seine mögliche Beute vorbeischwimmt. Stören wird ihn kaum einer, vielleicht mal ein Radfahrer oder Wanderer, aber die bleiben auf Abstand. VON FRANZ GEIB Weeze/Goch. Zu verdanken hat der selten zu sehende Fischjäger die exponierte Stelle dem Modellprojekt "Biotope für Deutschland", das in Zusammenarbeit mit der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 28.04.21
Natur + Garten
2 Bilder

Eisige Verluste
Traurige Entdeckung am Citysee

Frostige Temperaturen, Eis und Schnee, machen uns allen zu schaffen. Des einen Freud beim Schlittenfahren, des anderen Leid die glatten Straßen und das Schneeschieben. Für manche Tiere kann die Situation sogar lebensgefährlich werden. Auf dem Citysee in der Stadtmitte, wurde die offene Wasserfläche immer kleiner, der Eispanzer immer größer. Mit ausgemachtem Burgfrieden sammelten sich die verbliebenen Vögel - teils flugunfähig, in dem kleinen Wasserloch. Wasservögel sind zur Nahrungsaufnahme,...

  • Marl
  • 14.02.21
  • 1
Natur + Garten
22 Bilder

Saarn-Mendener Ruhraue
Ein Ort, an dem man die Zeit vergisst

Wie? - Schon Mittag? Ungläubig erkennt man beim Blick auf die Uhr, wie schnell die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes verflogen ist. Hat man nicht gerade noch  über die  Lichtverhältnisse in der Morgendämmerung gemurrt als die Konturen der Kormorane sich kaum vom Auwäldchen im Hintergrund abhoben? Und nun ereilt einen der Anruf, wann man denn zum Mittagessen einzutreffen gedenke. Als Hobbyfotograf kann man die Kamera kaum vom Auge nehmen, weil ein Naturmotiv das nächste ablöst. Auf der anderen...

  • Essen-West
  • 28.11.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
4 Bilder

Fliegender Edelstein ganz nah
Eisvogel zu Besuch

Heute Nachmittag hatten wir mehrfach Besuch von einem "Fliegendem Edelstein", einem Eisvogel. Er suchte sich auf unserer Terrasse die Rückenlehne eines Gartenstuhls aus, um von dort unseren Teich auszukundschaften. Logischerweise müssen dann zunächst in mir der Fischbesitzer und der Hobbyfotograf innerlich einen stillen Kampf ausfechten . . . den meistens der Hobbyfotograf gewinnt.  :-) Beim ersten Besuch hatte ich die Kamera nicht zur Hand und er war wieder weg, bevor ich sie geholt hatte....

  • Castrop-Rauxel
  • 25.10.20
  • 29
  • 10
Natur + Garten
... es hat gedauert und Nerven gekostet. Aber es hat sich gelohnt ...
7 Bilder

HERBSTFARBEN
Gartenteich im Herbstlicht ...

Der Gartenteich … Dem alten Gartenteich sah man kaum noch an, dass er vor vielen Jahren „von Hand“ angelegt worden war. An seinen Rändern wuchs und blühte alles, was so an einem stehenden Gewässer anzutreffen ist. Davon zeugen noch viele ältere Fotos aus allen Fasen und Jahreszeiten, die hier auch schon zu sehen waren. Leider hatte der Zahn der Zeit aber merklich an der eingearbeiteten Teichfolie genagt. Der Teich verlor immer mehr Wasser. Ein paarmal konnte ich die Folie noch reparieren, aber...

  • Goch
  • 24.10.20
  • 19
  • 8
Natur + Garten
12 Bilder

Der Eisvogel von Fröndenberg...

