Hilfsprojekte

Beiträge zum Thema Hilfsprojekte

Ratgeber
Alte Handys bringen durch Recycling noch Geld und damit Hilfe für Projekte.

Ausrangierte Geräte bringen Rohstoffe und Erlöse für Hilfsprojekte
Infoabend im Kirchenladen: Alte Handys recyceln

Infoabend im Kirchenladen Seit mehr als einem Jahr sammelt das Team im Ökumenischen Weltladen Borbeck und auch im Kirchenladen „mittendrin" erfolgreich alte Handys. Mit der Aktion „Handys recyceln – Gutes tun“ kann gleich doppelt geholfen werden, wie missio-Prälat Dr. Klaus Krämer erklärt: „Erstens werden die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe in Europa aufbereitet und wiederverwertet und zweitens erhält missio von der Verwertungsfirma für jedes recycelte Handy einen Teil des...

  • Essen-Borbeck
  • 14.09.19
Vereine + Ehrenamt
Die Essenerinnen und Essener haben 2018 erneut mehr Geld für das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" gespendet.

Evangelische Kirche in Essen
Superintendentin Marion Greve dankt für Spenden zugunsten von Brot für die Welt

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat im Jahr 2018 aus Essen private Spenden und Kollekten in Höhe von insgesamt 322.691 Euro erhalten – damit ist das Spendenaufkommen gegenüber dem Vorjahr (311.884 Euro) erneut gestiegen. „Wir freuen uns sehr, dass die Spenderinnen und Spender in unserer Stadt Brot für die Welt wieder so zahlreich ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagte Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen. „Mit Ihrer Unterstützung legen Sie das Fundament dafür,...

  • Essen
  • 01.08.19
Kultur
Im wahrsten Sinne bunt und vielfältig präsentiert die Aktion Weitblick zwei Mal im Jahr die zum Kauf stehenden Bücher. Dabei wird jeder Buchliebhaber fündig, egal ob er einen Krimi, einen Liebesroman, ein Kochbuch, einen Reiseführer oder sonst etwas sucht.
Archivfoto: Gerd Kaemper

Aktion Weitblick-Bücherbörse
Bücher: Alte spenden, neuen Lesestoff finden

Seit Juli 2002 gibt es die Aktion Weitblick in Gelsenkirchen, die von Frauen aus verschiedenen Organisationen gegründet wurde, um Frauen in Kriegs- und Krisengebieten aktiv zu unterstützen und gegen die Gewalt ein Zeichen des Friedens und der Solidarität zu setzen. Von Samstag, 6., bis Dienstag, 9. April, findet die inzwischen 32. Bücherbörse der Aktion Weitblick statt, mit der die Aktion die Menschenrechtsorganisation "medica mondiale" unterstützt, die zahlreiche Hilfsprojekte in...

  • Gelsenkirchen
  • 28.03.19
Vereine + Ehrenamt
Die Wetteraner Katharina Gerlach und Latif Ibrahim sind aktuell zu Besuch in Ghana. Als Vorsitzende und Projektleiter des Vereins AMARAABA-Ghana e.V. verteilten sie dort unter anderem solarbetriebenen Sonnen-Lampen. Mit strahlenden Augen nahmen die Kinder im Dorf Kochim diese entgegen. Mehr zu den Sonnen-Lampen aus Wetter, den aktuellen Projekten und der Arbeit des Vereins auf

Kleine Sonnen, große Wirkung
Auf Hilfstour durch Ghana: Verein AMARAABA-Ghana aus Wetter hilft vor Ort

Katharina Gerlach, Vorsitzende des Vereins AMARAABA-Ghana e.V. aus Wetter und ihr Mann und Projektkoordinator Latif Ibrahim sind akutell zu Besuch in Ghana. Dort haben die beiden bereits einige Dörfer besucht, in denen Projekte des Vereins erfolgreich umgesetzt wurden, haben einen weiteren Schulbau ins Rollen gebracht und die über den Verein vermittelten Patenkinder besucht und Geschenke überbracht. Außerdem verteilten Katharina und Latif die solarbetriebenen Sonnen-Lampen, die über eine...

