Erstaufnahme

Beiträge zum Thema Erstaufnahme

Politik
2 Bilder

Erstaufnahmestelle nimmt Gestalt an

Wie schon in 2015 berichtet bekommen wir in Kamp-Lintfort eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Stadt hatte sich dafür gemeldet um einer Zwangszuweisung legal aus dem Weg zu gehen. Nachdem wir zuerst dann doch welche zugewiesen bekommen hatten, hatte das Land dann doch den anderen Weg eingeschlagen und sich für den ehemaligen Parkplatz des Bergwerkes West entschieden um dort eine Erstaufnahmestelle zu errichten. Im Dezember begannen die ersten Arbeiten an diesem Gelände. Der in der...

  • Kamp-Lintfort
  • 30.01.16
  •  4
  •  3
Politik
Oberbürgermeister Daniel Schranz.

Flüchtlinge unterbringen

Oberhausen. Die Stadt betreut zur Zeit 2278 Flüchtlinge in kommunalen Gemeinschaftseinrichtungen (1226) und in Privatwohnungen (1052). Hinzu kommen 852 Plätze in den drei Oberhausener Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes, also in der ehemaligen Stötznerschule, der Fröbelschule und der Hauptschule Eisenheim mit den jeweiligen Sporthallen. Die Erstaufnahmen sind zurzeit nicht komplett belegt; allerdings hat die Bezirksregierung Arnsberg für die Stötznerschule zwischen Weihnachten und Neujahr...

  • Oberhausen
  • 23.12.15
  •  1
Politik
Acht Betten und Spinde stehen in den kleinen Räumen in den Schlafhallen für jeweils 72 Menschen in der neuen Erstaufnahme an der Buschmühle.
19 Bilder

Neue Erstaufnahme für Flüchtlinge startet in Dortmund

Die Kaffee- und Teeautomaten sind befüllt, die ersten hundert Betten stehen bereit. In der Nacht auf Donnerstag kamen die ersten Flüchtlingsfamilien in Dortmund auf dem Parkplatz an der B54 an. In beheizten Hallen warten sie darauf, registriert zu werden. Die neue Erstaufnahme hat ihre Arbeit aufgenommen. Noch laufen die Arbeiten draußen in vollem Gange, während Kinder mit ihren Eltern schon in den weißen, warmen Leichtbauhallen an der Buschmühle die ersten Nächte verbrachten. Warme Luft...

  • Dortmund-City
  • 16.10.15
  •  2
Politik
Um Flüchtlinge schneller registrieren und untersuchen zu können, erweitert Dortmund seine Erstaufnahme in Hacheney mit einer Hallenstadt an der Buschmühle.
4 Bilder

Dortmund richtet zweite Erstaufnahme für Flüchtlinge ein

Die Arbeiten für die zweite Erstaufnahme für Flüchtlinge an der Buschmühle in Dortmund laufen auf Hochtouren. Auf dem Parkplatz südlich des Westfalenparks wurden die Leichtbauhallen für die kurzfristige Aufnahme von rund 500 Flüchtlingen aufgebaut. Auch die Flächen für Büro- und Röntgencontainer wurden vorbereitet. Die Verantwortlichen bei der Stadt erwarten, dass in der zweiten Hälfte des Monats die ersten Flüchtlinge in die Leichtbauhallen einziehen und provisorische Registrierungsplätze...

  • Dortmund-City
  • 12.10.15
Politik
Wie schon in anderen Städten sollen jetzt auch in Essen Asylbewerber in Turnhallen untergebracht werden.

Turnhalle an der Goetheschule in Bredeney soll mit Flüchtlingen belegt werden

Lange hat die Stadt Essen die Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen vermeiden können. Jetzt geht das nicht mehr. Kurzfristige Zuweisungen seitens des Landes machen es erforderlich, drei Hallen zu belegen - zwangläufig auch dies sehr kurzfristig. Zu ihnen gehört die Sporthalle an der Goetheschule in Bredeney. Diese meldet auf ihrer Homepage bereits die Information, die sie am frühen Nachmittag erhielt und nach der die Turnhalle an diesem Wochenende voraussichtlich mit Flüchtlingen...

