Gegen Rassismus

Beiträge zum Thema Gegen Rassismus

Kultur
 Mit seinem Soloprojekt "Divided Minds" hat sich der Gladbecker Ralf Mund einen Herzenswunsch erfüllt.

Ralf Mund aus Gladbeck komponierte und textete seinen ganz eigenen Song
Mit Musik gegen die Probleme der Welt

Schon in seiner Jugend entdeckte er seine Freude an der Musik. Eine Freude, die Ralf Mund bis heute geblieben ist. Und nun hat der gebürtige Gladbecker einen eigenen Song produziert. Ein Song, der an Aktualität nicht zu toppen ist, beschäftigt er sich doch mit den Problemen auf unserer Welt. 13 Jahre alt war Rolf Mund, als seine Eltern dem eingefleischten Beatles-Fan einen Herzenswunsch erfüllten und eine Akoustik-Gitarre schenkten. Und bis heute begleiten Saiten-Instrumente den inzwischen...

  • Gladbeck
  • 12.09.20
  • 1
  • 1
Sport
Die beiden Hertener Vereine setzen sich gegen Rassismus ein. Foto: ST

BWWL und DTSG senden starkes Statement
Gemeinsam gegen Rassismus

In den letzten Wochen gab es zahlreiche Anzeichen von rassistischen Schmierereien und Graffitis im Hertener Süden und das Vereinsheim von DTSG wurde im Katzenbusch mit diskriminierenden Stickern verschandelt. BWW Langenbochum hatte dies scharf verurteilt und so kam es zum Freundschaftsspiel zum Beginn der Saisonvorbereitung 2020/2021. Beide Teams kennen sich gut und posierten mit einem Banner gegen Rassismus auf der Sportanlage Nord. Es wurde dann auch ein Aufeinandertreffen im...

  • Herten
  • 01.08.20
Politik
5 Bilder

Jüdisches Leben in Dinslaken
Grüne setzen sich für eine aktive und nachhaltige Erinnerungskultur ein

Die Dinslakener Bundesverdienstkreuzträgerin Anne Prior erinnerte auf Einladung von Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel und den Grünen Frauen an die Schicksale der jüdischen Waisenkinder und der Verfolgten der NS-Diktatur in Dinslaken. „Wo die Juden in Dinslaken geblieben sind, ist (…) nicht bekannt", lautet das Zitat eines damals verfolgten Kommunisten, welches gleichzeitig auch zum Titel des Buches von Anne Prior wurde. Für die Grünen in Dinslaken sei dies ein entscheidender...

  • Dinslaken
  • 27.07.20
Politik

Gegen jegliche Formen von Rassismus und Diskriminierung- Dortmunder Integrationsrat
Resolution des Integrationsrates

„Mit großer Sorge und Erschütterung hat der Integrationsrat der Stadt Dortmund die rassistischen und diskriminierenden Vorfälle in den USA zur Kenntnis genommen. Weltweit sorgt die Ermordung des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt für Bestürzung und Schlagzeilen. Er ist eines von vielen Opfern rassistischer Polizeigewalt in den USA. Nicht nur in den Vereinigten Staaten, auch in Deutschland sind institutioneller Rassismus und Diskriminierung leider keine Fremdwörter. Dieser Vorfall...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Sport
Geschäftsführer Günter Kunert der Sportschützen Heeren-Werve e.V. setzt stellvertretend für den Verein ein Zeichen gegen Rassismus und erinnert sich an die schöne Zeit mit Sportsfreunden aus Ghana. Foto: Sportschützen Heeren-Werve e.V.

Im Kampf gegen Rassismus
Sportschützen setzen ein Zeichen

Die Sportschützen Heeren-Werve stellen sich auch gegen Rassismus und Polizeigewalt, so der Geschäftsführer Günter Kunert. Kamen. "Ich kann mich noch erinnern, wie bei uns zwei Studenten aus Ghana, die in Dortmund Maschinenbau studierten,  zwei Jahre lang bei uns trainiert haben. Wir hatten in der Zeit viel Spaß zusammen und haben auch sehr viel über ihr Land, ihre Kultur und die Menschen gelernt. Leider ist der Kontakt nach ihrer Rückkehr nach Ghana abgebrochen. Auch die Amerikanische...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.06.20
Politik

#BLACKLIVESMATTER
Kundgebung gegen Rassismus und Diskriminierung

DIE LINKE., Ortsverband Wesel veranstaltet am Samstag, den 13. Juni von 11 bis 12 Uhr am Berliner Tor in der Weseler Innenstadt eine Kundgebung gegen Rassismus und Diskriminierung. Der Tod von George Floyd in Minneapolis hat das Problem rassistisch motivierter Gewalt erneut ins Blickfeld gerückt. Am letzten Wochenende gab es an vielen Orten Demonstrationen unter dem Motto #BLACKLIVESMATTER – auch in vielen deutschen Großstädten. Das ist alles weit weg. Aber auch hier im beschaulichen Wesel...

