Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Fotografie

Niederrhein
Arktische Wildgänse am Niederrhein fotografieren

Sie wollten immer schon mal unsere arktischen Wintergäste in eigenen Bildern festhalten ? Dabei die Natur aber nicht stören ?     ....Dann habe ich etwas interessanntes für Sie. Ich bin Naturfotograf und ein begeisterter Fan dieser "Nomaden der Lüfte". Für die NABU-Naturschutzstation-Niederrhein e.V. biete ich daher geführte Fototouren zu den Wildgänsen an. Die Teilnehmerbeiträge kommen ausschließlich dem Naturschutz zu gute. Weitere Informationen unter: ...

  • Kleve
  • 16.11.19
Natur + Garten
Wintergänse am Niederrhein

Alle Jahre wieder ...
... kommt die Wintergans

Die Tage werden kürzer, kühler und nasser. Während wir trotz erheblichen Textileinsatzes ins Bibbern kommen, sitzen draußen am Rhein Zeitgenossen, die all das beneidenswert kalt (bzw. warm) lässt. Aber wen wundert das, stammen sie doch direkt aus Väterchen Frosts Heimat. Die arktischen Gänse haben den langen Weg von Sibirien bis an den Niederrhein geschafft. Gut die Hälfte scheint schon da zu sein und in den kommenden paar Wochen dürften die meisten Nachzügler folgen. Blässgans, Saatgans,...

  • Wesel
  • 16.10.19
  •  7
  •  6
Politik
10 Bilder

Kleve "Fridays for Future": Heute nur geringe Teilnahme

Heute, Osterferienbeginn und viele Kinder und Jugendliche nutzten den frühen Schulschluss um in der Klever City einen Stadtbummel zu machen. Dies konnte ich heute gegen 12 Uhr beobachten. Der Osterferienbeginn, aber auch noch wichtige Schultermiene, führte leider dazu, dass bei der heutigen Fridays for Future – Demo nur rd. 50 Teilnehmer*innen zu verzeichnen waren. Dies hält die Organisatoren jedoch nicht davon ab weiter zu machen. Und das ist gut so! Weitere Demos sind geplant, auch in...

  • Kleve
  • 12.04.19
  •  5
  •  1
Politik
Kleve: Demo am 10. 10. 1987 gegen Mülldeponie und Golfplatz im Moyländer Wald

Auf die Straße gehen lohnt sich
Kleve: Heute kein „Fridays for Future“

Der nächste „Fridays for Future“ in Kleve wird am 12. April, Beginn um 11:30 Uhr, Am Ehrenmal sein. Dies gibt mir die Gelegenheit zu erwähnen, dass wir „Alten“ auch schon vor vielen Jahrzehnten für die Umwelt auf die Straße gegangen sind, auch in Kleve. Es war 1987 als Klever und Bedburg-Hauer gegen umweltzerstörerische Politik in Kleve demonstrierten. Der Protest richtete sich gegen eine geplante Mülldeponie im Moyländer Wald, ein See sollte mit Müll zugeschüttet werden, und einen Golfplatz...

  • Kleve
  • 05.04.19
  •  1
Natur + Garten
Wildgänse im Abendlicht
3 Bilder

Gänse im Anflug auf den Niederrhein - Exkursionen der Biologischen Station beginnen bald!

Weihnachten ist noch etwas hin, doch der Winter ist jetzt schon zu sehen. Sein Bote rastet bereits am Rhein, steht in kleinen Gruppen auf Wiesen, Weiden und Äckern. Er katzengroß, grau, hat zwei orangene Beine, einen Schnabel derselben Farbe und darüber eine auffallend weiße Stirn. Hinzu kommen schwarze Streifen auf der Brust, die geübte Augen schon von weitem erkennen. Einen Namen hat dieser Winterbote auch: Anser albifrons, zu Deutsch Blässgans. Noch sind es wenige, doch mit jedem...

  • Wesel
  • 10.10.18
  •  2
  •  6
Vereine + Ehrenamt

Die heimische Vogelwelt ist den Köhlerfreunden Krähental wichtig

„Wir können nicht nur Meiler“- So sagten sich die Mitglieder der Köhlerfreunde Krähental e.V. und verabredeten sich trotz klirrender Kälte zur Pflege des Vereinsgeländes in Reichswalde. Mit Heckenscheren, Astscheren, Sägen und anderem Gerät, aber auch mit entsprechender Schutzkleidung bestückt, starteten sie an einem Samstag in der Frühe. Die speziell für unsere heimische Vogel- und Tierwelt angepflanzten Strauchhecken aus Hainbuche, Rotbuche, Pfaffenhütchen und Traubenkirsche wurden ebenso von...

