schauen

Beiträge zum Thema schauen

Sport
Viele Fans der Südtribüne Dortmund machen sich nicht auf den Weg nach Leipzig, sondern schauen das Spiel daheim im Stadion.

"Südtribüne" schaut Samstag das Spiel im eigenen Stadion
Viele BVB-Fans bleiben daheim

Zum Start in die Rückrunde verzichtet die BVB-Fanabteilung am Samstag, 19. Januar, auf ein Reiseangebot zum Auswärtsspiel in Leipzig. Es fahren keine Busse der Abteilung von Dortmund nach Leipzig. Mit einem Blick zurück aufs Jahr 2004 erinnert die BVB Fan- und Förderabteilung an die Zeit, als der Ausverkauf des eigenen Vereins drohte. Seitdem setze sie sich dafür ein, "den eigenen Verein so zu erhalten wie wir ihn lieben."Der gemeinsame Mutterkonzern von RB Leipzig und dem österreichischen...

  • Dortmund-City
  • 18.01.19
  •  1
Kultur
3 Bilder

Stadtfest Nummer 34 in Kamp-Lintfort

An diesem Wochenende findet zum 34. Mal das Stadtfest in Kamp-Lintfort statt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 20°C lockte es dieses Jahr auch schon am Samstag viele tausende Besucher an. Vom Prinzenplatz bis hoch zum EK3 ging es über die Moerserstraße und auch am Rathaus vorbei und der Sparkasse, sowie am Busbahnhof hatte viele Händler ihre Sachen aufgebaut. Manchmal konnte man auch Sachen sehen, die es nicht immer zu sehen gibt. Hier nur mal eben 3 Bilder aus...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.10.18
  •  4
  •  3
Sport
Startklar für die WM sind Devin und Ida. Wer nicht daheim schauen, sondern die WM im Rudel verfolgen will, hat nicht nur in Biergärten und Kneipen Gelegenheit dazu: am Stadion, auf dem Schiff, auf dem Schrottplatz, im Park und am Museum wird mitgefiebert.

WM-Spiele live in Dortmund beim Public Viewing verfolgen

Nachdem das große Public Viewing in Dortmund auf dem Friedensplatz bei dieser Weltmeisterschaft wegen fehlender Sponsoren und gestiegener Sicherheitsauflagen nicht geplant ist, wird es Rudelgucken an mehreren Stellen in Dortmund geben: Prädestiniert fürs Public Viewing bei Spielen der Deutschen Nationalmannschaft ist natürlich das Fußballmuseum. Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr heißt es am Platz der Deutschen Einheit "Private Viewing", wenn Deutschland in Russland auf Mexiko trifft. Es wird...

  • Dortmund-City
  • 12.06.18
Kultur
4 Bilder

Nicht jeder...

Nicht jeder der viel redet hat auch etwas zu sagen, nicht jeder der schreibt ist ein Schriftsteller. Nicht jeder der malt ist auch ein Künstler, nicht jeder Prahlhans hat Grund dazu. Nicht jeder der lächelt meint es gut, vor `Schein-Freunden` sei man auf der Hut, nicht jeder Schmeichler ist ehrlich. Nicht viele Menschen sind Gönner, nicht jedes nette Wort aufrichtig. Manche Worte sind Schall und Rauch, wird gelobt aus Eigennutz. Manchmal verletzen Worte, manchmal...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.03.17
  •  5
Kultur
2 Bilder

Platt ist gar nicht schwer, wenn .........

Auf einer kurzen Tour kommt man doch mal in den Genuss eine Pause zu machen. Schön wenn man dann einen Platz findet wo man sich ausruhen kann. Besonders, wenn man durch den passenden Spruch dazu aufgefordert wird. Na wo ist wohl dieser Platz und was sagt der Spruch im Hochdeutschen aus???? Zu gewinnen gibt es leider nichts, höchsten das man sein Wissen in "Platt" erweitern kann. Auf dem 2. Bild nun die Lösung.

