Straßenbeleuchtung

Beiträge zum Thema Straßenbeleuchtung

Politik
Harald Hüskes, Vorsitzender SPD Stadtverband und Mitglied der SPD Fraktion im Rat der Stadt Moers

SPD Moers „ansprechBar“
Moerser Sozialdemokraten fordern die Nachtabschaltung der Straßenlaternen sofort auszusetzen

Harald Hüskes, Vorsitzender SPD Stadtverband: „ Wir hatten mit der ENNI einen jährlichen Bericht sowohl zur erzielten Einsparung zugunsten des Moerser Haushalts als auch zum Stand der Umrüstung insgesamt verabredet. Das jetzige Ergebnis bestätigt unsere Erwartungen. Von zu Beginn eingesparten 150.000 € bleiben nur noch 50.000 € Einsparung im Jahr mit weiter stark abnehmender Tendenz. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, die Nachtabschaltung der Straßenlaternen auszusetzen!“ Die...

  • Moers
  • 09.10.19
  •  1
Politik
Die Ladestation für E-Autos auf dem Altstadtmarkt gehört – genau wie die auf dem Ickerner Marktplatz – zu den Klimaschutzmaßnahmen.
2 Bilder

E-Autos, Photovoltaik, Windkraft
EUV und Stadtverwaltung setzen Maßnahmen für den Klimaschutz um

Nicht erst seitdem die Schüler bei „Fridays for Future“ auf die Straße gehen, ist der Klimaschutz Thema. Stadtverwaltung sowie EUV Stadtbetrieb setzen sich seit Jahren dafür ein. Der Stadtanzeiger hat mit Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf und EUV-Vize Thorsten Werth-von Kampen darüber gesprochen, was konkret umgesetzt wurde. Grundsätzliches Anliegen der Bemühungen in Castrop-Rauxel ist es, das von der Bundesregierung aufgestellte Ziel, bis 2050 die CO2-Reduzierung gegenüber dem Jahr 1990...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.08.19
  •  2
Wirtschaft
Die Projektpartner der innogy, der Stadtwerke Velbert, der Technischen Betriebe Velbert und der Wohnungsbaugesellschaft Velbert freuen sich auf das Pilotprojekt „Smarte Quartiere“. Die ersten Multifunktionsleuchten mit modularem Aufbau sollen am Panoramabad in Velbert installiert werden und über eine Ladefunktion für Elektrofahrzeuge verfügen.
3 Bilder

Velbert wird Modellstadt für „Smarte Quartiere“
Intelligente Straßenbeleuchtung

Straßenlaternen bringen Licht ins Dunkel - das ist nichts Neues. In Velbert soll mit sogenannten „Smart Poles“ nun darüber hinaus eine intelligente Straßenbeleuchtung getestet werden. "Zukünftig können Straßenlaternen in Velbert vielleicht als WLAN-Router oder als Ladesäule dienen und gleichzeitig die Auslastung von Parkflächen erheben", so Sven Lindemann. "Oder vielleicht informieren digitale Bildschirme an den Laternen über aktuelle Themen aus der Stadt", führt der Geschäftsführer der...

  • Velbert
  • 07.05.19
Politik
Beim CDU-Ortstermin in der Brabeckstraße zeigte Dr. Klaus Weimer (2.v.l.) Karsten Meininghaus (li.), Iris Sternberg, Ingo Kress und Fabian Tigges (re.) die Probleme und Lösungsmöglichkeiten der Straßenbeleuchtung auf. Foto: Günther

Licht ins Dunkel bringen
Stadtwerke Iserlohn wollen Anfang 2019 neuartige Lichtquelle in der Brabeckstraße testen

Dass es im Winter schon mal recht dunkel werden kann, ist den meisten Leuten bekannt. Dennoch sollten zumindest die Straßen und Fußwege so beleuchtet sein, dass man noch ausreichend sieht oder auch gesehen wird. Von André Günther Letmathe. In Letmathe hatten sich nun mehrere Anwohner der Brabeckstraße beschwert, weil angeblich die Lichtverhältnisse so schlecht seien, dass ihnen nicht wohl dabei ist, wenn sie abends zu Fuß nach Hause kommen oder noch eine Runde mit dem Hund gehen...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 28.12.18
Blaulicht

