Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

LK-Gemeinschaft
Eichhörnchen im Balkonkasten.
2 Bilder

Tierschutzverein mit neuer Ausgabe Magazin Tierisch
Von Mäusen, Eichhörnchen und anderen Tieren

Die Maus auf dem Titelbild von „tierisch“ 13 sieht niedlich aus. Doch erst die Erläuterung auf Seite 5 bringt an dem Tag, welche Qual dieses Tier erleiden muss. Bis zu 115 Millionen Wirbeltiere werden jedes Jahr weltweit für Versuche „benutzt“ – und hinterher getötet. „Universitätslabore als Folterkammern“ lautet das Titelthema des 13. „tierisch“-Magazins des Mülheimer Tierschutzvereins. Es ist soeben erschienen und liegt inzwischen unter anderem bei vielen Tierärzten und Futterhäusern aus....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.21
Natur + Garten
Dieses Kitz hat es sich im Grasnest gemütliche gemacht.

Wie Wanderer sich im Wald jetzt richtig verhalten
Babyalarm in Wald und Feld

Der Wald wird gerade zu einer großen Kinderstube: Wie wichtig der Schutz und die Ruhe für im Frühjahr geborene Tierkinder in Wald und Feld sind, darauf weist der Deutsche Jagdverband hin. Tierkinder sind leise und gut getarnt. Überlebensstrategie der "kleinen Wilden" ist neben auch die Eigenschaft, geruchs- und geräuschlos zu verharren. So entkommen sie Fressfeinden wie Fuchs und Waschbär. Junge Wildtiere sollten auf keinen Fall angefasst oder gar mit nach Hause genommen werden. Die Eltern sind...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.21
Natur + Garten
Der Graureiher ist nur noch seltener Gast in der Mülheimer Ruhraue. Der Waschbär hat dafür gesorgt, dass die Graureiherkolonie drastisch eingebrochen ist.
Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Waschbären haben in der Mülheimer Ruhraue zur kompletten Aufgabe der Graureiherkolonie geführt
Der Allesfresser hat abgeräumt

„Er sieht ja richtig niedlich und putzig aus, doch er ist ein gefährlicher Raubsäuger, der eine akute Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellt.“ Gabriele Wegner, stellvertretende Leiterin des städtischen Amtes für Umweltschutz, meint damit den Waschbären, der in der Mülheimer Ruhraue kräftig gewildert hat. Dass das keine bloße Vermutung, sondern eine erwiesene Tatsache sei, haben Wegner und Vertreter der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) jetzt bei einem Ortstermin im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.01.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das ist Buffy. Schwarz und ein bisschen plüschig, als wenn ein Perser zu ihrem Stammbaum gehört.
2 Bilder

Junge Katzenschwestern in Brache gefunden
Betty und Buffy wollen abgeholt werden

Diese hübschen, schwarzen Katzen-Schwestern Betty und Buffy sind erst im Juni 2020 geboren und wurden nun auf einem Brachgelände gefunden. Die beiden circa vier Monate alten Kätzchen hatten bisher wohl keinen Kontakt zu Menschen und müssen sich erst daran gewöhnen, dass es Dosenöffner gibt und liebevolle Hände. Scheu und niedlich Beide sind noch scheu, aber da sie so jung sind, sollte es nach einer Eingewöhnungszeit in einer eher ruhigen Familie kein Problem sein, dass sie schnell zutraulich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.10.20
  • 2
Blaulicht
Der Karton mit dem Zettel. Foto: privat

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Vier Tauben neben einer leeren Flasche Bier

Dieses "Geschenk" zieht eine Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz nach sich. Mülheim. Am vergangenen Dienstag, 13. Oktober, erhielt der Arche-Park Witthausbusch um 16.15 Uhr eine Mitteilung, dass sich innerhalb des Geheges am Eingangstor zum Besucherbereich ein Karton mit lebenden Tieren befinden würde – daneben stünde eine leere Flasche Bier. Der Besucherbereich war an diesem Tag geschlossen. Mitarbeiter gingen dem Hinweis nach - und fanden die Angaben...

  • Mülheimer Woche
  • 16.10.20
Natur + Garten
3 Bilder

Gefahr für Tiere - Wir wollen helfen
Ertrunkene Eichhörnchen und Vögel in Friedhofsbrunnen - das darf nicht sein.

