Jens Dornheim

Beiträge zum Thema Jens Dornheim

Kultur
 Jens Dornheim ist Regisseur und Theaterleiter und steht zwischendurch auch selbst als Schauspieler auf der Bühne. Foto: Oliver Mengedoht
2 Bilder

Freie Theater in Corona-Zeiten in Gelsenkirchen und NRW
Corona stoppt „Der Reichsbürger“

Gerade hatte man sich wieder daran gewöhnt, kulturelle Veranstaltungen genießen zu können, wenn auch mit Einschränkungen, da werden sie wieder verboten. Corona macht's möglich. Das Musiktheater, die emschertainment GmbH, das Consol Theater und auch der Kulturraum „die flora“ haben sorgsam Hygienekonzepte erarbeitet, Sitzpläne entwickelt, um Besucher verschiedener Haushalte auch genügend voneinander zu trennen und am Ende siegt doch das Coronavirus. Denn wir befinden uns mitten im zweiten...

  • Gelsenkirchen
  • 07.11.20
Kultur
Winston leidet, aber er rückt nicht von seiner Wahrheit ab, nur um konform zum Konzern zu sein. Foto: Trias Theater Ruhr

„neunzehnvierundachtzig“ macht Big Brother zum Konzern
Beängstigende Zukunftsaussicht

 „Ich schreibe mein Tagebuch analog und nicht digital, weil nichts mehr privat ist... Die Überwachung ist überall, vielleicht sogar in den Gedanken...“, erklärt Winston Smith sein Vorhaben zu Beginn des Theaterstücks „neunzehnvierundachtzig“ des Trias Theaters Ruhr und wie recht er damit hat, erfährt der Zuschauer im weiteren Verlauf. Als George Orwell 1948 seinen Roman „1984“ schrieb, lag dieses Jahr noch weit in der Zukunft, inzwischen gehört es für uns zur Vergangenheit, und die Szenarien,...

  • Gelsenkirchen
  • 06.11.19
Kultur
Das vermeintliche Soap-Sternchen und der seriöse Politik-Journalist begegnen sich auf der Bühne quasi in einem Boxring, denn ihr Dialog wird zu einem regelrechten Schlagabtausch zwischen zwei starken Charakteren.Foto: Gerd Kaemper

Das Trias Theater zeigt "Das Interview"

Zwei Regisseure für ein Zwei-Personen-Stück? Hört sich seltsam an, ist es aber nicht. Vielmehr ist es aus Sicht aller Beteiligten eine Bereicherung. Von dem, was dabei herauskommt, können sich die Besucher am Samstag, 15. September, um 20 Uhr bei der Premiere im Kulturraum „die flora“, Florastraße 26, selbst ein Bild machen. Das Stück dauert etwa 80 Minuten und wird ohne Pause durchgespielt. Und eins kann man jetzt schon sagen: Der Abend wird nicht langweilig! Gespielt wird „Das Interview -...

  • Gelsenkirchen
  • 29.08.18
  • 1
Kultur
Das Plakat zum Film "Das Totenschiff" aus dem Jahr 1959. Foto: DIF
3 Bilder

Der mysteriöse Herr Traven

Als B. Traven schuf er Romane wie „Das Totenschiff“, „Der Schatz der Sierra Madre“ oder „Die Baumwollpflücker“. In seiner Zeit als Schauspieler war er bekannt als Ret Marut. In Gelsenkirchen lebte er 14 Monate unter dem Namen Otto Feige und fungierte als Gewerkschaftssekretär. Alles zusammen brachte die Gelsenkirchener Theaterleute auf die Idee, eines seiner Stücke auf die Bühne der „flora“ zu bringen. Eine Idee wächst langsam vor sich hin Schon eine ganze Weile vor seinem Tod beschäftigte sich...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.16
Kultur
6 Bilder

NEUE GALERIE GLADBECK FOTOGRAFIE Anja Jensen - Thomas Wrede 13. November 2015 – 8. Januar 2016

Eröffnung: Freitag, 13. November, 19.30 Uhr Zur Eröffnung sprechen: Ulrich Roland, Bürgermeister der Stadt Gladbeck Die Einführung hält Prof. Dr. David Galloway Anja Jensen (Hamburg) und Thomas Wrede (Münster) inszenieren ihre großformatigen und farbintensiven Fotografien an realen Orten. Beide lassen sich von den örtlichen Begebenheiten inspirieren und nutzen diese für ihre Bildfindungen. Sie erzeugen mit wenigen Mitteln spannungsreiche, unheimliche und magische Bildwelten, die am Anfang oder...

