Covid-19

Beiträge zum Thema Covid-19

Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  •  6
  •  1
Wirtschaft
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  3
Politik
Bundestag während der Coronakrise

Rechtfertigt die Coronakrise den Verlust von Bürgerrechten?
Das Grundgesetz im Ausnahmezustand

Die Coronakrise um SARS-CoV-2 ist für die Politiker eine schwierig zu bewältigende Aufgabe. Sie fühlen sich veranlasst, durch außergewöhnlich drastische Maßnahmen die unkontrollierte Ausbreitung und damit ein Massensterben zu verhindern. Dazu gehören auch zahlreiche Einschnitte in Grundrechte, wie das Recht auf Versammlung oder das Recht auf Freizügigkeit, dass aktuell im Hinblick auf eine Seuchengefahr ausgesetzt ist. Grundrechte in GefahrNun werden dazu noch Stimmen laut, das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.20
  •  8
  •  1
LK-Gemeinschaft

Was lernen wir durch die Krise?
Das Virus hat uns verändert

Sie war vielen ein Dorn im Auge aber an der Tagesordnung, die Ellenbogengesellschaft. Nun kommt so ein Virus daher, das uns allen mächtig Angst macht und uns einschüchtert. Es bestimmt unser Dasein, im wahrsten Sinne des Wortes. Das hat zu erkennbaren Veränderungen im Umgang miteinander geführt. Neben den Abschottungen auf internationaler Ebene führt es national zum Schulterschluss. Das kollektive Feindbild des unsichtbaren Gegners sorgt für Demut und für einen respektvollen Umgang. Statt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
  •  7
  •  4
LK-Gemeinschaft

Altenpflegeschüler positiv getestet
Für Mitarbeiter und Patienten gibt es Entwarnung

Am letzten Donnerstag, 26. März, wurde ein Altenpflegeschüler, der den praktischen Teil seiner Ausbildung im Marienhospital absolviert, von seiner Pflegeeinrichtung in Essen darüber informiert, dass Bewohner positiv auf Covid-19 getestet wurden. Dort hatte der junge Mann noch bis zum 22. März gearbeitet. Deshalb wurde er auf Anordnung des Gesundheitsamts Essen getestet. Leider ergab der Coronatest ein positives Ergebnis, der Altenpflegeschüler befindet sich nun in Quarantäne. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
Politik
COVID-19 Fallzahlen Deutschland - Stand 28.03.2020

Covid-19 Fallzahlen steigen
Forderungen nach Lockerung kommen zur Unzeit

Momentan schnellen die Covid-19 – Fallzahlen, erwatungsgemäß und als Folge des bis vor kurzem sorglosen Umgangs der Entscheider sowie der Bevölkerung, erkennbar rasant nach oben. Inzwischen sind zahlreiche Präventivmaßnahmen angelaufen, die den medizinischen Super Gau für den Fall einer überproportionalen Infektionsrate, die das Gesundheitswesen so überfordern könnte, dass es, wie in anderen Ländern bereits Gang und Gäbe, zu stark ansteigenden Todesfällen kommen würde, verhindern sollen. Ob all...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.03.20
  •  12
  •  1
LK-Gemeinschaft
Der Bereich "Wohnen im Alter" im Fliednerdorf in Selbeck steht komplett unter Quarantäne.

Erste Covid-19 Fälle in Mülheimer Seniorenheim
Fliedner Dorf erhöht Sicherheitsmaßnahmen

Heute morgen meldet die Stadt 42 positiv getestete Bürger, elf gelten geheilt. Massiv angestiegen ist die Anzahl der Menschen in Quarantäne. Denn das ist die schlechte Nachricht: Drei Bewohnerinnen in dem Bereich "Wohnen im Alter" im Theodor-Fliedner Dorf sind mit dem Coronavirus infiziert. Die alten Damen sind zwischen Ende 80 und Mitte 90 Jahre alt und werden aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes bereits seit längerer Zeit palliativ betreut. Das Gesundheitsamt hat sich zusammen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.03.20
Blaulicht
MH macht mit
3 Bilder

LICHTBLICK
MH macht mit

Am Wochenende gab das Wetter hinreichend Anlass zu Aktivitäten im Freien. In Mülheim nutzten viele Bürger diese Gelegenheit. Auffällig war, dass das frisch verkündete Kontaktverbot sowie die anderen weitreichenden Regeln von den Menschen fast ausnahmslos umgesetzt wurden. Das berichten auch Polizei und kommunaler Ordnungsdienst. In der Stadt sowie in den Außenbezirken wird regelmäßig durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) sowie die Polizei patrouilliert. „"Wir fahren täglich bis zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.03.20
  •  3
  •  1
Ratgeber
Hochrechnung der geschätzt tatsächlichen COVID-19 Fälle

Grund zur Vorsicht
Hochgerechnet – wieviel COVID-19 Fälle wird es wohl in NRW heute geben?

Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit NRW meldet heute 5.734 positiv getestete COVID-19 Fälle. Dabei handelt es sich, so man den Experten folgt, um die Fälle, bei denen bereits vor Tagen der Abstrich erfolgte. Da aktuell täglich ca. 1.000 positiv Getestete hinzukommen, liegt die reale Zahl eher bei 9 – 10.000 bereits getesteten Infizierten. Weiterhin werden nicht alle, die an COVID-19 erkrankt sind zum Test überwiesen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Test- und Laborkapazitäten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.03.20
  •  1
  •  1
Politik
vorübergehend ausgesetzt

Samstag ist Stichtag
AUSGANGSSPERRE DROHT

Der Umgang mit der Freiheit in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft, ist auch der Umgang mit der persönlichen Verantwortung. Trotz intensiver Bemühungen, umfangreicher Erklärungen, zahlloser Bitten und hochoffizieller Appelle gibt es immer noch zu viele Unbelehrbare und Unverbesserliche. Sie sehen es wohl als ihr Recht als freier Mensch an, wenn sie das Leben unzähliger Menschen aufs Spiel setzen. Sie betrachten es offenbar als Ausdruck persönlicher Freiheit, das demokratische System...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.03.20
  •  1
  •  2
Politik

FERNSEH-ANSPRACHE
Bundeskanzlerin Angela Merkel : Appell ans Volk

Obwohl auch die Kanzlerin inzwischen von einer Epidemie spricht gibt es keine aktuellen Verschärfungen, sondern wiederholt den inständigen Appell an die Verantwortung jedes Einzelnen, alle nicht unbedingt notwendigen, direkten Kontakte zu vermeiden. Ein Blick auf die Straßen der Städte und in die Parks könnte sie schnell zweifeln lassen. Aufmerksame Zuhörer konnten der Ansprache entnehmen, dass alle Maßnahmen kontinuierlich der aktuellen Situation angepasst werden. Es könnte also, je nach...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.03.20
  •  18
  •  1
Politik
Was macht das SARS-CoV-2 so furchterregend?

Allgemeine Verunsicherung
Was macht SARS-CoV-2 so furchterregend?

Wie sollen die Bürger das Wirrwarr um SARS-CoV2 bewerten? Es wird empfohlen nicht gleich zum Arzt zu gehen, wenn die üblichen Symptome eines grippalen Infektes auftreten. Es wird empfohlen, nur dann zum Arzt zu gehen, wenn zusätzlich Kontakt mit einem Erkrankten vorlag oder ein Risikogebiet besucht wurde. Nur, wie kann der Betroffene das wissen und beurteilen? Die Ängstlichen und Vorsichtigen können sich hoch offiziell, per Telefonat ohne Arztbesuch eine Woche krankschreiben lassen. Wann hat es...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.03.20
  •  21
  •  2
Kultur
Aufgrund der aktuellen "Covid-19"-Situation haben sich die Organisatoren jedoch dazu entschlossen, die Veranstaltung auf den 20. Mai zu verschieben.

Mülheim: 19. Auflage des Partyformats THE CLUB findet am 20. Mai statt
Neue Partylocation: Premiere von THE CLUB im FRANKY's am Wasserbahnhof verschoben

Tanzwütige aufgepasst: Die 19. Auflage findet dieses Mal in geänderter Location statt. Zum ersten Mal feiert THE CLUB im "FRANKY´s am Wasserbahnhof". Aufgrund der aktuellen "Covid-19"-Situation haben sich die Organisatoren jedoch dazu entschlossen, die Veranstaltung auf den 20. Mai zu verschieben. Bereits über die Stadtgrenzen von Mülheim hinaus, erwarten die Veranstalter dann wieder zahlreiche Besucher aus dem ganzen Ruhrgebiet. Das Musikprogramm wird präsentiert von den DJs CABA Kroll,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.03.20
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
SARS-CoV-2 Virus Pandemie

AGILER GNOM
Was das SARS-CoV-2 Virus mit uns macht

Kaum zu glauben was so ein Winzling, wie dieses Corona-Virus, mit uns Menschen macht. Nicht, dass es uns nur körperlich krankmacht, es hat auch die Kraft unseren Gemüts- und Geisteszustand zu beherrschen. Das erreicht es einerseits dadurch, dass es unerkannt und im Verborgenen werkelt und andererseits durch die Verbreitung von Angst und Schrecken. Ob es Letzteres aktiv plant und einsetzt, bleibt ungewiss. Sicher ist, dass es bereits davon profitiert, dass es einen Bruchteil der Menschheit –...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.03.20
  •  3
  •  1
LK-Gemeinschaft
Teheran, die Hauptstadt des Iran, liegt im Hochland auf 1.200m ü.N.N. und hat knapp 10 Mio. Einwohner.

Persönliches Schicksal
Politische Wirren und beängstigende Viren

Walid L. aus dem Iran wollte nach langer Zeit mal wieder seinen Bruder in Deutschland besuchen. Da es wegen der durch Donald Trump initiierten Sanktionen keine Direktflüge mehr gab, hatte er die noch betriebene Route über die Türkei gewählt. Nun ist es an der Zeit für die Heimreise. Inzwischen hat das SARS-CoV-2 Virus allerdings den Iran heimgesucht und sich rasant verbreitet. Die Türkei hatte in der Folge beschlossen, alle Flugverbindungen in das Nachbarland auszusetzen, bis sich die Lage...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.02.20
  •  4
  •  1
LK-Gemeinschaft
SARS-CoV-2 Fallzahlen + Shanghai Composite
3 Bilder

Turbulenzen am Aktienmarkt
Corona-Virus infizierte auch die chinesische Börse

Die Kurse an der chinesischen Börse zeigten deutlich die wirtschaftlichen Folgen, die auf die Furcht vor dem Corona-Virus zurückzuführen waren. Mit dem Abflauen der ersten Hysterie verschwanden peau a peau die Meldungen aus den Medien. Damit einhergehend erholten sich auch die Kurse der chinesischen Aktien wieder. Der schwärzeste Tag dieser Virusattacke war der 13. Februar. Die gemeldeten Neuinfektionen eskalierten, weil die Zählmethode plötzlich verändert wurde. Die darauf basierende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.02.20
  •  3
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.