Alles zum Thema Gebäudemanagement

Beiträge zum Thema Gebäudemanagement

Überregionales
Pflichtbewusst und gewissenhaft sorgte Manfred Priewe für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Schulalltages.

Wohlverdienter Ruhestand

Kleve. Am 1. Oktober ist der Mitarbeiter des Gebäudemanagements der Stadt Kleve (GSK) Manfred Priewe in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Priewe trat im Jahre 1977 zunächst als Mitarbeiter des Amtes für Umweltschutz und öffentliche Einrichtungen in den Dienst der Stadt Kleve. In den Jahren von 1995 bis zum Eintritt in den Ruhestand oblag ihm die Aufgabe des Schulhausmeisters an der Lutherschule und später an der Gemeinschaftsgrundschule „An den Linden“. Pflichtbewusst und gewissenhaft...

  • Kleve
  • 30.10.18
  •  1
LK-Gemeinschaft

Sie sprudeln und plätschern wieder - Brunnensaison wird Ende April in Witten eröffnet

Nach und nach nimmt das Gebäudemanagement die städtischen Brunnen in der 17. Kalenderwoche wieder in Betrieb. Davor werden alle Brunnen von Staub, Blättern, Zweigen und Müll, der sich dort in den Wintermonaten angesammelt hat, befreit. Bevor der April endet, plätschern dann wieder der Sackträgerbrunnen im Wiesenviertel an der Heilenstraße, die Wasserfontänen am Berliner Platz beim Café Extrablatt, die Marktfrau in Annen, und die Brunnen in der Geschwister-Scholl-Straße und auf dem Platz an...

  • Witten
  • 24.04.18
Politik
Quelle: pixabay

Personalaufstockung im Gebäudemanagement

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, eine zusätzliche Ingenieurstelle der Fachrichtungen Elektrotechnik, Energietechnik oder Wirtschaftsingenieur im Fachbereich 2 Gebäudeservice einzurichten. Begründung: Unter Punkt 5.1 des Klimaschutzkonzeptes „Die Stadt als Vorbild“ wird das Leitziel einer klimaneutralen Stadtverwaltung genannt. Um als glaubwürdiges Vorbild wahrgenommen zu werden, sollte sich die Stadtverwaltung mindestens verpflichten, die im Pariser Klimaschutzabkommen von der...

  • Wesel
  • 28.11.17
Politik
3 Bilder

Baustellenbagger gräbt alte SPD-Wahlplakate beim Kindergartenabbruch aus.

Baustellentagebuch Nr. 3: Aufklärungen - Schimmelpilzbefall „Kita Sternschnuppe“. Wie unser Kämmerer (CDU) jetzt in Bezug auf jahrzehntelange Lagerhaltungskosten handeln wird, bin ich gespannt darauf, ob und wann die Rechnung folgt. Der desolate Zustand unserer Hertener Stadtkasse müsste sich durch diese unvorhersehbaren Einnahmen vom SPD-Ortsverband Westerholt/Bertlich erheblich verbessern.

  • Herten
  • 25.08.16
  •  2
Politik
Es ist entschieden: Das Rathaus wird nach der Sanierung wieder gelb. Ein warmer, sandiger Farbton soll es sein, der dem ähnelt, den das Gebäude zur Zeit seiner Erbauung hatte.
2 Bilder

Rathausfassade: Grünes Licht für gelben Putz

Ende Juli begannen die Gerüstarbeiten an der Süd-West-Fassade des Rathaus-Südflügels, denn dieser Teil des Rathauses ist der erste Bauabschnitt einer geplanten vollständigen Sanierung. Seither wird „auf den Putz gehauen“, oder richtig gesagt: Der alte Putz wird fachmännisch entfernt, weil er durch einen Anstrich mit Kunststofffarbe in den 1970er Jahren so beschädigt wurde, dass er nicht erhalten bleiben kann. Welchen neuen Putz wählt man also? Der alte Putz muss runter – und dann? Die...

  • Witten
  • 10.09.15
  •  1
Überregionales
„Nicht nur im Gebäude muss eine Menge getan werden– auch der Außenbereich muss gepflegt werden.“ so Hans Stemmer. Foto: Monique Schöbs

Ferien? Von wegen. Düsseldorfs Hausmeister haben jede Menge Arbeit

Für die meisten Schüler die beste Zeit des Jahres: die Sommerferien. Doch in den Ferien stehen die Schulen nicht leer– im Gegenteil, denn in dieser Zeit haben die Hausmeister eine Menge an Arbeit und freie Bahn. Gerade in der Zeit, von der ein mancher meint, in den Schulen wäre nichts los, da die Schüler in den sechswöchigen Sommerferien sind, wird in den Schulen auf Hochtouren gearbeitet. So auch an der Theodor-Andresen-Schule und an der Franz-Marc-Schule in Gerresheim mit dem ...

  • Düsseldorf
  • 28.07.14
Politik
An der Otto-Schott-Realschule finden umfangreiche Arbeiten statt, die über die Ferien hinaus andauern. Die Sporthalle bleibt bis Ende Oktober geschlossen.
2 Bilder

Umfangreiche Sanierung an Schulen und Sporthallen

Das städtische Gebäudemanagement nutzt wieder die lange unterrichtsfreie Zeit der Sommerferien, um größere Arbeiten an und in Schulgebäuden sowie Sporthallen zu erledigen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf über 2 Millionen Euro. „Die dicksten Brocken sind die Sanierung der Otto-Schott-Sporthalle für 700 000 Euro und Teil zwei der Kernsanierung der Pferdebachschule mit rund 950 000 Euro“, erklärt Amtsleiter Klaus Böde. „Teil eins haben wir bereits im Vorjahr durchgeführt.“ Folgende...

  • Witten
  • 06.08.13
Politik
Am Ruhr-Gymnasium hat das Gebäudemanagement in den Osterferien eine Wendeltreppe als zweiten Rettungsweg eingebaut. 
Foto: Jörg Fruck

Ruhr-Gymnasium erhält Wendeltreppe

Am Ruhr-Gymnasium hat das Gebäudemanagement in den Osterferien eine Wendeltreppe als zweiten Rettungsweg eingebaut. Damit diese Treppe vom EDV-Raum im dritten Obergeschoss des B-Traktes zum Fluchttreppenhaus in der darunter liegenden Etage führen kann, wurden zu Beginn der Ferien bereits Leitungen verlegt und die nötige Deckenöffnung gesägt. Nach Montage der Treppe wurden die Trockenbauwände mitsamt Rauchschutztüren fürs Treppenhaus gestellt, und anschließend wird die Schule gereinigt, so...

  • Witten
  • 05.04.13
  •  1
Politik
Bettina Szelag

Fehlplanung auf dem Willi-Pohlmann-Platz: Die Laterne kommt endlich weg

Hocherfreut zeigte sich Bettina Szelag (CDU), Vorsitzende des Behindertenbeirates und Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Familie der Stadt Herne, über den Entschluss Herrn Tschökes (Leiter des GMH), nun doch die Laterne auf dem Blindenleitstreifen vor dem Kulturzentrum zu entfernen. Der Behindertenbeirat hatte in seiner Sitzung im Dezember eine Verlegung des Streifens gefordert, um mögliche Unfälle und Irritationen blinder und sehbehinderter Menschen an dieser Stelle...

  • Herne
  • 02.02.12
  •  1