Rolf Krane kritisiert die generell späte Einschaltung der Lampen
Rüttenscheid: Zweimal Fußgänger angefahren, als die Straßenbeleuchtung ausgefallen war

Zwei Abbiegeunfälle, bei denen Fußgänger schwer verletzt wurden, ereigneten sich am Sonntag, 23. Dezember, innerhalb weniger Stunden in Rüttenscheid. Dunkelheit und schlechte Witterung nennt die Polizei als mögliche Ursache und ruft Verkehrsteilnehmer zu erhöhter Wachsamkeit, Fußgänger zum Tragen heller Kleidung auf. Dr. Rolf Krane, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Rüttenscheid, vermutet in diesen Fällen allerdings einen Zusammenhang mit dem Ausfall der Straßenbeleuchtung. Der erste...

  • Essen-Süd
  • 28.12.18
  •  1
Blaulicht

Stadt rüstet Straßenleuchten auf LED-Technik um
Lippebrücke bekommt neues Licht

Dorsten. Die Stadt Dorsten hat im Bereich der Lippebrücke am Gemeindedreieck mit der umfangreichen Sanierung der Straßenbeleuchtung begonnen. Insgesamt sollen 111 Straßenleuchten durch ein Fachunternehmen auf LED Technik umgerüstet werden. Mit einer Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative kann die Stadt Dorsten auf einem langen Abschnitt der Borkener Straße, am Gemeindedreieck (einschließlich der Abzweige nach Hervest und Holsterhausen) sowie auf der Straße An der...

  • Dorsten
  • 28.11.18
Überregionales

Appeldorn: Stadtwerke Kalkar rüsten Straßenbeleuchtung um

Die Schwester-Walburga-Straße in Appeldorn erscheint seit kurzem in neuem Licht. Die Stadtwerke Kalkar und die Gelsenwasser Energienetze (GWN) haben dort acht Laternenköpfe erneuert. Die älteren Halogenlampen wurden gegen moderne LED-Leuchten ausgetauscht. Die LED-Lampen erreichen mit einer Leistung von nur 16 (Fußweg) bis 27 Watt (Straße) eine wesentlich hellere Ausleuchtung mit einem größeren Lichtradius. So kann auch der Bereich zwischen den einzelnen Laternen besser erhellt werden. Die...

  • Kalkar
  • 11.08.18
Ratgeber
Zahlreiche Fehlermeldungen gingen bei der Stadt Hilden ein.

Hilden-Nord: Straßenbeleuchtung ausgefallen

In den letzten Tagen erreichten die Firma Swarco V.S.M GmbH sowie die Stadt Hilden Meldungen von Bürgerinnen und Bürgern über den Ausfall der Straßenbeleuchtung im Hildener Norden. Betroffen sind die Nord- und die Bogenstraße sowie die Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Swarco ist jeweils unverzüglich tätig geworden und konnte die Beleuchtung immer kurzfristig wieder in Betrieb nehmen, teilte die Stadt Hilden heute mit Fehlersuche wird fortgesetzt In der Nacht von Donnerstag, 8. Februar, auf...

  • Hilden
  • 09.02.18
  •  1
Überregionales
Mit einer Lampe macht sich Amy (10) an der Haltestelle Oestricher Straße/Landhaus Köster bemerkbar, damit der Bus sie nicht übersieht.

Schülerin wartet im Dunkeln: EUV will Beleuchtung an der Oestricher Straße prüfen

Stockdunkel ist es, wenn die zehnjährige Amy morgens an der Bushaltestelle Oestricher Straße/Landhaus Köster auf den Bus in Richtung Castrop wartet, der sie zur Schule bringt. „Das ist richtig gefährlich“, sagt ihre Mutter Ramona Merdin, denn im Bereich der Haltestelle gibt es keine Beleuchtung. Deshalb begleitet sie Amy jeden Morgen zur Haltestelle, und zusammen machen sie mit einer Taschenlampe auf sich aufmerksam. Damit der Bus anhält, und damit er Amy im Dunkeln nicht anfährt. „Das machen...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.12.17
Politik

Köln / Freie Wähler klagen an: Angstraum auf Waldweg in Marienburg beseitigen.

