Unfallzahlen

Beiträge zum Thema Unfallzahlen

Blaulicht

POL-BO: Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik 2020 - Rückläufige Unfallzahlen in Bochum, Herne und Witten

Bei der heutigen (10. März) Pressekonferenz zur Verkehrsunfallstatistik 2020 hat Behördenleiter Jörg Lukat zusammen mit Frank Nows, Leiter Direktion Verkehr, und Heidi Otte, Leiterin des Bereichs Verkehrsunfallanalyse, die Zahlen der Polizeilichen Verkehrsunfallstatistik 2020 für die Städte Bochum, Herne und Witten bekanntgegeben. Die Unfallzahlen sind 2020 um etwa 11 Prozent gesunken. Das Risiko, im Straßenverkehr in NRW zu verunglücken, ist auf unseren Straßen in Bochum, Herne und Witten im...

  • Bochum
  • 10.03.21
Blaulicht
22 Tote musste die Dortmunder Polizei 2018 bei Verkehrsunfällen verzeichnen. Tatorte waren meist die Autobahnen für die das Präsidium zuständig ist. Zu hohes Tempo, zu wenig Abstand und Ablenkung waren Ursachen. 24.577 Unfälle (+572) waren es insgesamt in Dortmund.
3 Bilder

Bilanz nach 24.577 Verkehrsunfällen 2018 in Dortmund: "Es mangelt an Respekt"
22 Unfalltote: Polizei in Sorge

Mehr Schwerverletzte, mehr Verunglückte sowie verletzte Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer forderte der Verkehr 2018 in Dortmund. Anlass zur Sorge ist für Polizeipräsident Gregor Lange auch die von 21 auf 22 gestiegen Zahl der Menschen, die bei Unfällen ihr Leben verloren. "Hauptunfallursache sind unangepasste Geschwindigkeit, Ablenkung sowie verantwortungsloses Fahren an Baustellen und am Stauende", berichtet Lange und führt mangelnden Respekt und Verantwortungslosigkeit als Gründe an. Auch...

  • Dortmund-City
  • 27.02.19
Ratgeber
Hans-Peter Elke, Pressesprecher der Essener Polizei, will die Essener Autofahrer für eine vorsichtigere Fahrweise sensibilisieren.

Polizei und Lokalkompass suchen Unfall-Geschichten

Im Essener Norden haben die Autounfälle in den letzten Jahren zugenommen. Die Polizei sucht nun Menschen, die von schweren Unfällen berichten können - und das in Zusammenarbeit mit dem LOKALKOMPASS. Die Erfahrungen dieser Menschen können helfen, andere Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren. Und diesen gestiegenen Unfallzahlen will die Polizei nun entgegenwirken, indem sie die Leser des LOKALKOMPASS' dazu aufruft, ihre Erlebnisse zu schildern. Waren Sie Zeuge? Sind Sie auch schon mal in einen...

  • Essen-Nord
  • 31.03.16
  • 1
Ratgeber
4 Bilder

Stadt Marl ordnet Radverkehr neu

Die Benutzung linker Radwege ist verboten. Die Stadt hat bislang linke Radwege an einigen Stellen im Stadtgebiet aus unterschiedlichen Gründen erlaubt. Damit soll jetzt endgültig Schluss sein. Ausnahmen vom Rechtsfahrgebot Laut Straßenverkehrsordnung wird hierzulande rechts gefahren – das gilt auch für Radfahrer. Doch es gibt Ausnahmen vom Rechtsfahrgebot. Wenn ein blaues Radwegschild für die linke Fahrtrichtung aufgestellt ist, dürfen Radfahrer ausnahmsweise links von der Fahrbahn fahren. Wenn...

  • Marl
  • 11.06.15
  • 2
Ratgeber
2 Bilder

Verkehrsunfallbericht für das Jahr 2014

Mit dem Verkehrsunfallbericht für das Jahr 2014 gewähren Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen und der Leiter der Direktion Verkehr, Polizeidirektor Rolf Engler, einen Einblick in die Entwicklung der Verkehrssicherheitslage für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen. In dem Jahresbericht stellen sie neben statistischen Daten und deren Analyse auch Kampagnen, Projekte und Konzepte zur Verkehrsunfallbekämpfung vor. Die Entwicklungen: Polizeipräsidentin Friederike...

  • Recklinghausen
  • 10.02.15
Ratgeber

Vorsicht vor dem 1. Mai!

Kaum haben wir uns von 2014 verabschiedet, da dräut Ungemach für 2015! Traumaforscher der Uni Witten/Herdecke haben nämlich den gefährlichsten Tag des Jahres identifiziert: den 1. Mai! Dann passieren statistisch die meisten Unfälle. Zwischen Weihnachten und Neujahr kommen dagegen wenig Schwerverletzte in die Kliniken, heißt es weiter. Auffällig sei besonders die geringe Zahl schwerer Autounfälle. Möglicherweise liege das daran, dass man vorsichtiger fahre, weil die Familie mit im Auto sei, so...

  • Hattingen
  • 02.01.15
Politik

Polizei EN präsentiert glänzende Unfallbilanz

Ennepe-Ruhr-Kreis. Unfälle mit Verletzten auf dem niedrigsten Stand - Kinder sehr sicher unterwegs Schon im Dezember, als die Bundesanstalt für Straßenwesen ihren Kinderunfall-Atlas veröffentlichte, wurde bekannt, dass Kinder im Ennepe-Ruhr-Kreis im Straßenverkehr am sichersten unterwegs sind. Eine Untersuchung der Jahre 2006 bis 2010 ergab, dass von 1000 Kindern bei Unfällen auf dem Rad, zu Fuß oder im Auto durchschnittlich 1,9 zu Schaden kommen. Das ist der geringste Wert im Land NRW Bei der...

  • Schwelm
  • 01.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.