Sprachkurs

Beiträge zum Thema Sprachkurs

Politik
Das Smartboard (im Hintergrund) gehört ebenso zum Unterricht wie das Buch.

Unsere Serie
Integration in Castrop-Rauxel (2): Der Sprachkurs

Hohe Abbrecherquote, heterogene Zusammensetzung, nicht bestandene Prüfungen: NRW-Flüchtlingsminister Dr. Joachim Stamp (FDP) sieht bei den Integrationskursen für Migranten und Flüchtlinge so einige "Problemzonen" und fordert daher eine Qualitätsoffensive. Ziel dieser Sprachkurse ist das sogenannte Sprachniveau B1. "Es ist die Grundvoraussetzung für die Integration", sagt Johannes Beisenherz. Seit 2016 gibt der ehemalige Bürgermeister und Lehrer Integrationskurse im Agora Kulturzentrum. Wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.18
Überregionales
Frauen und Kinder mit den Dozentinnen Annika und Regina Schlesies (vorne rechts im Bild) und Rita Nachtigall von der Awo Ennepe-Ruhr (stehend) beim Abschiedsessen des letzten Sprachkurses in Hattingen an der Werksstraße. Foto: Pielorz

Sprachkurs für Frauen mit Kinderbetreuung: Verständnis kommt von Verstehen

Wenn Menschen aus anderen Ländern den Weg nach Deutschland finden, fehlt es ihnen für eine notwendige Integration vor allem an Sprachkenntnissen. Der Jugendmigrationsdienst der Awo Ennepe-Ruhr kümmert sich im EN-Kreis um Migranten und deren Fragen zur schulischen und sozialen Integration. Unter anderem gibt es auch niederschwellige Sprachangebote für verschiedene Zielgruppen. Eine von ihnen sind Frauen, die gleichzeitig eine Kinderbetreuung benötigen. In Hattingen wurde ein solches Projekt...

  • Hattingen
  • 06.09.18
  •  1
Überregionales
Frauen und Kinder mit den Dozentinnen Annika und Regina Schlesies (vorne rechts im Bild) und Rita Nachtigall von der Awo Ennepe-Ruhr (stehend) beim Abschiedsessen des Sprachkurses in Hattingen an der Werksstraße. Foto: Pielorz

Verständnis kommt von Verstehen

Wenn Menschen aus anderen Ländern den Weg nach Deutschland finden, fehlt es ihnen für eine notwendige Integration vor allem an Sprachkenntnissen. Der Jugendmigrationsdienst der Awo Ennepe-Ruhr kümmert sich im EN-Kreis um Migranten und deren Fragen zur schulischen und sozialen Integration. Unter anderem gibt es auch niederschwellige Sprachangebote für verschiedene Zielgruppen. Eine von ihnen sind Frauen, die gleichzeitig eine Kinderbetreuung benötigen. In Hattingen wurde ein solches Projekt...

  • Hattingen
  • 20.07.18
  •  1
Überregionales

Bergkamen: 4647 Sprachzertifikate in elf Jahren vergeben

Die VHS Bergkamen hat sehr früh erkannt, wie wichtig die deutsche Sprache für die Integration von Migranten ist und so schon Ende 2005 mit der Durchführung von Deutschkursen für Migranten begonnen. Angefangen hatte es mit zwei Kursen und 47 Teilnehmern. Mittlerweile haben seitdem 4647 Menschen an den Integrationskursen teilgenommen. Dabei sind 27300 Unterrichtsstunden zusammengekommen. Am Mittwoch konnten Bergkamens Beigeordnete Christine Busch, VHS Leiterin Sabine Ostrowski und Kursleiterin...

