Flucht

Beiträge zum Thema Flucht

Blaulicht
Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Hier: Verkehrsunfallflucht-Aufnahme durch die Polizei.

Kreispolizei Mettmann bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung
Verkehrsunfallfluchten in Velbert, Heiligenhaus, Hilden und Monheim

Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werktäglicher Sammelmeldung, mit der...

  • Hilden
  • 07.10.21
Blaulicht
Kreispolizei Mettmann bittet um Zeugenhinweise für Unfallfluchten im Kreisgebiet.

Kreispolizei Mettmann bittet um Zeugenhinweise für Unfallfluchten im Kreisgebiet
Verkehrsunfallfluchten in Velbert, Hilden und Langenfeld

Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Daher veröffentlicht die Kreispolizei Mettmann ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und komplettiert diese...

  • Velbert
  • 06.10.21
Blaulicht
Die Kreispolizei Mettmann sucht Zeugen für Verkehrsunfallfluchten. Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt: Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort.

Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet Mettmann

Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund veröffentlicht die Kreispolizei Mettmann ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. In den vergangenen...

  • Velbert
  • 28.09.21
Blaulicht
Die Täter warfen zwei Glastüren mit einem Gullideckel ein und entwendeten Smartphones und Tablets.

Einbruch in großen Verbrauchermarkt in Langenfeld
Täter entwendeten Smartphones und Tablets

 Bislang noch unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch, 23. Juni, in einen großen Verbrauchermarkt an der Rheindorfer Straße in Langenfeld eingebrochen und haben dort mehrere Smartphones, Tablets und Elektronikgeräte entwendet. Um 1:44 Uhr warfen die Täter mit einem zuvor an der Rheindorfer Straße auf Höhe der Hausinger Straße ausgehobenen Gullideckel zwei Glastüren im Eingangsbereich des Verbrauchermarktes ein (siehe Foto) und verschafften sich so gewaltsam Zugang in das Geschäftsinnere....

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.06.21
Blaulicht

Unbekannter Autofahrer entfernt sich von Unfallort
Audi beschädigt

Am Montag, 2. November, hat im Zeitraum zwischen 11 und 16 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer einen grauen Audi A4 beschädigt, welcher auf dem Parkplatz eines großen Discounters an der Richrather Straße, Höhe Hausnummer 126, in Hilden abgestellt war. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf eine Höhe von rund 4.000 Euro. An dem Auto wurde roter Fremdlack sichergestellt. Insbesondere...

  • Hilden
  • 04.11.20
Blaulicht
Die Polizei bittet Zeugen der Unfallfluchten um Mithilfe.

Fahrer flüchtet nach Unfall am Hildener Dürerweg
Blauen Opel Corsa touchiert

Die Hildener Polizei bittet die Bürger um Mithilfe bei den Verursachern von Unfällen. Am Dienstag,  2. Juni, parkte in der Zeit von 14 bis 19.45 Uhr die Halterin eines grauen BMW 520i ihren Wagen an der Walder Straße, in Höhe der Hausnummer 172, in Hilden. Anschließend stellte sie Beschädigungen am vorderen linken Kotflügel fest. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa800 Euro. Am Donnerstag,  4. Juni,  in der...

  • Hilden
  • 08.06.20
Blaulicht
Die Polizei bittet um Hinweise auf die zirka 30 Jahre alte schlanke Fahrerin mit den langen blonden Haaren.

Mehrere hundert Euro Schaden
Kollision beim Ausparken in Hilden

Auf dem Kundenparkplatz der örtlichen Sparkasse, hinter dem Gebäude Gerresheimer Straße 204 in Hilden, parkte am Mittwochmorgen,  10. Juli,  gegen 10 Uhr eine bislang noch unbekannte Frau einen silbergrauen VW Golf (Typ 4) aus. Dabei kollidierte sie nach Zeugenaussagen rückwärts mit einem anderen, geparkten VW Golf. Das teilte die Polizei heute mit. Obwohl an dem geparkten VW Golf ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand, fuhr die Unfallverursacherin mit ihrem Fahrzeug davon, ohne...

  • Hilden
  • 15.07.19
Politik
Margret Herbertz, Beraterin in der Hildener donum vitae-Anlaufstelle, und Tatjana Soliman (v.l.) zogen eine positive Bilanz am Ende des dreijährigen Projektes mit der aufsuchenden Beratung.

„Schwangerschaft und Flucht“ in Hilden und Umgebung
Erfolgreiches Modellprojekt beendet

Das Modellprojekt „Schwangerschaft und Flucht“ endet nach drei Jahren. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanzierte das Projekt, das von donum vitae auch in Hilden umgesetzt wurde. Wichtigstes Ziel des Projektes war die aufsuchende Beratung. So sollten die Angebote der deutschen Schwangerschaftsberatung für die Zielgruppe der schwangeren geflüchteten Frauen und zum Schutz ihrer ungeborenen Kinder zugänglich gemacht werden. Die aufsuchenden Beraterinnen...

  • Hilden
  • 01.05.19
Überregionales
Nach einer Verfolgungsjagd konnte der Fahrer gestellt werden.