  • Hagen
  • 27.01.19
Politik

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Dem Punkt: Es ist jetzt Zeit für mehr Gerechtigkeit, schließe ich mich voll an. Man kann den Druck erhöhen. Wahrscheinlich letztes Aufflackern von unten bis in Berlin alles in trockenen Tüchern ist. Eine gute Lobby ist unbedingt wichtig. Was Wahlversprechen am Ende bewirken? Steuereinnahmen sprudeln zwar, aber für den Personenkreis der von der  AWO unterstützt wird, fehlt das Geld. Sollte es so ausgehen äußerlich bedauerlich. Mir scheint, die Verantwortlichen in Berlin versuchen nur ihre...

  • Essen-West
  • 14.01.18
Vereine + Ehrenamt
Isolde Kleiner leitet die Kontakt- und Beratungsstelle, die auch das Kontakt-Café für Flüchtlinge beheimaten soll.

Projekt der Caritas für traumatisierte Flüchtlinge: Einzigartig in der Region

Psychisch belastete oder traumatisierte Flüchtlinge haben es besonders schwer. Der Caritasverband für den Kreis Unna richtet sich nun mit einem Kontakt-Café an genau diese Menschen. Das Konzept gilt schon jetzt als Vorzeigeprojekt und konnte sich in einer Ausschreibung des Landesgesundheitsministerium als einziges in der Region durchsetzen. Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, um ihr Leben, ihre Würde und ihre Freiheit zu retten, erleben starke psychische Belastungen. Die...

  • Unna
  • 08.06.17
Sport
Die BIG-Krankenkasse und ihre Partner organisieren wieder den 24-Stunden-Lauf im Stadion Rote Erde.

Laufen für den guten Zweck

Kleine und große Sportler sollten sich den 30. Juni rot im Kalender anstreichen: Nach dem erfolgreichen Neustart im vergangenen Jahr geht der BIG-24h-Lauf in die nächste Runde. Im Stadion Rote Erde können Groß und Klein für den guten Zweck laufen. Schnell oder gemächlich, wie es die Kondition zulässt. Der Erlös kommt erneut Organisationen zugute, die sich für Kinder in Dortmund starkmachen. Schirmherrin ist die Leichtathletin Gina Lückenkemper, Olympia-Teilnehmerin und Deutsche Meisterin über...

  • Dortmund-City
  • 29.05.17
Überregionales
Die Wulfener Afrika-Freunde haben bei ihrer Malawi-Reise wieder Spenden an Bord.

Wulfener Afrika-Freunde reisen zum 20-jährigen Bestehen nach Malawi

Wulfen. Genau 20 Jahre ist es her, dass die Wulfener Afrika-Freunde zum ersten Mal nach Südafrika reisten. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens ging die Reise jetzt, wie erstmalig 2006, wieder nach Malawi. In dem Gründungsjahr 1996 reiste die damals noch elf Mann starke Truppe erstmals nach Südafrika. Im Zweijahresrhytmus folgten zahlreiche Reisen in mittlerweile elf Länder. Anfänglich waren die Wulfener noch unter der Fahne des Frühschoppenclubs Wulfen unterwegs. Seit 2010 dürfen auch...

  • Dorsten
  • 07.10.16
Vereine + Ehrenamt

Mülheimer Verein "Mamfe Charity" bittet um Laptop-Spenden für Kamerun

Wir suchen dringend gebrauchte, aber funktionsfähige Laptops für Schüler/Studenten in der ärmlichen Gegend in Mamfe-Kamerun. Wir möchten, dass auch diesen Kindern die Möglichkeit gegeben wird, sich mit dieser Technik vertraut machen zu können. Kontakt: Burglind Werres (Mamfe Charity) Telefon. 0177-9276974 www.mamfe-charity.de

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.07.16
Politik
Beim Bürgerforum Nord trifft Süd konnten auch Fragen gestellt werden. Drei Einrichtungen  und der Rotary Club Hörde präsentierten ihre Arbeit.
8 Bilder

Forum zur Armut: Nord trifft Süd

Im Bürgerforum „Nord trifft Süd – Dortmund querbeet“ berichteten drei Einrichtungen und ein Service-Club eindrucksvoll von ihrem „Engagement gegen Armut“. Die rund 50 Teilnehmer erfuhren dabei, wie beharrlich sich seit Jahrzehnten die Armut in der Stadt hält, aber auch an welcher Stelle die Mitwirkung Ehrenamtlicher und Spender besonders willkommen ist und wie jeder einzelne sich einbringen kann. Wie kann und wie wird der Armut in Dortmund begegnet? Dieser Frage gingen die Podiumsgäste unter...

