Messerangriff

Beiträge zum Thema Messerangriff

Politik
pixabay

Messerangriff auf Pferd muss entsprechend bestraft werden

Düsseldorf, 1. Oktober 2019 Letzte Woche hat ein Unbekannter in Gerresheim ein Pferd mit Messerstichen tief verletzt. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wir sind tief erschüttert und fragen uns, was muss in dem Täter vorgehen, der so etwas Abscheuliches tut. Pferde sind generell gesellig lebende Tiere. In diesem Fall ist sie der Liebling der Kinder. Leider wird immer wieder von An- und Übergriffen auf Tiere berichtet. Wenn dann der Täter ermittelt...

  • Düsseldorf
  • 01.10.19
  •  5
Blaulicht

Mitarbeiter eines Supermarktes mit einem Messer angegriffen

Am 24.09.2019 gegen 07.50 Uhr erlitt ein 53-jähriger Mitarbeiter in einem Supermarkt des Einkaufszentrum "Mercaden" in Dorsten eine Stichverletzung. Der bisher unbekannte Täter versuchte zuvor den Verkaufsraum durch einen Notausgang zu verlassen. Der Mitarbeiter stellte ihn daraufhin zur Rede. Im Rahmen der darauffolgenden Auseinandersetzung kam es zur Verletzung des Zeugen. Der Täter flüchtete durch den Haupteingang des Supermarktes in Richtung Fußgängerbrücke über den Kanal. Für den...

  • Marl
  • 24.09.19
Blaulicht
Polizeiwache Horst Essener Straße 73 45899 Gelsenkirchen
Tel: 0209 365-546 Fax: 0209 365-2009

27-Jähriger wurde durch Messer Stich in Schulter schwer verletzt

Am frühen Samstagmorgen, 21. September, 2019 wurde ein 27-Jähriger auf der Agnesstraße in Beckhausen von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Gelsenkirchener kam von einer Feier und war in Begleitung eines Bekannten auf dem Nachhauseweg. Gegen 02:40 Uhr befanden sie sich auf der Agnesstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Beckhausen/Sutum. Plötzlich kam ein junger Mann aus einem Maisfeld, lief auf sein Opfer zu und stach ihn mit einem Messer in die Schulter....

  • Gelsenkirchen
  • 23.09.19
Blaulicht

Versuchtes Tötungsdelikt mit einem Messer, Polizei schießt auf Messerstecher

In den frühen Abendstunden des 06.09.2019 kam es in einem in der Königstraße in Hamm gelegenen Wohnhaus zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter Nachbarn, in deren Verlauf ein 40-Jähriger unter anderem mehrere Hämatome im Gesicht erlitt. Die herbeigerufenen Polizeibeamten verbrachten zunächst drei Männer im Alter von 16, 19 und 23 Jahren voneinander getrennt vor das Gebäude, um sie dort zum Tatgeschehen anzuhören. Der 40-Jährige begab sich zunächst in einen am Tatort erschienen RTW zur...

  • Marl
  • 07.09.19
Blaulicht

58-jährige Mann trat gegen eine Scheibe der Polizeiwache und zog dann ein Küchenmesser

Sonntag, gegen 0.10 Uhr, kam ein 58-jähriger Rollstuhlfahrer aus Bottrop zur Hauptwache an der Gladbecker Straße in Bottrop. Ohne erkennbaren Grund trat er hier mehrfach gegen die Außenscheiben. Als ein Polizeibeamter vor die Wache ging, um den Mann zu beruhigen, zog er ein Küchenmesser aus der Jacke und drohte damit dem Polizeibeamten. Durch Einsatz des Reizstoffsprühgerätes konnte der Beamte einen Angriff verhindern. Der 58-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Dabei schrie er wild herum und...

  • Marl
  • 20.08.19
Blaulicht

34-Jähriger Marler mit Messer verletzt, mehrere Männer aus einer Gruppe zogen Messer

Am Sonntag, gegen 00:25 Uhr, traf ein 34-Jähriger aus Marl, an der Augustinessenstraße, zusammen mit seiner 29-jährigen Ehefrau und zwei Bekannten, auf eine Gruppe junger Männer. Aus der Gruppe von sechs bis acht Männern heraus, wurde die 29-Jährige beleidigt. Während der zunächst verbalen Auseinandersetzung zogen mehrere Männer der größeren Gruppe Messer. Einer verletzte im weiteren Verlauf den 34-Jährigen mit einem Messer am Hals. Die Verletzung musste ambulant im Krankenhaus behandelt...

