Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Vereine + Ehrenamt
Strahlende Gesichter (v. l.): Heike Bundt (Pfarrerin in Heven), Jörg Milewski (2. Vorsitzende der DLRG), Corinna Wolff, Kai Vogel (Leiter Einsatz), Cati Horn (Stlv. Jugendwartin), Moritz Rehder (Leiter Ausbildung Schwimmen).
2 Bilder

Rotary Club Witten spendet für die DLRG Witten-Herbede
10.000 Euro-Flutspende

Der Rotary-Club Witten spendet eine Flutkatastrophen-Soforthilfe für die DLRG Witten-Herbede. Heike Bundt und Corinna Wolff vom Vorstand des Rotary Clubs Witten haben am Freitag Jörg Milewski von der DLRG Witten einen Spendenscheck über 10.000 Euro überreicht. Hiermit soll schnelle und unbürokratische Fluthilfe in der Stadt geleistet werden. Die DLRG, die während des Hochwassers in mehreren dramatischen Einsätzen Hilfe leisten konnte, hat selbst schwere Schäden an der Wachstation „Ruhrwache“ in...

  • Witten
  • 10.08.21
Sport
Die United Dragon Fighters sind wieder da. Erstes Training nach dem Hochwasser
10 Bilder

Erstes Drachenboottraining nach der Überflutung
CCF-Witten startet nach dem Hochwasser im Notbetrieb

Das erste Drachenboottraining nach dem HochwasserFreitag 06.08.2021, am Standort des CCF-Witten. Die United Dragon Fighters konnten, samt Nachwuchs, ihren Neustart nach dem Hochwasser wagen. Das Drachenboot United war durch die Fluten stark beschädigt worden und musste sich einer umfangreichen Notreparatur unterziehen. Ob es noch rechtzeitig zum geplanten Training fertiggestellt werden wird war fraglich. Zudem waren noch erhebliche Arbeiten am Rollengang notwendig. Fast alle Rollen wurden durch...

  • Witten
  • 10.08.21
Blaulicht
Einsatz in Bad Münstereifel
9 Bilder

Resümee Katastrophenschutz
EN-Feuerwehren und Hilfsorganisationen arbeiten Hand in Hand

Die EN-Feuerwehren und die Hilfsorganisationen des Kreises waren in den letzten Wochen in unterschiedlichen Regionen achtmal im Hochwassereinsatz. Die koordinierende Stelle des EN-Kreis die Abteilung Bevölkerungsschutz zieht nun eine Bilanz. Insgesamt wurden 8.200 Einsatzstunden durch Feuerwehren und Hilfsorganisationen abgeleistet. Überwiegend handelte es sich um ehrenamtliche Kräfte. Der Kreisfeuerwehrverband und der EN-Kreis danken den Einsatzkräften, aber auch den Arbeitgebern für die...

  • Witten
  • 03.08.21
Vereine + Ehrenamt
17 Bilder

Wiederaufnahme des Drachenboottraining geplant, Spenden notwendig!
Nach dem Hochwasser soll es beim CCF-Witten bald weitergehen

Das Hochwasser der Ruhr hat beim Canu Camping Freunde Witten e.V. schwere Schäden hinterlassen.Das Gelände, In der Lake, wurde vollständig überflutet. Ca. 1 m stand das schlammige Wasser auf dem Gelände und hat sämtliches Mobiliar, wie die meisten technischen Geräte unbrauchbar gemacht. Sie mussten inzwischen entsorgt werden. Zufahrt, Gelände, einige Wohnwagen, Bootsbestand wie die Stromversorgung sind ebenso massiv betroffen. Die Vereinshütte ist inzwischen leergeräumt und das Bootslager...

  • Witten
  • 30.07.21
  • 2
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Das Hochwasser hat für Zerstörung im und am Clubhaus gesorgt.
5 Bilder

Zuletzt so starke Schäden bei Möhnekatastrophe im Jahre 1943
Hochwasser traf auch Ruder-Club Witten

Nachdem in den vergangenen zehn Tagen große Aufräumarbeiten am Ruder-Club Witten durchgeführt wurden, müssen nun die entstandenen Schäden am Clubhaus, den Booten und Sportgeräten aufgenommen und instandgesetzt werden. Der sonst so malerische Ruhr-Abschnitt auf Höhe des Ruhr-Viadukts sorgte mit einem regelrechten "Jahrhunderthochwasser" für ein einschneidendes Ereignis in der Clubgeschichte. Seit Bestehen des RCW war der Ruhr-Pegelstand zuletzt bei der Möhnekatastrophe im Jahre 1943 auf einem...

  • Witten
  • 27.07.21
Wirtschaft
Der Keller des Verlagshauses war überflutet.