  • Kleve
  • 24.03.18
  •  1
Ratgeber
Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk - Kreis Kleve

Vier Fragen an .... heute: Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk

Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk wurde im Herbst vergangenen Jahres für sechs Jahre einstimmig in das Amt der Kreislandwirtin für den Wahlbezirk Kleve gewählt. Landwirtschaft und Naturschutz erreichen inzwischen als Diskussionsthema einen immer höheren Stellenwert. Deshalb interessierte mich die Haltung der neuen Kreislandwirtin zu den von mir gestellten Fragen. Frau Buschhaus war gerne bereit, die vier Fragen zu beantworten. 1. Frau Buschhaus, wo liegen Ihre Hauptaugenmerke in Ihrer...

  • Kalkar
  • 04.01.18
  •  3
  •  7
Natur + Garten
42 Bilder

Hochwasser- und Naturschutz - Neues vom schönen Millingerwaard und der Waal

Mit dem Durchbruch zur Waal wurde bei unseren Niederländischen Nachbarn wieder einmal etwas zum Hochwasserschutz getan. Gleichzeitig findet man zur Zeit im Millingerwaard eine reichhaltige Pflanzenwelt, besonders auf den Wiesen. Zahlreiche Schmetterlinge waren unterwegs, gleich als erstes sichteten wir einen Bläuling. Leider flatterte dieser viel zu hektisch durch die Gegend und war nicht bereit, sich einem Beweisfoto zu stellen. Dafür entdeckten wir die alte Ziegelei, Rinder und - einen...

  • Kleve
  • 22.07.17
  •  16
  •  20
Natur + Garten
Nach der Rodung für den Bau von Windkraftanlagen am Leissberg, Oberthal
2 Bilder

GEGENWIND IM REICHSWALD RUFT BÜRGER ZU STELLUNGNAHME BIS ZUM 31.03.2015 AUF

Gegenwind im Reichswald e.V., eine deutsch-niederländische Bürgerinitiative, die sich gegen den geplanten Bau einer Windkraft-Industriezone am Kartenspielerweg im Reichswald wehrt, hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, von ihrem Recht der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Erarbeitung des Regionalplans Düsseldorf Gebrauch zu machen. Der Regionalplan weist mehrere Flächen im Reichswald sowie zahlreiche Waldgebiete anderer Kommunen als mögliche Windkraft-Industriezonen aus. Stellungnahmen der Bürger...

  • Kranenburg
  • 25.03.15
  •  3
  •  3
Natur + Garten

Partyboote auf dem Altrhein?

Ein weiteres "Touristen-Highlight" soll uns im Kleverland bevorstehen und Geld zulasten der Natur in die Kassen (wessen Kassen eigentlich?) spülen: Party-Boote sollen zum fröhlichen Grill- und Feiervergnügen auf dem idyllischen Altrhein schippern; ist das nicht schön? Nicht nur ich sage mit Nachdruck: Nein! Insbesondere der "untere" Niederrhein rühmt sich - zu recht - seiner vielbeachteten, viel besuchten sowie schützenswerten Naturschönheiten und Landschaften, die, indem sie an Wert...

  • Kleve
  • 28.03.14
  •  16
  •  5
Politik

Verwaltungsgericht zur Putenmast in der Düffelt: Keine industrielle Landwirtschaft im Naturschutzgebiet

Ein Meilenstein in der Auseinandersetzung um den Naturschutz hat jetzt das Verwaltungsgericht in Düsseldorf gesetzt. Einer Ausdehnung der Putenmast in Kleve-Keeken auf 55.000 Tiere wurde ein Riegel vorgeschoben. Die Richter in ihrer Urteilsbegründung wörtlich: „ Eine Ausdehnung in Richtung gewerblicher oder gar industrieller Nutzung der Fläche sei mit Naturschutzbelangen unvereinbar“. Das Urteil hat Bedeutung auch für die weitere Entwicklung der Landwirtschaft. Der grüne...

  • Kleve
  • 03.07.12
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.