Diverse Brunnen auf dem Hauptfriedhof bieten die Möglichkeit, Wasser zu entnehmen. Leider sind die Wände steil und bei gesunkenem Wasserstand haben Tiere, die hineingefallen sind, keine Chance zu entkommen. Die Folgen sind ertrunkene Eichhörnchen und auch Vögel, die sich auf "Algeninseln" gesetzt und sich dort verfangen haben. Traurig, wenn man auf solch ein Tierschicksal trifft. Deshalb hatte sich Cornelia Urban bereits per Mail an die Stadt Mülheim gewandt und einen Vorschlag gemacht. Nun...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.06.20
  • 2
Natur + Garten
4 Bilder

Natur und Garten
Ausbringen von Gülle in Mülheimer Ruhrauen

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt. Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand….“ Tja, diese Zeiten sind endgültig vorbei, nicht aber die Düngerei mit stinkender Gülle auf Feldern und Wiesen. In Mülheim betreibt dies ein Bauer sogar in einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet mit direkter Anbindung zur Ruhr zwischen Mendener Brücke und „Dicken am Damm“. Großzügig verteilt er den Dung, vermutlich aus einem Schweinemastbetrieb, auf Flächen, die nicht der Landwirtschaft dienen, sondern...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.20
  • 5
Politik

Flugtaxis
Flugtaxis in die City - Petition an den heutigen Mobilitätsausschuss

Mülheim-Weltstadt. Die PARTEI (Kreisverband Mülheim) fordert, die Leineweberstraße in der Innenstadt zur zentralen Start- und Landebahn für Flugtaxis auszubauen. Hintergrund der Petition ist der erneute SPD-Antrag, die Verkehrsregeln zugunsten von Akku-Autos auf dieser Straße zu ändern. Warum nicht gleich – natürlich nach Kahlschlag der vorhandenen Flora – das Angebot an Verkehrsmitteln, wie z. B. Flugtaxis, erweitern? Die Partei erwartet heute im Wirtschaftsausschuss hierzu eine offene...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.09.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Spenden-Fotoshooting für den Tierschutzverein 4animals

Am 01.05.2019 findet erneut ein Fotoshooting der Fotografin Natascha Sadlowski (www.ruhrgeknipse.de) für den Tierschutzverein 4animals statt. Der gesamte Erlös wird an den Verein gespendet und kommt so den Hunden in der Hundeauffangstation am Inselweg in Müheim zu Gute. Aktuell gibt es noch freie Termine, welche aber nur mit Voranmeldung per Mail an kontakt@ruhrgeknipse.de oder auf Facebook über die Veranstaltung auf der Seite des Vereins zu buchen sind. Wann und Wo: 01.05.2019 / 14:00-18:00 in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.04.19
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019 kommt Doch...

  • Velbert
  • 21.09.18
  • 46
  • 10
Überregionales
Warm war es auch den drei Bluthunden am Stand vom Tiersicherungsdienst Hundentlaufen (Frank Weisskirchen) auf der Hundemesse im Park der Feldmannstiftung.
3 Bilder

Hundemesse und Termin "Charity-Trailtag"

Heiß war es am Samstag, 26. Mai, als das „Open Air Hunde-Event“ im Park der Feldmannstiftung stattfand. Die nunmehr 6. Hundemesse ist die größte Veranstaltung für Menschen und Tierschutz im Ruhrgebiet. Meist sind die Veranstaltungen kommerziell ausgerichtet - mit hohen Standgebühren und Eintrittspreisen. Der Eintritt in Styrum ist aber frei und die Standmieten gering, denn das Event ist für alle Hundefreunde, unabhängig von Herkunft, Religion oder finanziellem Status konzipiert. Für einen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.06.18
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren? Liegt...

  • Velbert
  • 06.04.18
  • 86
  • 8
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  • 45
  • 6
Überregionales
Chinchillas brauchen Platz zum Klettern und Toben und sind in der Haltung anspruchsvoll.

Chinchilla-Drama der letzten Wochen: Ein persönlicher Kommentar

Hans Dieter Hüsch hätte wohl in so einem Fall gesagt: "Da könnt ich mich kriminal drüber aufregen!" Doch der ist schon länger verstorben. Darum erledige ich heute diesen Part für ihn: Ich reg mich auf! Dabei ist mir ausnahmsweise nicht zum Lachen. Unrecht gegen Schutzbefohlene Es gibt zwei Dinge, über die sich Menschen jeder Altersstufe zurecht aufregen können: 1. Unrecht an Tieren 2. Unrecht an Kindern. Gerade die Lebewesen, die unsere Fürsorge, Zuwendung und Hilfe besonders brauchen, sollten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.12.16
  • 4
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  • 55
  • 5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  • 68
  • 38
Vereine + Ehrenamt

Hundehütten für das Tierheim

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins Mülheim im Handelshof. Im Mittelpunkt standen Rück- und Ausblick der alten und neuen Vorsitzenden Heidrun Schultchen. Sie stellte heraus, dass das städtische Tierheim in den vergangenen vier Jahren rund 200 000 Euro, unter anderem für Renovierungen vom Tierschutzverein, erhalten hat. Ein Katzenhaus, 1986 vom Tierschutzverein finanziert, müsse nun dringend saniert werden. Wie sie weiter ausführte, liegen die Gelder dafür bei der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.03.16
Natur + Garten
3 Bilder

Polyethylen in unseren Duschgels und wir essen es dann später.

