Schiedsleute

Beiträge zum Thema Schiedsleute

Vereine + Ehrenamt
Schiedsmänner feiern Jubiläum: Manchmal schmunzeln sie über ihre Vergleiche. Das Ergebnis kann schon mal ein gemeinsames Eis essen sein aber auch bei schwierigen nachbarschaftlichen Problemen zu einem vollstreckbaren Vergleich führen.

Dortmunder Schiedsleute lösen seit 70 Jahren Probleme im Miteinander
Helfer bei Streit

Seit fast 70 Jahren helfen in Dortmund Schiedsleute ehrenamtlich bei Streit. „Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren wir immer ansprechbar“, sagt die Vorsitzende der Bezirksvereinigung Dortmund der Schiedsmänner und Schiedsfrauen, Christel Seegraef. Seit vielen Jahren setzen sich ehrenamtlich für Konfliktlösungen von Dortmundern untereinander ein: Norbert Bonde (30 Jahre in der Innenstadt West), Reiner Strank ( 25 Jahre in Lütgendortmund), Udo Villwock (15 Jahre in...

  • Dortmund-City
  • 22.10.20
Vereine + Ehrenamt
 Die Jubilare (v.l.n.r.): Reiner Strank, Udo Villwock, Peter Bark-Schäfer und Norbert Bonde. Nicht anwesend waren Maria Nacke-Viedenz und Arndt van der Wurp.

Nächstes Jahr begeht die Bezirksvereinigung Dortmund ihr 70-jähriges Bestehen
Schiedsleute feiern ihre Jubilare

Schiedsleute aus Dortmund haben auf Einladung der Bezirksvereinigung Dortmund im Bund deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. im Technischen Rathaus Hamm die Jubiläumsfeier begangen. Ein Fachreferat hielt die Rechtsanwältin Sabine Fasselt-Brozek aus Marl. Sehr praxisnah erläuterte sie, wann und wie Schiedsleute bei Konflikten rund um das Thema Miet- und Wohnungseigentum tätig werden können. In Ihrem Jahresrückblick zog die Vorsitzende Christel Seegraef ein positives Resümee der...

  • Dortmund-Ost
  • 22.10.20
Vereine + Ehrenamt
Klaus Gube (l.) und Klaus-Peter Cornelius aus Kamen wurde geehrt.

Kamen
Schiedsmänner Klaus Gube und Klaus-Peter Cornelius werden geehrt

Die Bezirksvereinigung Dortmund im Bund deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen hatte ins Technische Rathaus Hamm eingeladen. Geehrt wurden unter anderem zwei Schiedsmänner aus Kamen, die ihr Amt seit 20 Jahren ausüben: Klaus Gube (Kamen Mitte)und Klaus-Peter Cornelius (Kamen-Heeren). Klaus Gube, der lange Zeit Vorsitzender der Bezirksvereinigung Dortmund im Bund deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen war, wurde zudem aufgrund seiner Verdienste als Schiedsmann und für die Vereinigung zum...

  • Kamen
  • 13.10.20
Politik

Zukunftsmodell Schiedsamt GE
CDU Gelsenkirchen begrüßt Bewegung im Thema

Kurth: „Analyse der Verwaltung zeigt, dass es auch in Gelsenkirchen anders gehen kann“ Auf Drängen der CDU hat der Rat der Stadt zum Ende des vergangenen Jahres eine Analyse der Verwaltung zur Stärkung des Schiedsamtswesens durch strukturelle Veränderungen in der organisatorischen Unterstützung in Auftrag gegeben. Im letzten Sitzungszyklus der aktuellen Ratsperiode liegt jetzt das Ergebnis vor. Dazu erklärt die Vorsitzende des Bundes Deutscher Schiedsleute in Gelsenkirchen, Monika Kutzborski:...

  • Gelsenkirchen
  • 16.06.20
Ratgeber
Schiedsmann Bernhard Dickhut ist neuer Öffentlichkeitsbeauftragter.
2 Bilder

Schiedsmann Bernhard Dickhut als Öffentlichkeitsbeauftragter benannt
Gibt es genügend Schiedsleute in der Region?

Der Vorstand des Bundes deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen hat als neuen Öffentlichkeitsbeauftragten Bernhard Dickhut berufen. „Diese Aufgabe ist besonders wichtig. Viele Bürger wissen gar nicht, dass es fast in jedem Vorort oder in jedem Dorf Schiedsleute gibt“, erläutert Achim Döring, Schiedsmann aus Kamen und Beisitzer im Vorstand der Bezirksvereinigung. Er fügt an, „Konflikte unter Nachbarn sind ärgerlich. Aber mit Unterstützung von Schiedsleuten einfach und günstig klärbar. Es wäre...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.05.20
Ratgeber

Man sollte nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Anwalt rennen!
Streit beilegen, Gerichtskosten sparen – Streitschlichter helfen, wenn es brenzlig wird

Gerichtsverhandlungen sind teuer und führen oftmals dazu, dass beide Seiten sich nicht mehr in die „Augen“ sehen können. Bei kleineren zivil- und strafrechtlichen Streitigkeiten helfen Schiedsfrauen und Schiedsmänner den Beteiligten, ihre Auseinandersetzung unbürokratisch und kostengünstig beizulegen. Zudem entlasten sie mit ihrem Engagement die Gerichte. Beispiele sind unter anderem Streitigkeiten unter Nachbarn, Beleidigung, leichte und fahrlässige Körperverletzung, Sachbeschädigung oder...

