ESPO

Beiträge zum Thema ESPO

Politik
Eduard Schreyer (FDP)
2 Bilder

FDP-Fraktion
Nichtschwimmer-Entwicklung brandgefährlich

Die FDP-Fraktion hält das von Seiten der NRW-Koalition angestoßene Ziel, Kinder und Jugendliche zu sicheren Schwimmerinnen und Schwimmern auszubilden, für überfällig, fordert aber einen langen Atem und ein breites Miteinander. „Die negative Entwicklung bezüglich der Schwimmfertigkeiten von jungen Menschen muss gestoppt werden, sonst wird die Zahl der Unfälle dramatisch steigen“, sagt Eduard Schreyer, schulpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Um das Ziel zu erreichen, muss unserer...

  • Essen
  • 26.06.19
Ratgeber

Kurse im "Haus des Sports" und im SGZ Nienhausen.
NEU - Yoga für Schwangere, Rückbildungsgymnastik und Fit mit Baby

Mit unserem ganzheitlichen Konzept möchten wir werdende und frisch gebackene Mamas dabei unterstützen, sich körperlich auf die Zeit der Veränderungen einzustellen und fit für den Alltag mit Baby zu werden. Während der Schwangerschaft In unseren Standorten „Haus des Sports“ in Holsterhausen und im Sport- und Gesundheitszentrum in Nienhausen bieten wir schwangeren Frauen die Möglichkeit, mit Yoga den Verlauf der Schwangerschaft zu unterstützen und sich körperlich optimal auf die Geburt...

  • Essen-Steele
  • 30.01.19
Kultur
Was ist das denn - Frauenquotenüberschuss...
11 Bilder

Verlockende News beim Neujahrstreffen in der Bockmühle-Aula
Gewusst? Tratsch, Tuscheln, Tolles

Es gibt Ereignisse, auf deren Wiederkehr ist Verlass. Wie Altendorfer Bürgertreff, Bockmühle-Aula; immer am 2. Sonntag Neujahrsempfang im jungfräulichen Januar; der diesmal mit Platschregen „getauft“ wurde. Trotzdem Jubel, Trubel beim wetterharten Einlader Schützenverein Altendorf 1760. Da sitzen Meier und Müller nebeneinander, tauschen Termine aus. Plauschen. Wir lauschten. Eine kleine Nachlese... Der sehr "erschlankte"  Detlef Diel, Vorsitzender Altendorfer Schützen, begrüßt Vertreter der...

  • Essen-West
  • 14.01.19
  •  2
  •  3
Sport
3 Bilder

Deutsches Sportabzeichen im Rahmen eines besonderen Projektes
Bewegt älter werden in Essen

Der ESPO veranstaltete zum Deutschen Sportabzeichen im Rahmen des Projektes „Bewegt älter werden in NRW!“ - gefördert durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen und die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen - einen sportlichen Aktionstag. Gestartet wurde im Schwimmzentrum Rüttenscheid mit der Abnahme Schwimmen in den Disziplinen Ausdauer und Schnelligkeit. Zudem konnte der Schwimmnachweis erworben werden. Später hieß es dann „Auf die Plätze – fertig –los!“ auf der Sportanlage...

  • Essen-Süd
  • 25.11.18
Sport

Oldie Kicker
Nochmal Spaß haben vor den Ball zu treten

Der Fußballverband Niederrhein Kreis Essen hat mit der Kooperation des Vereins SpVgg Steele 03/09 eine Möglichkeit geschaffen älteren Fußballspielern (ab 55 Jahren) auf der Platzanlage "Steeler Sportpark" unter Gleichgesinnten ein wenig Fußball zu spielen. Im Vordergrund steht natürlich der Spaß am Spielen und die Geselligkeit, es werden keine Höchstleistungen mehr abverlangt. Ein wenig Bewegung lässt auch alte Fußballer Herzen wieder höher schlagen, wer also Stressfrei und ohne Grätsche...

  • Essen-Steele
  • 21.11.18
Sport
Zwei Zäune, verschlossene Tore, und seit kurzem sollen zusätzlich Steinblöcke verhindern, dass das Kleinspielfeld an der Planckstraße trotz Verbots genutzt wird. Wann der Kunstrasen aber nun repariert wird, ist völlig ungewiss.

