Tötung

Beiträge zum Thema Tötung

Blaulicht
Wer erkennt diesen Mann, fragt die Polizei und hofft auf Hinweise zu dem Schuss im Friseursalon.

Nach versuchter Tötung fahndet die Polizei nach dem Schützen
3000 Euro Belohnung für Hinweise

Eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ist ausgesetzt in dem Fall des versuchten Tötungsdeliktes am Donnerstag, 18. Juli, in einem Friseursalon an der Hansastraße in der Dortmunder City.  Dort wurde ein Mann durch einen Schuss verletzt. Auf Bildern einer Videoüberwachungskamera ist ein flüchtender Mann zu erkennen, der über die Hansastraße und den Königswall läuft. Dort steigt der Mann hinten in einen Pkw mit dem Kennzeichen DO-AM 1070 ein. Das Fahrzeug, möglicherweise ein dunkler VW Passat,...

  • Dortmund-City
  • 25.07.19
Politik
16 Bilder

Schlachthoferweiterung für die Tötung von 100.000 Schweine pro Woche geplant?

Westfleisch will seinen Schlachthof erweitern und die Menge der Schweine, die dort geschlachtet werden, verdoppeln, von aktuell 55.000 Schweine auf 100.000 Schweine pro Woche. Das bedeutet nicht nur eine Verdoppelung des Tierleids von jetzt 55.000 auf  100.000 Schweine pro Woche, sondern auch eine stark erhöhte Belastung für die Anwohner,  durch das verdoppelte Transportaufkommen und  durch die verdoppelte Abwasserbelastung.  Tierfreunde haben in Oer Erkenschwick  vor dem Westfleisch...

  • Marl
  • 19.10.17
  •  1
  •  1
Politik
Huch! Wo bin ich?
3 Bilder

Sind unsere Chicken-Nuggets aus Kükenfleisch?

Mich erreichte heute von PETA der Wunsch, eine Petition zu unterzeichen, die unsere Regierung auffordert, das töten von Küken zu unterbinden: Petition gegen das Schreddern von Küken Ostern stehen sie als Deko auf dem Frühstückstisch, und wir finden sie süss. Gleichzeitig werden sie, laut WWF von McDonalds zu den "ach so gesunden" Nuggets verarbeitet. Meinen Enkelmädchen das zu erklären, fiel mir schwer, aber sie haben es sofort begriffen. Nuggets sind gestrichen auf ihrem Speiseplan....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.03.16
  •  12
  •  5
Überregionales

Tötungsdelikt unter Dortmunder Obdachlosen?

Ein 42-jähriger polnischer Staatsbürger erschien am 2. Juni abends stark angetrunken in der LWL-Klinik in Dortmund-Aplerbeck. Dort soll er dem Personal geschildert haben, dass er im Verlauf der letzten Nacht im Streit einen Bekannten getötet habe. Als Tatort nannte der wegen seiner Alkoholsucht bekannten Mann einen Garagenkomplex in der Nähe des Dortmunder Hafens. Die Polizei fand dort tatsächlich den Leichnam eines wohnungslosen 47-jährigen Mannes, ebenfalls aus Polen. Der Tote wies...

  • Dortmund-West
  • 04.06.14
Überregionales
Foto: Polizei
2 Bilder

Update+++ Frau wurde erstochen

Mordkommission ermittelt nach Familiendrama in Heiligenhaus-Oberilp Warum hat der 30-Jährige wieder und wieder auf seine Ex-Partnerin eingestochen? Die Staatsanwaltschaft geht als Motiv von Trennungs- beziehungsweise Sorgerechtsstreitigkeiten aus. Heiligenhaus. Fakt ist: Die 27-jährige Mutter hatte sich von ihrem Ehemann getrennt. Dass wegen der beiden gemeinsamen Kinder weiterhin Kontakt bestand, erscheint logisch. Warum die Frau die Wohnung ihres Ex-Partners aufgesucht hatte, ist indes...

  • Velbert
  • 08.03.14
Politik

WAFFENHANDEL ist schlimmer als DATENKLAU

Die BRD ist der drittgrösste Waffenexporteur der Welt. Dieser Export landet natürlich auch in den diversen Krisengebieten, was eigentlich per Gesetz verboten ist. Da warte ich noch immer auf die Empörung unser ehrenwerten Politiker-Kaste, die jetzt beim Datenklau den Hals aufreißen, dass der Staat kein Hehler sei. Vielleicht ist ja die Beihilfe zur Tötung von Soldaten, Zivilisten usw ein geringeres Delikt?! Warum soll also hier beim Datenklau der Staat nicht auf robuste Weise reagieren? ...