„Hier sieht man ja die eigene Hand vor Augen nicht. Außerdem ist der Weg eine einzige Stolperfalle“, so die spontane Reaktion von Bezirksvertreter Torsten Ilg von den Kölner FREIEN WÄHLERN, als er sich heute im Rahmen einer abendlichen Ortsbesichtigung der BV-Rodenkirchen, persönlich von der Situation der Anwohner in der sogenannten „Reiterstaffel“ überzeugen konnte. Wie Bürgerin Christel Hofmann von der „Volksparkinitiative Englische Siedlung“ erzählt, wird der Platz rund um den...

  • Monheim am Rhein
  • 21.11.17
  •  1
Überregionales
Auch in der Schillerstraße war es 4 Tage lang stockdunkel.
2 Bilder

Ausfall der Straßenbeleuchtung in Sprockhövel behoben

Seit Samstag, 4.2.2017, war es finster auf vielen Straßen in Niedersprockhövel. Grund der Finsternis war ein großflächiger Ausfall der Straßenbeleuchtung. Betroffen hiervon waren die Straßen Brinkerstraße, Hölterstraße, Am Holte, Hölteregge, Schulstraße, Am Schultenbrink, Schultenbrinkstraße, Schillerstraße und Goethestraße. Die Polizeiwache in Hattingen wurde bereits am Samstag über den Ausfall der Straßenbeleuchtung informiert und benachrichtigte den Bereitschaftsdienst des Ordnungsamtes...

  • Hattingen
  • 07.02.17
Politik
Gut ausgeleuchte Straßen und Wegeverbindungen sorgen in Städten und Gemeinden für mehr Sicherheit.

Richtige Beleuchtung: "Die sichere Stadt"

Gladbeck.Unter dem Titel „Die sichere Stadt“ wird sich die CDU in nächster Zeit mit der öffentlichen Sicherheit beschäftigen. Den Auftakt machte eine Veranstaltung im Fritz-Lange-Haus zum Thema „Sicherheit durch Beleuchtung“. Zu Gast waren zwei ausgewiesene Expertinnen. Zum einen Frau Prof. Dr. Ing. Karin Kückelhaus von der Westfälischen Hochschule. Sie lehrt und forscht zum Thema „Beleuchtungssysteme“. Zum anderen hielt Dunja Storp, Kriminologin und Polizeiwissenschaftlerin ein...

  • Gladbeck
  • 27.04.16
Ratgeber

So dunkel war's schon lange nicht mehr - Licht aus im Kreis Unna wegen technischer Panne

Für einen großflächigen Ausfall der Straßenbeleuchtung in der Nacht von Dienstag (2.6.2015) auf Mittwoch sorgte eine Störung in der Leittechnik des Übertragungsnetz-Betreibers Westnetz. Betroffen waren unter anderem Unna, Kamen, Werne und Hamm. In den sozialen Netzwerken häuften sich die Posts "Oh, es ist dunkel". Erklärungsansätze wie "Wohl Rechnung nicht bezahlt" bis "Hackerangriff" machten die Runde und sorgten nicht gerade für eine Beruhigung der Lage. Tatsächlich war die Ursache...

  • Unna
  • 03.06.15
Politik

Umrüstung der Strassenbeleuchtung auf LED

Das passt ja alles prima zusammen in Oberhausen. Erst wird der Tackenberg als Flüchtlingszentrum ausgeguckt und jetzt wird die Strassenbeleuchtung auf LED umgerüstet. Die neue Beleuchtung leuchtet nur noch punktuell die Strasse an. Das heißt,man sieht grosse Punkte auf der Fahrbahn. Der Bürgersteig an der Seite, wo die Laternen stehen, sind ziemlich düster , dafür ist der Bürgersteig auf der anderen Strassenseite ganz im Dunkeln. Somit sind die Vorgärten und die Häuser auch im...

  • Oberhausen
  • 03.04.15
Politik
3 Bilder

LED-Technik für die städtische Straßenbeleuchtung in Marl?

Bitte setzen Sie diesen Antrag auf die Tagesordnung des Rates, fordert die Bürgerliste WIR für Marl vom Bürgermeister. Antrag LED-Technik für die städtische Straßenbeleuchtung Der Herr Bürgermeister wird gebeten, die Wirtschaftlichkeit einer Umrüstung der städtischen Straßen- und Wegebeleuchtung durch die Einführung der LED-Technik zu überprüfen. Dem Rat der Stadt ist über die Ergebnisse dieser Prüfung zu berichten. Eine Auflistung der entstehenden Kosten und der zu erwartenden Einsparungen...