Felsblöcke statt Kunstrasen: Reparatur des Spielfeldes in Holsterhausen erneut verschoben

Kleine Ursachen können hartnäckige Auswirkungen haben. Seit März 2017 schon ist das Kleinspielfeld an der Planckstraße gesperrt. Schäden im Kunstrasen könnten zu Unfällen fühlen. Die für den Sommer dieses Jahres geplante Erneuerung ist wieder verschoben worden. Auf unbestimmte Zeit. Zu früh gefreut hat sich ein Anwohner aus der Nachbarschaft, der den Platz gerne nutzen würde. Erst Ende Juni hatte ihm ein Mitarbeiter aus dem Sportstättenmanagement der Sport- und Bädertriebe angekündigt, die...

  • Essen-Süd
  • 12.10.18
  •  1
  •  2
Sport
Einweihung der Olympia-Wand am 08.06. 2017 im Haus des Sports Planckstraße. Auf dem Foto: Enthüllung der Olympia-Wand.
Michael Gohl / FUNKE Foto Services
8 Bilder

Verzeichnis Essener Olympioniken

Im "Haus des Sports" in der Planckstraße 42 gibt es nun eine "Olympiawand. Oberbürgermeister Thomas Kufen weihte diese gemeinsam mit 25 ehemaligen Olympiateilnehmer und etlichen weiteren Gästen aus Sport und Gesellschaft ein. Auf der Ehrenwand sind alle Essener Olympiateilnehmer und -sieger seit 1928 verzeichnet. Fotos: Gohl

  • Essen-Süd
  • 12.07.17
Vereine + Ehrenamt
Hartmut Schütte

Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender der Tanzsportfreunde Essen verstorben

Hartmut Schütte wurde 85 Jahre Alt Wer Hartmut Schütte kannte, wird ihn nicht vergessen. Sein unermüdlicherer Einsatz für den Tanzsport hat ihn zu einem Berater in der Tanzsportscene gemacht. Als Gründungsmitglied der Tanzsportfreunde Essen hat er 22 Jahre den Verein als 1. Vorsitzender geführt und anschließend als Ehrenvorsitzender die folgenden Vorstände unterstützt. Vor der Gründung der Tanzsportfreunde Essen (TSF) 1981 war Hartmut Schütte 5 Jahre 1. Vorsitzender des ttc casino blau-gelb...

  • Essen-West
  • 21.05.17
Sport
Hoch durch die Lüfte: Bei Le Parcours überwinden Läufer kreativ Hindernisse. Fotos (5): Hubernagel
12 Bilder

Einfach Spaß mit Sport

Aktionstag im Krupp-Park brachte Kindern und Jugendlichen den Vereinssport näher Wieder scheint die Sonne auf ein Altendorfer Event, wieder wird geschwitzt. Doch diesmal ist das sogar erwünscht, denn bei "Fit mit Spaß – Sport im Park" soll sich jeder bewegen und aus der Puste kommen. Das sportliche Fest im weitläufigen Krupp-Park zu finden, erweist sich als durchaus schwierig. Ohnehin spielen Kinder auf dem Bolzplatz, nutzen die Skateanlage oder toben auf dem Spielplatz – gehört das zum...

  • Essen-West
  • 21.05.17
  •  1
Politik
Der ESPO-Geschäftsführer Wolfgang Rohrberg mit dem SPD-Ratsherrn Hans Aring an einem aufwendig gestalteten Tisch des ehemaligen Fußballkreise Süd-Ost.
10 Bilder

Vorteil Platzwahl!

Vor einem Jahr hielt SPD-Ratsherr Hans Aring die Entscheidung des Essener Sportbunds (ESPO) für richtungweisend und bei einem Besuch in der neuen Bleibe des ESPO in der ehemaligen Planckschule konnte er sich zusammen mit dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Benno Justfelder von dem Ergebnis überzeugen: "Wenn man das Viertel nach der Schließung des Jugendzentrums und der ehemaligen Grundschule entwickeln will, ist die Ansiedlung des Essener Sportbundes genau der richtige Schritt, mit einer guten...

