Immobilienpreise

Beiträge zum Thema Immobilienpreise

WirtschaftAnzeige
Laufenberg - Immobilien - ein starkes Team für Ihr Zuhause.

Spielt der Immobilienmarkt jetzt verrückt? Laufenberg Immobilien hält die Preise im Raum Langenfeld im Blick

Der Immobilienmarkt spitzt sich immer weiter zu. Derzeit suchen 2.600 Interessenten eine Immobilie zum Kauf und 400 zur Miete in Langenfeld und Umgebung über Laufenberg Immobilien. Davon etwa 246 ausschließlich barrierearm oder im Erdgeschoss (Stand Juli 2018). Die Preise sind weiter gestiegen. Ist da ein Ende in Sicht? Immobilienpreise noch einmal deutlich angestiegen Schon im letzten Jahr sind die Immobilienpreise noch einmal deutlich angestiegen. Wer heute seine Immobilie vermieten oder...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 13.07.18
Ratgeber
Die Immobilienpreise in Gladbeck haben sich innerhalb des letzten Jahres unterschiedlich entwickelt. 
Foto: Archiv

Unterschiedliche Entwicklung in Gladbeck: Plus und Minus bei Immobilienpreisen

Gladbeck. Die Immobilienpreise in Gladbeck haben sich innerhalb des letzten Jahres unterschiedlich entwickelt. Während die Preise für neugebaute Eigentumswohnungen gestiegen sind, waren sie bei gebrauchten Eigentumswohnungen rückläufig. Dabei reicht Die Bandbreite von minus 19,6 Prozent bei gebrauchten Einfamilienhäusern bis plus 4,8 Prozent bei neuen Eigentumswohnungen. Diese Zahlen ergeben sich aus dem aktuellen Preisspiegel "LBS Markt für Wohnimmobilien 2017", an dem auch...

  • Gladbeck
  • 25.07.17
Politik

IHK: Wie die gewerblichen Mietpreise sich auf Unternehmensgründungen auswirken

Nach den Personalkosten stellt die Miethöhe in der Regel den zweithöchsten Kostenfaktor für Unternehmen dar. Nicht selten hängen von der Miethöhe auch Standortentscheidungen ab. Insbesondere für Einzelhändler sind aktuelle Informationen über die Entwicklung der Mietpreise von besonderer Bedeutung, denn diese sind ein wichtiger Indikator für die Qualität der jeweiligen Lage. Einen Überblick gibt der aktuelle Mietpreisspiegel für Gewerbeimmobilien der Niederrheinischen Industrie- und...

  • Wesel
  • 16.11.16
Politik

Immobilienpreise

Grundstücke im Ruhrgebiet bleiben erschwinglich: Der Quadratmeter Bauland kostet hier durchschnittlich 197 Euro pro Quadratmeter. Damit liegt die Region im Mittelfeld zwischen der teuersten (Düsseldorf: 319 Euro pro Qudaratmeter) und der günstigsten Lage (Sauer- und Siegerland: 89 Euro pro Quadratmeter). Das geht aus dem aktuellen Grundstücksmarktbericht für NRW hervor. Erstellt hat ihn der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte auf der Grundlage aller Grundstücksgeschäfte des...

  • Duisburg
  • 04.08.16
Ratgeber
Die Grundstücksbörse Ruhr e. V. stellte ihren aktuellen Marktbericht vor. (v.l.: Andreas Völker, Marc Wierig, Corinna Spiess, Heinz-Jürgen Hacks, Rainer Post, Carsten Frick).

Preise für Wohnungen und Häuser steigen

Aktueller Marktbericht der Grundstücksbörse Ruhr e.V. Der Essener Immobilienmarkt wird immer interessanter. Nicht nur für Kapitalanleger, auch für Eigennutzer wird Essen zunehmend attraktiver, besonders im Essener Süden. Dies führt bei Eigentumswohnungen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser in 2015 zum Teil zu stark angestiegenen Preisen. Im Durchschnitt stiegen die Preise für Eigentumswohnungen von Anfang letzten Jahres bis heute um 5 %. Ein besonderer Anstieg ist im Stadtteil Bredeney...

