Seelsorger

Beiträge zum Thema Seelsorger

Vereine + Ehrenamt
Monika Liefland-Tarrach, Marie-Theres van Almsick, Andreas Wuttke und Annette Michels (v.l.).

Seelsorgerische Begleitung
Datteln: Ein offenes Ohr - Ausbildung in der Krankenhausseelsorge

Um Menschen im Krankenhaus in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, im gemeinsamen Gebet oder durch seelsorgerische Zuwendung beizustehen, sind eine gute Vorbereitung und ein regelmäßiger Austausch mit den hauptamtlichen Krankenhausseelsorgern notwendig. In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Münster bietet das St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln ab September eine solche Ausbildung an. "Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten beiden Kurse haben wir...

  • Datteln
  • 18.06.19
Kultur
Johannes Schoenen (4.v.l) wurde herzlich von Geschäftsführer Michael Boos (5.v.l) dem Diözesanbeauftragter Christian Böckmann, den Vertretern der Pfarreien und den Team der Seelsorge willkommen geheißen. Foto: KKO

Nicht konfessionsgebunden
Neuer Seelsorger am Katholischen Klinikum Oberhausen

Bereits im Oktober hat Johannes Schoenen seinen Dienst als neuer Krankenhausseelsorger im Katholischen Klinikum Oberhausen am Standort St. Clemens aufgenommen. Er übernimmt die Aufgaben von Angela Koopmann, die im September nach 23 Jahren in den verdienten Ruhestand gegangen ist. Im Rahmen eines Wortgottesdienstes zu Ehren langjähriger Mitarbeiter und Ruheständler wurde der Religionspädagoge nun auch offiziell eingeführt. Der gebürtige Sauerländer und Vater dreier erwachsener Söhne wohnt...

  • Oberhausen
  • 16.01.19
Überregionales
Engagieren sich ehrenamtlich in der Seelsorge des St. Bernhard-Hospitals (v. li.): Gabriele Kamp-Hinkelmann, Doris van Rechtern, Gisela Singbartl und Elisabeth Nett. Foto: SBK/priv.

Etwas zurück geben: Neue ehrenamtliche Helferinnen im Seelsorge-Team am St. Bernhard-Hospital

Mit Gabriele Kamp-Hinkelmann, Elisabeth Nett, Doris van Rechtern und Gisela Singbartl unterstützen nun vier engagierte Frauen die seelsorgerischen Aufgaben von Diakon Heinz Balke und Stefan Maser im St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort. „Ich bin sehr froh über diese Gruppe“, freut sich Heinz Balke. „Die Damen bringen viel mit und sind sehr engagiert.“ Der Einsatz ist für ihn sehr hilfreich, denn nach dem Weggang des langjährigen Pastoralreferenten Christoph Kämmerling entstand eine große...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.04.18
  •  1
Überregionales
Superintendent Dietmar Chudaska persönlich nahm die Einsegnung der 15 neuen Seelsorger vor, die nun ehrenamtlich im Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten im Einsatz sind.

Evangelischer Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten: Ehrenamtliche Seelsorger eingesegnet

Gladbeck/Bottrop/Dorsten. Nunmehr schon seit drei Jahren bildet der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten ehrenamtlich tätige Seelsorger aus. Unter der Leitung von Krankenhausseelsorgerin Ulrike Mummenhoff werden die Frauen und Männer im Rahmen des Projektes "ROSE" (Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher) zur Seelsorge qualifiziert. "Gott ehren und den Menschen dienen!" lautet dabei das Leitwort. "Denn der Seelsorge-Dienst ist für die Evangelische Kirche...

  • Gladbeck
  • 23.01.18
Überregionales
Lars Lindemann aus Xanten wird zum 1. Februar Polizeiseelsorger in den Kreisen Kleve und Wesel.

