UNO

Beiträge zum Thema UNO

Politik
Schwelm zeigt Flagge für den Frieden.

Vier Jahre UN-Vertrag über das Verbot von Kernwaffen
Schwelm zeigt Flagge für den Frieden

Am 22. Januar 2021 tritt der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Atomwaffen sind ab jetzt völkerrechtlich geächtet und verboten. Die Organisation Mayors for Peace, ein von Hiroshima geführtes, weltweites Städtebündnis mit rund 8.000 Mitgliedern, darunter 700 Städte in Deutschland, begrüßt das Inkrafttreten des Vertrages. Als Zeichen ihrer Unterstützung für dieses besondere Ereignis hissen etliche deutsche Mitgliedsstädte am Freitag, dem 22....

  • Schwelm
  • 21.01.21
Politik

Folgen der Corona-Pandemie
"Wir werden eine riesige Steigerung der Armut in den Entwicklungsländern, sogar in der reichen Welt sehen"

Die Folgen der Corona-Pandemie sind laut UN-Sprecherin Melissa Fleming die größte Herausforderung für die Vereinten Nationen seit ihrer Gründung vor 75 Jahren. "Wir werden eine riesige Steigerung der Armut in den Entwicklungsländern, sogar in der reichen Welt sehen", sagte Fleming ZDFheute am Sonntag. "Wird es dazu führen, dass es noch mehr Leute auf der Flucht gibt? Wahrscheinlich. Wird es dazu führen, dass es vielleicht mehr Kriege geben wird als Resultat? Hoffentlich nicht, aber wenn man in...

  • Dorsten
  • 26.04.20
  • 2
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Heute am UNO-Tag zur Bekämpfung der Armut  laden Initiativen am Rathaus ein, ein Zeichen gegen wachsende Wohnungsloskeit zu setzen.

Wachsende Wohnungsloskeit: Kana, bodo und Gasthaus laden vors Rathaus ein
Aktion am Tag der Armut

Gast-Haus, Kana, Suppenküche Wichern und „bodo“ wollen am Tag der Armut, am Donnerstag, 17. Oktober, um 17 Uhr vorm Rathaus vor dem nahenden Winter auf die Situation von Wohnungslosen aufmerksam machen. Die Zahl der Menschen ohne Wohnung steigt. Mehr als 1.400 "Wohnungsnotfälle" hat die Stadt 2018 gemeldet, die Menschen, die ohne Obdach auf der Straße leben, nicht mitgezählt. Die Stadt hat 2018 ein Konzept zur Weiterentwicklung der Wohnungslosenhilfe gestartet. Am Rathaus berichten die...

  • Dortmund-City
  • 17.10.19
Politik
Fridays For Future: Schon Fidel Castro hat an einem Freitag des Jahres 1992 auf die durch den Kapitalismus verursachten ökologischen Katastrophen hingewiesen.

FFF
Fridays For Future: Prophetische Warnung von Fidel Castro vor Umweltkatastrophen bei UN-Konferenz 1992

Vor mehr als 27 Jahren, am 12. Juni 1992, bezeichnenderweise an einem Freitag, hat der damalige kubanische Präsident Fidel Castro bei einer UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung eine Rede gehalten, die sich heute als prophetisch erweist. Bei der Veranstaltung in Rio warnte er vor massiver Umweltzerstörung durch das kapitalistische System. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Amazonas-Gebiet bekommt sein damaliger Appell eine ungeahnte Aktualität. Dr. Fidel Castros Rede bei der...

  • Dortmund
  • 30.08.19
Politik
Im Rahmen eines Projektage-Workshops zum Thema Zukunft gaben Oberstufenschüler der Karl-Ziegler-Schule der deutschen Jugenddelegierten der Vereinten Nationen, Josephine Hebling (links neben der UN-Flagge) politische Forderungen für die Generalversammlung und den Wirtschafts- und Sozialrat der UNO mit auf den Weg nach New York.