Mann flieht unter Drogeneinfluss vor der Polizei

Am Sonntag, dem 8. April gegen 18.20 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Elberfelder Straße/Vohwinkler Straße in Haan ein Kleinkraftrad auf, welches sehr laut und augenscheinlich schneller als die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit in Richtung Wuppertal fuhr. Als das Fahrzeug mittels Anhaltezeichen angehalten werden sollte, beschleunigte der Fahrer sein Kleinkraftrad sofort und fuhr weiter in Richtung Wuppertal-Vohwinkel. Der Fahrer missachtete während seiner Fahrt mehrere rote...

  • Hilden
  • 09.04.18
Überregionales
Die eingeleiteten Ermittlungsmaßnahmen dauern an. Noch fehlen Hinweise zu den Tätern und dem Fluchtfahrzeug.

Diebe sprengen Geldautomat in Einrichtungshaus in Haan

Am frühen heutigen Morgen, 6. April, um 3.17 Uhr wurde im Vorraum eines großen Möbel- und Einrichtungsmarktes an der Landstraße 40 in Haan ein Geldautomat gesprengt. Zeugen wurden durch die laute Explosion sowie die ausgelöste Alarmanlage des Geschäftes aufmerksam und bemerkten einen schwarzen PKW Audi unmittelbar vor dem Haupteingang des Tatobjektes. Nummerschilder am Fluchtfahrzeug vorher in Langenfeld gestohlen Mindestens drei bislang unbekannte Täter wurden dabei beobachtet, wie sie...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.04.18
Überregionales
Beim Verdächtigen konnten Einbruchswerkzeuge, Zigarettenschachteln, Bargeld, sowie Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Hilden: "Automatenaufbrecher" konnte festgenommen werden

Heute Morgen, gegen 5.05 Uhr, nahm die Polizei im Bereich der Hofstraße/Uhlandstraße einen 43-jährigen "Automatenknacker" fest. Der Mann hatte dort kurz zuvor mit Hilfe von Einbruchswerkzeugen einen Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und daraus Bargeld und Zigarettenpackungen entwendet. Aufmerksame Zeugen hörten die Aufbruchgeräusche und informierten umgehend die Polizei. Noch an der Hofstraße konnten die Beamten im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung den 43-Jährigen, mit der...

  • Hilden
  • 14.11.17
Überregionales
Beratung, Tipps und Hilfe: Vorsitzende Dr. Christel Meyer, Brigitte Heyer, Dörthe Dylewski, Margret Herbertz (v.l.n.r.) und Tatjana Soliman (vorne) von donum vitae.

Tipps für Schwangere: Angebote bei donum vitae

Schwangerschaftskonfliktberatung - das ist nur eines der Aufgabenfelder des Vereins donum vitae, dessen Arbeit staatlich anerkannt ist. Die Beratungsstelle in Hilden ist für den gesamten Kreis Mettmann zuständig und hilft Schwangeren und Müttern von Babys und Kleinkindern bei verschiedensten Fragen weiter. Etwa jede zweite Frau, die das donum vitae-Team an der Gerresheimer besucht, kommt zur Schwangerschaftskonfliktberatung, zieht also eine Abtreibung des ungeborenen Kindes in Betracht. Bei...

  • Hilden
  • 25.10.16
Kultur
It´s Christmas Time ...Das kleine, Hildener Weihnachtshaus, © 2015 Kreative Impressionen, Chr.Niersmann
9 Bilder

It´s Christmas Time ...

So beginnt der legendäre Weihnachtssong der 1983/84 uns auf die Probleme anderer Menschen aufmerksam machte, so auch heute. Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Elend, Vertreibung, Versklavung, Unterdrückung oder schlicht und einfach nur vor Hunger. Nun, heute ist einer jener Tage an denen Menschen innehalten, zur Ruhe und zur Besinnung kommen.... Lasst uns alle einen Moment innehalten und derer gedenken die diese Heilige Nacht auf der Flucht, in einem fremden Land, egal wo unterwegs...

  • Hilden
  • 24.12.15
  • 16
  • 23
Überregionales
Vor dem großen Schritt nach Japan traf sich Julia mit dem LOkalkompass. Es sollte eine interessante Auswanderer-Reportage werden. Dass die Zukunft ungewiss sein würde, war Julia klar. Dass es in einer Katastrophe enden könnte, nicht. Foto: Thorsten Seiffe
3 Bilder

Japan: Julia hofft auf ein Happy-End

Es sollte der Traum ihres Lebens werden, es wurde ein Wettlauf gegen die Zeit, ein Wettstreit mit der Angst. Julia Ludes (24) startete das Unternehmen „Auswandern“ Mitte Februar. Ihre neue Heimat: Tokio in Japan. Die Erdbebenkatastrophe mit dem damit verbundenen Atom-Alptraum zwangen sie zur Flucht aus der Wahlheimat. Vorerst. „Wenn sich die Lage beruhigt, will ich auf jeden Fall zurück“, sagt Julia dem STADTSPIEGEL. Ihr Visum gilt für ein Jahr, eine Ausreisebewilligung bekam sie in der Nacht...

  • Herten
  • 18.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.