  • Essen-Süd
  • 02.10.15
Politik
Ein Blick in die Erstaufnahme in Hattingen Foto: Pielorz
4 Bilder

Flüchtlinge: Erstaufnahme in Hattingen und Sprockhövel

Zunächst hat sich die Erstaufnahme der Flüchtlinge auf Städte mit Einwohnern oberhalb der 50.000 bewegt. Hattingen ist schon seit August Erstaufnahmestation des Landes NRW. Nun wird auch Sprockhövel mit 25.000 Einwohner in die Pflicht genommen. Die Sporthalle Haßlinghausen wird Erstaufnahmeeinrichtung. Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises wurde von der Bezirksregierung Arnsberg darüber unterrichtet, dass die Einrichtung von weiteren Erstaufnahmeeinrichtungen im Ennepe-Ruhr-Kreis...

  • Hattingen
  • 16.09.15
  •  3
  •  1
Politik
Dezernentin Diane Jägers: Wir stellen die Fläche zur Verfügung, vom Land kommen Leichtbauhallen wie in Selm für die neue Erstaufnahme auf dem Parkplatz Buschmühle.
5 Bilder

Dortmund übernimmt Aufgabe als Transit-Zentrale

Hier wird nicht von Willkommenskultur geredet, hier wird sie gelebt. Das stellte das Dortmunder Stadtoberhaupt fest. Nicht nur die rund 4000 Flüchtlinge, die in den vergangenen drei Tagen auf einem Zwischenstopp in Dortmund am Hauptbahnhof ankamen, auch die Dortmunder Wohlfahrtsverbände wurden von einer Welle der Hilfsbereitschaft überrollt. Viele, viele Menschen bildeten nachts im Hauptbahnhof eine Menschenkette, andere sortierten Kleidung und Spenden. „Uns hilft die große...

  • Dortmund-City
  • 08.09.15
  •  2
Politik
Auf dem Kirmesplatz soll ein Flüchtlingsdorf für bis zu 600 Menschen entstehen.

Auf dem Kirmesplatz soll ein Flüchtlingsdorf entstehen

Seit Monaten bereitet sich die Stadt Mülheim darauf vor, eine steigende Zahl von Flüchtlingen aufzunehmen. Schon im Frühjahr prognostizierte Sozialdezernent Ulrich Ernst, dass man es nicht mehr schaffen werde, Flüchtlinge in Wohnungen unterzubringen, sondern Containerdörfer benötigen werde. Doch all diese Prognosen sind Makkulatur, denn seitdem ist die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen, dramatisch gestiegen. Jetzt greift die Stadt zum letzten Mittel: Auf dem Kirmesplatz in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.08.15
  •  8
  •  2
Politik

Land fordert erneut „Erstaufnahmeplätze für Flüchtlinge“

Neben den bereits geschaffenen 120 Erstaufnahmeplätzen für Flüchtlinge in der Sporthalle an der Lehnerstraße soll die Stadt weitere – mindestens 300 – Unterbringungsplätze für das Land schaffen. Dies teilte die Bezirksregierung der Stadt gestern mit. Bereits in dieser Woche werde unter Umständen von der Bezirksregierung auf das neue Kontingent zugegriffen. Diese Vorgehensweise ist aus Sicht der beiden Dezernenten, Stadtkämmerer Uwe Bonan und Sozialdezernent Ulrich Ernst, weiterhin konzeptlos...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.08.15
Überregionales
Svenja Grigat und Svenja Halbach (v.l.) vom DRK beim Aufbau der Feldbetten.
2 Bilder

145 Flüchtlinge sind gut untergebracht

Innerhalb von 48 Stunden haben Stadt und Ehrenamtler der Hilfs-organisationen bis Donnerstagabend die Lieselott-Diem-Halle an der Geschwister-Scholl-Straße für die Erstaufnahme von 150 Flüchtlingen hergerichtet. Bis gestern morgen um 2.15 Uhr lief die Aufnahme. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr bauen gerade ein Zelt auf. Hans Peter Anstatt, Abteilungsleiter Ordnung, trommelt Helfer vom Deutschen Roten Kreuz für den Bettenaufbau zusammen. In einem Teil des Schulhofs der...

  • Monheim am Rhein
  • 14.08.15
  •  1
Politik
Bis zur Ankunft der Flüchtlinge liefen die Vorbereitungen in den Sporthallen auf Hochtouren. Foto: Stadt

Erstaufnahme von Flüchtlingen verlief reibungslos

Einen reibungslosen Ablauf der gestrigen Erstaufnahme von knapp 100 Flücht-lingen resümierten die Verantwortlichen der Stadtverwaltung Langenfeld zum Abschluss der Maßnahme, die Langenfeld im Rahmen der Amtshilfe für das Land NRW leistete gegen 23.30 Uhr. Die aus etwa einem Dutzend Staaten nun in Langenfeld aufgenommenen Flücht-linge wurden untersucht, registriert und versorgt, um schließlich in den Unter-künften im Schulzentrum des Gymnasiums (kleine Halle) und in die Sporthalle an der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.08.15
Politik
4 Bilder