UN-Jugenddelegierte war zu Gast in Mülheim
Karl-Ziegler-Schüler gaben Impulse für die Weltpolitik

Was Josephine Hebling ist 19 und studiert Politikwissenschaft. Doch sie ist in ihrem jungen Alter bereits Teil der Weltpolitik. Denn sie ist neben Nikolas Karanikolas eine der beiden deutschen Jugend Delegierten der Vereinten Nationen, ausgewählt von der Deutschen Gesellschaft der Vereinen, dem Deutschen Komitee für internationale Zusammenarbeit sowie vom Bundesfamilienministerium und vom Auswärtigen Amt. In dieser Funktion war sie jetzt im Rahmen ihrer einjährigen Deutschland-Tour bei den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.07.19
Politik
Im Rahmen einer Begehung wurden im Februar Ideen gesammelt, wie die Lebensqualität im Süden von Wanne gesteigert werden kann. Foto: Nina-Maria Haupt/Stadt Herne

Aktiv für Gesundheit und Umwelt
In Bewegung

Seit dem Jahr 1972 ist der 5. Juni Weltumwelttag. Auf diesen von der UNO initiierten Aktionstag wird diesmal auch in Wanne-Süd aufmerksam gemacht. Seit 2018 fördert das Landeszentrum für Gesundheit das Modellprojekt „First Mover". Es soll die Lebensqualität der Menschen im Stadtteil verbessern. Am Weltumwelttag sind alle Interessierten eingeladen, Angebote vor Ort wahrzunehmen und sich für ihre Gesundheit und ihr Quartier zu engagieren. Zwischen 13 und 15 Uhr findet am Emschertal-Berufskolleg...

  • Herne
  • 04.06.19
Vereine + Ehrenamt
Wenn der Jahrhundert-Trainer Huub Stevens einem über die Schulter schaut, dann kann doch beim Uno-Glücksspiel nichts mehr schiefgehen, oder? Gerald Asamoah freute sich über zahlreiche Gäste und spielte natürlich fleißig mit.
2 Bilder

Gerald Asamoah-Stiftung
Charity-Uno-Turnier

"Asa's Charity Uno-Turnier" sorgte in den Räumlichkeiten des Juweliers Weber in Buer für jede Menge Heiterkeit. Eingeladen hatte die Stiftung zu diesem Spaß-Turnier als Dankeschön für die Unterstützer der Stiftung, denn nur dank der Spenden kann die Gerald-Asamoah-Stiftung herzkranken Kindern helfen. Also wurde im Sinn des guten Zwecks fleißig Uno gespielt, nach den üblichen Spielregeln, die Asamoah aber um einige Spezialregeln ergänzt hatte. Somit war gesichert, dass der Sport nicht zu kurz...

  • Gelsenkirchen
  • 24.05.19
Politik
"Die US-Regierung ist der Hauptaggressor gegen das souveräne Cuba. Die Blockade gegen Cuba muss umgehend beendet und Cuba für die immensen Einbußen entschädigt werden!", erklären Mitglieder verschiedener Kuba-Solidaritätsgruppen vor der US-Botschaft in Berlin.
3 Bilder

Kantersieg: Kuba schlägt USA 189 zu 2
US-Blockade gegen Kuba in Deutschland unter Strafe stellen

In New York fand auch diese Jahr die Abstimmung über die von Kuba eingebrachte Resolution zur Verurteilung der nun schon fast 60 Jahre andauernden, völkerrechtswidrigen Wirtschaftsblockade der USA statt. 189 Ländern stellten sich an die Seite der sozialistischen Republik Kuba. Lediglich zwei Ländern stimmten gegen die Resolution. Die USA, die in mindestens 225 Jahren ihrer 242 Jahre dauernden Existenz Krieg geführt haben, wurden lediglich durch Israel unterstützt. Enthaltungen gab es keine. Die...