  • Wesel
  • 10.06.20
  • 2
Kultur
Auch die Vorlesestunden der zib-Bibliothek mit der Leseschnecke Willma und das Bilderbuchkino müssen bis auf weiteres ausfallen.

Veranstaltungen abgesagt
Aktionswochen gegen Rassismus, Frauentag, Vorlesestunde und Bilderbuchkino betroffen

Der Empfang zum Frauentag am Sonntag, 15. März, im zib in Unna ist aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Ebenfalls wegen Ausbreitung des Coronavirus sind Veranstaltung der Aktionswochen gegen Rassismus abgesagt. Betroffen sind hiervon: Großer Runder Tisch beim Werkstatt-Berufskolleg am Montag, 16. März; „Das Integrationsparadox“ – Vortrag von Aladin El-Mafaalani am Mittwoch, 18. März; Integracup 2020 am Samstag, 4. April; Konzert „Mach laut“ des EBG am Samstag, 4. April. Sofern möglich,...

  • Unna
  • 13.03.20
Politik
Zahlreich waren Voerderinnen und Voerder auf dem Rathausplatz erschienen.
11 Bilder

Voerde zeigt Flagge
Voerder demonstrieren gegen Rassismus

Am vergangenen Samstag wurde in Voerde Flagge gezeigt - etwa 500 Menschen versammelten sich auf dem Rathausplatz, um gemeinsam gegen Rassismus und für die Demokratie zu demonstrieren. Grund für die Demo war ein AfD-Treffen, das zuvor in einer Voerder Gaststätte stattgefunden hatte. Zu der Demonstration hatten die Parteien im Rat der Stadt Voerde aufgerufen. Doch auch Vertreter der Kirchen, der türkischen Kulturvereine, der Gewerkschaften der Wohlfahrtsverbände, Vertreter von Sportvereinen,...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.03.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Aktionswochen gegen Rassismus in Unna

Jedes Jahr im März setzen Menschen bundesweit ein Zeichen gegen Rassismus. Auch in Unna ist es in diesem Jahr wieder Organisationen und Vereinen gelungen, zahlreiche Veranstaltungen rund um die Aktionswochen vom 16. bis 29. März 2020 zu organisieren. Neben dem umfangreichen und informativen Programm findet in dieser Zeit auch wieder das jährliche Gesamttreffen des Großen Runden Tisches gegen Gewalt und Rassismus statt. Die Veranstaltung findet am Montag, 16. März, um 17 Uhr in der Aula des...

  • Unna
  • 28.02.20
Politik

„Recklinghausen für Toleranz und Zivilcourage“ zum Anschlag in Hanau

Wir sind zutiefst schockiert und fassungslos über das Attentat in Hanau, bei dem aus offensichtlich rassistischen Motiven elf Menschen kaltblütig erschossen wurden.Wir sind entsetzt und sprachlos über diese neue Dimension des sich steigernden Hasses gegenüber Menschen aus unserer Gesellschaft und trauern mit den Angehörigen. Wir warnen davor, den Täter lediglich als wirren Einzeltäter darzustellen, denn der Rassismus ist in unserer Gesellschaft leider zunehmend hoffähig geworden. Das...

  • Marl
  • 21.02.20
  • 1
Blaulicht

Haftbefehle gegen Mitglieder sowie Unterstützer einer rechtsterroristischen Vereinigung erlassen

Die Bundesanwaltschaft hat  beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs Haftbefehle gegen den deutschen Staatsangehörigen Werner S. den deutschen Staatsangehörigen Michael B. den deutschen Staatsangehörigen Thomas N. den deutschen Staatsangehörigen Tony E. den deutschen Staatsangehörigen Thorsten W. den deutschen Staatsangehörigen Ulf R. den deutschen Staatsangehörigen Wolfgang W. den deutschen Staatsangehörigen Markus K. den deutschen Staatsangehörigen Frank H. den deutschen...

  • Marl
  • 16.02.20
Politik
5 Bilder

Großdemo gegen Tabubruch in Thüringen: Zivilgesellschaft verstärkt den Druck mit mehr als 18000 Demonstrant*innen bei #nichtmituns

 Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nirgendwo! Unter diesem Motto sind am Samstag  mehr als 18000 Menschen in Erfurt auf die Straße gegangen und haben damit ein deutliches Zeichen der offenen und solidarischen Gesellschaft gesetzt. Anlass der Großdemonstration war der politische Tabubruch, bei dem am 5. Februar ein Ministerpräsident der FDP mit den Stimmen von CDU und der extrem rechten AfD gewählt wurde. Zu der Demonstration hatte ein breites Bündnis aus weit über 50 regionalen und...

