Kleine Raupe

Beiträge zum Thema Kleine Raupe

Politik
2 Bilder

Bürgerbegehren für den WATwurm wurde gestartet
Jetzt haben die Wattenscheider die Wahl

Jetzt können die Wattenscheider für den Bau des WATwurms in der Innenstadt unterschreiben (Unterschriftenliste). Das Bürgerbegehren WATwurm hat begonnen. Seit über 40 Jahren fühlen sich die Wattenscheider von Bochum vernachlässigt und bevormundet. Jetzt können sie zumindest bei einem kleinen Projekt, das die Innenstadt aufwerten soll, mitbestimmen, mitplanen und mitbauen. Von Bochumer Seite hört man immer wieder, die Wattenscheider meckern viel, beschweren sich ständig, wenn sie dann...

  • Bochum
  • 16.03.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Niklas Lange, Luise Schröder und Lea Ernst (v.l.) überbrachten die stolze Spende und ließen sich von Bettina Wichmann (2.v.l.) über die Arbeit der "Kleinen Raupe" informieren. Foto: Goor

Große Freude über 4.800 Euro
Durable-Azubis organisierten Mitarbeiterverkauf / Spende an Ambulanten Kinder- und Jugend-Hospizdienst "Kleine Raupe"

Bepackt mit Zeichenmappen, Notizbüchern und vor allem einem Scheck über 4.802,90 Euro statteten Niklas Lange, Luise Schröder und Lea Ernst, allesamt Auszubildende der Firma Durable Hunke & Jochheim, dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „Die kleine Raupe“ der Johanniter in Letmathe einen Besuch ab. Von Hilde Goor-Schotten Letmathe. Dessen Leiterin Bettina Wichmann revanchierte sich mit einer kleinen handgefertigten Raupe, die zukünftig alle Spender erhalten. Die hohe Summe ist...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 07.02.19
Vereine + Ehrenamt
Märchenerzählerin Magdalena Janotte übergab die Spende an Ulrun Mündelein, Silvia Nowak und Bianka Saemann (v.l.). Foto: Goor

Ohne Honorar, aber gegen Geld
Märchenerzählerin Magdalena Janotte überreichte Spende an die "Kleine Raupe"

Mit ihren Märchenstunden verzaubert Magdalena Janotte seit vielen Jahren große und kleine Menschen in der Region. Zum schönen Brauch hat sie es sich gemacht, ihre Märchen in den letzten drei Monaten eines Jahres „ohne Honorar, aber gegen Geld“ zu erzählen. Von Hilde Goor-Schotten Letmathe. So begeisterte sie im Herbst verschiedene Seniorenrunden, aber auch die Kirchengemeinde Kalthof, den Frauenabendkreis der Ev. Kirche Sümmern und die Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose. 345 Euro konnte...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 12.01.19
Überregionales
Die Teilnehmer am Kinder-Lebens-Lauf wollten mit ihrer Aktion auf die Arbeit des Bundesverbandes Kinderhospiz aufmerksam machen. Foto: Goor-Schotten

Kinder-Lebens-Lauf machte Station in Iserlohn

Im Zeichen der "Engel-Fackel" Letmathe. Nicht ganz so viele Teilnehmer wie erwartet, aber doch eine nicht zu übersehende Gruppe startete am Mittwochmorgen vom Hospiz in Letmathe aus zum Kinder-Lebens-Lauf. Bettina Wichmann, Leiterin des Johanniter-Kinder- und Jugendhospizdienstes „Kleine Raupe“, begrüßte neben zwei Berufskolleg-Klassen und Rollstuhlfahrer Peter Martin, Vorsitzender des Beirates für Menschen mit Behinderung, auch Bürgermeister Peter Paul Ahrens, der auf dem ersten Teilstück...

  • Hemer
  • 13.07.18
Überregionales
Der Bundesverband Kinderhospiz ruft zum Kinder-Lebens-Lauf auf. Foto: Veranstalter
2 Bilder

Kinder-Lebens-Lauf kommt nach Iserlohn

Ambulanter Kinderhospizdienst sucht Mitläufer für die Strecke von Letmathe nach Witten Zu Fuß, per Fahrrad, im Rollstuhl oder sogar im Krankenbett: Tausende Läufer werden sich in wenigen Wochen auf den Weg machen, um mit einer großen Aktion auf die schwierige Situation von Familien aufmerksam zu machen, die ein unheilbar krankes Kind haben. Von Hilde Goor-Schotten Letmathe. Der Bundesverband Kinderhospiz ruft zum Kinder-Lebens-Lauf auf, zu einer Rundreise durch Deutschland. Über 6000...

