Schockanrufer

Beiträge zum Thema Schockanrufer

Überregionales

Vorsicht bei "Schockanrufen"

Anrufer geben an, dass Familienangehörige bei einem Unfall schwer verletzt wurden und fordern Bargeld Die EN-Polizei warnt zur Vorsicht vor Schockanrufern, die zurzeit im Südkreis ihr Unwesen treiben und mit der Angst von Leuten Geld machen wollen. Schwelm. Am Mittwoch, 9. April, zwischen 12.30 Uhr und 15.45 Uhr, erhielt ein älteres Ehepaar an der Schützenstraße einen Telefonanruf. Eine männliche Stimme gab an, Professor Wagner zu heißen. Der Mann teilte mit, dass ihre Tochter einen schweren...

  • Schwelm
  • 10.04.14
Überregionales
Mit diesem neuen Phantombild des Geldboten erhofft sich die Dortmunder Polizei neue Hinweise hinsichtlich der Schockanruf-Betrüger vom 1. April 2012.

Schockanrufe in Dortmund: Geldbote mit neuem Phantombild gesucht

Vor allem die Betroffenen dürften sich noch lebhaft erinnern können: Im Verlauf des 1. April 2012 war es zu mehreren betrügerischen "Schockanrufen" in Dortmund gekommen. In einem Fall waren die Täter erfolgreich und erbeuteten Bargeld. Neue Hinweise erhofft man sich die Kripo dank eines neuen Phantombildes. Die Anrufer hatten sich damals zunächst als Sohn der angerufenen Familie ausgegeben, der ein Mädchen angefahren habe. Anschließend übernahm ein angeblicher Rechtsanwalt den Hörer und...

  • Dortmund-Ost
  • 28.06.13
Überregionales
Das Phantombild des gesuchten Verdächtigen.

Schockanrufer gesucht - Betrüger auch in Holzwickede unterwegs?

Im Verlauf des 1.April letzten Jahres kam es zu mehreren betrügerischen "Schockanrufen" in Dortmund. In einem Fall waren die Täter erfolgreich und erbeuteten Bargeld. Die Anrufer gaben sich zunächst als Sohn der angerufenen Familie aus, der ein Mädchen angefahren habe. Anschließend übernahm ein angeblicher Rechtsanwalt den Hörer und teilte mit, bei Zahlung einer bestimmten Summe müsste der Sohn nicht ins Gefängnis. Das Geld würde eine vertrauenswürdige Person abholen. Diese Person nahm kurze...

  • Unna
  • 28.06.13
Überregionales

Schockanruf in Materborn! Betrüger sitzt in U-Haft

Am Dienstagnachmittag (18. September 2012) erhielt eine 54-jährige Frau aus Materborn einen Anruf einer Frau in russischer Sprache, die sich als Verwandte in einer Notlage ausgab. Ihre undeutliche Aussprache erklärte sie mit einer Verletzung an der Lippe. Dann übergab sie das Gespräch an einen angeblichen Rechtsanwalt. Dieser erklärte der russischstämmigen 54-Jährigen, dass ihre Verwandte einen Unfall mit einem kleinen Kind verursacht habe und dieses sofort operiert werden müsse. Zur Rettung...

  • Kleve
  • 21.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.