Hilfswelle rollt wieder

Seit Dienstag sind 81 Flüchtlinge in der provisorischen Erstunterkunft in der Turnhalle an der Lehnerstraße untergebracht (die MW berichtete). Inzwischen wurden die Flüchtlinge ärztlich untersucht und registriert. Informationen, wie lange die Menschen in Mülheim bleiben, bevor sie auf andere Kommunen verteilt werden, und ob noch weitere kommen, hat die Stadt immer noch nicht. Langsam spielt sich der Ablauf rund um die Turnhalle Lehnerstraße ein, beginnt eine Art Alltag. Die Hilfskräfte der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.07.15
  •  1
  •  2
Politik
Innerhalb von Stunden wird die Halle präpariert.
7 Bilder

Mülheim richtet Erstaufnahmeunterkunft für Flüchtlinge ein

Montagmittag, 13.30 Uhr: Der Stadtverwaltung Mülheim flattert ein Brief auf den Tisch mit brisantem Inhalt: Im Rahmen eines Amtshilfeersuches fordert die Bezirksregierung die Stadt auf, bis Dienstagmittag, 17 Uhr, bezugsfertige Plätze für 150 Flüchtlinge zur Erstaufnahme zu schaffen. Dienstagvormittag steht fest: Die Plätze werden fertig sein, wenn ab 17 Uhr die Busse mit den Flüchtlingen anrollen. Die Stunden dazwischen sind gefüllt mit Besprechungen, Krisensitzungen und dem Zusammenspiel...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.07.15
  •  7
  •  2
Politik
Die Erstaufnahmeneinrichtung in Hacheney kann rund 350 Menschen aufnehmen. Derzeit sind es teilweise mehr als 500
4 Bilder

Dortmund richtet Krisenstab für Flüchtlinge ein

In den ersten acht Monaten des Jahres kamen 32140 Flüchtline nach Dortmund in die Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Hacheney für sogenannte „Vorsprachen“, die zu 17450 Asylanträgen führten. Denn immer mehr Menschen sind gezwungen, mit ihren Familien aus Kriegs- und Krisengebieten zu flüchten. Während sich die Menschen, die vor dem Krieg aus ihre Heimat in Syrien flüchten oder mit einem maroden Flüchtlingsboot die gefährliche Riese über das Mittelmeer angetreten sind, hier endlich in...

  • Dortmund-City
  • 30.09.14
Politik
Die ehemalige Hauptschule Kapitelwiese wird derzeit als Übergangsheim für Flüchtlinge eingerichtet. Unabhängig davon erging jetzt die Anfrage der Landes in Sachen Erstaufnahmestation an die Stadt.

Stadt prüft, ob Essen zentrale Aufnahmestation für Asylbewerber erhält

Während die Essener Stadtverwaltung die Informationsveranstaltungen für Nachbarn künftiger Asylbewerberunterkünfte durchführt bzw. vorbereitet, kommt eine neue Überlegung ins Spiel. Auslöser ist eine Anfrage des NRW-Innenministeriums. Wie die Verwaltung mitteilt, bittet dieses die Stadt um Unterstützung bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen. Das geschähe in einer Landeseinrichtung, aber an Essen liegt es zu prüfen, ob eine solche hier denkbar wäre. Verwaltung könnte damit Kosten...

  • Essen-Nord
  • 07.08.14
  •  1
  •  2
Überregionales
Erster Zwischenstopp auf der Reise in ein neues Leben. Die Sporthallen der Berufskollegs am Brückmannblock boten Flüchtlingsfamilien eine erste Übergangsbleibe, denn am Montag werden sie schon wieder für den Sportunterricht genutzt.

Erste Station: Turnhalle

Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft führte Flüchtlinge erst einmal ins Übergangslager in der Turnhalle. Armut, Aussichtslosigkeit, Krankheit oder die Angst vorm kalten Winter in der Heimat, treibt Menschen aus Mazedonien und Serbien zu einer Reise ins Ungewisse. Familien verstauen ihr Leben in einer Tasche oder im Koffer und flüchten aus ihrer Heimat. Auch Kriegsflüchtlinge aus Syrien kommen in Dortmund an. Da die Erstaufnahmeeinrichtung in Hacheney mit 350 Plätzen keine weiteren Menschen...

  • Dortmund-City
  • 19.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.