  • Essen-Süd
  • 12.08.16
Vereine + Ehrenamt
Grabbeigabe letzte Grüsse der Schwimmer
14 Bilder

Abschied vom Hauptbad

Abschied vom Hauptbad der Stadt Essen Jetzt ist es doch soweit, dass Hauptbad wird zum Ende des Jahres geschlossen. Der Schwimmverein Essen 06 führt das letzte Mal eine kleine Abschiedsveranstaltung durch und beerdigt, das doch für die Vereine so wertvolle Schwimmbad. Grund genug doch in persönlichen Erinnerungen zu graben. Ungefähr 1965 hatte ich das erste mal mit Mutter und Oma das Schwimmbad besucht. Es sollte mich doch einen großen Teil meines Lebens begleiten. Von Zeit zu Zeit wurde...

  • Essen-Nord
  • 20.12.15
  •  1
  •  1
Sport
Mode Heim Handwerk 11.11.2015 - Seniorentanz zum Mitmachen

Seniorentanz auf der Messe Mode Heim Handwerk 11.11.2015

Auf der Messe Messe "Mode Heim Handwerk" (7.11.-15.11.2014) wurde am "Tag der Generationen" (Mittwoch, 11. 11.), ein buntes Mitmach-Programm speziell für Ältere geboten. In der ESPO-Arena in Halle 6 stellten sich verschiedene Gruppen der esg (Essener Seniorengemeinschaft für Sport und Freizeit e.V.) vor. U.a. luden ab 12:00 die esg-Tanzleiterinnen Ulrike Hoffmann, Bärbel Traeder und Ullrich Indersmitten vom "Netzwerk: Tanz mit in Essen" zum Seniorentanz ein. Es gab es Kreistänze...

  • Essen-Süd
  • 13.11.15
  •  1
Politik
Die restlos gefüllte Schonnebecker Sport- und Jugendhalle bei der Sportdebatte des Essener ESPO - vier OB-KandidatInnen (Grüne. Linke, CDU und FDP) waren vor Ort - Herr Paß und die SPD fehlten trotz Einladung.

GPA-Gutachten zu Einsparungen im Sportbereich - Paß will sparen, sagt aber nicht wo

Angesichts der Weigerung von Oberbürgermeister Reinhard Paß zur Teilnahme an der Podiumsdiskussion zur OB-Wahl des Essener Sportbundes (ESPO) erklärt Gönül Eğlence, Oberbürgermeister-Kandidatin und Sprecherin der Essener Grünen: „Es ist bezeichnend, dass sich Reinhard Paß einmal mehr der direkten Auseinandersetzung entzogen hat. Seine bisherigen schriftlichen Stellungnahmen zum GPA-Gutachten zu Kosteinsparungen im Sport haben mehr Fragen aufgeworfen als Antworten geliefert. So will er...

  • Essen-Nord
  • 03.09.15
Sport
Das im Sportausschuss vorgestellte Gutachten der Gemeindeprüfanstalt NRW zu den Konsolidierungspotenzialen bei den Sport- und Bäderbetrieben will die Vereine stärker als bisher für die Nutzung von Sportstätten - im Foto zu sehen ist die Anlage der SG Essen Schönebeck an der Ardelhütte - zur Kasse bitten.
3 Bilder

Gutachten zu Konsolidierungspotenzialen: Todesstoß für den Essener Sport?

„Engpässe sind da, der Investitionsrückstand nicht weg zu diskutieren. Doch wir brauchen mehr als eine Darstellung des Ist-Zustands, wir brauchen Lösungen, die tragfähig sind“, fordert Klaus Diekmann, Vorsitzender des Sportausschusses. Nach der Lektüre des in der Sondersitzung des Sportausschusses vorgestellten Gutachtens der Gemeindeprüfanstalt NRW zu den Konsolidierungspotenzialen bei den Sport- und Bäderbetrieben steht für den Ausschussvorsitzenden fest: „Vieles, was da angeregt wird,...

  • Essen-Borbeck
  • 07.07.15
Sport
Zwei Weggefährten, die je 60mal das Goldene Sportabzeichen ertkämpft haben - Horst Grebert (links) und Albin Eberl.   HUWIFOTOS
5 Bilder

Horst Grebert und Albin Eberl schafften zum 60.Mal die Auszeichnung

Fast 5200 Essener absolvierten 2014 dem Sturm „Ela“ zum Trotz das Deutsche Sportabzeichen - Sportabzeichen-Ehrentag bei der Barmer-GEK: 4116 Kinder und Jugendliche überwanden den „inneren Schweinehund“… Die neuen Bedingungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Sturm „Ela“ mit all seiner Zerstörungswut konnten den Aufstieg des Deutschen Sportabzeichens in Essen nicht stoppen. Mit 5154 Beurkundungen wurde das Gesundheitsbewusstsein der Essenerinnen und Essener unter Beweis...

