Peter Zadek

Beiträge zum Thema Peter Zadek

Kultur
Ein Anfang wäre gemacht.
3 Bilder

Bochum: Wann gibt's eine Einweihung Herr Oberbürgermeister ?
Peter Zadek - großer Intendant - mit kleiner Straße - heimlich still und leise?

Endlich gibt es sie ... Peter Zadek Regisseur und Theaterintendant am Bochumer Schauspielhaus trat 1972 als Nachfolger von Hans Schalla seinen Dienst an. Zadeks Sinn für Provokation öffnete die Theaterwelt für Jedermann. Ein Theater dass mehr Bürgernähe zeigte. Ich erinnere mich an die 70er Eva Mattes,Wildgruber,Rose Zech,der noch wenig bekannte Grönemeyer und, und, und. Die Zeiten waren ungewöhnlich, Käffchen bei Elly Altegoer - das Promi Büdchen an der KÖ - ecke Farnstraße . Das war...

  • Bochum
  • 21.10.19
  •  9
  •  3
Kultur
Christoph Iacono setzt seine "Artist in Residence"-Reihe im Prinz Regent Theater in der Spielzeit 2019 / 2020 fort.

Prinz Regent Theater setzt Reihe „Artist in Residence“ auch in der Spielzeit 2019 / 2020 fort
Das Netzwerk des Christoph Iacono

„Dass ich 'Artist in Residence' am Prinz Regent Theater geworden bin“, erinnert sich Bühnenmusiker Christoph Iacono, „hat sich im Frühsommer 2018 ganz kurzfristig ergeben.“ - Die Reihe geht in der Saison 2019 / 2020 in ihre zweite Spielzeit. Da Anne Rockenfeller die Leitung der Bühne im Bochumer Südwesten sehr kurzfristig übernommen hatte, war Mitte 2018 schnell klar, dass Gastspiele den Spielplan der kommenden Saison bestimmen würden. Die „Artist in Residence“-Reihe war da ein Fixpunkt. „Ich...

  • Bochum
  • 22.07.19
Kultur
Schauspieler Bernd Rademacher hat 6 von insgesamt 11 Bochumer Intendanten seit Schauspielhaus-Gründung 1919 erlebt. Pressefoto Schauspielhaus Bochum.
8 Bilder

Schauspielhaus Bochum
Ohne Spaß geht’s nicht!

Von Peymann, Simons und anderen Theater-Wundertieren: Bochum. Dienstältester Schauspieler, was heißt das in diesem Beruf? Bernd Rademacher hat als Ensemble-Mitglied des Schauspielhauses Bochum inzwischen unter sage und schreibe sechs, sehr unterschiedlichen Intendanten gearbeitet. Das sind, bei insgesamt nur elf Intendanten seit Gründung 1919, einer mehr als die Hälfte aller Chefs, die hier je gewirkt haben. Grund genug für ein Gespräch im 100. Geburtstagsjahr dieses Theaters. Der...

  • Essen-Werden
  • 01.07.19
  •  1
Kultur
"O, Augenblick" ist ein knallbuntes Vergnügen, bietet aber durchaus auch Stoff zum Nachdenken.

Das Schauspielhaus feiert mit dem Liederabend "O, Augenblick" seinen 100. Geburtstag
Von Schmitt bis Haußmann

Spätestens wenn Georgios Tsivanoglou als demonstrativ übellauniger und im Umgang mit der Öffentlichkeit bisweilen ziemlich undiplomatischer Frank-Patrick Steckel „Don't let me be misundertood“ anstimmt, wird klar, dass der Liederabend „O, Augenblick“, mit dem das Schauspielhaus sein 100-jähriges Jubiläum feiert, sich selbst, aber auch die Historie des Traditionshauses an der Königsallee mit einer guten Portion Ironie betrachtet. Schließlich lassen sich 100 Jahre Theatergeschichte, die ja...

  • Bochum
  • 26.02.19
  •  1
Kultur
In den 1950er Jahren entstand das heutige Schauspielhaus.
7 Bilder

Das Schauspielhaus seit 1945

Am 12. September 2006 wurde nicht nur Bochum von einer Nachricht erschüttert: Das Außenlager des Schauspielhauses in Weitmar war bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die Hilfsbereitschaft in der gesamten Bundesrepublik war daraufhin groß. Nicht nur der finanzielle, auch der ideelle Schaden war immens. Auf 2 500 Quadratmetern hatte das Außenlager nämlich nicht nur aktuelle, sondern auch historische Bühnenbilder beherbergt. Auch Kostüme, Requisiten und wertvolle Technik waren für immer...

  • Bochum
  • 02.03.16
Kultur

Podiumsdiskussion im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte ist derzeit die Ausstellung „Zwischen Abenteuer und Provokation – Peter Zadek und das Schauspielhaus Bochum“ zu sehen. Sie zeigt einen Streifzug durch die „heißen Jahre” der Ära Zadek und macht mit ihren Exponaten und audiovisuellen Medien den Blick frei auf eine Theaterintendanz, die radikal mit alten Traditionen brach, unerschrocken Neues wagte und damit die Theaterwelt polarisierte, aber auch begeisterte. Wie sich diese Zeit aus der Sicht von...

  • Bochum
  • 04.07.13
Kultur

Angebote zur Zadek-Ausstellung

Gleich zwei Angebote hat das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv, Wittener Straße 47, am Donnerstag, 13. Juni, zur aktuellen Ausstellung über den ehemaligen Intendanten des Schauspielhauses Peter Zadek. Um 17 Uhr führt Mitarbeiterin Ursula Jennemann-Henke durch die Ausstellung „Zwischen Abenteuer und Provokation – Peter Zadek und das Schauspielhaus Bochum“. Es folgt um 18 Uhr der Vortrag des emeritierten Professors Dr. Uwe-K. Ketlesen von der Ruhr-Universität Bochum. Der...

  • Bochum
  • 08.06.13
Kultur
RuhrTriennale: Peter Zadek zu Gast in der Jahrhunderthalle

Ausstellung über die „heißen Jahre“ der Ära Zadek in Bochum

Das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte erinnert mit der Ausstellung „Zwischen Abenteuer und Provokation“ ab 12. Mai an Peter Zadek: Als Provokateur verschrien, als Erneuerer des Theaters gefeiert, zählt er zweifellos zu den Persönlichkeiten, die das deutsche Theater im 20. Jahrhundert revolutioniert haben. 1972 wurde er Intendant des Bochumer Schauspielhauses. Hier versammelte er seine „Theaterfamilie“, hier machte Zadek aus jungen Talenten wahre Schauspielerwunder. Stars...

  • Bochum
  • 06.05.13
Kultur
Foto: Arno Declair

Eine Bochumer Legende - 40 Jahre nach Zadek - David Bösch inszeniert „Kleiner Mann - Was nun?“

Wenn David Bösch am morgigen Sonntag, 8. Januar, ab 19 Uhr im Schauspielhaus Bochum die Geschichte von Johannes Pinneberg und seiner Lämmchen auf die Bühne bringt , dann sucht er einen eigenen Weg, diesen berühmten Stoff von Hans Fallada auf die Bühne zu bringen. Kaum ein anderes Stück steht so deutlich für den Versuch, Volkstheater neu zu erfinden. Als Peter Zadek den Stoff 1972 auf die Bühne brachte, mischte er opulente Formen der Revue mit brechtschen V-Effekten: Man erzählte vom...

  • Bochum
  • 06.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.