  • Essen-West
  • 08.06.16
Ratgeber
Die aktuelle Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016" gibt einen Überblick Quelle. LBS West

Preise für Wohnungs-Eigentum in Gladbeck

Gladbeck 10.000 Euro günstiger als der NRW-Schnitt Gladbeck. Eine durchschnittliche Neubau-Eigentumswohnung mit 80 Quadratmetern Wohnfläche kostet in Gladbeck derzeit rund 168.000 Euro (häufigster Wert). Sie ist damit um 6 Prozent günstiger als der NRW-Schnitt, der bei 178.000 Euro liegt. Einen aktuellen Preisüberblick für Eigentumswohnungen, Reihen- und Einfamilienhäusern gibt die Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016". Das Forschungsinstitut Empirica hat dafür bundesweit 600...

  • Gladbeck
  • 03.06.16
Ratgeber
So sieht's aus auf dem Dortmunder Wohnimmobilienmarkt.

Alle wollen in den Süden: Wohnimmobilien-Marktbericht für Dortmund zeigt den Trend

Engel & Völkers veröffentlichten jetzt ihren "Wohnimmobilien Marktbericht 2014/2015". Darin zeigt sich, dass Dortmund ein beliebter Wohnort ist, besonders der Dortmunder Süden profitiert von einer stetig steigenden Nachfrage. In guten bis einfachen Wohnlagen Dortmunds sind die Preise für Eigentumswohnungen im ersten Halbjahr 2014 gegenüber 2013 gestiegen. In sehr guten Lagen wurden bis zu 4.100 Euro pro Quadratmeter erzielt. Die Mietpreise blieben gegenüber 2013 nahezu unverändert und...

  • Dortmund-Süd
  • 11.02.15
Überregionales

Preise im freien Fall

Auf diesen 4. Platz in einer Landeswertung kann und darf Gladbeck nicht stolz sein: Hinter Dortmund, Gelsenkirchen und Schwerte wurde beim Vergleich von Kaufpreisen für Reihenhäusern über den Zeitraum von 10 Jahren genannter Rang belegt. Demnach sind die Preise für neue Reihenhäuser seit dem Jahr 2004 in Gladbeck um 12 Prozent und für gebrauchte Reihenhäuser gar um 17 Prozent gesunken. Deutlich an Wert gewonnen haben, zum Teil sogar um satte 50 PRozent, vergleichbare Immobilien dagegen in...

  • Gladbeck
  • 29.08.14
Ratgeber

IHK mit neuem Mietpreisspiegel

Was kosten Büro- oder Praxisflächen? Ist der mir genannte Mietpreis für Dortmund angemessen? Antworten auf diese Fragen liefert der aktualisierte Gewerbemietpreisspiegel der Industrie- und Handelskammer (IHK). Erneut enthält der Gewerbemietpreisspiegel detaillierte Angaben, jeweils für Büro- und Praxisflächen, zu Einzelhandelsflächen sowie zu Hallen- und Produktionsflächen auf Stadtteilebene. Weitere Informationen bieten Infografiken zu einzelnen Top-Lagen, zu Mietpreisentwicklungen sowie...

  • Dortmund-City
  • 15.05.14
Ratgeber
Die Grundstückspreise am Phoenix-See sind mit 500 Euro pro Qusdratmeter das teuerste Pflaster in ganz Dortmund.

Bauen wird teurer

Besonders bei den mit Ein- und Zweifamilienhäusern oder Mehrfamilienhäusern bebauten Grundstücken sind Preise angezogen. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Dortmund zeigt mit seinem aktuellen Grundstücksmarktbericht die Entwicklung auf dem Grundstücksmarkt auf. Ein Ergebnis: Im Jahr 2013 konnten insgesamt steigende Kauffallzahlen und mit einem Umsatzvolumen von 836 Millionen Euro auch höhere Geldumsätze verzeichnet werden. Ein durchschnittliches neu errichtetes...

  • Dortmund-City
  • 17.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.