  • Dortmund-Ost
  • 04.11.18
Politik

BUCHTIPP: Jean Ziegler: Der schmale Grat der Hoffnung. Meine gewonnenen und verlorenen Kämpfe und die, die wir gemeinsam gewinnen werden

Klappentext: Seit vielen Jahren setzt sich Jean Ziegler im Auftrag der Vereinten Nationen mit all seinen Kräften für die Menschen ein, die Frantz Fanon die Verdammten der Erde genannt hat. Zunächst als UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, dann als Vize-Präsident des Beratenden Ausschusses des Menschenrechtsrats kämpft er gegen Hunger und Unterernährung, für Menschenrechte, für Frieden. Von diesen Kämpfen, seinen Erfolgen – aber auch den Niederlagen – berichtet Jean Ziegler aus...

  • Recklinghausen
  • 30.03.17
  • 1
Überregionales
Ulrich Grober
2 Bilder

Ulrich Grober stellt sein neues Buch "Der leise Atem der Zukunft" in Marl vor

Am 16. Februar 2017 um 19:30 Uhr stellt Ulrich Grober sein neues Buch "Der leise Atem der Zukunft" vor. Der Ort ist der Vortragsraum der Evangelischen Familienbildungsstätte in der Bachstraße 22 in 45770 Marl Hüls. Die Koordination der Veranstaltung haben Wolfgang Kriesten und Norbert Kühne. Ulrich Grober (* 1949 in Lippstadt) ist ein deutscher Journalist, Publizist und Autor. Er lebt mit seiner Frau in Marl in Westfalen. Der leise Atem der Zukunft Immer mehr Menschen machen sich auf die Suche...

  • Marl
  • 14.02.17
  • 2
Politik
3 Bilder

Schermbeckerin Laura Bahr auf der UNO-Konferenz in New York

National Model United Nations - Ein großer Name hinter dem noch viel größeres steckt. Anfangs konnte ich mir bei diesen vier Worten nicht mehr vorstellen, als das Studenten von überall auf den Welt eine Konferenz der Vereinten Nationen simulieren. Mit meinen Kommiltonen aus dem Fachbereich Wirtschaftsrecht und Informatik sollte ich mich nun ein Semester auf 5 anstrengende Tage in Amerikas Metropole New York City vorbereiten. Ein Text von Laura Bahr Dafür war nicht nur wichtig zu lernen, wie die...

  • Dorsten
  • 28.04.16
  • 1
Überregionales
2 Bilder

Marler Schüler pflanzen Bäume zum Anti-Rassismus-Tag auf der Halde Brinkfortsheide

Seit vielen Jahren pflanzen Marler Schüler zum Anti-Rassismus-Tag der UNO auf der Halde Brinkfortsheide Bäume. Diese Tradition wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. 16 Kinder aus dem 6. Jahrgang aller Marler Schulen haben im Rahmen eines Begegnungsfestes ein Zeichen für das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religion, Herkunft und Hautfarbe gesetzt. 150 Fichten für das Zusammenleben von Menschen. Das Begegnungsfest stand in diesem Jahr unter dem Motto “Fremde Freunde”. Unter der...

  • Marl
  • 15.04.16
  • 3
Politik
2 Bilder

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jedes Jahres (auch: Internationaler Tag der Behinderten) ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern soll. Behinderte Menschen müssen die Möglichkeit haben, ein Leben in der Mitte unserer Gesellschaft zu führen. Wenn...

  • Marl
  • 03.12.15
  • 3
Überregionales
Im Foyer des Karola-Zorwald-Zentrums des AWO-Bezirks Westliches Westfalen demonstrierten Bewohner und Mitarbeiter gemeinsam anlässlich des weltweiten Anti-Rassismus-Tages.

