Roberto Ciulli

Beiträge zum Thema Roberto Ciulli

Kultur
Das Theater an der Ruhr: In Szene gesetzt in den Weißen Nächten. (Archiv)

Drei Wochen "Retour Natur" im August
Festival am Theater an der Ruhr

Statt des Publikumsmagneten "Weiße Nächte", feiert das Theater an der Ruhr, Akazienallee 61, in diesem Jahr drei Wochen lang ein Festival der Natur: Retour Natur. Es kommt eine Premiere von Regisseur Philipp Preuss zur Aufführung: „Onkel Wanja“ von Anton Tschechow. Das Theater an der Ruhr hat beschlossen, die Weißen Nächte zu einem besonderen, sehr viel umfangreicheren Open Air Festival vom 13. bis zum 28. August mit dem Titel „Retour Natur“ zu erweitern. Es eröffnet mit diesem Festival die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.05.21
Kultur
2 Bilder

Acht Inszenierungen vom Theater an der Ruhr Online
Theater im Wohnzimmer

Freunde der Theaterkultur sitzen seit Monaten nicht mehr im Publikum, sondern zu Hause vor dem Bildschirm. Nur so ist es möglich, dass Inszenierungen gesehen und erlebt werden können. Der Link zu allen Videos findet sich unter www.twitch.tv/theateranderruhr. Auch das Theater an der Ruhr hat auf Video-Inszenierungen und neue Formate umgeschaltet und versucht, seinem Publikum mit verschiedenen Online-Formaten - kostenfrei zum Streamen auf dem Sofa - die kulturlose Zeit zu erleichtern. Viel...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.01.21
Kultur
MAria Neumann (l) und Roberto Ciulli auf der Bühne mit "Der kleine Prinz".
3 Bilder

Ciulli und sein Theater an der Ruhr als zweibändige Buchausgabe
Roberto Ciulli zieht Bilanz

Roberto Ciulli ist inzwischen 86 Jahre alt, inszeniert seit 55 Jahren in Deutschland und hat vor 40 Jahren mit Helmut Schäfer das Theater an der Ruhr gegründet. Zeit Bilanz zu ziehen. „Der fremde Blick“ ist mehr als eine Biografie des Theaterregisseurs. Es bedeutet auch nicht, dass der gebürtige Mailänder an Rückzug denkt. Er weiß aber, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt und er empfindet jeden Tag,  jede Premiere als Geschenk. Im September steht er in Thomas Köcks Neubearbeitung des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.09.20
  • 1
Kultur
Das Theater an der Ruhr lädt zu Musik und Schauspiel Open-Air ein. Foto: PR-Foto Köhring (Archiv)

Theater an der Ruhr mit Theater und Musik draußen
Eine kleine "Weiße Nacht"

Am Samstag, den 19. September, ab 18 Uhr, lädt das Theater an der Ruhr die Mülheimer zu einem Wiedersehen in den Raffelbergpark, Akazienallee 61, ein. Das Theater-Team möchte mit diesem Event sein Publikum an die beliebten Weißen Nächte erinnern, die jährlich ein großer Publikumsmagnet unter freiem Himmel sind, mit Live-Musik und Stücken auf der Bühne. Endlich ein Wiedersehen In diesem Jahr fielen sie aus, da Corona kam ... Jetzt ist die Zeit da, um eine geringere Anzahl Theaterfans wieder ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.20
Kultur
Roberto Ciulli begibt sich wieder auf Reisen ins Theater. Den aktuellen Umständen entsprechend
wird er aber kein Publikum durchs Haus führen, sondern eine Kamera.

Theater an der Ruhr setzt auf neue Formate
Theater im digitalen Raum

Die ab dem 30. Mai mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter stark eingeschränkten Bedingungen erscheint für das Theater an der Ruhr wenig sinnvoll. Daher wurde entschieden, die künstlerischen Möglichkeiten im digitalen Raum bis zur Sommerpause weiter zu erforschen. Für den 4. September ist dann die Spielzeiteröffnung 2020/2021 unter Wahrung der dann geltenden Corona Regelungen geplant. Mit der Premiere von „antigone ein requiem“ von Thomas Köck wirddie Spielzeit eröffnet. Den digitalen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.05.20
Kultur
Roberto Ciulli spielt den Theaterdirektor Campese mit Komik und feiner Ironie.