Überwältigt von Spendenbereitschaft
Für Kellersanierung im SCM Bundes-Verlag Witten sind 10.000 Euro zusammengekommen

Dutzende Spendeneingänge für die Keller-Sanierung konnte der SCM Bundes-Verlag in Witten in den vergangenen Tagen verzeichnen. Über 10.000 Euro sind mittlerweile zusammengekommen. Genug, um die Selbstbeteiligung bei den notwendigen Arbeiten mit Spenden stemmen zu können. „Wir sind überwältigt von so viel Solidarität“, sagt Redaktionsleiter Martin Gundlach. „Wir können durchatmen“ Beim Starkregen war eine Leitung geplatzt und hatte den Estrich zum Bersten gebracht. Nun muss der Keller des...

  • Witten
  • 27.07.21
Ratgeber
Die Ruhr ist beim Unwetter Mitte Juli über die Ufer getreten und hat auch in Witten für Schäden gesorgt.

Hochwasser im EN-Kreis
Informationen zu Hilfen für betroffene Unternehmen

Am Donnerstag, 29. Juli, veranstaltet die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr ab 14 Uhr eine Online-Veranstaltung zum Thema "Hochwasser-Hilfe für Unternehmen". In 45 Minuten erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Unterstützungsangebote für betroffene Firmen. Nach dem Hochwasser müssen viele Unternehmen in der Region um ihre Existenz bangen. Zerstörte Gebäude, defekte Maschinen und Bauteile, verdorbene oder kaputte Ware – die Kosten für Schadensbeseitigung und Wiederaufbau sind kaum...

  • Witten
  • 27.07.21
Vereine + Ehrenamt
Kaffee und Waffeln bei Vita Gesundheit: Der Erlös geht an "Aktion Deutschland Hilft".

Hilfe für Flutopfer
Waffeln essen für den guten Zweck

Die Vita Gesundheit in Witten verkauft ab Montag, 26. Juli,  Waffeln sowie Kaffee und Cappuccino für den guten Zweck. Der Erlös geht an "Aktion Deutschland Hilft" zugunsten der von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Menschen. Die Spendenaktion findet von Montag bis Donnerstag, 26. bis 29. Juli, in der Zeit von 9 bis 20 Uhr und am Freitag, 30. Juli, in der Zeit von 9 bis 18 Uhr im Haus der Vita Gesundheit Witten, Bahnhofstraße 73, statt.

  • Witten
  • 26.07.21
Vereine + Ehrenamt
Die Ruhrwache der DLRG in Herbede wurde bei dem schweren Unwetter vergangene Woche geflutet.
16 Bilder

Den Helfern helfen
DLRG Witten-Herbede unter Wasser - 25.000 Euro Schaden

Das Wasser ist zwar zurückgegangen, aber die Schäden sind geblieben. In Witten haben insbesondere die Ortsteile Bommern und Herbede unter dem Unwetter vergangene Woche gelitten. Auch die Wachstation der DLRG OG Herbede stand unter Wasser. Die Mitglieder der Wasserrettungsorganisation waren unermüdlich im Einsatz, um den Wittenern, die durch die Wassermassen in Not gerieten, zu helfen. Bittere Ironie des Schicksals: Die Helfer brauchen selbst Hilfe, denn die Flutschäden im Vereinsheim im Ruhrtal...

  • Witten
  • 20.07.21
  • 1
Ratgeber

Stadtverwaltung Witten
Meldung der Unwetterschäden bis Dienstag

Die Stadt Witten bittet kurzfristig alle Geschädigten um Meldung und Darstellung der Schäden, die das Hochwasser vergangene Woche angerichtet hat. Die Meldungen müssen bis Dienstag, 20. Juli, 10 Uhr, bei der Stadtverwaltung unter hochwasser@stadt-witten.de eingegangen sein. Die Bitte, die Schäden zu melden, richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an Unternehmen. Dass zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Zahlen genannt werden können, ist allen bewusst, jedoch wird um eine grobe...

  • Witten
  • 19.07.21
Blaulicht

Unwetter in Witten
Umgestürzter Baum beschädigt zwei fahrende Fahrzeuge

Am Mittwoch, 14. Juli, kam es in Witten gegen 18.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Hagener fuhr mit seinem Transporter auf der Herbeder Straße in Richtung Herbede, in Höhe der Hausnummer 148 stürzte plötzlich von rechts ein circa 13 Meter hoher Baum auf die Fahrbahn und fiel auf die Frontscheibe des Transporters. Dadurch wurde der 41-Jährige leicht verletzt und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus. Die Heckscheibe eines vor dem Transporter fahrenden Pkw wurde ebenfalls...

  • Witten
  • 15.07.21
Fotografie
5 Bilder

Wasserhaushalt
Regen und Ruhrhochwasser

Ruhrhochwasser - ein Ergebnis der letzen kräftigeren Dauerregenfälle. Sie tragen dazu bei alle Wasserspeicher, nicht nur die Talsperren, weider aufzufüllen. Da nimmt man gern etwas Hochwasser in Kauf, auch in der hoffnung, dass die natur dann die nächsten Dürrezeiten besser übersteht als in den beiden letzten Jahren.

  • Witten
  • 07.03.20
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.