Eigener Seelsorger für die Polizei am Niederrhein

Am Niederrhein. Die Polizistinnen und Polizisten aus den Kreisen Kleve und Wesel bekommen einen eigenen Seelsorger. Ab Februar wird sich der 43-jährige Lars Lindemann ihrer Sorgen und Probleme annehmen. Bisher ist Lindemann mit einer halben Stelle Pastoralreferent in der Pfarrei St. Viktor in Xanten. Dort wohnt er mit seiner Frau und seinen drei Kindern. „Einen Umzug haben wir nicht geplant“, erzählt er lachend. Es ist noch nicht klar, wo er seinen Dienstsitz haben wird, von Xanten aus aber...

  • Xanten
  • 19.01.18
  •  1
Überregionales
Ehrenamtliche (l.) und Hauptamtliche (r.) arbeiten bei ROSE zusammen, um anderen Menschen und sich selbst zu begegnen. Foto: Bugzel

Eine ROSE für die Seele

Ali Azazoglu ist Krankenpfleger. Und Muslim. Und ehrenamtlicher Seelsorger am Knappschaftskrankenhaus Bottrop. Als einer von 18 Menschen hat er eine zweijährige Ausbildung bei ROSE absolviert, 15 Frauen und Männer arbeiten derzeit in Krankenhäusern und Altenheimen im Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten als ehrenamtliche Seelsorger. ROSE steht für Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher und ist ein 2016 gestartetes Projekt des Kirchenkreises. Wegen Personalknappheit und...

  • Dorsten
  • 08.11.17
Überregionales
Die Notfallseelsorger stehen Betroffenen unmittelbar nach einer Krisensituation zur Seite.

Hilfe in schweren Momenten

Seit sechs Jahren engagiert sich Margit Nimz als Seelsorgerin und berichtet beim ID55-Mittwochstreff am 6. September ab 19 Uhr über ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Im Restaurant Zille, Willi-Pohlmann-Platz 1, referiert sie über den Seelsorger-Alltag und die dazugehörige Ausbildung. Sie helfen Betroffenen in schwierigen Zeiten: Notfallseelsorger sind dazu ausgebildet, Opfer und Beteiligte in akuten Krisensituationen zu begleiten und zu betreuen. Dies erfolgt bei Tag und bei Nacht, direkt in den...

  • Herne
  • 01.09.17
Überregionales

"Polizisten sind keine Roboter"

Seit zwei Jahren ist Johannes Gospos als hauptamtlicher Polizeiseelsorger tätig. Der Pfarrer ist Ansprechpartner für alle Polizeibeamten und Angestellten, die im Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP) im Selmer Ortsteil Bork arbeiten. Darüber hinaus ist er für das Polizeipräsidium in Recklinghausen und Münster sowie seit Juni für die Kreispolizeibehörde des Kreises Coesfeld zuständig. Zudem arbeitet der 53-Jährige gemeinsam mit zwei evangelischen...

  • Recklinghausen
  • 06.07.17
Überregionales
Notfallseelsorger Dieter Dreyer, Silke Stern und Pfarrer Hans-Joachim Witte helfen Menschen in schwierigen Situationen.

Menschen zur Seite stehen

Wer Menschen in schwierigen Situationen beistehen will, kann sich ab dem 14. Oktober zum ehrenamtlichen Notfallseelsorger ausbilden lassen. Gesucht werden Personen ab 30 Jahren, die in einem mehrmonatigen Kurs auf ihre Aufgaben vorbereitet werden. Ob bei einem plötzliches Todesfall, einem schweren Unfall oder einem Verbrechen – rund 60 Einsätze haben die Seelsorger in Herne und Umgebung in jedem Jahr. Das Team aus 25 ehrenamtlichen und mehreren hauptamtlichen Seelsorgern bietet dabei...

  • Herne
  • 08.05.17
Kultur
Symbolfoto: Pixabay

Gottesdienste am Ostermontag – Kollekte für Seelsorger

Dorsten. Die Kollekte des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten in den Gottesdiensten am Ostermontag, 17. April, ist für das Projekt ROSE bestimmt. ROSE – Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher – ist eine Initiative des Kirchenkreises. Seit 2016 werden Ehrenamtliche in Seelsorge ausgebildet. Ihre Einsatzorte sind Kirchengemeinden, Krankenhäuser, Altenheime aber auch Privathaushalte. In einer Zeit, in der viele Kontakte schnell und verkürzt über digitale Medien...