  • Dortmund-City
  • 14.01.16
Politik
Über 10 000 Euro Soforthilfe kann sich der Verein Junger Deutschafrikaner freuen.

„Spendobel“ für soziale Projekte

Für die nächsten zwölf Monate hat sich das Spendenparlament spendobel die Messlatte hoch gelegt. Dann will es für soziale Projekte 96 000 Euro einwerben. Auf der letzten Sitzung des Spendenparlaments haben die Spendenparlamentarier neue Projekte ausgesucht, die sie ab jetzt unterstützen wollen. Gleich doppelt freute sich der Verein Junger Deutsch-Afrikaner aus der Nordstadt. Sein Projekt „Jugendtreff für jugendliche Flüchtlinge aus Afrika“ setzten die Parlamentarier auf Platz 1 der...

  • Dortmund-City
  • 11.09.15
Politik
2 Bilder

Bekommt Marl Geld für Flüchtlingshilfe von Evonik?

Evonik spendet eine Million Euro für Flüchtlingshilfe Nachhaltige Hilfsprojekte an Evonik-Standorten werden unterstützt Sprachtraining, Ausbildung und Beschäftigung haben Vorrang Angesichts des anhaltenden Zustroms an Flüchtlingen nach Deutschland und der daraus erwachsenen Herausforderungen stellt Evonik eine Soforthilfe in Höhe von einer Million Euro bereit. Das Geld soll in Hilfsprojekte für Flüchtlinge an den Standorten von Evonik fließen. "Unser Land steht in seiner größten...

  • Marl
  • 07.09.15
  •  4
Überregionales
Verwalten das Erbe der beiden Stifter Dr. Heinz und Anita Lütke: Vorsitzender Fritz-Dieter Plautz, Geschäftsführer Dr. Karl-Heinz Wionzek und Kuratoriumsvorsitzender Winfried Kleinsorge (v.l.n.r.).

25 Jahre Dr. Lütke-Stiftung

Der bekannte Hemeraner Arzt Dr. Heinz Lütke und seine Gattin Anita waren echte Kosmopoliten und erkundeten zu Lebzeiten auf rund 100 Reisen die ganze Welt. Dabei fing das Stifterehepaar schon vor über 40 Jahren an, sich für benachteiligte, aber begabte Jugendliche rund um den ganzen Globus zu engagieren. Eine der ersten Aktivitäten begann mit der Finanzierung von Schul- und Kindergartengebäuden sowie der Förderung junger Menschen im Ort Dapitan auf der philippinischen Insel Mindanao. Rund...

  • Hemer
  • 09.09.14
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Deutsches Rotes Kreuz hilft Zivilbevölkerung im Gazastreifen

Nahostkonflikt Deutsches Rotes Kreuz hilft Zivilbevölkerung im Gazastreifen Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wird die Zivilbevölkerung im Gazastreifen mit einer Soforthilfe über 200.000 Euro unterstützen und ruft die deutsche Bevölkerung zu Spenden auf. Mit jedem weiteren Tag des bewaffneten Konfliktes verschärft sich die Situation der Zivilisten. Wir wollen den Palästinensischen Roten Halbmond, unsere Schwestergesellschaft vor Ort, deshalb vor allem mit medizinischen und weiteren dringend...

  • Gladbeck
  • 25.07.14
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Deutsches Rotes Kreuz unterstützt Kampf gegen Cholera

Südsudan Deutsches Rotes Kreuz unterstützt Kampf gegen Cholera Mit der Entsendung von zwei Mitarbeitern unterstützt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) einen internationalen Rot-Kreuz-Einsatz zur Bekämpfung des aktuellen Cholera-Ausbruchs in Südsudan. „Bis zum 9. Juli waren 3152 Cholera-Fälle registriert und die Zahlen steigen weiter an. Bereits 70 Menschen sind zu Tode gekommen. Die wichtigste Aufgabe in dieser Situation ist es, die Bevölkerung mit sauberem Wasser zu versorgen und über...