  • Marl
  • 19.02.15
  •  1
Politik

Wieder Ungereimtheiten bei der Straßenbeleuchtung: Grundsatzbeschluss für die Straße Am Kelmbach nicht eingehalten

Die Straßenbeleuchtung bleibt ein Dauerbrenner-Thema und gibt der GFL-Fraktion erneut Anlass zu Beschwerden und Anträgen. Jüngster Vorfall: Der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung hat am 26. November 2014 einen Beschluss zur Beleuchtung der Straße Am Kelmbach gefasst, der nicht im Einklang steht mit der gefassten Grundsatzbeschluss zur Straßenbeleuchtung des Haupt- und Finanzausschusses vom 7. November 2013. Dieser basiert auf der Konzeption von Dipl.-Ing. Christoph Heyen und soll für alle...

  • Lünen
  • 04.12.14
  •  1
  •  1
Politik
LED-Beleuchtung Neustraße/Milspe
2 Bilder

Grüne begrüßen den Ausbau von moderner LED-Lichtechnologie auf der Neustraße und Friedrichstraße

Wir Ennepetaler Grünen begrüßen das unser Antrag vom 13. Mai 2013 “Ausbau der LED-Straßenbeleuchtung” jetzt umgesetzt wird. Nach dem Ausbau von LED-Lichttechnologie in Nebenstraßen und Wohngebieten, wird mit der Neustraße und der Friedrichstraße jetzt zwei Hauptstraßen mit dieser neuen Technologie ausgestattet. Unterstützt werden die Ennepetaler Stadtbetriebe von dem Ennepetaler Hightech Unternehmen Alanod, das maßgeblich an diesem Projekt beteiligt ist.

  • Ennepetal
  • 02.09.14
Politik
An der Droste-Hülshoff-Straße wird eine LED-Leuchte mit Solarstrom getestet. Uwe Fulde, Thorsten Radau und Heribert Wilken (v.l.n.r.) sind mit der Leistung zufrieden.
2 Bilder

Straßenbeleuchtung in Bottrop: 1.000 LED-Leuchten bis Ende 2014

„Kleinvieh macht auch Mist“, fast Stadtpressesprecher Andreas Pläsken das Thema LED in der Straßenbeleuchtung zusammen. Von den 12.000 Laternen sollen in Bottrop bis 2020 3.000 mit den energiesparenden Leuchten versehen sein Bis Ende des Jahres sind es 1.000 LEDs. „7500 Lampen wurden seit 1999 saniert - die LEDs gab es erst ab 2009“, sagt der Sachbearbeiter Beleuchtung und Energieverteilungsanlagen Thorsten Radau. „Leuchten, die 2008 erst saniert wurden, kann man nicht wegschmeißen.“ Am...

  • Bottrop
  • 08.08.14
Politik
Herbert Bennemann (v.l.), Kommunalbetreuer bei RWE, Matthias Drost, Planungsleiter bei Westnetz, und EUV-Chef Michael Werner neben einem der alten Seilmasten an der Recklinghauser Straße.

Straße liegt seit Pfingstunwetter im Dunkeln

Im Dunkeln liegen große Teile der Recklinghauser Straße seit dem Unwetter am Pfingstmontag (9. Juni). Umgestürzte Bäume beschädigten die Hochketten-Beleuchtungsseilanlage im Bereich der Hausnummern 152 bis 334. Bis Oktober will RWE dort nun eine neue Straßenbeleuchtung installieren. „Noch in der Nacht haben wir die zerstörten Seile entfernt“, blickt Matthias Drost, Planungsleiter bei Westnetz, zurück. Im Anschluss folgte eine Bestandsaufnahme im gesamten Stadtgebiet. „Wir haben Nachtfahrten...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.07.14
Natur + Garten
Zwei Tage lang waren Mitglieder des Technischen Hilfswerks am vergangenen Wochenende im Stadtgarten im Einsatz, um dort die umgefallenen Bäume mit der Kettensäge zu zerkleinern. Zwischendurch gab es für die Helfer eine kleine Stärkung.
2 Bilder