  • Marl
  • 12.08.19
Blaulicht

Messerangriff auf dem Bahnhofsvorplatz in Recklinghausen

Ein 38-jähriger Mann ist am Dienstag um 13.30 h von einem noch nicht identifizierten Mann mit einem Messer verletzt worden. Die beiden Männer stritten sich vor einem Schnellrestaurant auf dem Bahnhofsvorplatz. Der Unbekannte verletzte den 38-Jährigen leicht mit einem Messer und flüchtete anschließend zu Fuß. Zur ambulanten Behandlung wurde der 38-Jährige, der in Herten wohnt, ins Krankenhaus gebracht. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: ca. 1,75 m groß, dunkelhäutig, sehr dünn, kurze,...

  • Marl
  • 31.07.19
Politik

Sozialer Brennpunkt: Jobcenter
Messerangriff im Cottbuser Jobcenter

dpa. Am Freitag wurde im Jobcenter Cottbus mittags gegen 11:20 Uhr ein Großalarm ausgelöst. Als Auslöser wurde eine Bedrohungssituation gegen eine 36-jährige Jobcenter-Mitarbeiterin durch einen 38-Jährigen genannt. Der Angreifer hat die Frau zunächst bedroht und dann „nicht lebensgefährlich“ verletzt. Weiter berichtete die Polizei, dass eine Jobcenter-Kollegin (29 J.) einen Schock erlitten hatte und ebenfalls medizinisch behandelt werden musste. Der Angreifer wurde von Security-Mitarbeitern...

  • Iserlohn
  • 29.06.19
Blaulicht

Streitigkeiten auf Mendener Pfingstkirmes
Haftbefehl nach Messerstichen

Die Mendener Pfingstkirmes sorgte auch bei der Polizei für ein erhöhtes Einsatzaufkommen. Eine körperliche Auseinandersetzung wird auch ein Nachspiel vor Gericht haben. Menden. Das jedenfalls geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Polizei hervor: Danach geriet ein 19-jähriger Mendener am Montag gegen 2.40 Uhr auf offener Straße im Bereich des Südwalls mit einer Personengruppe in einen Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung zückte er ein Messer,...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.06.19
Blaulicht
In der Nacht zu Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Werler Straße in Neheim. Ein 44-jähriger Arnsberger wurde durch ein Messer lebensgefährlich verletzt.

Angriff vor Schnellrestaurant in Neheim
Arnsberger lebensgefährlich mit Messer verletzt - Täter in U-Haft

In der Nacht zu Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Werler Straße. Ein Mann wurde durch ein Messer lebensgefährlich verletzt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 1.35 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 47-jährigen Deutsch-Serben und einem 44-jährigen...

  • Arnsberg-Neheim
  • 11.06.19
Blaulicht
Der brutale Täter, der in der letzten Woche eine Angestellte einer Bäckerei und eine Verkäuferin aus einem Lottogeschäft überfallen hatte, konnte am Wochenende festgenommen werden. Foto: Archiv

Täter konnte durch Zeugen erkannt und festgenommen werden
Kamen: Raub auf Bäckerei und Lottogeschäft aufgeklärt

Gleich zweimal hatte ein bewaffneter Täter in der letzten Woche, erst eine Bäckerei und dann ein Lottogeschäft, überfallen und die Angestellten jeweils mit einem Messer bedroht (wir berichteten). Hinweise von Zeugen führte die Kriminalpolizei in Kamen jetzt auf die Spur eines 34-jährigen Mannes. Der Verdacht gegen ihn erhärtete sich, nachdem der Mann bei einer Fotovorlage ebenfalls wiedererkannt wurde. Im Rahmen einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnte der Täter am letzten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.05.19
Blaulicht
Polizei  sucht die Täter

Zwei Männer überfallen 20-Jährigen in Marl Brassert mit einem Messer

Auf der Schachtstraße bedrohten zwei Männer am Sonntag, gegen 3.50 Uhr, einen 20-jährigen Marler mit einem Messer und forderten Bargeld. Als der 20-Jährige dem Tätern Geld gegeben hatte, flüchteten diese zu Fuß in unbekannte Richtung. Beide Täter waren 20 bis 22 Jahre alt, hatten dunkel Haare und einen schwarzen kurzen Bart. Der mit dem Messer trug eine dunkele Bomberjacke und hatte auffällig dünne Beine. Der andere hatte auffällig buschige Augenbrauen.