  • Dorsten
  • 11.04.17
Überregionales
Im Rahmen eines Festgottesdienst in der "Petruskirche) wurde Pfarrer Martin Schäfer (Mitte) durch Superintendent Dietmar Chudaska (rechts) offiziell in sein neues Amt als Evangelischer Seelsorger im Gladbecker Süden eingeführt.

Pfarrer Martin Schäfer: Neuer Seelsorger für den Gladbecker Süden

Rosenhügel. In einem festlichen Gottesdienst in der Petruskirche wurde Martin Schäfer von Superintendent Dietmar Chudaska als neuer Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck, Pfarrbezirk Brauck, in sein Amt eingeführt. Der heute 52-jährige Seelsorger war am 24. Mai dieses Jahres vom Presbyterium der Gemeinde gewählt worden. In seiner Einführungsrede nahm Superintendent Chudaska die Gottesdienstbesucher mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Petruskirche, die im...

  • Gladbeck
  • 25.10.16
Überregionales

Haus nach Feuer unbewohnbar

Unbewohnbar ist ein Haus an der Straße "Am Großmarkt", in dem am vergangenen Dienstagmittag ein Brand ausbrach. Als die Feuerwehr am Unglücksort eintraf, stand der Dachstuhl des Gebäudes in Flammen. Die Bewohner des Hauses hatten sich bereits ins Freie retten können. Nach etwa einer Stunde konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr musste dafür eine Außenwand einreißen. Gegen 16 Uhr konnten die Löscharbeiten abgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt die Brandursache....

  • Herne
  • 12.10.16
Überregionales

Hauptbahnhof Düsseldorf: 15-jähriger Junge von Zug überrollt

Heute Mittag (16. September) um 14.00 Uhr wurde ein 15-jähriger Junge im Düsseldorfer Hauptbahnhof von einer Bahn überrollt. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Junge sehr nahe an der Bahnsteigkante gestanden, so dass der Lokführer der einfahrenden Bahn sich gezwungen sah, einen Achtungspfiff abzugeben. Sichtlich erschrocken verlor der Junge für einen kurzen Moment das Gleichgewicht und stürzte auf das Gleis. Seelsorger vor Ort Eine Streife der Bundespolizei konnte den Jungen unter...

  • Düsseldorf
  • 16.09.16
  •  2
  •  1
Ratgeber
Diakon Berthold Steeger aus Wetten ist Koordinator der ökumenischen Notfall-Seelsorge im Kreisdekanat Kleve.

Seelsorger kümmern sich auch um die Feuerwehrleute

(pbm/cb). Schwere Unwetter haben in der Nacht zu Donnerstag, 2. Juni, in den Kreisen Wesel und Kleve gewütet, in vielen Städten und Gemeinden sind die Feuerwehren im Dauereinsatz. Den freiwilligen Helfern zur Seite stehen Seelsorger, denen sich die Feuerwehrleute anvertrauen können, wenn sie mit den Erlebnissen nicht zurecht kommen. Diakon Berthold Steeger aus Wetten ist Koordinator der ökumenischen Notfall-Seelsorge im Kreisdekanat Kleve. „Der Einsatz beim Unwetter“, erklärt er, „ist für die...

  • Kleve
  • 04.06.16
  •  3
Überregionales
Pfarrer Manfred Maier aus Borbeck wird am 22. Mai in den Ruhestand verabschiedet (Foto: Kirchengemeinde).