  • Wesel
  • 10.01.20
Vereine + Ehrenamt
Landrat Cay Süberkrüb (re.) gratuliert dem neuen Ordensträger Wilhelm Erfkemper.

Hertener erhält Bundesverdienstmedaille
Streitschlichter Wilhelm Erfkemper genießt hohes Ansehen

Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Landrat Cay Süberkrüb Wilhelm Erfkemper aus Herten die Bundesverdienstmedaille überreicht. "Wilhelm Erfkemper hat durch sein jahrzehntelanges Engagement im Bereich der Rechtspflege sowie im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr auszeichnungswürdige Verdienste erworben", lautet die Ordensbegründung für den Hertener. Als Streitschlichter hat Wilhelm Erfkemper in seiner 25-jährigen Tätigkeit 250 Schlichtungsverfahren durchgeführt. Mit dieser...

  • Herten
  • 31.01.19
Überregionales
Datteln sucht Interessenten für ehrenamtliche Schiedstätigkeit.

Datteln: Schiedsleute gesucht - Bewerber melden sich bis 31. Mai

Am Sonntag, 22. Juli, beziehungsweise am Dienstag, 18. September, enden die Amtszeiten der beiden Dattelner Schiedsleute. Klaus Joemann, Schiedsmann für Datteln-Nord, und Karl-Heinz Hölscher, zuständig für den Bezirk Datteln-Süd, stehen nach zehn beziehungsweise fünfjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung. Die Stadtverwaltung sucht jetzt Nachfolger. Der Gang zur Schiedsperson ist nicht immer vorgeschrieben, oft aber der schnellste Weg, um eine Auseinandersetzung...

  • Datteln
  • 22.05.18
Ratgeber
Melanie Krämer (rechts), Schiedsfrau in Hamminkeln und Ringenberg, Carola Quint, Stellvertretende Schiedsfrau in Dingden

Frisch vereidigt - zwei neue Schiedsfrauen in Hamminkeln

Um nachbarschaftlichen Frieden in Hamminkeln werden sich ab sofort zwei Damen kümmern. Sie wurden am 31. Januar von Nadine Rheker, stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Wesel, vereidigt. Die 43-jährige Melanie Krämer wurde als Schiedsfrau für den Schiedsamtsbezirk Hamminkeln III vereidigt und wird sich ab sofort um die Belange der Bürgerinnen und Bürger in Hamminkeln Stadt sowie in Ringenberg kümmern. Für die gebürtige Essenerin, die aber schon seit 21 Jahren mit Ehemann und Tochter, die...

  • Wesel
  • 01.02.18
Ratgeber
Skript für eine Theaterposse, um 1860
2 Bilder

Telefonischer Infoservice "Schlichten statt Richten" am Donnerstag,1. Februar 2018, 12 bis 14 Uhr

Guten Rat bei Streit mit den Nachbarn und anderen Alltagskonflikten gibt es am Telefon von aktiven Schiedspersonen.  Das -RechtSpecial- "Schlichten statt Richten" findet wieder am Donnerstag, 1. Februar in der Zeit von 12 bis 14 Uhr statt, Telefon: 0211-8371915. Die Experten zeigen auf, wie eine professionelle Konfliktlösung im Rahmen der außergerichtlichen Streitschlichtung bewerkstelligt werden kann. Eine individuelle Rechtsberatung kann und darf nicht gegeben werden. Weitere Information über...

  • Essen-Ruhr
  • 26.01.18
  • 1
Überregionales
Schiedsmann a.D. Klaus Scharenberg

Schiedsmann verabschiedet

Klaus Scharenberg, ehemaliger Schiedsmann für Werden, Kettwig, Bredeney und Heidhausen, wurde durch den Präsidenten des Amtsgerichts Essen Karl Volesky offiziell verabschiedet und mit einer Dankesurkunde geehrt. Als Rahmen dieser kleinen Zeremonie diente die jährliche Dienstbesprechung der Schiedsleute am Amtsgericht Essen unter Leitung des aufsichtführenden Richters Christoph Wischermann. Die Essener Schiedsfrauen und Schiedsmänner konnten sich bei Klaus Scharenberg ebenfalls mit einer...