  • Marl
  • 13.05.19
Blaulicht

Messerangriff mit versuchten Tötungsdelikt , Täter festgenommen

Ergänzung zum versuchten Tötungsdelikt Castrop-Rauxel, Bahnhof.  Nachtrag zum versuchten Tötungsdelikt Castrop-Rauxel, Bahnhof, vom 06.04.2019, 23:54 Uhr: "Am späten Nachmittag hat sich der Tatverdächtige, ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus Castrop-Rauxel, auf der Polizeiwache in Castrop-Rauxel gestellt. Er hat zur Sache ausgesagt und bleibt vorläufig festgenommen. Morgen wird über die Vorführung beim Haftrichter entschieden." Erstmeldung Castrop-Rauxel, Bahnhof, durch Messerstiche...

  • Marl
  • 07.04.19
Blaulicht

Durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt, eine Mordkommission wurde eingerichtet

Castrop-Rauxel, Bahnhof, durch Messerstiche lebensgefährlich verletzte Person, dies teilten  der Staatsanwaltschaft Dortmund und das  Polizeipräsidium Recklinghausen jetzt mit.  Am 06.04.2019 kam es um 23.54 Uhr auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Castrop-Rauxel zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen männlichen Personen, bei der ein 23-Jähriger Mann aus Castrop-Rauxel durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde. Der bislang unbekannte Täter flüchtete, möglicherweise mit einem...

  • Marl
  • 07.04.19
Blaulicht

Blaulicht
Messerangriff in der Altstadt

Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts am Samstag, 2. März, um 3.40 Uhr in der Altstadt, ermitteln eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei und die Staatsanwaltschaft. Ein 34-jähriger Düsseldorfer war durch Messerstiche von einem Unbekannten schwer verletzt worden. Lebensgefahr besteht nicht. Die Staatsanwaltschaft bewertete den Sachverhalt als versuchtes Tötungsdelikt. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der 34-jährige Altstadtbesucher aus Düsseldorf aus nicht...

  • Düsseldorf
  • 04.03.19
Blaulicht

Das Motiv war Eifersucht. Täter festgenommen
Restaurantgast sticht Koch nieder: 30-Jähriger schwer verletzt

Zu einer Messerattacke kam es gestern, 30.1, in einem Restaurant in Oberbilk an der Kruppstraße. Was geschah: Ein 26-Jähriger saß gestern um 17.20 Uhr zusammen mit seiner Freundin (31) in einem Restaurant an der Kruppstraße. Als sich die junge Frau mit dem Koch des Lokals unterhielt, wurde ihr Partner eifersüchtig und es kam zunächst zu verbalen Streitigkeiten. Der aufgebrachte 26-Jährige folgte dem Angestellten schließlich bis in die Küche, wo sich ein Handgemenge entwickelte, bei dem...

  • Düsseldorf
  • 30.01.19
Blaulicht

Streit mit Messerangriff in der Silvesternacht in Marl, Festnahme

Bei einem Streit in der Silvesternacht ist ein Mann in einer Wohnung auf der Schillerstraße schwer verletzt worden. Zwei 26- und 27-jährige Männer aus Marl hatten zusammen Silvester gefeiert als sie plötzlich, gegen Mitternacht, in Streit gerieten. Der 27-Jährige griff den 26-Jährigen mit einem Messer an und verletzte ihn im Gesicht. Der junge Mann wurde daraufhin schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der 27-jährige Tatverdächtige aus Marl wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen...

  • Marl
  • 01.01.19
Blaulicht
4 Bilder

Drei verletzte Frauen nach Messerangriff, Tatverdächtiger festgenommen

Drei verletzte Frauen nach Angriff durch Unbekannten - ein Tatverdächtiger festgenommen. Ein zunächst unbekannter Täter überfiel am Abend des 13.12.2018 im Nürnberger Stadtteil St. Johannis innerhalb weniger Stunden insgesamt drei Frauen und verletzte sie schwer. Ein 38-jähriger Mann wurde in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgrund eines erfolgten DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen. Er sitzt seit heute Nachmittag in Untersuchungshaft. Die...