Borbecker Pfarrer Manfred Maier wird nach 33 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Nach 33 Jahren Pfarrdienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim wird Pfarrer Manfred Maier im Gottesdienst am Sonntag, 22. Mai, um 15 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche, Leimgardtsfeld/Ecke Stolbergstraße, von Heiner Mausehund, Skriba des Kirchenkreises Essen, in den Ruhestand verabschiedet. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem Empfang ein. Engagement für Kindergottesdienste, den Friedhof und das Bodelschwingh-Haus Nach seinem Vikariat in Bergisch Neukirchen kam Pfarrer...

  • Essen-Werden
  • 20.05.16
  •  1
  •  1
Überregionales

Tödlicher Unfall auf der A2

Oberhausen. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang mussten die Einheiten der Berufsfeuerwehr Oberhausen in der Nacht zum vergangenen Samstag, gegen 23.30 Uhr, auf die Autobahn 2 ausrücken. Ein Mitarbeiter einer Baustellenabsicherungsfirma war aus bisher ungeklärten Umständen auf die Fahrbahn der BAB 2, Fahrtrichtung Duisburg, unmittelbar vor dem Autobahnkreuz Oberhausen, gelaufen und dabei von einem Fahrzeug erfasst und dabei so schwer verletzt worden das er sofort tot...

  • Oberhausen
  • 07.12.15
  •  1
Überregionales
Monsignore Dr. Heinrich Engel ist am Montag im Alter von 81 Jahren verstorben.    Foto: Bistum Essen

Bistum trauert um Propst Heinrich Engel

Das Bistum Essen trauert um den langjährigen Propst der Essen-Werdener Pfarrei St. Ludgerus, Monsignore Dr. Heinrich Engel, der am Montag, 19. Oktober, im Alter von 81 Jahren in Essen gestorben ist. Von 1978 bis zum Jahr 2000 war Engel in St. Ludgerus und als Dechant im Dekanat Essen-Werden tätig. „Viele Gläubige erinnern sich hier bis heute dankbar und mit großer Wertschätzung an seinen Dienst als Seelsorger in mehr als zwei Jahrzehnten“, schreibt der heutige Propst von St. Ludgerus, Jürgen...

  • Essen-Ruhr
  • 22.10.15
Kultur
6 Bilder

Pfarrer Gluche geht...

und damit leider auch die Stelle eines evangelischen Seelsorgers im St. -Marien-Hospital. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete sich deswegen Pfarrer Hartmut Gluche nach 10 Jahren als Seelsorger, am heutigen Freitag vor rund 150 anwesenden Personen, in einem Gottesdienst in den wohlverdienten Ruhestand. Vor Mitarbeitern des Krankenhauses und vielen anderen Gästen lobte er die gute Zusammenarbeit mit den Funktionsabteilungen und freute sich über die Anerkennung, die er für...

  • Lünen
  • 29.05.15
  •  1
Kultur

Pfarrfest St. Vincentius in der Gemeinde St. Jakobus - Von "Ersteiger den Seelsorger über einen kleinen Streichelzoo bis zu einer Zaubershow"

Pfarrfest St. Vincentius in der Gemeinde St. Jakobus Von "Ersteiger den Seelsorger über einen kleinen Streichelzoo bis zu einer Zaubershow" Am Sonntag, 7. September feiert die die Pfarrei St. Vincentius Dinslaken zum ersten Mal mit ihren 7 Gemeinden ein gemeinsames Pfarrfest. Das Pfarrfest findet anlässlich des 60. Kirchweihfestes rund um die St. Jakobus-Kirche (Theresienstraße 6, 46537) statt. Aufgrund der Renovierungsarbeiten in der St. Jakobus-Kirche, wird der Gottesdienst um 11 Uhr...