  • Essen-Steele
  • 23.03.15
Politik
Das Schulgebäude an der Planckstraße hat eine sehr bewegte Geschichte schon hinter sich. Nun hoffen die Holsterhauser Sozialdemokraten auf eine langfristige Lösung.
3 Bilder

SPD Holsterhausen unterstützt künftigen ESPO-Standort Planckstraße

Was seit langer Zeit hinter vorgehaltener Hand nur angedeutet wurde, nimmt nun in Holsterhausen nahe der A 40 konkrete Gestalt an. Die Theodor-Fliedner-Schule wird ihre Dependance in der Planckschule zum Sommer 2015 aufgeben. Der Essener Sportbund (ESPO) wird sein Domizil im Essener Hauptbad zum Ende des Jahres räumen müssen und hat sich nach einer Alternative umgesehen, die er nun in der Holsterhauser Planckstraße gefunden hat. Für den SPD-Ratsherrn Hans Aring hält die Entscheidung des ESPO...

  • Essen-Süd
  • 01.03.15
  •  1
Politik

Holsterhausen: CDU begrüßt ESPO-Pläne

Die CDU-Holsterhausen begrüßt den Beschluss des Sportausschusses des Rates der Stadt Essen zu prüfen, ob der Standort Papestraße der Theodor-Fliedner-Schule auf die Sport- und Bäderbetriebe übertragen werden kann, damit dort das „Haus des Sports“ eingerichtet werden kann. Damit kommt die Politik einem Wunsch des Essener Sportbundes (ESPO) nach. Der Dachverband der Essener Sportvereine sieht die Immobilie nebst dazugehöriger Turnhalle und Parkplatz als hervorragend geeignet an für sein neues...

  • Essen-Süd
  • 26.02.15
  •  1
Sport

Weite Wege: Hallenbelegung sorgt für Frust bei den Volleyballern des TV Karnap

Für die Neue Mitte Karnap musste ihre alte Halle weichen, wegen Belegungsschwierigkeiten reisen Junioren- und Seniorengruppe der Volleyballmannschaft des TV Karnap für ihr Training freitags, zwischen 18 und 22 Uhr, jetzt bis zur Bischoffstraße nach Altenessen. „Klar bilden wir Fahrgemeinschaften, damit alle am Training teilnehmen können, aber es können nicht immer alle pünktlich sein. Und alle, die auf den ÖPNV angewiesen sind, müssen enttäuscht feststellen, dass die Verbindung zu der Halle...

  • Essen-Nord
  • 01.12.14
Sport
Das Messe-Team mit dem F%B-Ausschussvorsitzenden Detlef Schliffke

MHH-Messe - Fussballtennis

Fußballtennis bei der MHH-Messe 2014 Bereits zum 12. Mal gab es im Rahmen der Essener Messe Mode Heim Handwerk ein kleines Schau-Turnier, bei dem die zum Freizeit- und Breitensport zählende Sportart Fußballtennis vorgestellt wurde. Wolfgang Gottke vom Essener Sportbund hatte wieder ein gutes Dutzend Fußball-Oldies dabei, die am 11. November in der Halle 6 (ESPO-Halle) in einem 2stündigem Turnier um Spiel- und Siegpunkte spielten. Drei gemischte Teams aus den 4 Essener Vereinen CSC...

  • Essen-Süd
  • 14.11.14
Sport

Turnhalle an der Unterstraße in Essen-Frintrop wird weiterbetrieben

Die betroffenen Vereine haben sich lautstark gewehrt; Unterstützung gab´s aus der Politik. Jetzt können alle Beteiligten aufatmen: Die Turnhalle an der Unterstraße in Essen-Frintrop, die seit der Schließung der Walter-Pleitgen-Schule ausschließlich für Vereinssport genutzt wird, soll erhalten bleiben. Einen entsprechenden Beschluss fasste in dieser Woche der Verwaltungsvorstand der Stadt Essen. Demnach wird die gefährdete Turnhalle nun doch über den 30. September hinaus unbefristet weiter...