  • Bergkamen
  • 09.11.16
Überregionales
Foto: Stadt

Sprachkurse fördern Integration

In Recklinghausen müssen für etwa 300 bis 350 Flüchtlinge Sprachkurse angeboten werden. Da die räumliche Kapazität der Bildungsträger durch diese besondere Situation an ihre Grenzen gestoßen ist, hat die Stadt Recklinghausen bei der Lösung des Problems unterstützt und Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Ab sofort bieten die Volkshochschule (VHS) und das Bildungszentrum des Handels in Kooperation im Gebäude der seit den Sommerferien leer stehenden Liebfrauenschule Kurse für Flüchtlinge an....

  • Recklinghausen
  • 11.10.16
Überregionales

Rock-Pop-Sprachkurs

Fröndenberg. Am Montag, 4. Juli, wird die Aula der Gesamtschule Fröndenberg für 45 Minuten zu einem internationalen Konzertsaal. Die Integrationsklasse, bestehend aus bis zu 30 Flüchtlingsschülern aus den verschiedensten Ländern, wird deutschsprachige Rock-Pop-Songs wie "Millionen Lichter" von Christina Stürmer oder "Lass uns gehen" von Revolverheld präsentieren. Begleitet werden Sie hierbei am Flügel und der Gitarre von Gastdozentin Sylke Delfmann. Seit November 2015 bietet die...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 23.06.16
Überregionales
Hoffnungen und Träume schweben am Luftballon in den Himmel.
  5 Bilder

Was Flüchtlinge und Migranten sich wünschen

Rund 65 Millionen Menschen sind zur Zeit auf der Flucht - das sind mittlerweile mehr als nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie fliehen vor Krieg und Terror, aber auch vor der wirtschaftlichen Aussichtslosigkeit in der Heimat in andere Länder. Bei der Intercultural Academy der Auslandsgesellschaft gGmbH lernen sie in verschiedenen Kursen Deutsch. Dabei sind nicht nur Kriegsflüchtlinge aus Syrien, sondern auch Menschen, die aus dem europäischen Ausland nach Deutschland kommen, weil sie hier auf...

  • Dortmund-City
  • 21.06.16
Überregionales
Das Foto zeigt (hinten, v.l.n.r.) Sobhie El Mostrah, Nemat Karbbani, Mahmoud Karbbani, Marion Bartel, Helga Dörpinghaus und (vorne, v.l.n.r.) Monika Liermann, Adell Sliwa, Hayat Ketfi, Amar Azzoug.

Bunte Wegbereiter – Der Bunte Tisch Moers e.V. zieht Bilanz zur eigenen Flüchtlingsarbeit

Seit Februar 2015 koordiniert Der Bunte Tisch Moers e.V. im Auftrag der Stadt die hiesige Flüchtlingsarbeit. Doch wie diese Koordinierung aussehen sollte, wusste niemand genau – eine Pionierarbeit. Es gab einiges zu tun, als letztes Jahr eine ungeahnte Anzahl von Menschen aus unterschiedlichen Gründen nach Deutschland und damit auch nach Moers kamen, was wiederum viele ehrenamtliche Helfer mobilisierte. „Aus anfänglichem Chaos bildete sich mit der Zeit ein wegweisendes Konzept, das aus vier...

  • Moers
  • 30.05.16
  •  1
Kultur
Jugendliche und junge Erwachsene lernen gemeinsam, hier im Rotkreuzzentrum mit Kursleiterin Lucie Gertlowski

Junge Menschen aus Afghanistan und Syrien lernen engagiert die deutsche Sprache!

Jeden Montag treffen sich 15 bis 20 Jugendliche und junge Erwachsene zum „Deutsch- und Alphabetisierungskurs“ im Rotkreuzzentrum Bereits im vergangenen Jahr in der Notunterkunft Jahnstraße hatten Lucie Gertlowski und Anne Bahrinipour, unterstützt durch weitere freiwillige Helferinnen und Helfer, den „Deutsch- und Alphabetisierungskurs“ mit vier Teilnehmern gestartet. Seit Anfang Januar lernen nun regelmäßig 15 bis 20 geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene gemeinsam mit verschiedenen,...

