Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Vereine + Ehrenamt
Intelligent, den Schalk im Nacken und manchmal die Ohren auf Durchzug: Das ist der hübsche Paul.
6 Bilder

Hund Paul wartet sehnsüchtig auf seinen Moment
Seit zweieinhalb Jahren wartet die intelligente Schnute im Tierheim Marl

Seit nunmehr zweieinhalb Jahren harrt Paul im Marler Tierheim aus und wartet sehnsüchtig auf seinen Moment, in dem sich ein Mensch in ihn verguckt und ihm ein Zuhause schenkt. Denn die wunderschöne Schnute hat es wirklich verdient. Er ist intelligent, hat den Schalk im Nacken und die Ohren manchmal auf Durchzug. Der kastrierte Mischling hat spanische Wurzeln und ist am 15. April 2014 geboren. Paul zeigt Unsicherheiten im Alltag und das ist ziemlich heikel, wenn nicht mit ihm gearbeitet wird....

  • Marl
  • 28.01.21
Vereine + Ehrenamt
Ein Widderkaninchen hübscher als das andere warten im Tierheim Marl auf ein neues Zuhause.
12 Bilder

Kaninchen auf Rastplatz weggeworfen
Elf kleine Lebewesen suchen nach einem Platz zum Toben

Ein Mädel hübscher als das andere, so präsentieren sich diese fünf lieben Widderkaninchen im Tierheim Marl. Die Gruppe bestand ursprünglich aus acht kleinen Lebewesen, als sie im letzten Jahr in einer Holzkiste auf dem Rastplatz förmlich weggeworfen wurden, kurzum entsorgt: sechs Mädchen und zwei unkastrierte Jungs. Die Böckchen wurden nach einer Erholungsphase kastriert und ein Mädel und ein Böckchen in der Zwischenzeit vermittelt. Insgesamt warten im Tierheim Marl momentan neun weibliche und...

  • Marl
  • 14.01.21
Vereine + Ehrenamt
Sucht ihren Menschen: Die junge Samtpfote Titus.
4 Bilder

Junge Samtpfote kennt fast nur das Marler Tierheim
Wunderbarer Titus will endlich in sein Leben starten

In seinem jungen Leben hat Kater Titus noch nicht viel gesehen. Außer das Marler Tierheim. Dennoch entwickelte er sich zu einer tollen Samtpfote, die wunderschön, anfänglich zwar zurückhaltend, aber lieb zu Zweibeinern und Artgenossen ist. Jetzt will Titus endlich in sein Leben starten, ein normaler Kater mit zweibeinigem Dosenöffner sein. Titus ist im April 2020 geboren und seit Juli wartet der hübsche Junge auf ein liebevolles Zuhause, hofft ein Herz für sich zu erobern. Titus ist eine der...

  • Marl
  • 07.01.21
Vereine + Ehrenamt
Ein wunderbarer Hund: Der junge Lucky braucht endlich ein Zuhause.
5 Bilder

Lucky sucht sein Glück
Seit drei Jahren wartet der Border-Collie-Mix im Tierheim Marl auf seinen Menschen

Vor nunmehr drei Jahren stellte der Stadtspiegel den wunderbaren Lucky vor. Doch eine neue Familie hat der hübsche Fellträger bislang nicht gefunden. Getan hat sich trotzdem einiges in seinem Leben. Denn Lucky lebt auf einer Pflegestelle bei einem Hundetrainer in Marl und kann so besser trainiert werden. Lucky macht sich sehr gut und entwickelt sich positiv. Aber er sucht noch immer ein endgültiges Zuhause. Ihm erging es leider wie vielen Hunden, die als Welpen angeschafft wurden. Denn sich für...

  • Marl
  • 19.12.20
Vereine + Ehrenamt
Putzig und bereit für ein neues Leben: Die zahlreichen Kitten im Tierheim.
6 Bilder

Bildergalerie - Tierheim Marl leidet unter Corona
50 Katzen-Kinder warten auf liebenswerte Dosenöffner

Auch dem Tierheim Marl macht Corona zu schaffen. Im Moment ist das Tierheim für Besucher wieder geschlossen und Vermittlungen können nur mit festen Terminen vonstatten gehen. Das hat zur Folge, dass im Moment noch rund 50 Jungkatzen aus diesem Jahr auf ein schönes Zuhause warten. Die Mini-Miezen sind offen für alles, werden aber nur mindestens zu zweit oder zu einer altersentsprechenden Katze dazu vermittelt. Viele der Jungtiere stammen von verwilderten, nicht kastrierten Straßenkatzen und...