  • Kamp-Lintfort
  • 15.07.16
  •  2
  •  2
Sport
In schwarz-rot-gold tauchten rund 2000 Fußballfans am Sonntag zum ersten Deutschland-Spiel der EM den Friedensplatz beim Public Viewing.
9 Bilder

Fans feiern sich auf dem Friedensplatz warm

Fröhlich feierten die Fußballfans den ersten Sieg des deutschen Teams bei der Em auf dem Friedenplatz. Unter den rund 2000 Besuchern beim Public Viewing waren auch urkrainische Fans. Gleich morgen (16.) geht's um 21 Uhr mit dem Spiel gegen Polen weiter. Und die Veranstalter, die erstmals 3 Euro Eintritt nehmen, erwarten, dass mit jedem Spiel das Fußballfieber steigt und immer mehr Anhänger zum Rudelgucken kommen. So erwarten sie am Donnerstagabend auch viele Fans der polnischen...

  • Dortmund-City
  • 13.06.16
Kultur
...wieder eine Auswahl mitgebracht ... an KARTEN ...
5 Bilder

ANSICHTSkarten-ANSICHTSsachen ....

ich liebe Post- bzw Ansichtskarten ... ! versende diese auch schon mal´ gerne, behalte aber auch gerne einen Großteil für mich! Text auf einer Art "Glückskeks-Zettelchen", welches ich in Berlin zu einem Ingwer-Zitrone-Orangen-TEE bekam ... "WAHRE LEBENSKÜNSTLER sind schon glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind!" (Jean Anouilh) Hier sind einige (aktuelle) Karten-Ansichten aus ein einhalb´ Tagen BERLIN!

  • Essen-Ruhr
  • 02.03.15
  •  20
  •  18
Überregionales
4 Bilder

D R E I … Eine, Einer, Eines … etwa zuviel…?!

D R E I … Ein-Mal, Zwei-Mal oder warum nicht gleich DREI-MAL!? oder: Dreifach fernsehen… Ich habe etwas getan, was ich schon länger nicht mehr getan habe. Jedenfalls nicht in dieser Intensität! Es ist einfach nicht so mein Ding! Andere Dinge interessieren mich mehr! Dennoch, habe ich es die Tage einfach mal´ getan: Einen GANZEN Abend lang! Mehrmals, hintereinander! DREI Mal, um genau zu sein! Einfach mal´ nichts Anderes vor gehabt! Keine dringenden Termine, keine...

  • Essen-Ruhr
  • 06.02.15
  •  1
  •  10
Kultur
Vor der Tatort-Übertragung gedachten die Zuschauer in der Pauluskirche der Terroropfer in Frankreich.
12 Bilder

Volle Kirchen-Bänke beim Dortmund Tatort

Mit einem Gedenken an die Opfer des Terroranschlags in Paris und der Solidaritätsbekundung „Je suis Charlie“ auf der Leinwand begann das Tatort-Schauen am Sonntagabend in der Pauluskirche. Viele Dortmunder hatten sich zum gemeinsamen Rudelgucken in der Nordstadt-Kirche versammelt, wo im Anschluss auch eine Diskussion folgte. „Bunt statt braun“ lautete die Aufschrift auf einem großen Plakat auf der Bühne, denn die Fernseh-Kommissare stocherten an diesem Sonntagabend im braunen Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 12.01.15
  •  1
Kultur
Kultur in Menden - 2013 (C) MPixx
8 Bilder

Kultur in Menden - KIM 2013

Ein gelungener erster Versuch, den Besuchern der Stadt zu zeigen, was in Menden schlummert. Talente aller Art, von Sprayern, über Sänger, zu Malern, zu Tüftlern und vielem mehr. Das alles wurde heute in Menden gezeigt. Ohren- und Augenschmaus war angesagt und die Menschen kamen in Scharen. Auch der Wettergott - oder die Wettergöttin- hatten ein Einsehen und ließen die Sonne strahlen. So hatten nicht nur die Veranstalter Freude am heutigen Tag - der noch nicht zu Ende war, als ich heim ging -...

  • Menden (Sauerland)
  • 13.07.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.