  • Witten
  • 22.01.16
  •  1
  •  1
Politik

Deutschkurse für 1500 Flüchtlinge

Die Agentur für Arbeit hat bis Ende des vergangenen Jahres 1576 Plätze in Spracheinstiegskursen für Asylsuchende in Dortmund finanziert. Eine Ende Oktober letzten Jahres in Kraft getretene Ausnahmeregelung im Asylverfahrens-Beschleunigungsgesetz hatte den Agenturen für Arbeit den Weg zur Förderung von Einstiegssprachkursen für Asylsuchende aus den Ländern Eritrea, Irak, Iran und Syrien frei gemacht. Einzige Voraussetzung war ein Beginn der Sprachkurse bis Ende des Jahres 2015. Jetzt zog...

  • Dortmund-City
  • 22.01.16
Ratgeber

FH: Deutschkurse für Flüchtlinge

Flüchtlinge sind an der Fachhochschule willkommen. Für Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten, die in ihrer Heimat nicht mehr mit dem Studium beginnen konnten oder es abbrechen mussten, hat die FH jetzt eine zielgerichtete Unterstützung aufgebaut. „Unsere konkreten Angebote richten sich an Flüchtlinge, die sich zur Durchführung eines Asylverfahrens in Deutschland aufhalten dürfen, aber aufgrund ihres noch nicht geklärten Status keinen Anspruch auf Deutsch- und Integrationskurse haben“,...

  • Dortmund-City
  • 12.11.15
Überregionales
Das Bild zeigt die Teilnehmer des Kurses mit (links) VHS-Leiter Bernd Sauerwein-Fox, Kursleiterin Hannelore Kirschner und Fachbereichsleiterin Petra Duda sowie (rechts) Lions-Präsident Gurdeep Singh Chhatwal, Schatzmeister Ingo Hinzmann, Bürgermeister Tobias Stockhoff, Erster Beigeordneter Lars Ehm und Sozialamtsleiter Thomas Rentmeister.

Lions Club Dorsten finanziert VHS-Sprachkurs für Flüchtlinge

Ein großes „Danke” schrieben die Teilnehmer des Deutsch-Sprachkurses für Flüchtlinge an die Tafel. Der Dank galt dem Lionsclub Dorsten, der jetzt eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an das Dorstener Integrationsforum überreichte und damit die Kosten für die 200 Unterrichtsstunden in der Volkshochschule Dorsten sowie das erforderliche Lehrmaterial übernimmt. „Sprache ist die unabdingbare Voraussetzung und damit der Schlüssel für Integration”, begründeten Lions-Präsident Gurdeep Singh Chhatwal...

  • Dorsten
  • 24.09.15
Überregionales
Die irakische Familie Kueda ist seit vier Monaten wieder vereint. Zusammen leben sie jetzt in einer Unterkunft in Bergkamen.
  3 Bilder

Flüchtlingsrealität: Willkommen in der Fremde

Über Flüchtlinge weiß zur Zeit jeder ganz genau Bescheid, aber die wenigsten beschäftigen sich mit den Menschen und Schicksalen, die da hinter stehen. Die irakische Familie Kudeda hat sich dazu bereit erklärt, mir von ihrer Geschichte und derzeitigen Situation zu erzählen und mich dafür in ihre Unterkunft in Bergkamen eingeladen. Hady (33), Wansa (32), Hanaa (13) und Haman (9) sind seit vier Monaten wieder eine richtige Familie und können nur hoffen in Deutschland bleiben zu dürfen. ...

  • Kamen
  • 28.07.15
  •  2
Kultur
Einige Reisende beim Kennenlernen am vergangenen Montag im Wittener Rotkreuzzentrum
  2 Bilder

Kinder aus Flüchtlingsfamilien erleben Sprachreise ohne Koffer in Witten

Handlungsorientierter, ganzheitlicher Intensivsprachkurs Deutsch für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren am vergangenen Montag erfolgreich gestartet Am vergangenen Montag begaben sich insgesamt elf Kinder, überwiegend aus Flüchtlingsfamilien die in Witten leben, auf eine besondere „Sprachreise ohne Koffer“. An 12 Terminen erkunden sie ihr neues Zuhause „Witten an der Ruhr“, gewinnen wertvolle Alltagssicherheit und lernen dabei spielend Deutsch. „Die Kinder setzen sich ganzheitlich mit Kopf,...