  • Dinslaken
  • 01.09.14
Überregionales
Superintendent Bernd Becker, Pfarrerin Elke Schwerdtfeger, Reinhard Tennert (Geschäftsführer des AKHs), Pfarrer Jürgen Krullmann, Prof. Dr. Wolfgang Timmermann (Ärztlicher Direktor des AKHs)

Neuer Seelsorger am AKH

Am Freitag wurde in der Kapelle des Allgemeinen Krankenhauses Hagen ein Festgottesdienst gefeiert. Superintendent Bernd Becker führte Pfarrer Jürgen Krullmann und Pfarrerin Elke Schwerdtfeger offiziell in ihren Dienst am größten Krankenhaus Hagens ein. Pfarrerin Schwerdtfeger arbeitet mit halber Stelle in der Krankenhausseelsorge. Außerdem ist sie weiter in der Paulusgemeinde in Wehringhausen tätig. Pfarrer Krullmann widmet sich ausschließlich der Begleitung von Patientinnen, Patienten...

  • Hagen
  • 16.02.13
Überregionales
Das Team der freiwilligen Notfall-Seelsorger für Großschadenslagen vor dem Betreuungsbus der Dortmunder Berufsfeuerwehr.  Die Seelsorger sollen für Großeinsätze bereitstehen und wurden von der Feuerwehr dafür geschult.

Freiwillige Notfallseelsorger

Zwölf neue Notfall-Seelsorger haben sich freiwillig für ein neues Projekt bereitgefunden. Doch zunächst war eine Qualifizierung im modernen Feuerwehr-Ausbildungszentrum in Eving angesagt, denn noch in diesem Frühjahr soll die Spezialgruppe für Großschadenslagen einsatzbereit sein. Neben dem bislang häuslichen Notfalldienst steht dann auch ein Kreis zur Intervention bereit: Bei größeren Veranstaltungen, aber auch bei Großbränden und schweren Unfällen, auf der Autobahn ebenso wie am...

  • Dortmund-City
  • 25.05.12
Ratgeber

Seelsorge muss nicht unbedingt religioes und an Kirche gebunden sein

Was machen eigentlich Priester, die das Zoelibat nicht mehr ertragen koennen? Sie haben eine Geliebte, sogar Kinder und halten es geheim oder sie geben ihr Priesteramt gezwungenermassen auf. Einer der bekannteren Faelle hierzulande war der des Anton Aschenbrenner. Er heiratete 2003 und wurde vom Priesteramt suspendiert. Ein paar Monate spaeter wurde seine Tochter geboren. Seit 2004 arbeitet er als freier Theologe. "...Seit dieser Zeit bin ich freiberuflicher Dozent, Coach,...

  • Hattingen
  • 19.05.12
Ratgeber
Das Berater-Team vom Kinder- und Jugendtelefon Iserlohn um Svenja Putscher (Mitte) hat immer ein offenes Ohr für Probleme anderer. Im Juni startet eine neue Beraterausbildung.

Erste Liebe, Sex und Schule

Schwierigkeiten in der Schule, Probleme mit Mitschülern oder Lehrern, die erste Liebe und Schwangerschaft - was Erwachsene oft als „Problemchen“ sehen, bringt Kinder und Jugendliche in Situationen, in denen sie oft keinen Ausweg mehr finden. Hier setzt das Kinder- und Jugendtelefon an. „Wir suchen Menschen im Alter von 20 bis 65 Jahren, die anderen helfend zur Seite stehen möchten und sich mit Problemen, die Kinder und Jugendliche bedrücken, verantwortungsbewusst auseinandersetzen“, erklärt...

  • Hemer
  • 28.04.12
Überregionales
Seelsorger Wilfried Heß kümmert sich um Erkrankte und deren Angehörige.

Neuer Seelsorger spendet Trost in der Not

Um die Sorgen und Ängste der Patienten im Hellmig Krankenhaus kümmert sich ab jetzt der katholische Seelsorger Wilfried Heß. Zweimal in der Woche, immer dienstags und samstags, kommt der 56-Jährige in die Klinik an der Nordstraße. Dort ist seine erste Anlaufstation die Intensivstation, auf der schwerstkranke Patienten liegen und seinen Trost brauchen. Auch für deren Angehörige hat der Seelsorger stets ein offenes Ohr und versucht Ehemännern und -frauen, Kindern und Geschwistern Kraft zu geben...

  • Kamen
  • 23.11.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.