  • Gladbeck
  • 20.07.14
Überregionales
Beim Würstchentest: Mitglieder des Dortmunder Spendenparlaments „spendobel“ besuchten die Suppenküche Wichern. Der Kinderschutzbund und die Aids-Hilfe waren weitere Stationen der Info-Tour. Mit insgesamt 27.500 Euro Spendengelder will spendobel die drei sozialen Projekte unterstützen.

Tour zu Hilfsprojekten

22 Mitglieder des Spendenparlaments spendobel waren unterwegs und besuchten drei soziale Projekte, für die sie Spenden einwerben. Die Suppenküche in Wichern war eines davon. Kartoffelsalat und Nudelsalat sind auf dem Teller. Wer mochte, bekam auch ein Würstchen. Die Suppenküche Wichern hatte  an diesem Nachmittag die Mitglieder des Spendenparlaments zu Gast. „Hier, wo Sie jetzt sitzen“, erläuterte Heike Dahlheimer, die Leiterin von Wichern, „hat die Suppenküche heute Mittag 232...

  • Dortmund-City
  • 27.05.14
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Zum Weltwassertag am 22. März - Menschen im Südsudan fehlt sauberes Trinkwasser

Zum Weltwassertag am 22. März Menschen im Südsudan fehlt sauberes Trinkwasser Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) setzt seine Hilfe für die notleidende Bevölkerung Südsudans auch nach Ausbruch des bewaffneten Konflikts vor drei Monaten fort. Ein Schwerpunkt ist die Versorgung mit sauberem Wasser. „35 Jahre Bürgerkrieg haben den Sudan tief gezeichnet, bevor der Südsudan im Juli 2011 seine Unabhängigkeit erklärte. Seit dem neuerlichen Ausbruch der Gewalt kam der mühevolle Aufbauprozess des jüngsten...

  • Gladbeck
  • 19.03.14
Ratgeber
Lambert Lütkenhorst, Bürgermeister in Dorsten und 1. Vorsitzender des Vereins „TransSilvania e.V. – Partner für Rumänien“, wird am Dienstag, 12. November, mit Bildern über Hilfsprojekte für Sinti und Roma in Rumänien berichten.

"Partner für Rumänien" - Vortrag mit Lambert Lütkenhorst zu Sinti und Roma

Im Rahmen ihrer Otto-Pankok-Ausstellung in der Christuskirche lädt die Evangelische Kirche Gladbeck-Mitte am Dienstag, 12. November, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag mit Lambert Lütkenhorst ein. Lambert Lütkenhorst ist Bürgermeister in der Nachbarstadt Dorsten und 1. Vorsitzender des Vereins „TransSilvania e.V. – Partner für Rumänien“. Mit Bildern wird er über die unterschiedlichen Hilfsprojekte für Sinti und Roma in Rumänien berichten. Seit dem Sturz des Ceaucescu-Regimes betreibt der Verein...

  • Gladbeck
  • 07.11.13
Ratgeber

Was soll ich mit meinem alten Laptop, eBook Reader oder Tablet-PC machen?

Da liegt ein altes Notebook/Laptop, ein eBook Reader oder ein Tablet ungenutzt in der Ecke? Wegwerfen? - Keine gute Idee, verursacht ja nur Elektroschrott. Aber wem geben? Und da sind noch alte Daten drauf? Mein Vorschlag: Spenden Sie den Laptop für das gemeinnützige Hilfsprojekt www.labdoo.org. Die Daten auf ihrem Laptop werden gelöscht (mehrfach mit Zufallszahlen überschrieben). Dann wird das leistungsfähige Linux-Betriebssystem (ubuntu) mit den kindgerechten Lernprogrammen Edubuntu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.12
Überregionales

Adventsmarkt Wanne-Nord: Erlös kommt vier Hilfsprojekten zugute

Eine schöne Tradition ist es, dass der Reinerlös des Adventsmarktes in Wanne-Nord im Stadtteil bleibt und dort wohltätigen Zwecken zugeführt wird. Wieder sind es vier Einrichtungen, die bedacht werden. „Wir wissen zwar noch nicht, wieviel genau wir eingenommen haben, den Kassensturz werden wir in diesen Tagen machen, aber das Fell des Bären ist schon verteilt“, weiß Klaus Wältermann, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Wanne-Nord und verrät auch, wo das Geld hingeht. Über Zuwendungen...

  • Herne
  • 13.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.