  • Witten
  • 01.07.15
Politik
Caritas-Geschäftsführerin Veronika Borghorst.

Flüchtlinge bleiben Thema

„Die Flüchtlinge werden ein Thema bleiben“, ist sich Veronika Borghorst, Geschäftsführerin des Caritasverbands, sicher. Um künftig dazu beizutragen, dass die Asylbewerber in Castrop-Rauxel gut aufgehoben sind, ist man dabei, zusammen mit anderen Akteuren eine Bestandsaufnahme zu machen. Ein erster Runder Tisch zum Thema Flüchtlinge, an dem neben Mitarbeitern der Caritas städtische Vertreter, Politiker, Vertreter der Schulen im Umfeld der Harkortstraße sowie Mitarbeiter von Arbeiterwohlfahrt,...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.11.14
  •  1
Überregionales
Vier Projektverantwortliche nahmen von Diözesancaritasdirektor (4. von links) die Förderurkunden der Caritas GemeinschaftsStiftung entgegen.

Flüchtlinge: Stiftung fördert Integrationsprojekt in Haltern

Haltern/Münster. Im Vergleich zu den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ist die aktuelle Zahl der Flüchtlinge noch gering. Probleme sie unterzubringen hätten die Kommunen zur Zeit nur, weil "die Strukturen für sie mittlerweile abgebaut wurden". Der münstersche Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann warnt allerdings davor, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen und große Flüchtlingsunterkünfte zu bauen: "Wenn wir Integration wollen, müssen wir sie dezentral unterbringen." Um die...

  • Haltern
  • 11.09.14
Politik
Diese Frauen lernen Deutsch, aber auch vieles über das alltägliche Leben in Deutschland. Der Kurs läuft mit Kinderbetreuung und wird in dem Wohnheim für Asylbewerber durchgeführt, weil viele Frauen Angst haben, das Heim zu verlassen. Rita Nachtigall (links im Bild) und Ditmara Schussbier (4.v.l.), Dozentin Lidia Weber (5.v.l.) kümmern sich. Fotos: Gergely
  2 Bilder

Fit für das Leben, doch Flüchtlingsprojekt endet 2014

Vor allem weibliche Asylsuchende bedürfen einer gesonderten Förderung hinsichtlich sozialer, sprachlicher, berufsrelevanter und persönlicher Kompetenzen. Vom Anfang Mai bis Mitte Juli führt die Awo EN deshalb eine Aktivierungsmaßnahme nur für Frauen durch, um sie auf das Leben in Deutschland und eine mögliche Arbeitsaufnahme vorzubereiten. Im Fokus der Maßnahme steht die Aktivierung und Vorbereitung der Teilnehmerinnen hinsichtlich der zukünftigen Aufnahme einer Arbeit. durch die...

  • Hattingen
  • 01.07.14
Ratgeber

Xenos-Projekt: Hilfe für Flüchtlinge

Bürokratische Hürden und oft unbegründete Ängste in der Bevölkerung erschweren Flüchtlingen die Integration in Deutschland. Das Centum Cultur der Arbeiterwohlfahrt Wattenscheid will mit dem Xenos-Projekt Flüchtlingen aus aller Welt Zukunftsperspektiven schaffen. In Deutschland herrscht seit Ende des Zweiten Weltkriegs Frieden. Von solchen, uns selbstverständlich erscheinenden Verhältnissen können die Menschen aus anderen Teilen der Welt nur träumen. In Syrien und im Irak herrscht...

  • Wattenscheid
  • 16.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.