  • Hemer
  • 13.05.18
Ratgeber
Bettina Wichmann, Leiterin der "Kleinen Raupe", stellte das neue Angebot vor. Foto: Goor-Schotten

Einfach mal Kind sein... - Neues Angebot des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes "Kleine Raupe"

Wenn Vater oder Mutter im Krankenhaus liegen oder sich das Familienleben um die schwerkranke Schwester oder den Bruder dreht, kommen Kinder schnell in eine Verantwortung, die nicht ihrem Alter entspricht. Von Hilde Goor-Schotten Iserlohn. Sie geraten in eine Rolle, in der sie nicht mehr Kind sein dürfen. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Kleine Raupe möchte ihnen jetzt einen Raum geben, in dem sie einfach mal frei von Belastung spielen, toben, basteln dürfen – oder ihre Sorgen...

  • Hemer
  • 18.04.18
Überregionales
Das Sorgentelefon OSKAR hilft rund um die Uhr als einzigartige Hotline für Familien mit unheilbar kranken Kindern.

Sorgentelefon OSKAR hilft rund um die Uhr

OSKAR, das weltweit einzigartige Sorgen- und Infotelefon für unheilbar kranke Kinder und ihre Angehörigen, geht in den Regelbetrieb: Darauf weist der ambulante Kinderhospizdienst „Kleine Raupe“ der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. hin. Während der einjährigen Pilotphase konnte der Bundesverband Kinderhospiz, der OSKAR betreibt und dem auch die „Kleine Raupe“ angehört, die Finanzierung der Hotline durch Spenden vorerst sichern. Auch hier in der Region könnten Betroffene von OSKAR profitieren:...

  • Iserlohn
  • 04.07.16
LK-Gemeinschaft
„Reisende soll man nicht aufhalten“ - die rund 80 jungen Artisten von „Watt‘n Zirkus“ waren bei den Proben für die vier Vorstellungen in dieser Woche im Schulzentrum Westenfeld auch kaum zu bremsen.
2 Bilder

WATT‘n Zirkus ist jetzt volljährig

„Total abgefahren“ wie das Motto für die Gala am Freitag (18.30 Uhr, Schulzentrum Westenfeld) war es wohl auch 1998, eine Zirkus-AG an der Maria Sibylla Merian-Gesamtschule zu beginnen. „Watt‘n Zirkus“ wird in dieser Woche „erwachsen“, hat sich aber längst als MSM-Markenzeichen etabliert. Über 1000 erwartet Wiederum über 1000 kleine und große Besucherinnen werden zu den vier Vorstellungen im Sportzentrum an der Loh­ackerstraße erwartet, das von rund 20 Aktiven der MSM-Eventtechnik in den...

  • Wattenscheid
  • 27.01.15
Ratgeber

Werbegemeinschaft: Kinderflohmarkt fast ausverkauft

Zur Halbzeit der Anmeldungsfrist für den 2. Wattenscheider Kinderflohmarkt der Werbe­gemeinschaft Wattenscheid e. V. sind bereits die meisten Standplätze vergeben. Bereits jetzt ist für die Veranstaltung am Samstag, 31. August, auf dem Alten Markt der Anmeldestand des letzten Jahres erreicht, so dass die Werbegemeinschaft dringend allen Interessenten empfiehlt, sich kurzfristig anzumelden, um sich noch einen der begehrten Standplätze si­chern zu können. Gerlinde Lehrian vom Fachgeschäft...

  • Wattenscheid
  • 21.08.13
LK-Gemeinschaft
Auffällige wie einzigartige Flugobjekte können am  Samstag über Eppendorf gesichtet werden

Drachentanz über Eppendorf - ein farbenfrohes Spektakel

Es wird am Samstag (17.) bunt und zum Einbruch der Dunkelheit auch hell am Himmel über Eppendorf: Der 18. Internationale Drachentanz steigt ab 13 Uhr auf dem Feld an der Engelsburger Straße zwischen dem Sportplatz von Schwarz-Weiß und dem Thorpe- Heimatmuseum. Das Programm endet erst mit dem Nachtfliegen: Hierbei werden selbstleuchtende Drachen den Himmel bevölkern oder die Flugobjekte von Scheinwerfern angestrahlt. „Höhenwahn“ am Mikro Drachen, die in der Welt einmalig sind, werden in...