Brackeler Karola-Zorwald-Seniorenzentrum zeigt Solidarität

Anlässlich des von der UNO – in Erinnerung an das Massaker im südafrikanischen Sharpeville 1960 – ausgerufenen Anti-Rassismus-Tages demonstrierten Bewohner wie Mitarbeiter des Brackeler Karola-Zorwald-Seniorenzentrums am 21. März für Solidarität und gegen die Diskriminierung von Menschen anderer Hautfarbe. Symbolisch präsentierten sie um „fünf vor zwölf“ fünf Minuten lang im Foyer ihr selbstgefertigtes Banner mit dem Motto „Freundschaft umschlingt die Welt“. Wobei die aufgeklebten bunten Hände...

  • Dortmund-Ost
  • 24.03.15
Politik

Die Ukraine und das globale Desaster. Brief an einen Kommunisten

Lieber ..., vielen Dank für Deinen Brief und für das ICOR-Interview. Es bestätigt das, was ich vermutet habe: Keine regulären russischen Truppen in der Ukraine, aber russische Freiwillige aus der Ukraine und aus Russland, indirekte (verdeckte) Unterstützung aus Moskau, auf der anderen Seite Regierungstruppen und z. T. faschistische Kampforganisationen, Blackwater-Söldner u. a. Hauptverantwortlich für diesen Zustand sind die USA und die EU, die sich nicht an die Vereinbarungen mit Gorbatschow...

  • Recklinghausen
  • 26.09.14
  • 1
Politik
UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon: USA sollen Freiheitsrechte in Ferguson achten
2 Bilder

UNO-Generalsekretär: USA sollen Freiheitsrechte in Ferguson achten - Welt&Bild-Reporter: "Der Tag, an dem die US-Polizei mein Feind wurde" & "Erst wurde ich beschossen, dann landete ich in der Zelle"

Die Vereinigten Staaten von Nordamerika, selbsternanntes "God´s own country" und angeblicher Hort von "Freedom and Democracy" wurde von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bezüglich der Gewalt in Ferguson, nach der Ermordung von Michael Brown, aufgefordert, das Demonstrationsrecht sowie die Versammlungsfreiheit zu achten. Ferner sollen sich die Polizeibeamten und Paramilitärs an die in den USA geltenden Gesetze sowie an internationale Standards halten. Des Weiteren forderte Ban Ki Moon die Polizei...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.14
  • 1
Politik
Der sozialistische Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Companero Hugo Chavez, bei einem Staatsbesuch in Guatemala im Jahre 2008.
3 Bilder

UN-Welternährungsorganisation FAO benennt Nahrungsmittelprogramm nach dem venezolanischen Präsidenten und Revolutionär Hugo Chavez-Frias

Da werden die US-Diplomaten wohl mal wieder vor Wut kochen und sich zum Abreagieren wünschen, mal eben in eine kleines, unschuldiges, wehrloses Land einmarschieren zu können. Laut dem Internetmagazin für Nachrichten und Analysen aus Lateinamerika und der Karibik, amerika21.de, wird die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ihr neues Programm zur Bekämpfung des Hungers nach dem ehemaligen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez benennen. Dies habe der Direktor...

  • Dortmund-Ost
  • 13.04.14
  • 5
  • 2
Politik
1. Kurdische Geistliche Zêdo Baedrî 2. Ratsherr Sahin Aydin, 3. Krmanj Othman Kurdistan
2 Bilder

UNO Mitglied weilte sich in Bottrop

Pressemitteilung, Bottrop 13.03.2014 UNO Mitglied weilte sich in Bottrop Heute am 13.03.14 besuchte der UNO Vertreter Herr Krmanj Othman mit dem Schriftsteller Khalil Qasim Bozani und dem in Bottrop sesshaften geistlichen von Kurdischen Jezidin Zêdo Baedrî Sie besuchten den Ratsherrn Sahin Ayin, DIE LINKE. Herr Krmanj Othma vertretet in der UNO die autonome Regierung Kurdistan (Irak - Kurdistan). Othman ist zuständig für den Bereich der Jugend und den Frieden zuständig. Es wurden...