4.45 in Einsfestival. Ich konnte mal wieder nicht schlafen und fand die Sendung über Plastikmüll. Inzwischen ist ja wohl jedem bekannt, wo unsere Plastiktüten landen. Mitten im Ozean und sie bilden dort Riesenteppiche, die die Meeresbeweohner bedrohen und oft töten. Es sind auch nicht nur Tüten, sondern auch anderer Plastikmüll, wie sog. Geisternetze von Fischerbooten. usw. Was mich aber jetzt aufgescheucht hat ist Polyethylen, das in z.B. in unseren Duschgelen vorhanden ist. Habe ich doch oft...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.16
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt

Tierschutzverein verlängert Angebot zur Katzenkastration

Katzenkastration ist aktiver Tierschutz! Der Tierschutzverein Mülheim verlängert sein Angebot der Katzenkastrationsaktion. Sie sollte Ende Januar eigentlich auslaufen. Nun wird dieser aktive Tierschutz für die Katzen bis Ende April 2016 verlängert. Bis jetzt sind gut 100 Katzen im Rahmen der Aktion kastriert worden. Der Tierschutzverein übernimmt 50 Prozent der Kastrations-kosten, wenn die Katze und ihr Besitzer in Mülheim wohnen. Viele örtliche Tierärzte beteiligen sich an der Aktion....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.02.16
Kultur
Manuskripte ...
26 Bilder

LITERARISCHER Tierschutz im HISTORISCHEN GASTHAUS + KULTURZENTRUM in MH…

07.AUGUST 2015, „Fünte“ Mülheim Es ist nicht immer einfach, heutzutage, sich ernsthaft für Etwas einzusetzen, ein Ehrenamt wahrzunehmen oder politisch aktiv zu sein! Sich engagieren, Etwas „bewegen“, Etwas bewirken, ja, es ist manches Mal nicht einmal einfach, sich zu informieren, zu sortieren, zu helfen, sich „politisch zu äußern“… ohne gleich irgendwo und irgendwie anzuecken! "ANECKEN" gehört zwar zur Demokratie und zur Meinungsbildung dazu, wird aber immer den Beigeschmack des sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.08.15
  • 10
  • 6
Natur + Garten
Frech und verfressen: Die Dohlen, die Iris Mamsch aufgezogen hat. Aber mindestens eine „verweigert“ die eigenständige Futtersuche und „bettelt“ bei Menschen.

Rätsel um Dohlen ist gelöst

Das Rätsel um die zweite „zahme“ Dohle, die in der Heimaterde herumflattert, ist gelöst. Es handelt sich um einen Vogel, der ausgewildert werden soll. „Ja, die Dohlen sind wohl die cleversten der Rabenvögel“, erzählt Iris Mamsch. Die Biologielehrerin an einer Essener Schule nimmt als Pflegestelle hilfebedürftige Tiere auf, die über Tierheime an sie vermittelt werden. Die scheinbar zahme Dohle auf der Heimaterde fiel im Frühjahr aus dem Nest. Mühsam päppelte Mamsch sie auf. „Jungvögel müssen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.07.14
  • 1
Überregionales

Infostand des Mülheimer Tierschutzvereins

Am kommenden Samstag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr organisiert der Mülheimer Tierschutzverein erneut im Forum einen Infostand. Hauptthema ist diesmal die Notwendigkeit der Katzenkastration angesichts der immer weiter steigenden Katzenpopulation und des damit einhergehenden Katzenelends. Außerdem wird es möglich sein auch hier wieder symbolische Bausteine zu erwerben und damit den Tierheimausbau weiter voran zu treiben.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.10.13
Ratgeber
Übermütiges Spielen und Toben gehört für Hunde in Dänemark der Vergangenheit an.
3 Bilder

UPDATE: Augen auf im Urlaub - Dänemark und sein grausames Hundegesetz

Die Urlaubssaison steht vor der Türe und die Planungen für die schönste Zeit des Jahres laufen in den meisten Familien bereits auf Hochtouren. Alle, die einen Familienurlaub mit ihrem Hund in Dänemark in Erwägung ziehen, sollten sich im Vorfeld mit der herrschenden Gesetzeslage auseinandersetzen. Sieht der Familienhund auch nur im Entferntesten einer der verbotenen Rassen und Mischlinge ähnlich, kann der Urlaub in einer schrecklichen Tragödie enden. Mal zur Verdeutlichung für alle, die meinen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.04.13
  • 309
  • 2
Überregionales

Vorsicht bei Wildwechsel

Das Risiko von Wildunfällen ist vor allem im Herbst erhöht, warnt der Tierschutzverein Mülheim. Nach der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit fällt der Berufsverkehr wieder meistens in die Dämmerung. Die Gefahr, dass kreuzende Tiere nicht rasch genug erkannt werden, ist besonders auf Landstraßen erhöht. Zumeist sind es Rehe oder Wildschweine, die Opfer von Wildunfällen werden. Doch auch viele andere Tiere wie frei laufende Katzen, Igel, Marder sowie Sing- und Greifvögel sind gefährdet. Über...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.10.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.