  • Essen-Ruhr
  • 24.10.17
Überregionales
Heinrich Baumann, Klaus Gube, Rita Pattberg, Sigfried Kamp-Halaßek, Heinz Leiwe, Elisabeth Franke, Michael Kretschmer, Udo Villwock, Uwe Störmer-Gernun, Christel Seegraef und Claus-Peter Franek. Foto: privat

Ehrungen der Schiedspersonen

Hamm. Die Welt ein kleines bisschen besser zu machen – das ist das Anliegen der ehrenamtlich tätigen Schiedsmänner und Schiedsfrauen, die dabei helfen, Konflikte zu lösen. In vielen Zivil- und Strafsachen werden sie tätig, um die Justiz zu entlasten. Diese Woche traf sich die Bezirksvereinigung Dortmund, zu denen auch die Schiedsleute aus Castrop-Rauxel, Hamm und dem Kreis Unna (neben dem Amtsgericht Unna auch mit den AG’n Kamen und Lünen) gehören, im Technischen Rathaus Hamm zu ihrer...

  • Kamen
  • 20.05.17
Vereine + Ehrenamt
v.l.: Landesvorsitzender Marc Würfel-Elberg, Bezirksvereinsvorsitzender Stefan Hagemann
14 Bilder

Schiedsamt Essen: Frühjahrsveranstaltung 2017

Essen. Aus Anlass ihrer Frühjahrsveranstaltung am 3. März 2017 konnte die Bezirksvereinigung Essen zahlreiche Gäste begrüßen. Neben den aktiven Schiedsfrauen und Schiedsmännern nahmen auch aus dem Dienst ausgeschiedene Schiedspersonen an der Veranstaltung teil. Den besonderen Beifall aller Anwesenden erhielt Schiedsmann a.D. Heinrich Bauer, welcher es sich nicht nehmen ließ, im Alter von 95 Jahren an der Veranstaltung in Begleitung seiner Frau persönlich teilzunehmen. Bürgermeister Rudolf...

  • Essen-Ruhr
  • 07.03.17
Ratgeber

Stadt Dorsten sucht Schiedspersonen: Ehrenamt ist in den Bezirken Wulfen und Hervest neu zu besetzen

Wulfen/Hervest. Bürger aus Wulfen und Hervest, die sich für das Amt der „Schiedsperson“ interessieren, können sich im Justiziariat der Stadt Dorsten melden. Im Bezirk Wulfen wird die ehrenamtliche Aufgabe der Schiedsperson und im Bezirk Hervest der stellvertretenden Schiedsperson neu besetzt. Diese ehrenamtliche Aufgabe der Schiedspersonen besteht darin, bestimmte Streitigkeiten der Bürger zu schlichten und zu versuchen, eine gütliche Einigung herbeizuführen. Die Schiedspersonen werden vom Rat...

  • Dorsten
  • 18.11.16
Überregionales
2 Bilder

Das Schiedsamt - unbürokratisch – bürgernah – kostengünstig - effektiv

Einmal im Jahr lädt die Stadt Wesel ihre Schiedspersonen zur gemeinsamen Kaffeetafel ein. Bei Kaffee und Kuchen im Lippeschlösschen bedankte sich Bürgermeisterin Ulrike Westkamp bei den Schiedspersonen für ihr ehrenamtliches Engagement in Ausübung ihres Amtes. Sie lobte das Schlichten als eine unkomplizierte und vor allem kostengünstige Art, so manchen Streit am Gartenzaun beizulegen. Ohne diese wertvolle Arbeit und das Zuhören und Agieren der Schiedspersonen wären die Gerichte noch stärker...

  • Wesel
  • 08.06.16
  • 2
  • 1
Überregionales
4 Bilder

Die Streitschlichter

„Unser Gemeinwesen lebt von dem ehrenamtlichen Einsatz vieler Mitmenschen“, freut sich Bürgermeister Ulrich Francken, dass er auf seine Weezer setzen kann. „Selber Verantwortung übernehmen und die Dinge in die Hand zu nehmen sind Grundpfeiler unserer Gesellschaft.“ Das gilt besonders für Schiedsleute. Christian Schmithuysen Zehn Jahre lang hat Wilhelm Heißing dieses Amt in der Gemeinde ausgeübt. Dabei hat der ehemalige Lehrer einiges erlebt. „Ging es anfangs oft um Beleidigungen, wurde ich in...

  • Goch
  • 16.10.15
  • 1
Ratgeber
Laue Sommerabende verbringen auch viele Gladbecker gerne im heimischen Garten oder auf der Terrasse. Oft wird dann auch der Grill in Betrieb genommen, was aber nicht jedem Nachbarn gefällt. Unter dem Motto „Gegen Ärger mit dem Nachbarn“ schaltet das nordrhein-westfälische Justizministerium am morgigen Donnerstag, 2. Juli, von 12 bis 14 Uhr unter Tel. 0211-8371915 wieder seine Info-Hotline.