Vergnügliche Kunst der Komödie
Silvester im Theater

An Silvester zeigt das Theater an der Ruhr "Die Kunst der Komödie" von Eduardo de Filippo. Zu erleben ist der diesjährige Faustpreisträger Roberto Ciulli in der Rolle des Theaterdirektors Campese. Roberto Ciulli als Leiter des Theaters an der Ruhr ist in dieser Rolle die personifizierte Grundidee des Stückes zwischen Spiel und Wirklichkeit.  In dem Stück "Die Kunst der Komödie" kommt ein neuer Präfekt in einen Ort und der erste, dem er begegnet, ist der Theaterdirektor Campese, dessen Theater...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.12.19
Kultur

Premiere im Theater an der Ruhr mit Stück von Roberto Ciulli
Premiere für "Boat Memory"

Roberto Ciulli inszeniert das Drama ertrunkener Flüchtlinge im Theater an der Ruhr „Boat Memory – das Zeugnis“ heißt das neue Stück, das Roberto Ciulli am Theater an der Ruhr inszeniert. Am Freitag, 13. Dezember, feiert es Premiere. Es ist eine Stückentwicklung des Ensembles, die die Tragödie der ertrinkenden Flüchtlinge im Mittelmeer aufgreift. Angeregt wurde der 85-Jährige vom hartnäckigen und couragierten Wirken der Mailänder Professorin für forensische Medizin, Cristina Cattaneo. Sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.12.19
Kultur
Roberto Ciulli wird am 9. November in Kassel geehrt.

Roberto Ciulli erhält „Faust-Theaterpreis"
Theaterpreis für Ciulli

Das Theater an der Ruhr freut sich über den „Faust-Theaterpreis" für das Lebenswerk für Roberto Ciulli. Mit Ciulli ehren die Veranstalter einen Theatermacher, der laut Jury wie kein anderer für eine offene und diverse Gesellschaft steht. „Seit fast vierzig Jahren schafft es Roberto Ciulli am Theater an der Ruhr in Mülheim - als Leiter, Regisseur und Schauspieler - sich immer weiter zu entwickeln, mit Humor, Menschenkenntnis, Ernst und Liebe. Italienische Commedia und Clownerie verbinden sich in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.19
Kultur
Nicht enden wollender Applaus für Martin Wuttke in seiner Paraderolle als Hitler-Straßenköter "Ui" im Festspielhaus. Ruhrfestspiele Pressefoto: Barbara Braun.
5 Bilder

Ruhrfestspiele Recklinghausen überzeugten meist ihr Publikum
Mit „Poesie und Politik“

RECKLINGHAUSEN. Zum krönenden Abschluss der Ruhrfestspiele wurde das ganz große Besteck ausgepackt: Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ Mit dem großartigen und allein für seine Stimm- und Spiel-Artistik nicht genug zu preisenden Hauptdarsteller Martin Wuttke, als unnachahmlich dauerhechelnder Hitler-Straßenköter „Ui“ und einer Wahnsinns-Margarita Broich als „Dockdaisy“ und „Betty Dullfeet“ in diesem einfach nur großartigen Berliner Ensemble. Würdige Brecht-Erben, jeder auf...

  • Recklinghausen
  • 11.06.19
Kultur
Roberto Ciulli und das Ensemble des Theaters an der Ruhr werfen einen tragikomischen Blick auf das Dunkel des „Verfalls“: Eine Clownerie des Alters.

Ruhrfestspiele: "Clowns 2 1/2" - Werkschau von Roberto Ciulli und Matthias Flake

Am Samstag, 25. Mai, zeigt Roberto Ciullis Theaterensemble von 20 bis 21.30 Uhr "Eine Werkschau - Clowns 2 1/2" im kleinen Haus des Ruhrfestspielhauses. Um 19.15 Uhr findet eine Einführung statt. Die Ruhrfestspiele würdigen den vielfach ausgezeichneten, außergewöhnlichen Theatermacher Roberto Ciulli mit einer Werkschau. Wurde früher das Alter mit Würde, Erfahrungsreichtum oder auch mit Weisheit gleich gesetzt, so hat sich in den westlichen GeA. Köhringsellschaften der Blick auf die späten...

  • Recklinghausen
  • 22.05.19
Kultur
"Clowns unter Tage" ist eine musikalisch-komische Reise unter die Erde.

Recklinghausen: "Clowns unter Tage"- Eine Reise unter die Erde

Am Donnerstag, 7. Juni, findet um 20 Uhr im "Kleinen Theater" im Stadtgarten die Premiere von "Clowns unter Tage" statt - eine musikalisch-komische Reise unter die Erde von Roberto Ciulli und Matthias Flake. Die politischen Bewegungen der 60er Jahre haben Roberto Ciulli nachhaltig geprägt. Als Kind wohlhabender Eltern im reichen Mailand, fühlte er sich „am falschen Ort geboren, in der falschen Gesellschaft“. Brach radikal mit allem, ging als Gastarbeiter nach Deutschland, arbeitete als...

  • Recklinghausen
  • 06.06.18
Kultur
Eine Szene aus Woody Allens Stück "Tod".