Einige umlaufende Wege sowie ein Beobachtungshügel am Ruhrtalradweg in Fröndenberg Westick ermöglichen es, die Tierwelt hautnah zu erleben: Kiebitzwiese Fröndenberg! 31.08.2020

  • Unna
  • 01.09.20
  • 1
  • 2
Natur + Garten
17 Bilder

Kormoran, Höckerschwan, Eisvogel und Co.
Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen

Das Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen zeigte sich am 30. Dezember von seiner schönsten Seite und schien für Fotografen eigene Beleuchter eingestellt zu haben. Obwohl die Wanderwege mehr als gut frequentiert waren, war der Ausflug in Essens Süden ein lohnenswertes Naturerlebnis. Teichrallen, Blässhühner, Höckerschwäne, Stockenten, Lachmöwen und Kormorane machten auch im Gegenlicht eine gute Figur. Allein der Eisvogel, der plötzlich auftauchte, hatte es etwas eilig. Aber das ist ein guter Grund...

  • Essen-West
  • 01.01.20
  • 2
  • 1
Natur + Garten
23 Bilder

Eisvogel

Es ist immer wieder faszinierend, wenn der laute, durchdringende Ruf des Eisvogels ertönt und er eine Zeit später zu sehen ist. Beim Beobachten kann ich um mich herum Zeit und Raum vergessen und genieße jeden Moment.

  • Dinslaken
  • 16.11.19
  • 11
  • 3
Natur + Garten
Eisvogel, Alcedo atthis,  an der Ruhr in Arnsberg
3 Bilder

Der blaue Vogel
Eisvogel an der Ruhr

Unterhalb des Ehmsen-Denkmals an der Ruhr konnten wir insgesamt vier Eisvögel in der Ufervegetation beobachten und fotografieren. Der blau schillernde Eisvogel zählt zu den schönsten einheimischen Vögeln, er wird oft als „fliegendes Juwel“ bezeichnet, da sein Gefieder auch im Flug leuchtend blaumetallisch glänzt. Ihn beobachten zu können zählt für den Naturfreund zu den besonderen Momenten. Die Oberseite des Eisvogels wirkt je nach Lichteinfall kobaltblau bis türkisfarben; auf dem Rücken...

  • Arnsberg
  • 13.09.19
Natur + Garten
Gute Plätze am Wasser sind begehrt, weshalb es - wie hier unter Eisvogel-Weibchen - schon mal zu Streitigkeiten kommen kann.

In Essen und Mülheim
Eisvögel profitieren von milden Wintern - und von Stürmen

Erfolgsmeldungen gibt es beim Artenschutz nicht allzu oft, aber der 'fliegende Edelstein' ist eine solche. Die milden Temperaturen des Klimawandels machen es dem Eisvogel leichter, den Winter zu überleben. Heiße Sommer bereiten allerdings auch ihm Schwierigkeiten. Dennoch: In Essen, Mülheim und anderen Orten des Ruhrgebiets ist er jetzt öfter zu sehen. An der Ruhr von Heisingen bis Saarn, im Schlosspark Borbeck, im Krayer Volksgarten - überall finden sich Reviere der zu den Rackenvögeln...

  • Essen-Süd
  • 30.03.19
  • 3
  • 4
Kultur

Glosse
Eisvogel mit Camouflage

Von Natur aus hat so ein Eisvogel ja alles andere als einen Tarnanzug: Türkisblau, Rostrot, das alles mit metallischem Glanz - da fällt man auch als Vogel auf, zumal in der noch kahlen Umgebung. Man fällt jedem Spaziergänger auf, der gleich sein Handy zückt, um den bunten, aber viel zu weit entfernten Punkt stolz den Daheimgebliebenen zu präsentieren. Das wäre das eine Extrem. Das andere ist ein ornithologischer Hobbyfotograf bzw. fotografiender Ornithologe. Er weiß, wo er die Chance auf den...