  • Marl
  • 12.11.20
Vereine + Ehrenamt
Seit nunmehr drei Jahren steht der hübsche Beschützer unter Dauerstress.
9 Bilder

Bildergalerie - Ein unendlich trauriger Hund
Chewie leidet seit drei Jahren jeden Tag aufs Neue im Tierheim Marl

Chewie, der traumhaft schöne Mischling, wartet schon seit drei Jahren auf seine große Chance, eine neue Familie zu finden. Und sein Leben war bislang ein einziger Schicksalsschlag. Denn der wunderbare Fellträger hat einen langen, traumatisierenden Weg hinter sich. Der schöne Mischling lebte einst in einem riesigen Rudel in Rumänien. Stress pur, null Zuwendung, keine Möglichkeit, sich mal zurückzuziehen. Zwar versprach seine Ankunft in Deutschland, das Ende seiner Tortour und den Start in ein...

  • Marl
  • 29.10.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Malte war nachdem er ausgesetzt wurde zuerst geschockt, doch jetzt ist er ein großer Schmuser.
7 Bilder

Bildergalerie - Exotic Short- und Longhair-Katzen gnadenlos entsorgt
Mona und Malte verarbeiten Schockerlebnis im Tierheim Marl

Menschen sind gnadenlos, Tiere leiden darunter. Leider machten Malte und Mona genau diese Erfahrung. Sie wurden ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Aber die dreifarbige Mona und ihre Kumpel Malte hatten einen eigenen Schutzengel und landeten letztlich im Tierheim Marl. Die beiden Rassekatzen, vermutlich Exotic Short- und Longhair, wurden Mitte Juli am Annaberg in Haltern am See ausgesetzt. Mona konnte noch am selben Tag gesichert werden, Malte verharrte noch drei Tage im Dickicht. Das...

  • Marl
  • 01.10.20
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019 kommt Doch...

  • Velbert
  • 21.09.18
  • 46
  • 10
Ratgeber
7 Bilder

Tierschutz kennt keine Ländergrenzen

Haltern/Lissabon Miles, Odile, Mila, Erik, Ally, Kalle, Müsli und Monty – das sind die kunterbunten Namen der Hunde, die die Tierschützer und Hundefreunde Silvia Bruderek und Frank Schürmann aus Lissabon, Portugal, erfolgreich nach Haltern am See in wunderbare Familien vermittelt haben. Denn der Tierschutzgedanke der beiden endet nicht an Ländergrenzen, und solange Hunde aus Mittel- und Osteuropa nach einer mehrwöchigen Frist dort getötet werden, solange werden sie die Aktivitäten des...

  • Haltern
  • 10.09.18
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren? Liegt...

  • Velbert
  • 06.04.18
  • 86
  • 8
Vereine + Ehrenamt
Jonny ist ein sehr aufgeschlossener Kater, der schwarze Abraxas etwas zurückhaltender.
15 Bilder

Ziemlich beste Freunde: Wer schenkt Jonny und Abraxas eine Heimat?

Jonny und Abraxas heißt dieses hinreißende Kater-Duo.  Überzeugen Sie sich selbst und klicken sich durch diese Fotos. Der gefleckte Jonny mit dieser auffälligen Nasenfärbung und der schwarze Abraxas bilden eine echte Männerfreundschaft. Darüber sind die Mitarbeiter im Tierheim Marl sehr froh, denn gerade jetzt geben die beiden Samtpfoten einander Halt und schaffen es gemeinsam, den Verlust ihres Zuhauses zu verkraften. Ihre Familie war gezwungen, sich von ihnen zu trennen. Im Februar kamen sie...

