Haus Aspel

Beiträge zum Thema Haus Aspel

Kultur
Schulalltag in Haus Aspel in den 1980er Jahren
2 Bilder

Ausstellung
Ausstellung zu Haus Aspel

Seit einem Monat zeigt der Reeser Geschichtsverein Ressa im Koenraad Bosman Museum eine Auswahl von 70 Schwarzweißbildern, die der Fotograf Armin Fischer im Jahr 1985 auf Haus Aspel gemacht hat. Die Ausstellung umfasst sowohl das Leben im Kloster als auch den Schulalltag am damaligen Gymnasium und ist noch bis zum 13. Februar 2022 zu sehen. Am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, ist das Museum von 14 bis 17 Uhr geöffnet. „Wir möchten nicht zuletzt den ehemaligen Schülerinnen und Schülern von...

  • Rees
  • 20.12.21
LK-Gemeinschaft
Provinzialoberin Maria Beate Reifenberg (Mitte) mit den Schwestern Agnes Regina (links) und Magdalene, hat verkündet, dass die Töchter vom heiligen Kreuz Haus Aspel verlassen werden.

Töchter vom heiligen Kreuz in Haus Aspel
Ordensschwestern verlassen Haus Aspel bis Ende 2022

Nach fast 172 Jahren geht mit dem Jahr 2022 die Geschichte der Töchter vom heiligen Kreuz in Haus Aspel in Rees-Haldern zu Ende. Das hat die Provinzialoberin Schwester Maria Beate Reifenberg den Ordensfrauen sowie den Angestellten in den unterschiedlichen Bereichen des Hauses mitgeteilt. „Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, sie ist mit vielen Belastungen verbunden“, betonte sie. Jedoch seien die in Haus Aspel lebenden Schwestern im Schnitt älter als 84 Jahre. „Es fehlen jüngere...

  • Rees
  • 08.12.21
Blaulicht

Rees-Haldern - Ersthelferin als Zeugin gesucht
Polizei bittet die Frau, sich umgehend zu melden!

Am Donnerstag (23.09.2021) wurde auf der Weseler Landstraße auf Höhe der Einfahrt Aspel eine verletzte 79-jährige Fahrradfahrerin gefunden. Im Polizeibericht heißt es dazu: Eine bislang unbekannte Zeugin hatte nach ersten Erkenntnissen beobachtet, wie die Frau zu Boden stürzte und leistete erste Hilfe, ein weiterer Zeuge, der an der Unfallstelle vorbeikam, informierte den Rettungsdienst. Die 79-jährige Reeserin erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und wurde durch einen Rettungswagen in ein...

  • Rees
  • 24.09.21
Vereine + Ehrenamt

Caritas nimmt Abschied von Schwester Michaela

In Rees und Umgebung ist die Ordensschwester Michaela nicht nur bekannt, sondern auch sehr beliebt. Seit vielen Jahren lebt sie am Niederrhein im Haus Aspel. Ebenso lange war sie bei der Mobilen Pflege der Caritas beschäftigt. Zwischenzeitlich hatte sie sogar die Position der stellevertretenden Pflegedienstleitung übernommen. Selbst nach ihrem Renteneintritt blieb sie dem Pflegeteam als Beraterin erhalten. Nicht nur bei den Patienten, sondern auch bei ihren Kolleginnen und Kollegen genießt sie...

  • Rees
  • 17.09.19
Kultur
Der Fahrradweg bietet an zwei Stellen Rastmöglichkeiten. (v.l.n.r.: Michael Hüging-Holemans, Geschäftsführer Holemans; Elke Strede, Bauamtsleiterin; Ruth Biermann, Ehefrau von Hüging-Holemans, Dr. Stefan Ziesemer, Generalbevollmächtigter des Grafen von Spee; Peter Ditges, Liegenschaftsmanagement Holemanns; Beate Böckels, bei Holemans für Rekultivierung zuständig; Bürgermeister Christoph Gerwers und Georg Messing, städtischer Beauftragter für Fahrradfahrer und Radtourismus)  
Foto: Dirk Kleinwegen
3 Bilder

Zwischen Reeser Meer und Haus Aspel

Neuer Radweg kann jetzt befahren werden Am Mittwoch luden Vertreter der Stadt Rees sowie der Firma Holemans zu einer gemeinsamen Fahrradtour und der Eröffnung des neuen Radweges zwischen Reeser Meer und Haus Aspel ein. Die Fahrt auf dem neuen Radweg führte, bei Sonnenschein und strahlend blauem Himmel, vorbei an den Wasserflächen der Norderweiterung des Reeser Meeres. Man blickte auf die, für den Niederrhein typischen Kopfweiden, sowie auf Weideflächen mit Schafen. Zwei neu angelegte...