  • Marl
  • 15.02.20
Politik
3 Bilder

Bis zu 10.000 Menschen bei Blockaden und Protesten gegen AfD-Neujahrsempfang

Bis zu 10.000 Menschen demonstrierten ab Freitag  in Münster gegen den Neujahrsempfang der  rechten „Alternative für Deutschland“. Zu den Blockaden und Protesten hatte das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ aus Münster, ein Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Gruppen, politischer Initiativen und Parteien, aufgerufen. Ab 17 Uhr sammelten sich die Protestierenden bei drei Kundgebungen rund um das historische Rathaus der Stadt. Die Eingänge für die Gäste der rechten AfD wurden so blockiert, die...

  • Marl
  • 08.02.20
Politik
4 Bilder

Nach dem Dammbruch: Klare Positionierung von CDU und FDP gefordert

Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten Kemmerich durch CDU, FDP und AfD hat das  Bündnis gegen den AFD Empfang  im Rathaus Münster nun eine klare Positionierung der lokalen Kreis- und Ortsverbände von CDU und FDP. Beide Parteien haben dazu aufgerufen, sich den  Protesten gegen den Neujahrsempfang der AfD am 7.2.2020 anzuschließen, ohne selbst Teil des  Bündnisses zu sein. Nach den Vorfällen in Thüringen fordert das Bündnis  nun eine eindeutige Positionierung...

  • Marl
  • 07.02.20
Politik
7 Bilder

Mehrere tausend Teilnehmer bei Kundgebungen am Freitag gegen AFD erwartet

Gemeinsam mit Stimmen der AfD haben die bürgerlichen Parteien in Thüringen  einen Ministerpräsidenten gewählt. FDP und CDU wurden damit zu Steigbügelhaltern der rechtsextremen AfD. Dies ist ein bitterer Tag für die Demokratie. Am Freitagabend (7.2.) findet der Neujahrsempfang der AfD im historischen Rathaus der Stadt Münster statt. Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" hat zum Protest aufgerufen und ab 16:00 Uhr rund um den Prinzipalmarkt drei Kundgebungen angemeldet. Der Veranstalter rechnet...

  • Marl
  • 05.02.20
Politik

Sitzblockade gegen den Neujahrsempfang der AfD

In Grefrath-Oedt hat es in den Nachmittags- und Abendstunden  des 23.1. an der Albert-Mooren-Halle eine Versammlung gegen den Neujahrsempfang der AfD gegeben. Die Polizei war vor Ort. Die Veranstaltungen ist friedlich verlaufen. Die Polizei blieb   mit starken Einsatzkräften vor Ort. So musste ein Platzverweis ausgesprochen werden, weil ein 20-Jähriger Deutscher aus Marl Versammlungsteilnehmer offensichtlich animiert hatte, die polizeiliche Absperrung zu überwinden, was unterbunden wurde....

  • Marl
  • 24.01.20
Politik
42 Bilder

Kundgebungen gegen den AfD-Landesparteitag in Marl verlaufen friedlich

In Marl fand am 18.01. der Landesparteitag der AfD statt. Im unmittelbaren Umfeld des Veranstaltungsortes hatten der Deutsche Gewerkschaftsbund, Die Partei und die Linksjugend VEST Gegenkundgebungen angemeldet. Zu den Kundgebungen kamen ab 8.00  Uhr morgens mehre hundert  Menschen. Es gab ein breites Bündnis aus  Parteien  und Verbänden aus der gesamten Region.  Darunter "Omas gegen Nazis" aus Bochum, die Initiative "Marler Wege zum Frieden"  der  VVN BDA Kreisverband  Recklinghausen, das...

  • Marl
  • 18.01.20
  • 1
Politik

Rassismus ist keine Alternative! Aufruf DGB-Region Emscher-Lippe zur Demonstration in Marl

Am Samstag, den 18. Januar will die AfD ihren Landesparteitag NRW im Eventzentrum.NRW an der Gräwenkolkstraße in Marl abhalten. Wir Gewerkschafter*innen aus der Region Emscher-Lippe rufen zur Demonstration am Samstag, den18. Januar um 8.30 Uhr neben der Veranstaltungshalle auf dem Park&Ride-Parkplatz am Bahnhof in Marl-Sinsen auf, um unsere Sorge und unseren Protest über den Rechtsruck zum Ausdruck zu bringen. Die AfD diffamiert demokratische, linke und gewerkschaftliche Kräfte ebenso wie...