  • Arnsberg
  • 01.05.13
  •  1
Überregionales
Die 40 Beamten der Polizei werden instruiert.
29 Bilder

Tötungsdelikt in Wehringhausen

POL-HA: Tötungsdelikt in Wehringhausen - Mordkommission ermittelt Hagen (ots) - Am Montagabend fanden Polizeibeamte in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Wehringhausen die Leiche einer 76-jährigen Frau. In Kopf- und Halsbereich waren Spuren massiver Gewalteinwirkungen erkennbar und ein hinzu gerufener Notarzt bestätigte, dass ein unnatürlicher Todesfall vorlag. Eine Mordkommmission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Scheid wurde eingesetzt und übernahm zusammen mit...

  • Hagen
  • 23.10.12
Überregionales

Leiche in Abbruchhaus gefunden / Vermisste Frau Opfer von Gewaltverbrechen

Ein mysteriöser Fall beschäftigt Polizei und Staatsanwaltschaft. Am Freitagabend wurde in einem zugemauerten Abbruchhaus an der Riemker Straße eine Leiche gefunden. Inzwischen steht fest, dass es sich um eine vermisste Frau aus Herne handelt, die eines gewaltsamen Todes starb. Eine Mitteilung der Polizei zum Leichenfund an die örtlichen Medien erfolgte bis Samstagabend nicht. Eine Routine-Nachfrage des Wochenblattes gegen 17 Uhr, ob es noch Berichtenswertes gebe, wurde von einem Beamten...

  • Herne
  • 20.10.12
  •  2
Überregionales

Mann gesteht Tötung seiner Bekannten

In ihrem Presseportal berichtet die Polizei NRW von einem Tötungsdelikt im Balver Ortsteil Langenholthausen. In der Pressemitteilung heißt es: "In den Morgenstunden des heutigen Tages erhielt die Polizei Kenntnis von einem Tötungsdelikt in Balve-Langenholthausen. Der Anrufer hatte der Polizei mitgeteilt, dass er seine 'Bekannte' soeben getötet habe. Bei Eintreffen der Polizei ließ sich der Beschuldigte widerstandslos festnehmen und zeigte den Beamten die 69-jährige leblose Wohnungsinhaberin....

  • Menden (Sauerland)
  • 26.06.12
  •  2
Überregionales
Der Fall des tot aufgefundenen MC Bandidos-Mitglied in Bottrop scheint aufgeklärt: Polizei und Staatsanwaltschaft gegen von einem Suizid aus.

MC Bandidos: Kein Tötungsdelikt, sondern Suizid

Auch in Gladbeck hat der Tod eines Mitglieds des MC Bandidos am 29. Mai in der Nachbarstadt Bottrop viel Aufsehen erregt. Nun hat die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei Recklinghausen in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass es sich bei diesem Vorfall nicht um ein Tötungsdelikt handelt: " Dass Hans B. in Bottrop von einem unbekannten Täter, möglicherweise einem Mitglied eines verfeindeten Motorradclubs erschossen wurde, hat sich nicht bestätigt. Die breit angelegten Ermittlungen...

  • Gladbeck
  • 20.06.12
Natur + Garten
Wenig glücklich sieht der Schäferhundwelpe hinter den Gitterstäben aus.

Aufreger abseits des Platzes: EM-Boykott wegen Hundemord?

Selten hat eine Fußball-Europameisterschaft für so viel Aufsehen gesorgt wie das bevorstehende Turnier vom 8. Juni bis zum 1. Juli in Polen und der Ukraine. Grund: Seitdem die Ukraine als eines von zwei Gastgeberländern für die EM 2012 ausgelost wurde, gibt es für die Ukraine nur noch ein Ziel. Möglichst viele der rund 15.000 Straßenhunde in den Spielorten Kiew, Lemberg, Charkow und Donezk zu töten und die Straßen somit zu säubern - egal wie. Sie werden erschossen, vergiftet, vergast...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.12
  •  21
Kultur
2 Bilder

Gegen das Vergessen

Als im Jahr 1912 die Rheinische Provinzial Heil- und Pflegeanstalt feierlich eröffnet wurde, ahnte niemand, dass nur 28 Jahre später Patienten, die der Fürsorge der Klinik überantwortet worden waren, grausam ermordet werden sollten. 100 Jahre Rheinische Kliniken - das Jubiläum wird in diesem Jahr gefeiert. 100 Jahre Rheinische Kliniken - in die-se Zeitspanne fällt auch die Nazi-Herrschaft. Am Montag wurde an die Patienten erinnert, die mitleidlos ermordet wurden. Daran erinnerte zunächst...