Das Lob der Provinz als „roter Faden“ - Theater an der Ruhr startet am Sonntag mit einer Matinee in die neue Spielzeit

„Wir spielen mit dem Theater an der Ruhr in der 1. Liga.“ An Selbstbewusstsein hat es Roberto Ciulli noch nie gefehlt. Bei der Vorstellung des neuen Spielplans hat der künstlerische Leiter des weit über die Grenzen der Region hinaus geschätzten und international renommierten Hauses am Raffelbergpark seinen Satz aber sofort mit „inhaltlichen Beweisen“ untermauert. Denn was Ciulli mit seinen Leitungskollegen Helmut Schäfer und Sven Schlötcke präsentierte, kann sich – wieder einmal – sehen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.17
Kultur
Das erleuchtete Theater an der Ruhr im ehemaligen Kurbad ist selbst ohne Begleitprogramm sehenswert.
2 Bilder

Kultur für Jedermann: In den Weißen Nächten ist die Bühne der Raffelbergpark

Im hohen Norden, wo der Tag im Sommer der Nacht nicht Platz machen will, nennt man die nicht endenden Tage Weiße Nächte. seit nun 14 Jahren gibt es die Weißen Nächte auch im Theater an der Ruhr. 2003 war der Sommer sehr heiß und bei Roberto Ciulli und seinem Team kam die Idee auf, Gorkis Sommergäste statt im Theater, draußen im Raffelbergpark zu spielen. Das Publikum kam und die Weißen Nächte waren geboren. Seitdem gibt es für die Bürger der Stadt und der Region Theater im Park und dank einiger...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.06.17
  • 1
  • 2
Kultur
Probebühne-Einweihung mit Helmut Schäfer und Bernd Boddeling (beide RWE Deutschland) Sven Schlötcke (Künsterischer Leiter Theater an der Ruhr), Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Impresario Roberto Ciulli (v.l.).

Theater an der Ruhr: Neue Probebühne in Mülheim eingeweiht

Der Rote Teppich, der direkt hinter der Eingangstür einladend auf dem ansonsten tiefschwarzen Boden der neuen Probebühne im Theater an der Ruhr liegt, ist ein echter Hingucker. Geradezu magisch lädt er dazu ein, die neueste Errungenschaft der kreativen Mannschaft um ihren Künstlerischen Leiter Roberto Ciulli zu stürmen. Noch jedoch herrscht fast schon geisterhafte Ruhe in diesem Raum - der vor allem dank der finanziellen Unterstützung der RWE frisch saniert werden konnte - in dem in Zukunft vor...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.11.14
  • 3
  • 1
Kultur
Das Alter steht im Vordergrund des Stückes "Clown 2 ½"

Clown 2 ½ - Karten für Uraufführung gewinnen

Mit „Clowns 2 ½“ führt das Theater an der Ruhr am Donnerstag und Freitag, 10. und 11 Oktober, die Premiere und zugleich Uraufführung ihrer Eigenproduktion auf. „Früher wurde das Alter mit Würde, Erfahrungsreichtum und gelegentlich auch mit Weisheit in eins gesetzt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Theaters an der Ruhr zur Beschreibung des Stückes. Doch der demografische Wandel in den westlichen Gesellschaften verändere den Blick auf die späten Lebensjahre eines Menschen. Das Alter werde...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.09.13
Kultur
Betrüger und Betrogene treffen unerwartet und plötzlich aufeinander.

Feydeaus „Hasenjagd“ an der Ruhr

Das Theater an der Ruhr bringt Georges Feydeaus Geschichte um „Monsieur Chasse oder wie man Hasen jagt“ einmal ganz anders auf die Bühne. Roberto Ciulli suchte die Geschichte hinter der Geschichte und setzte sie sehenswert in Szene. Der Inhalt ist schnell erzählt: Der windige Anwalt Duchotel, (Albert Bork) betrügt seine Frau Léontine (Petra von der Beek). Er gibt vor, auf die Jagd mit seinem besten Freund Cassagne (Rupert J. Seidl) zu gehen. Doch Cassagne ist kein Freund der Jagd - und erzählt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.13
Kultur

Weiße Nächte: Theater am Raffelberg

Der Raffelbergpark am Theater an der Ruhr wird in den kommenden Tagen zur Open Air-Bühne. Am Mittwoch, 10. Juli, nämlich fällt der Startschuss für die „Weißen Nächte“. An fünf Tagen stehen sechs Stücke und fünf Konzerte auf dem Programm. Ab Mittwoch verlegt das Ensemble seinen Arbeitsplatz in den Raffelbergpark. Bis Sonntag führen die Schauspieler in der illuminierten Naturkulisse sechs verschiedene Stücke auf. „Ein kleines logistisches Meisterwerk“, nennt Theaterchef Roberto Ciulli den Aufbau...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.07.13
Kultur
Theatergenuss vor illuminierter Kulisse.

"Weiße Nächte" starten

„Gott“ und „Kaspar“, das sind Stücke, die seit den 80ern im Theater an der Ruhr gespielt werden. Doch sie sind heute nicht mehr dieselben, sagt Regisseur Roberto Ciulli. „Sie haben sich entwickelt, auch durch internationale Gastspielreisen.“ Vom 14. bis zum 17. Juli bieten die traditionellen Weißen Nächte ein umfangreiches Programm bei freiem Eintritt unter freiem Himmel in der besonderen Kulisse des Raffelbergparks an der Akazienallee. Am Donnerstag, 14. Juli, ab 19 Uhr wird das Programm...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.