  • Gladbeck
  • 14.11.15
  • 1
Kultur
13 Bilder

Neue Galerie Gladbeck: "Escapement" Madeleine Boschan | Andy Hope 1930

»Escapement« – die Unruh, unentwegt schwingend in jedem mechanischen Zeitmesser, stets in fliehender Bewegung und doch beständig am selben Ort Einladung zur offiziellen Ausstellungseröffnung am Freitag den 11. September 2015 um 19.30 Uhr Einführung: Christian Malycha, künstlerischer Leiter Kunstverein Reutlingen Es gibt so viele Arten, sich die Welt, die uns umgibt, und unseren Platz darin vorzustellen. Ich stelle mir am liebsten sämtliche Sichtweisen auf einmal vor, um einen Blick auf dieses...

  • Oberhausen
  • 11.09.15
Kultur
14 Bilder

Casting für Luther-Theaterstück

Die Theatergruppe „glassbooth“ macht sich bereit, ein neues historisches Stück im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck sobald wie möglich einzustudieren. Die Premiere ist für den 6. November 2015 anberaumt worden. Am 27. Juni 2015 wurde speziell ein Casting für das neue „Luther“-Theaterstück das aus der Feder vom Dramatiker John Osborne stammt, angesetzt. Dafür suchten Regisseur Jens Dornheim und Dramaturgin Tanja Brügger männliche Laiendarsteller zwischen 25 und 75 Jahren sowie eine weibliche...

  • Gladbeck
  • 30.06.15
  • 4
Kultur
Castet die Laiendarsteller: Jens Dornheim, Leiter der Theatergruppe glassbooth.

Casting: Laiendarsteller für Theaterstück "Luther" gesucht

In Anlehnung an das Motto der Lutherdekade „Reformation - Bild und Bibel“ in diesem Jahr und in Vorbereitung auf das Luther-Jahr 2017, wollen das Theater glassbooth und das Martin Luther Forum Ruhr das kulturelle Erbe der Reformation lebendig und erlebbar machen: Das selten gespielte Stück LUTHER des englischen Dramatikers John Osborne wird in Gladbeck zum ersten Mal auf die Bühne gebracht - ein zeitloses Theaterstück über den großen Kirchenreformator für die Region Ruhr. Die Premiere findet am...

  • Gladbeck
  • 18.06.15
Kultur
9 Bilder

Im Spiegelkabinett Das Theater glassbooth experimentiert mit „Sechs Gramm Caratillo“.

Eine winzige Bühne. Darauf: Ein Tisch, ein Stuhl, eine Lampe, eine kleine Leinwand. Davor: Knapp 50 Zuschauer. Für mehr Schaulustige soll kein Platz sein. Das Licht ist gedämpft. Ein Kameramann (Timo Knop) stellt sich an den Bühnenrand, um das Publikum durch sein Objektiv dabei zu beobachten, wie es reagiert, wenn die namenlose Protagonistin (Nora Bauckhorn) die Bühne betritt und ihre ersten Worte direkt an die Menge richtet: „Dies ist kein normaler Theaterabend.“ Sie wird Recht behalten, denn...

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.15
  • 1
Kultur
Packt gerne kontroverse Themen an:  Die Theatergruppe glassboth.
2 Bilder

Sonderpreis für das Theater glassboth

Die freie Theatergruppe glassbooth des Gladbeckers Jens Dornheim hat bei den diesjährigen Petra Meurer Theatertagen den Sonderpreis der Jury für die Produktion „Container Love“ erhalten. Der Petra-Meurer-Preis wird seit 2010 für freie Theaterprojekte & literarische Inszenierungen verliehen. Mit der Vergabe des Preises soll an Dr. Petra Meurer erinnert werden, die im Mai 2010 völlig unerwartet verstarb. Preisübergabe Sie wurde im Rahmen ihrer zwölfjährigen Tätigkeit an der TU Dortmund von...

  • Gladbeck
  • 05.03.15
  • 2
Kultur
27 Bilder

CONTAINER LOVE Eine Inszenierung des Theater glassbooth In Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund

Aufführung am 14.09.14 in der Zeche Carl Essen „Schwarz ist alles was ich seh“ hört man an einer Stelle des Stücks eine Schauspielerin sagen. Schwarz ist auch zunächst alles, was der Zuschauer sehen kann, denn beim Eintreten erblickt man auf der Bühne mit schwarzem Stoff verspannte und ein ästhetisch reduziertes und minimalistisches Bühnenbild. Eine praktische Bedingtheit? Wir befinden uns ja in der freien Theaterszene, die mit Geld in der Regel nicht überschüttet wird. Was sich dann jedoch in...