  • Marl
  • 05.04.18
  • 2
Natur + Garten
v. li.: Thomas Prolingheuer (Gutachter der Fa. L+S Landschaft und Siedlung AG), Carsten Uhlenbrock (stellv. Ressortleiter Landschaftsrecht Kreis Recklinghausen), Marc Baumüller (Geschäftsführung Motorworld), Christoph Heidenreich (Stadtbaurat Stadt Herten) und Ralf Terpoorten (Fachbereichsleitung Planen, Bauen und Ordnung d. Stadt Herten) haben Maßnahmen zum Schutz der Uhus auf der ehemaligen Zeche Ewald vereinbart.
2 Bilder

Uhu auf Ewald ist zurück - Veranstaltungen sollen nicht gefährdet sein

Das Uhu-Paar, das letztes Jahr im Malakowturm auf Ewald drei Jungvögel ausgebrütet hat, ist wieder gesichtet worden. Sehr wahrscheinlich wird der Uhu auch dieses Jahr wieder an gleicher Stelle brüten. Deshalb hat die Stadt Herten Absprachen mit der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen, der Landesanstalt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz und dem Unternehmen Motorworld getroffen.  Bekanntermaßen finden jährlich mehrere Großveranstaltungen auf dem Ewald-Gelände statt....

  • Herten
  • 23.02.18
  • 1
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  • 45
  • 6
Vereine + Ehrenamt
Bildhübsch, sechs Jahre alt und von Menschen bitter im Stich gelassen: Bea, Schützling im Tierheim Marl/Haltern.
12 Bilder

Bea hat ein neues Heim gefunden

UPDATE: Mittlerweile hat Bea neue Menschen gefunden, die sie aufnehmen.  Alles eingepackt, die Türen des Umzugswagens schließen und die Familie fährt in eine neue schöne Wohnung. Und Bea? Die Leute hatten eine Katze mit Namen Bea, aber Bea durfte nicht mit in die neue Wohnung - Bea wurde einfach zurückgelassen.Die verzweifelte Samtpfote hat versucht, sich durchzukämpfen, letztendlich haben sie besorgte Nachbarn eingefangen und ins Tierheim gebracht. Von besorgten Nachbarn gerettet So ein...

  • Marl
  • 14.12.17
  • 2
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  • 55
  • 5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  • 68
  • 38
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Chinchillas: Traurige Kobolde sehnen sich nach einem Zuhause

Sie sind niedlich, lebhaft, wahre Kobolde - und doch auch sehr traurig. Denn auch wenn das Team des Tierheims Marl/Haltern sich liebevoll um ihre Chinchillas kümmert, wäre ein richtiges Zuhause bei freundlichen Menschen ein Traum, der in Erfüllung geht. Die Chinchillas Stan und Olli, Vater und Sohn, nicht kastriert, kamen 2015 als Fundtiere ins Tierheim Marl und warten seither auf ein artgerechtes Zuhause. Die beiden Böckchen könnten bei ausreichendem Platzangebot zusammenbleiben, solange sich...

  • Marl
  • 18.02.16
  • 1
  • 4
Vereine + Ehrenamt
16 Bilder

Neun kleine Samtpfoten sehnen sich nach einem echten Zuhause

Die tierische Kindheit in einem Tierheim zu verbringen ist nicht das, was man sich für sein Tierchen wünschen würde. Bei Pepper, Pam, Pepita, Pia, Kurt, Kristal, Kelly, Kyra und der kleinen Gianna ist es so. „Alle Neune“ möchten aber gerne endlich ein richtiges Zuhause. Sie wünschen sich Familien, die mit ihnen toben, spielen und ihnen das Vertrauen zum Menschen lehren. Ihre Charaktere sind so unterschiedlich wie ihre Färbungen. Da wartet der spielerische Draufgänger, den so schnell nichts...

  • Marl
  • 07.01.16
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Futter, Leckercken und Spielzeug für Hunde, Katzen, Frettchen, Meerschweinchen können gespendet werden. Die Fellträger im Tierheim Marl/Haltern freuen sich!

Tierische Weihnachten: Jetzt für Schützlinge des Tierheims Marl/Haltern spenden

Tierische Weihnachten für die Tiere im Tierheim an der Knappenstraße in Marl: Bis zum Donnerstag, 17. Dezember, können Sie einem Tier ein Päckchen packen. Das Päckchen kann direkt im Tierheim oder in den Tierarztpraxen Lange & Löffler, Dr. Olivier in Marl oder Dr. Olivier in Haltern abgeben werden. Auch in der Fressnapf-Filiale an der Zechenstraße in Marl steht noch bis kurz vor Weihnachten ein Tannenbaum, geschmückt mit den Wünschen der Tierheimtiere, die Weihnachten nicht in einer Familie...