  • Rees
  • 23.05.18
Natur + Garten
8 Bilder

Rosarot

Ich wandere den ganzen Tag, um den Frühling zu suchen und meine Schuhe gehen kaputt. Am Abend habe ich den Frühling noch nicht gefunden. Ich kehre heim und sehe Kirschblüten im Garten. Der Frühling ist da. aus China

  • Rees
  • 02.04.17
  • 11
  • 17
Natur + Garten
9 Bilder

Radfahren durch ein rechtsrheinisches Paradies .... Auen, Wiesen, Deiche ....

Mal kurz auf die andere Rheinseite nach Rees, einer sehr schmucken und immer wieder einladenden, historischen Stadt am Rhein. Von hier führte uns eine ausgiebige Radfahrt über Deiche, vorbei an alten Rheinarmen, über stillgelegte Eisenbahngleise, durch beschauliche Ortschaften bis hin zum Schmuckstück Bislich, einem Ort mit Dorfcharakter direkt am Rhein, gegenüber der Römerstadt Xanten .... Bislich, ein Ort mit vielen, besuchenswerten Restaurants .... Zurück zunächst über Deiche, dann der...

  • Rees
  • 06.09.16
  • 7
  • 15
Kultur
19 Bilder

Haus Aspel - Besuch einer anderen Welt

Das Haus Aspel befindet sich am Niederrhein im Reeser Stadtteil Haldern - der Besucher betritt hier durch das Eingangstor eine mystische, abgeschiedene Welt. Während von der ursprünglichen Burg nur noch die Motte (Erdhügel (-burg)) im Aspeler Meer vorhanden ist entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte aus der Vorburg eine zweiflügelige Burg, ein Klosterflügel, ein Wirtschaftsgebäude und eine anschließende einschiffige Klosterkirche. Die Anlage ist seit 1851 im Besitz der Ordensgemeinschaft...

  • Rees
  • 21.05.16
  • 23
  • 26
Kultur
Blick auf den Torturm mit den zwei anschließenden Gebäudeflügeln
31 Bilder

Haus Aspel in Rees

Ein Beitrag von BürgerReporter Wolfgang Kill, der von Haus Aspel so begeistert war, machte mich neugierig auf dieses Anwesen. So machten wir auf unserer letzten Radrundtour einen Abstecher nach Haldern und sollten nicht enttäuscht werden...... Haus Aspel ist ein Schloss im Reeser Stadtteil Haldern im Kreis Kleve, das seit 1850 im Besitz der Töchter vom heiligen Kreuz ist und als Kloster genutzt wird. Die Anlage liegt drei Kilometer nordöstlich von Rees in einer feuchten Niederung am Aspeler...

  • Rees
  • 02.09.14
  • 25
  • 15
Überregionales
15 Bilder

Hochzeit unter " Feuerkollegen "

Am gestrigen Freitag, den 12.Juli 2o13 gaben sich Thorsten Wojtas und Marion Wojtas, geb. Vöck das Ja- Wort in der Klosterkirche Aspel. Zu diesem Anlaß durfte die Feuerwehr natürlich nicht fehlen; aber nicht zum Löschen; die Kameraden der Löschzüge Millingen und Xanten standen Spalier. Wie es sich gehört, durfte das Brautpaar durch einen aufgepumpten Wasserschlauch durchlaufen und anschließend mit der Schere das "Band " durchtrennen. Das größte Highlight eines jeden Feuermannes bzw. -frau ist...

  • Rees
  • 13.07.13
Kultur
17 Bilder

Haus Aspel

Haus Aspel wurde erstmals erwähnt durch Godizo-Herr auf Aspel, gest. 1011. In einem Streit zwischen dem Erzbischof von Köln und Graf von Kleve 1238 wurde die Burg zerstört. Sie wurde wieder aufgebaut . 1392 verpfändet sie der Erzbischof an den Grafen Adolph von Kleve. Im spanischen Erbfolgekrieg wurden 1598 Burg und Vorburg zerschossen. Die Vorburg wird wieder aufgebaut und geht in Privatbesitz über.1851 wird Haus Aspel an die Ordensgemeinschaft der Töchter vom heiligen Kreuz verkauft.

  • Rees
  • 28.09.11
  • 5
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.