Info-Telefon: Wenn Bratwurstduft und Musik den Nachbarn stören!

Der Sommer gerät auf Touren: Tagsüber stöhnen viele Gladbecker unter der Hitze und die lauen Abende werden gerne genutzt, um noch ein paar Stunden unter freiem Himmel zu genießen. Doch damit beginnt auch so mancher Ärger: Muss sich der Nachbar Grillgeruch und Lärm bis tief in die Nacht gefallen lassen? Dürfen Kinder auch in der Mittagszeit im Planschbecken herumtollen? Oftmals gibt es selbst unter langjährigen Nachbarn keine Einigigung bei solchen Streitfragen. Das führt zwangsläufig zu Stress,...

  • Gladbeck
  • 29.06.15
Politik
die neuen Schiedsleute Dietlind Gull (Mitte), Jörg Göritz (3.v.l.) und Josef Heinen (2. Reihe rechts) ins Rathaus eingeladen. An dem Empfang nahmen auch die stellvertretenden Bürgermeister Axel Großer (2.v.l.) und Angelika Dornebeck (6.v.l.) sowie ehemalige Schiedsleute und Mitarbeiter des zuständigen Fachamtes teil.

Empfang für Schiedsleute im Marler Rathaus „Schlichten statt richten"

Die neuen ehrenamtlichen Schiedsleute für Marl wurden jetzt im Rathaus begrüßt und die bisherigen Schiedsmänner verabschiedet. Schiedsleute bringen wertvolle Erfahrung mit „Schlichten statt richten": Wenn über üppig wuchernde Sträucher am Gartenzaun oder zu lautes Hundegebell gestritten wird, es um üble Nachrede oder Rangeleien geht, sind als Schlichter die Schiedsleute gefragt. Mit der Wahl der neuen Schiedsleute hatte der Rat der Stadt Marl drei (statt bisher vier) Schiedsbezirke festgelegt....

  • Marl
  • 02.10.14
Überregionales
Frau Beyer, Jutta Kiefer, Dr. Peter Heß, Ulrike Westkamp, Margret Radsack, Maria Droste, Margarete Funken-Schneider, Hartmut Kirschner. Auf dem Bild fehelen Clemens Hermes und Jörg Thelen
2 Bilder

"Dankeschön" für die Schiedsfrauen und Schiedsmänner

In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen kamen am Montag, den 2. Juni 2014, die Schiedsfrauen und -männer der Stadt Wesel in der Kaffeemanufaktur Hania in Wesel zusammen. Jedes Jahr lädt die Stadt Wesel ihre sechs Schiedsleute zu einem "Danksagungskaffee" ein. Bedankt haben sich die Bürgermeisterin Frau Ulrike Westkamp, die Direktorin des Weseler Amtsgerichts Frau Margarete Funken-Schneider und der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Bund deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. -BDS-...

  • Hamminkeln
  • 03.06.14
Ratgeber

Stadt Hamminkeln sucht neue Schiedsleute für Dingden

Die Stadt Hamminkeln sucht eine stellvertretende Schiedsperson (Schiedsmann oder Schiedsfrau) für den Bezirk 11 (Ortsteil Dingden). Nach dem Schiedsamtsgesetz NW hat der Rat der Stadt Hamminkeln Schiedspersonen, die ehrenamtlich tätig sind, für die Dauer von fünf Jahren zu wählen. Das Stadtgebiet ist in vier Schiedsamtsbezirke aufgeteilt. Schiedspersonen haben die Aufgabe, bei bestimmten strafrechtlichen Delikten wie Beleidigung, Hausfriedensbruch, leichter und gefährlicher Körperverletzung,...

  • Hamminkeln
  • 17.04.13
Überregionales
Bürgermeister Frank Hasenberg bedankte sich bei den Schiedsleuten Wilfried Konietzko, Inge Holland, Hansjürgen Gräfer und Hans-Otto Rauchschindel für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem gemeinsamen Abendessen.

Schiedsleute - Schlichter statt Richter

Sie engagieren sich ehrenamtlich für ihre Mitbürger und sorgen dafür, dass Streitigkeiten zwischen Nachbarn nicht vor Gericht enden: Inge Holland, Wilfried Konietzko, Hansjürgen Gräfer und Hans-Otto Rauchschindel sind als Schiedsleute in der Harkortstadt aktiv. Bei der Arbeit der Schiedsleute steht der Mensch für sie immer im Mittelpunkt. „Wir wollen im Gespräch Verständnis zwischen den beiden Parteien herstellen“, erklärt Holland. „Dafür muss man mit den Menschen umgehen können.“...

  • Herdecke
  • 19.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.