Millionenschäden durch Sturm

Auf jeden Fall siebenstellig seien die Kosten, die das Pfingstunwetter in Castrop-Rauxel verursacht habe, erklärt der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt. Eine genaue Bezifferung der Summe sei aber zurzeit genauso unmöglich wie eine Angabe darüber, wann alle Sturmschäden behoben sein werden. „Wenn man den Werteverlust durch die umgekippten Bäume einrechnet, dann ist es eine hohe siebenstellige Summe. Ohne den Werteverlust ist es eine niedrige siebenstellige Summe“, so Dobrindt. Er geht...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.07.14
Überregionales
Anwohner sowie Vertreter von Ordnungsamt, Polizei und EUV im Gespräch.

Zugeparkte Straßen: Stadt will Abhilfe schaffen

„Wir kommen mit unseren Autos nicht hinaus, hier wird gerast, und Notarzt- und Feuerwehrwagen kommen nicht durch“, schilderten die Anwohner der Straßen In der Kemnade und Richard-Wagner-Straße die Verkehrssituation in ihrem Wohngebiet. Daher baten sie Vertreter des Ordnungsamts, des Stadtbetriebs EUV und der Polizei am Mittwoch (21. Mai) zu einem Ortstermin. „Die Leute parken, wo sie wollen“, sagte Anwohner Peter Drescher. Vor allem Mitarbeiter des nahegelegenen St. Rochus-Hospitals würden...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.05.14
Politik
3 Bilder

Licht aus oder Licht an …

… eine ausschlaggebende Frage im Kommunalwahlkampf? Die Straßenlaternen werden stadtweit ab Sommer für zweieinhalb Stunden nachts an Werktagen abgeschaltet. Anderthalb Jahre nach Beschluss sorgt dieses für Unmut. Es geht nicht um Sachargumente, sondern um das unmessbare subjektive Sicherheitsempfinden des Bürgers. Klar, dass SPD-Fraktionschef Rosendahl den Nachtabschaltungsgegnern Die Grafschafter und CDU Angst schüren und Wahlkampfkalkül vorwirft. Die gebetsmühlenartige Parole „Wir...

  • Moers
  • 06.04.14
Politik
Bei der letzten Sitzung vor den Kommunalwahlen am 25. Mai beriet der Ausschuss für Bürgeranträge auch über den „Bürgerantrag zur Rücknahme der Entscheidung zur nächtlichen Abschaltung der Straßenbeleuchtung“. Mit den Stimmen der Ampelkoalition wurde die Beschlussvorlage der Verwaltung zum Antrag Nr. 1314 angenommen, d.h. die Nachtabschaltung wird wie geplant zum Sommer 2014 stadtweit umgesetzt.
4 Bilder

Ampel bleibt bei Nachtabschaltung: Wir probieren’s!

Moers. Bei der letzten Sitzung vor den Kommunalwahlen am 25. Mai beriet der Ausschuss für Bürgeranträge auch über den „Bürgerantrag zur Rücknahme der Entscheidung zur nächtlichen Abschaltung der Straßenbeleuchtung“ (wir berichteten). Mit den Stimmen der Ampelkoalition wurde die Beschlussvorlage der Verwaltung zum Antrag Nr. 1314 angenommen, d.h. die Nachtabschaltung wird wie geplant zum Sommer 2014 stadtweit umgesetzt. Auswirkungen im gesamten Stadtgebiet Der Diskussionselan der...

  • Moers
  • 06.04.14
  •  2
  •  1
Politik

Anwohner beklagen finstere Friedenstraße – GFL stellt Prüfantrag

Nach den heftigen Auseinandersetzungen über eine bedarfsgerechte Straßenbeleuchtung auf Lüner Stadtstraßen in den letzten Monaten und einer wohl nur vorübergehenden Befriedung bahnt sich eine Fortsetzung an: Anwohner der Friedenstraße haben die GFL-Fraktion angesprochen und sich über die schlechte Ausleuchtung ihrer Straße beklagt. Auch sprachen sie den schlechten Zustand der Gehwege an. Nach einer ersten Bestandsaufnahme vor Ort hat sich der Eindruck bestätigt. Auf einer Straßenlänge von...

  • Lünen
  • 20.03.14
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.