  • Marl
  • 15.12.18
Blaulicht
2 Bilder

Schusswaffengebrauch in Asylbewerberunterkunft in Dortmund, Mordkommission ermittelt

 In der heutigen Nacht 18.11.kam es in einer Dortmunder Flüchtlingseinrichtung zunächst zu einer Auseinandersetzung von zwei 19-Jährigen, bei denen eine Person mittels Messer leicht verletzt wurde. Während der Sachverhaltsklärung wurden Polizeibeamte durch einen der 19-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Durch den Einsatz von Reizstoffsprühgeräten konnte er nicht aufgehalten werden, so dass er letztlich nur durch einen Schuss in den Unterschenkel gestoppt werden konnte. Es besteht zurzeit...

  • Marl
  • 18.11.18
Blaulicht
Der 38 Jahre alte Angeklagte aus Hattingen (li.) neben seinem Strafverteidiger Rechtsanwalt Peter Steffen.

Schwurgericht schützt Allgemeinheit - Hattinger Messerstecher in Maßregelvollzug eingewiesen

Der STADTSPIEGEL berichtete bereits über den Prozess gegen den Hattinger, der Anfang Dezember 2017 einen Mitarbeiter des Hattinger Jobcenter durch einen Messerstich in den Bauch lebensgefährlich verletzte. Am dritten Verhandlungstag wurde jetzt im Landgericht Essen das Urteil gesprochen. Dieses lautete auf sieben Jahre und sechs Monate Gefängnis und Einweisung in eine geschlossene psychiatrische Klinik. Der Hattinger, seit Jahren in finanziellen Engpässen, fühlte sich auch durch das...

  • Hattingen
  • 09.11.18
Ratgeber

Kreispolizei Wesel sucht Zeugen nach Messerstecherei am Tenderingssee

Die Polizei sucht Zeugen nach der gefährlichen Körperverletzung an der Straße Tenderingsweg/ Einmündung zum Schwarzen Weg in der Nähe vom Tenderingssee. Am Freitagmorgen war es gegen 8.45 Uhr zu einem Streit mit Rangelei zwischen Autofahrern gekommen. Danach stellte ein 36-jähriger Voerder eine Stichverletzung durch ein Messer fest und alarmierte den Notarzt. Inzwischen ist er aus dem Krankenhaus wieder entlassen worden. Wie Polizeihauptkommissarin Andrea Margraf am Montag mitteilte, könnten...

  • Dinslaken
  • 15.10.18
Überregionales

17-jähriger Marler wegen versuchten Mordes verhaftet, zur Aufklärung der Tatumstände wurde eine Mordkommission eingesetzt

Marl: Am Samstag, 25.08.2018, gegen 01.20 Uhr, verletzte ein 17 jähriger Marler in der Wohnung seiner Mutter in Marl auf der Brunhildestraße ihren 31 jährigen Lebensgefährten mit einem Messer am Arm. Nach der Tat flüchtete der Beschuldigte aus der Wohnung und wurde kurze Zeit später im Rahmen der Nahbereichsfahndung vorläufig festgenommen. Der Geschädigte wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt wo seine Verletzungen medizinisch versorgt wurden. Lebensgefahr bestand nicht. Aufgrund der...

  • Marl
  • 26.08.18
Überregionales

UPDATE: Messerangriff in der Straßenbahn

Noch unklar sind die Umstände einer versuchten Tötung am Mittwoch, 15. August, um 8.20 Uhr in Flingern. Ein anscheinend geistig verwirrter Mann hatte in einer Straßenbahn eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Tatverdächtige konnte noch am Tatort festgenommen werden. Bei dem Opfer besteht keine Lebensgefahr. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Der verwirrte Tatverdächtige soll einem Gutachter vorgestellt werden. Nach den bisherigen Ermittlungen...

  • Düsseldorf
  • 16.08.18
Überregionales

20-Jähriger sticht nach Streit auf Mutter ein, Mordkommission ermittelt

Recklinghausen: 20-Jähriger sticht nach Streit auf Mutter ein. Sonntag, gegen 20 Uhr, kam in einer Wohnung auf der König-Ludwig-Straße zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein 20-Jähriger stach hier nach einem Streit mehrfach auf seine 53-jährige Mutter ein. Die 53-Jährige flüchtete auf die Straße und brach schwer verletzt auf dem Bürgersteig zusammen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht; Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Zur Klärung der...

  • Marl
  • 13.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.