  • Bedburg-Hau
  • 20.03.12
  •  1
Ratgeber
Mord auf dem Friedhof, die Polizei sucht Zeugen. Foto: Bludau (Archiv)

Nach Mord auf Friedhof - Polizei sucht Zeugen

In einer gemeinsamen Presseerklärung geben das Polizeipräsidium Recklinghausen und die Staatsanwaltschaft Bochum folgendes bekannt: Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt am 8. März auf dem Südfriedhof in Recklinghausen bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Die bisherigen Ermittlungen haben Hinweise darauf ergeben, dass sich vor der Tat das spätere Opfer wie auch der mutmaßliche Täter gemeinsam im Umfeld des Tatortes aufgehalten haben. Markant sind hier die Straßen Am Grünen...

  • Recklinghausen
  • 16.03.12
Ratgeber

2011: Hochkonjunktur für Betrüger und Langfinger

In Lünen hatten Betrüger und Langfinger im Jahr 2011 Hochkonjunktur. Das sagt die Kriminalstatistik der Polizei. Dazu stieg die Zahl der Verbrechen insgesamt um 7,3 Prozent an. Mit 949 Betrugsfällen hatte man 340 verzeichnete Straftaten mehr als im Vorjahr. Somit stieg die Zahl der Betrugsdelikte um satte 55,8 Prozent. Auch die Zahl der Taschendiebstähle stieg deutlich von 103 im Jahr 2010 auf 201 aufgenommene Straftaten im letzten Jahr an. Insgesamt stieg in Lünen die Zahl aller...

  • Lünen
  • 14.03.12
Überregionales

Forscher plädieren für die Tötung von Neugeborenen

Liebe Lkler, bin heute im Internet auf etwas Unfassbares gestossen. Einerseits fehlen mir die Worte dazu, andererseits schreit es in mir auf. Schaut doch bitte einmal selber und macht Euch Eure Gedanken dazu: http://m.focus.de/gesundheit/baby/geburt/legaler-kindsmord-forscher-plaedieren-fuer-die-toetung-von-neugeborenen_aid_719736.html Quelle: focus.de +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Den Text aus dem Link hat Hans-Martin Schreibner ja bereits...

  • Hamminkeln
  • 03.03.12
  •  12
Überregionales
Geschockt vom Kaninchenmörder, der nachts in der City zuschlug: Tierschützerin Erika Scheffer.

Tierschützer entsetzt: Wer tötete die Kaninchen?

Mit großem Entsetzen reagiert Erika Scheffer, Vorsitzende des Tierschutzvereins, auf die brutale Tötung von vier Kaninchen in der Innenstadt. In der Nacht von Samstag, 10. Dezember, auf Sonntag waren die Tiere in einem Garten in der Poststraße umgebracht worden. "Besonders tragisch ist, dass diese Tiere einem zehnjährigen Jungen gehörten, den dieses schreckliche Ereignis noch lange beschäftigen wird", setzt Erika Scheffer jetzt zur Ergreifung der Täter eine Belonhnung aus. Denn die Tierschützer...

  • Dortmund-City
  • 14.12.11
Natur + Garten
2 Bilder

Wolf von Auto gehetzt und überfahren - Verbände stellen Strafanzeige

Schaut mal rein: Mein Beitrag in einem anderen Portal zum Thema von Karl-Heinz Huber: Wolf von Auto gehetzt und überfahren – Verbände stellen Strafanzeige http://www.hoffnungslicht.de/index.php/forum/29-sofarunde/109-grausam#113 Eure Chris http://christiane-ruehmann.blogspot.com http://leselaube.blogspot.com

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.12.11
  •  3
Natur + Garten

Der Prozess: Neheimerin wegen Tötung eines Hundes verurteilt

In Arnsberg fand am Freitag vor einer Woche der Prozess gegen eine 39-jährige Neheimerin wegen Tötung eines Hundes statt (wir berichteten). Die Vermutung einer Zeugin, die Angeklagte habe ihren Border-Colli-Mischling aufgrund von Steuerschulden einschläfern lassen, konnte vor Gericht nicht bestätigt werden. Etwa 40 Zuschauer nahmen auf unsere Berichterstattung hin an dem Prozess teil. Vor ihren Augen schilderte die Angeklagte drei vermeintliche Beißvorfälle. So habe sich der Hund schon...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.07.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.