  • Wattenscheid
  • 16.08.13
Überregionales

WAT schön - wenn graue Wände Farbe bekommen...

Ein Blickfang ist jetzt die einst so graue Außenwand an der Westenfelder Straße 3/Ecke Bahnhofstraße. Den Wunsch der Eigentümergemeinschaft nach Verschönerung setzte das Spielwarengeschäft „Kleine Raupe“ in Kooperation mit der Wandgestaltungs-AG bildschön um. (v.l.) Anna Lena Pruß, Celine Heckmanns, Sven Birkenfeld, Felix Stachon, Jana Reitemeyer, ihr Lehrer Christian Gode sowie, Sarah Rosin, Eva Herdering, Lukas Wellhausen und Peter Sertdal malten zwischen den Oster- und Sommerferien...

  • Wattenscheid
  • 26.07.13
Überregionales

Ein buntes Bild auf dem Alten Markt - Werbegemeinschaft plant Kinderflohmarkt

Ermutigt vom großen Erfolg im letzten Jahr bereitet die Werbegemeinschaft Wattenscheid wieder einen großen Flohmarkt rund ums Kind vor. Dieser wird am Samstag, 31. August, bis zu 150 Standmietern auf dem Alten Markt einen Platz bieten. Bei noch größerer Nachfrage könnte der Flohmarkt auf umliegende Bereiche der Fußgängerzone ausgedehnt werden. Auf www.wg-wat.de gibt es dazu weitere Informationen. Die Anmeldung für den Flohmarkt kann ab sofort im Fachgeschäft „Kleine Raupe“, Westenfelder...

  • Wattenscheid
  • 20.07.13
Überregionales
2 Bilder

Nähschule näht für „Kleine Raupe“ der Johanniter

Mitbringgeschenk für Kinder und Jugendliche des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Johanniter Der im letzten Jahr neu entstandene und nun an den Start gehende ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst „Kleine Raupe“ bekommt den größten Wunsch erfüllt : Ein Maskottchen. Als Mitbringgeschenk für erkrankte Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden und lebensverkürzenden Erkrankungen wünschte sich der ambulante Hospizdienst ein passendes Stofftier. Die Idee einer Raupe nahm...

  • Iserlohn
  • 08.07.13
Ratgeber
Gerlinde Lehrian freut sich auf viele tauschwütige Lesefans.

Lust auf neuen Lesestoff?

Kinder und Jugendliche lesen gerne und viel. Das weiß auch Gerlinde Lehrian, Inhaberin des Spielwarengeschäftes Kleine Raupe, Westenfelder Straße 3. Um den kleinen Bücherwürmern eine günstige Alternative zum Neukauf anzubieten, wurde nun ein Buchtauschregal installiert. In vielen Städten gibt es die Möglichkeit, kostenlos gebrauchte Bücher zu tauschen. Diese Einrichtung bezieht sich aber fast ausschließlich auf Literatur für Erwachsene. Gerlinde Lehrian griff die Idee für Wattenscheid...

  • Wattenscheid
  • 06.05.13
Überregionales
Stolz präsentieren die Ludwig-Steil-Kinder die neuen Ranzen, hinten rechts: Spenderin Gerlinde Lehrian.

„Jedem Kind einen passenden Tornister!“ Spielwarengeschäft „Kleine Raupe“ stiftete hochwertige Schulranzen

Der Schulanfang wirft seine Schatten voraus. Und noch nicht jedes I-Männchen hat einen Tornister. Anlass für das Spielwarengeschäft „Kleine Raupe“, eine Aktion zu starten, die Nachahmer finden könnte. „Die große Anzahl der Kinder, die wegen finanzieller Bedürftigkeit nicht mit einem gut sitzenden Tornister ausgestattet werden können, gab uns Anlass zum Nachdenken“, erklärt Gerlinde Lehrian, Inhaberin des Spielwarengeschäftes „Kleine Raupe“. Und sie zog Konsequenzen: „Wir haben uns entschieden,...

  • Wattenscheid
  • 26.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.