  • Essen-Borbeck
  • 12.09.14
  •  1
Sport
Wolfgang Rohrberg ist Geschäftsführer beim Essener Sportbund.
3 Bilder

Sportstadt Essen. Interview mit ESPO-Geschäftsführer Wolfgang Rohrberg

Wie ist es derzeit um den Breiten- und Spitzensport in Essen bestellt? Wie entwickeln sich einzelne Vereine und wie sieht es mit der Infrastruktur aus? Wir sprachen mit dem Geschäftsführer des Essener Sportbundes, Wolfgang Rohrberg, über die „Sportstadt Essen“, ihre sportlichen Aushängeschilder, Ziele und Veränderungen. Wie sportlich ist Essen? „Subjektiv gesehen ist Essen wie jede andere Stadt sehr sportlich. Jede Stadt erklärt für sich, siesei eine Sportstadt. Dieser Begriff ist nicht...

  • Essen-Nord
  • 23.08.14
Politik
Noch ist nicht klar, was mit der Halle der ehemaligen Walter-Pleitgen-Schule geschehen wird. Die Mitglieder der Frintroper Turnabteilung bangen um den Standort. Seit 1972 treffen sie sich dort immer montags.

Frintroper Vereine bangen um "ihre" Sporthalle

Kein Kommentar - oder besser gesagt „es laufen derzeit noch Gespräche“. Mehr war von der Stadtverwaltung in Sachen Turnhalle Unterstraße nicht in Erfahrung zu bringen. Weder wer derzeit mit wem spricht, noch worüber, wollte man preisgeben. Die Politik ist da weit auskunfsfreudiger. Sowohl SPD als auch CDU sprechen sich strikt gegen die im Raum stehende Schließung der Halle aus. Die wird seit Auslaufen des Schulstandortes (Walter Pleitgen Schule) im Neerfeld ausschließlich für den...

  • Essen-Borbeck
  • 08.08.14
Überregionales
3 Bilder

Steele macht fit - Gesundheitstag am Wochenende!

Das Mittelzentrum steht am Samstag wieder Kopf. Diesmal aber ganz im Zeichen der Gesundheit. Denn der ICS (Initiativkreis City Steele e.V.) lädt zum 11. Steeler Gesundheitstag ein. Von 10 bis 16 Uhr wird den Besuchern ein buntes Programm geboten. Mit Showdarbietungungen und Podiumsdiskussion geht‘s auf der ESPO-Bühne am Kaiser-Otto-Platz ab 11 Uhr rund. Von 11.15 bis 11.45 Uhr stellt sich „Mrs. Sporty“ vor, von 11.45 bis 12 Uhr präsentiert sich das „Mouve Up Studio Wendy Weldon“. Um 12...

  • Essen-Steele
  • 27.05.14
Vereine + Ehrenamt
Am vergangenen Samstag wurde der neue Kunstrasen auf der Sportanlage „An der Windmühle“ offiziell eingeweiht. Gestartet wurde die Veranstaltung mit einem D-Jugendturnier bei dem Jugendliche des SV Burgaltendorf, des SV Teutonia Überruhr, der SG Kupferdreh-Byfgang sowie der SpVgg. Steele 03/09 gegeneinander antraten. Manfred Kuhmichel (vorne r.), Vorsitzender der CDU Burgaltendorf und Namensgeber sowie Sponsor des Pokals, übergab den Cup an das Steeler Team, das sich riesig über den Sieg freute.
8 Bilder

Kunstrasenplatz des SV Burgaltendorf wurde eröffnet

Bereits seit diesem Januar rollt auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Windmühle der Ball. Doch offiziell wurde der Platz des SV Burgaltendorf erst am vergangenen Samstag eröffnet. Reichlich lokalpolitische Prominenz hatte sich zur Platzeröffnung angekündigt - unter anderem Oberbürgermeister Reinhard Paß. Der sagte zwar kurzfristig ab, aber dafür fand Bürgermeister Rudolf Jelinek die richtigen Worte, als er seine Rede mit einem chinesischen Sprichwort beendete: „Es ist tausendmal besser, eine...

  • Essen-Ruhr
  • 30.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.