  • Marl
  • 14.01.20
  • 1
Kultur

Termin-Tipps im Kreis Unna
NSU-Monologe und Stuhlkreis gegen Rassismus

Das Demokratiejahr setzt zum Schlussspurt an: Der November hält noch einmal einige interessante Veranstaltungen bereit. Am Donnerstag, 14. November heißt es "Mut gemacht! Erinnert! Gehandelt!", wenn das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) sein 30-jähriges Bestehen feiert. Besucher erwartet ein bunter Festakt, der neben dem Jubiläum an sich das Thema Demokratie in den Mittelpunkt stellt. Neben einer lebhaften Talkrunde mit Gästen wie Landrat Michael Makiolla, können sich die Gäste...

  • Unna
  • 27.10.19
Politik

Untersuchungshaft für Rechtsextremisten nach Angriff mit Pfefferspray

Ein bekannter Dortmunder Rechtsextremist befindet sich nach einem Angriff auf einen 27-Jährigen am vergangenen Samstagabend (12. Oktober) in Dortmund-Dorstfeld in Untersuchungshaft. Aus diesem Grund wurde der ursprünglich für die nördliche Innenstadt angemeldete Aufzug vom Anmelder der Versammlung in das Gerichtsviertel der östlichen Innenstadt verlegt und die Inhaftierung zum Thema gemacht. Ersten Ermittlungen zufolge befand sich der 27-Jährige gegen 22.40 Uhr in Begleitung einer...

  • Marl
  • 14.10.19
Politik
26 Bilder

#wirsindmehr Kundgebung in Marl, gegen Rassismus, gegen Fremdenhass und für Toleranz und Menschlichkeit

Ein Jahr nach der Veranstaltung #wirsindmehr gab  es am Freitag (6.9.) eine Neuauflage des Konzertes auf dem Creiler Platz. Es  stand hinter der Kundgebung ein breites Bündnis aus Parteien, Verbänden, Vereinen und Glaubensgemeinschaften.   Auch in diesem Jahr wurde  in der Stadtmitte ein starkes Zeichen gegen Fremdenhass und Diskriminierung und für Toleranz und Menschlichkeit gesetzt. Von 17 bis 23 Uhr gab es ein buntes Rahmenprogramm. Für Musik sorgten  unter anderen folgende Bands: „Bring...

  • Marl
  • 07.09.19
  • 1
Politik
Beispielbild
4 Bilder

Aktion gegen Nazi-Farbschmierereien, Kunstwerk anstelle von Nazi Schmiererei

Heute hat eine Gruppe von Graffiti-Künstlern die extremistischen Schmierereien an der Emscherstraße in Dortmund-Dorstfeld übersprüht. Mit dieser Aktion setzt Dortmund ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Intoleranz und Fremdenhass und präsentiert sich erneut als eine weltoffene, vielfältige und demokratische Stadt. D em Verein für Vielfalt, Toleranz und Demokratie ist es gelungen Künstlerinnen und Künstler zu finden, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, das demokratische Dorstfeld zu...

  • Marl
  • 06.09.19
Kultur
Sevgi Kahraman-Brust vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna eröffnet die Werkschau in der Aula der Unnaer Berufskollegs.

Zahlreiche Besucher bei der CreaCourage Werkschau
Ein Zeichen gegen Diskriminierung

Mit Gesangseinlagen, Choreographien und inspirierenden Ansprachen setzten Schüler, Lehrer und Botschafter von "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" ein Zeichen gegen Diskriminierung bei der CreaCourage-Werkschau. Um an der Veranstaltung im Rahmen des Demokratiejahres 2019 teilzunehmen, hatten zahlreiche Interessierte den Weg in die Aula der Unnaer Berufskollegs gefunden.Zum Nachdenken sowie zum Lachen regte der Auftritt des Kabarettisten und Schauspielers Fatih Çevikkollu an. In seinem...

  • Unna
  • 08.04.19

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 10. Oktober 2020 um 10:00
  • Holsterhauser Platz 2
  • Essen

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Das Training fördert die Teilnehmenden darin, im Alltag und am Arbeitsplatz mit populistischen, rassistischen, demokratieverachtenden und menschenrechtsverletzenden Sprüchen angemessen umzugehen. Der didaktische Ansatz ist sowohl an den Teilnehmenden als auch an ihrer Lebenswelt orientiert und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf. Es werden Informationen zur Einordnung und Begründung der eigenen Handlungsweisen vermittelt. Das Ziel des Trainings ist es, alltäglichen Diskriminierungen wie Rassismus,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.