  • Bottrop
  • 13.03.14
Politik
Flagge der Vereinten Nationen.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

Am 10. Dezember wird der 65. Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte begangen, die am 10. Dezember 1948 im Palais de Chaillot in Paris durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Der 10. Dezember als Tag der Verkündung wird seit 1948 als Internationaler Tag der Menschenrechte begangen. "Freiheit von Furcht und Not" Menschenrechte sind keine Rechte, die man sich verdienen muss. Das trifft auf alle Menschenrechte zu - bürgerliche, politische,...

  • Dortmund-Ost
  • 09.12.13
  • 2
Überregionales
Unter anderem unter diesen BEGA-Leuchten erstrahlt der UNO-Hauptsitz in Genf. BEGA-Geschäftsführer Heinrich Johannes Gantenbrink (li.) und Prokurist Heinz-Dieter Strotmann erläuterten der Presse Einzelheiten.
3 Bilder

Mendener LED-Know-how erobert die UNO

In Zeitungskreisen ist der Mendener Leuchtenspezialist BEGA dafür bekannt, dass er nur äußerst selten Pressekonferenzen gibt. Und wenn, dann handelt es sich immer um etwas Besonderes. In dieser Woche war es nach mehrjähriger Pause wieder soweit. In der LED-Technologie hat sich in letzter Zeit Unglaubliches getan, erläuterten BEGA-Geschäftsführer Heinrich Johannes Gantenbrink und Prokurist Heinz-Dieter Strotmann. Früher setzten Form und Größe der vorgegebenen Leuchtmittel den Designern enge...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.12.13
  • 3
  • 4
Politik
Blick auf das Capitol in Havanna, Cuba. Das Kapitol (spanisch Capitolio) von Havanna in Kuba wurde 1929 als Sitz der Legislative gebaut und diente diesem Zweck bis 1959. Heute ist es ein Kongresszentrum und steht ansonsten der Öffentlichkeit zur Besichtigung offen. Im Boden der Eingangshalle ist ein in Gold gefasster 24‐karätiger Diamant zu sehen, der „Stern von Cuba“. Er markiert den Kilometer Null des kubanischen Straßennetzes.
16 Bilder

Kuba: Überwältigende UNO-Mehrheit für sozialistische Insel - größter Containerumschlagplatz der Karibik im Rahmen der „Aktualisierung des ökonomischen Modells“ geplant - mit schöner Fotoserie

Die UN-Vollversammlung in New York stimmte mit 188 Staaten nun schon zum 22. Mal hintereinander gegen die völkerrechtswidrige, Lebensmittel und Medikamente einschließende US-Blockade gegen die sozialistische Republik Kuba. Nur die beiden üblichen Verdächtigen, die USA und natürlich Israel, stimmten für den seit 1960 betriebenen Bruch des Völkerrechts. Rekordverdächtige Unterstützung auch Dank für Internationale Solidarität Mit versteinerten Minen hörten sich die Vertreter des US-Imperium die...

  • Dortmund-City
  • 01.11.13
Politik
Internationaler Antikriegstag 2013

Internationaler Antikriegstag 2013 - keine Militärintervention in Syrien

Der internationale Antikriegstag 2013 findet am 1. September unter dem Eindruck einer drohenden Intervention in Syrien statt. Angesichts dieser Bedrohung fordert die Friedensbewegung: Keine Militärintervention in Syrien! Sie verlangt eine unabhängige Untersuchung der Giftgasvorwürfe und die sofortige Einberufung einer schon länger geplanten internationalen Konferenz. Bundesregierung und Bundestag werden aufgefordert, sich Kriegsplanungen der NATO zu verweigern. Giftgas ist ein grausames...

  • Dortmund-Süd
  • 01.09.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.