  • Essen-Nord
  • 20.09.14
Kultur
Sie blicken über den Tellerrand hinaus, die Galeristen Jesse Krauß, Ulrich Penquitt und Michael Walter mit dem aktuellen Künstler Jens Dornheim. Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

„Kosten werden gescheut - aber Mühen nicht!“

Es war schon eine zukunftsweisende Idee, die Ulrich Penquitt im Jahr 2011 dazu brachte, das Festival „Hinterm Tellerrand...“ auf den Weg zu bringen. Denn es sollte dazu dienen, dass die Kunst- und Kulturschaffenenden der unterschiedlichsten Genres sich gemeinsam in einem Festival präsentieren und sich wie sonst üblich „nur in ihrem eigenen Saft schmoren“, wie es so schön heißt. Das Festival sorgte nicht nur für Spaß bei den Machern und den Zuschauern, es sorgte auch für neue Netzwerke zwischen...

  • Gelsenkirchen
  • 30.08.14
Kultur
41 Bilder

„Das Produkt“ von Mark Ravenhill

Dortmund: Depot | Eine außergewöhnliche Inszenierung des Ensembles „Glassbooth“ in Kooperation mit dem Theater im Depot lässt so manches theaterbegeisterte Herz höher schlagen. Am 21. Juni 2013 feierte „Glassbooth“ nicht nur die Premiere ihres neuesten Bühnenstückes „Das Produkt“ von Mark Ravenhill, sondern gleichzeitig das mittlerweile zehnjährige Bestehen der freien Theatergruppe. Eigentlich ist „Das Produkt“ ein kleines, nur 75 Minuten andauerndes Zwei-Personen-Stück mit kurzen...

  • Dortmund-City
  • 24.06.13
Kultur
3 Bilder

„Das Produkt“ von Mark Ravenhill

Eine Inszenierung des Theater glassbooth In Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund Inhalt: Um seine Wunschbesetzung für sein neuestes Filmprojekt zu gewinnen, erzählt der Produzent James der Schauspielerin Olivia den Plot des Drehbuches: Die Geschäftsfrau Amy, deren Freund beim Anschlag auf das World Trade Center starb, verliebt sich auf einer ihrer Flugreisen in den attraktiven Terroristen Mohammed. Er löst ihre Orgasmusblockade und zieht in ihr Penthouse ein, das damit zur...

  • Dortmund-City
  • 19.06.13
Kultur
19 Bilder

Malerei und Bildhauerei vereint Pia Fries und Vera Lossau in Gladbeck

Das Jahr ist noch jung und schon steht die neueste Kunstausstellung in der Neuen Galerie Gladbeck auf dem Programm. Am 15. Februar 2013 um 19:30 Uhr wird zur Vernissage eingeladen. Zwei Künstlerinnen präsentieren vom 15. Februar 2013 bis zum 29. März 2013 in den Räumen der Neuen Galerie ihre verschiedenartigen Werke. Diesmal wird „Abstrakte Malerei“ mit „Bildhauerei“ auf fantastische Weise kombiniert und verschmilzt zu einer außergewöhnlichen Einheit. Pia Fries begeistert mit ihrer „Abstrakten...

  • Gladbeck
  • 14.02.13
Kultur
12 Bilder

Nachlese einer Kunstausstellung in der Neuen Galerie Gladbeck

Gladbeck sagt Good Bye für eine bemerkenswerte Gemäldeausstellung des renommierten Künstlers Cornelius Völker. Seine großformatigen Werke schmückten die Neue Galerie Gladbeck vom 11. Mai 2012 bis zum 29. Juni 2012. Der Künstler wurde 1965 in Kronach geboren. Er studierte von 1989 bis 1995 an der Kunstakademie in Düsseldorf. Heute ist Cornelius Völker Professor für Malerei und hat seit 2005 einen Lehrstuhl an der Kunstakademie Münster inne. Jedoch lebt und arbeitet er in Düsseldorf und in New...

  • Gladbeck
  • 05.07.12
  • 1
Kultur
Jens Dornheim brillierte in der Rolle des größenwahnsinnigen Walter Kranz.
2 Bilder

Nachlese "Satansbraten" in der Neuen Galerie

Hin und wieder gibt es in der Neuen Galerie etwas anderes zu bestaunen als Gemälde und Skulpturen. Der schroffe Rundraum eignet sich nämlich nicht bloß für Ausstellungen, sondern auch exzellent für Theateraufführungen. Erkannt hat dies Mime Jens Dornheim. Der in Oberhausen und Gladbeck beheimatete Ausstellungsorganisator produziert als Leiter der freien Theatergruppe „glassbooth“ in der Regel einmal jährlich ein neues Stück. Mit ihrem neuen Werk hatte sich „glassbooth“ etwas ganz Besonderes...

  • Gladbeck
  • 20.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.