  • Essen-Süd
  • 02.03.19
Natur + Garten
Der erste Fisch, den er gefangen hat
8 Bilder

Die erfolgreiche Jagd

Der Eisvogel ist im Moment wirklich jeden Tag am Aussichtshügel der Kiebitzwiese und versucht von seinem Ansitzbaum die Fische zu fangen. Und heute war er nach vielen Fehlversuchen doch einige Male erfolgreich! Sogar sehr große Fische konnte er fangen und auch ich war sehr erfolgreich! Bei bestem Licht habe ich ihn und seine Beute fotografiert. Auch letztes Jahr ist mir das gelungen. Damals war er sogar noch erfolgreicher und fing bei jedem zweiten Versuch etwas. Die Bedingungen waren letztes...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 15.09.18
  • 6
  • 9
Natur + Garten
Endlich kann man wieder den Eisvogel jeden Tag an der Kiebitzwiese beobachten!
9 Bilder

Die Zugvögel der Kiebitzwiese

Im August ist eher eine Übergangsphase für die Beobachtung von Vögeln. Einige Vögel sind dann noch in der Mauser. Dann sind Beobachtungen nicht so einfach. Die ersten Zugvögel verlassen uns dann schon in Richtung Süden. Besonders die typischen Sommervögel wie Schwalben, Mauersegler und Neuntöter sind dann schon unterwegs. So langsam kommen dann aber schon die ersten Zugvögel aus dem Norden und Osten zu uns. Als einen Höhepunkt des Vogelzuges wird dann von Experten der 15. September genannt....

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 09.09.18
  • 3
  • 8
Natur + Garten
noch müde
5 Bilder

Drei männliche Eisvogeljungtiere

Bei einer Radtour die mich durch einen Essener Wald führte, entdeckte ich Eisvogeljungtiere am Teich. Ich konnte sie beim Fischen und Fressen beobachten. Die Eltern konnte ich auch nach längerer Wartezeit nicht entdecken.

  • Essen-Süd
  • 29.08.18
  • 28
  • 32
Natur + Garten
4 Bilder

Platz für ein fliegendes Juwel – Naturschutzverein und Gelsenwasser legen Steilwände für Eisvögel an

Haltern. Für 14 Aktive des Naturschutzvereins Haltern und Umgebung ging es jetzt bei Traumwetter los: Auf dem Gelände der Gelsenwasser AG in Haltern legten sie zwischen dem Abschlusswehr des Halterner Stausees und der Wasserwerksstraße Steilwände für Eisvögel an. Eisvögel sind exotisch bunte, seltene Gewässerbewohner und haben in Mitteleuropa keine näheren Verwandten. „Wir wussten, dass es hier Eisvögel gibt, die Ufer sind allerdings wenige geeignet zum Nisten“ erläuterte Projektkoordinator Dr....

  • Haltern
  • 24.04.18
Natur + Garten
6 Bilder

Kingfisher in Mülheim.

Schon am frühen Morgen fühlten sich die Eisvögel in der Ruhraue wohl von den vielen Hobbyknipsern gestört. Mit etwas Glück gelang mir nur ein einziges Foto als sich das Männchen für einen kurzen Moment in der Nähe auf einen Ast setzte. Die fliegenden Edelsteine konnte man zwar immer noch beobachten, aber es bot sich keine Chance für einen weiteren Schnappschuss aus der Nähe.

  • Duisburg
  • 13.04.18
  • 12
  • 18
Überregionales

Pfadfinder luden in ihre Zelte ein

Die Pfadfindergruppe Stamm Eisvogel Heljens im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder hatte zum Tag des offenen Zeltes eingeladen. Eine gute Gelegenheit für Eltern und Kinder, um in ein Zeltlager hineinzuschnuppern und um Pfadfinder ab elf Jahre und Wölflinge ab sieben Jahre kennen zu lernen. Stilecht gab es Lagerfeuerromantik und Lieder zu Gitarrenklängen.

  • Velbert
  • 09.04.18
Natur + Garten
... beim Sonnenbaden
4 Bilder

Der Eisvogel lockt ...

und viele kommen. Ich war erstaunt, welche Nähe der Vogel zuließ und lange Zeit auf seinem Ansitz blieb. Da konnte ich ihn ausgiebig betrachten. Seine kurzen Beine sind mir abei aufgefallen. Sie erinnern mich an Maulwurfsfüße. Ich denke, damit kann er nicht über eine Wiese laufen. Dafür kann er sich pfeilschnell durch die Luft bewegen.

  • Dinslaken
  • 21.03.18
  • 28
  • 30
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.