  • Marl
  • 11.12.15
  • 5
Ratgeber
Püppis Frauchen hat ihren Urlaubsplan so genau im Blick wie Püppi ihre Beute.

Tiertauschbörse: Urlaub im Visier

Ziel aussuchen, anvisieren und dann mitten rein in den Urlaub springen. Ferien können Menschen mit tierischem Hausgenossen aber wirklich nur dann genießen, wenn ihr Liebling gut betreut wird. Willkommen bei der Tiertauschbörse, der Aktion Ihres Wochenblattes und der NachrichtenComunity lokalkompass.de. Zur Aktion: Stellvertretend für unsere Redaktionen in Bottrop, im Kreis Recklinghausen und Herne sammelt der Stadtspiegel Herten bis Ende August Ihre Meldungen und veröffentlicht sie auf...

  • Herten
  • 17.06.15
  • 3
Ratgeber
Ist die Katze... gut versorgt, freut sich der urlaubsreife Mensch. Die Tiertauschbörse hilft Herrchen und Frauchen.

Tiertauschbörse: So einfach geht Urlaub

Bei der Aktion Tiertauschbörse - das zeigen unsere Erfahrungen in über 18 Jahren - melden sich auch immer gerne Menschen, die selbst kein Haustier haben, aber sich gerne befristet und ohne kommerzielle Interessen um einen Gast mit Fell und Federn kümmern würden. Die Tiertauschbörse bedeutet für urlaubsreife Zweibeiner konkrete Entlastung und ist eine Aktion Ihres Wochenblatts und der NachrichtenComunity Lokalkompass.de. Stellvertretend für unsere Redaktionen in Bottrop, im Kreis Recklinghausen...

  • Herten
  • 20.05.15
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Muffel ist fünf Jahre alt. Der Schützling des Tierheims in Marl braucht ein neues Zuhause.
3 Bilder

Muffel trauert - Mischlingsrüde braucht neues Zuhause

Dass Muffel im Tierheim Marl Schutz gefunden hat, hätte sich der fünf Jahre alte Gentleman im Fellanzug nicht träumen lassen. Dafür gibt es einen traurigen Grund. Der Mischlingsrüde kam Ende März ins Tierheim, weil sein Besitzer verstarb. Für so ein vierbeiniges Familienmitglied eine echte Katastrophe, wenn die wichtigste Person nicht mehr da ist und sich ganze bisherige Leben des Tieres schlagartig ändert. Daher braucht Muffel dringend ein neues Zuhause, so seine Betreuer. Muffel ist ein...

  • Marl
  • 08.04.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Ein Prachtkerl: Jimmy, (noch) Schützling imTierheim Marl/Haltern.
3 Bilder

Jimmy - kleiner Menschenversteher total einsam

Jimmy ist erst acht Monate auf der Welt. Obwohl jung und liebenswert, haben ihn schon einige Menschen alleine gelassen. Dabei hat der clevere Kerl ein so freundliches Naturell, dass er das Leben einer Familie (gerne mit Kindern und Katzen) bereichern würde. Im Alter von sechs Wochen (also zu jung, um von Mutter und Geschwistern getrennt zu werden) brachte ihn ein Mädchen einfach mit zur Schule. Danach kam er in eine Pflegefamilie, von wo aus er mit etwa zwölf Wochen vermittelt wurde. Jetzt...

  • Marl
  • 16.07.14
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Leben von Karin Heydemann dreht sich um Tiere.
6 Bilder

Tierretter kämpfen selbst ums Überleben

In Herten und Umgebung ist der Verein um Karin Heydemann seit Jahrzehnten aktiv, nimmt kranke, alte oder von ihren Zweibeinern abgegebene Tiere bei sich auf und vermittelt sie von privat an privat, wenn möglich, in ein neues Zuhause. Karin Heydemann: „Ich weiß nicht, wie lange wir noch durchhalten können.“ Drei kleine Hunde begrüßen die Gäste von Karin Heydemann in ihrem Büro. Die Racker sind lebhaft und aufgeregt. Dagegen lässt Podolski der Trubel völlig kalt: Dem Kater, auf einem Kratzbaum in...

  • Herten
  • 06.03.14
  • 3
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.