kaiser-wilhelm-straße

Beiträge zum Thema kaiser-wilhelm-straße

Blaulicht

Essen-Steele
Versuchter Handtaschenraub, Täter gefasst

Ein mutmaßlicher Handtaschenräuber überfiel am Montagabend (28. September) ein Pärchen in Essen-Steele. Die Polizeinahm den Mann vorläufig fest und sucht Zeugen. Die Polizei Essen berichtet: Gegen 18:40 Uhr war eine 45 Jahre alte Frau mit ihrem 54-jährigen Freund auf derKaiser-Wilhelm Straße spazieren. Plötzlich spürte die Dame einen heftigen Ruck an ihrer linken Schulter. Ein Unbekannter versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Dies gelang dem Räuber jedoch nicht. Letztlich verletzte...

  • Essen-Steele
  • 29.09.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Essen-Steele
ASB überraschte mit Orgelkonzert

Schausteller-Chef Albert Ritter überraschte mit historischer Kirmes-Orgel Blauer Himmel, Top-Temperaturen und jede Menge Orgelmusik - darüber konnten sich die Bewohner der Wohnanlage der evangelischen Kirchengemeinde Königssteele freuen!Auf Einladung des Teams des ASB-Treffpunkts „Zum Glück“ stattete Albert Ritter, Präsident des Deutschen Schaustellerbundes, den Steelensern einen Besuch ab. ASB-Treffpunkt „Zum Glück“ Im Gepäck hatte er einen echten Schatz. „Eine historische Kirmes- und...

  • Essen-Steele
  • 12.07.20
  • 1
  • 1
Politik
Der Baggerfahrer trägt erste Teile der Fassade ab. Foto: Bartosz Galus
6 Bilder

"Schrottimmobilien" ein Ende setzen
In Marxloh wird die erste von elf Problemimmobilien abgerissen

Am Mittwoch setzte der Bagger mit ersten Schaufelgriffen zum Abriss der Problemimmobilie auf der Kaiser-Wilhelm-Straße 253 an. Das seit mehreren Jahren leerstehende Haus wird als erste von bisher elf angekauften Immobilien abgerissen, um neue städtebauliche Möglichkeiten zu schaffen. Die Wichtigkeit solcher Rückbauprojekte für das Leben in den Stadtteilen betonte auch OB Sören Link, der zu Beginn der Abrissarbeiten vor Ort war. „Problemimmobilien“, oder oft auch „Schrottimmobilien“ genannt,...

  • Duisburg
  • 07.02.20
Politik
Auf der Kaiser-Wilhelm-Straße ist eine Zwölfjährige angefahren und schwer verletzt worden. Die Anwohner fordern nun eine Ausdehnung der Tempo-30-Zone.

Unfall auf der Kaiser-Wilhelm-Straße
Anwohner fordern mehr Schutz für die Kinder

Von RuhrText Schwer verletzt wurde ein zwölfjähriges Mädchen am Samstag, 26. Oktober, mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Sie war nahe der Kreuzung mit der Albertstraße von einem Pkw, das in Richtung Rosenkamp unterwegs war, erfasst worden. Einige Anwohner haben das Geschehen mitverfolgt und fordern von der Stadt nun Maßnahmen, um an dieser Stelle insbesondere Kinder in Zukunft besser zu schützen. Die Unfallstelle befindet sich in unmittelbarer eines Kindergartens, eines...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.