Verstöße

Beiträge zum Thema Verstöße

Politik
3 Bilder

E-Scooter werden zum Ärgernis

Düsseldorf, 28. Juli 2019 Die in den letzten Wochen auf den Markt gekommenen Elektroroller werden immer öfter zur Belästigung für die Fußgänger auf den Bürgersteigen, Fußgängerzonen und Parkanlagen. In der Regel sind es Jugendliche, die diese E-Scooter ausleihen und sich einen Spaß daraus machen mit diesen Scootern durch die Stadt zu rasen, was ja auch Laune machen kann, aber bitte nicht auf Fusswegen und Parkanlagen. Zum Teil werden die Scooter zu Zweit benutzt und fegen dann durch die...

  • Düsseldorf
  • 28.07.19
  •  5
  •  1
Blaulicht
Die Ordnungsbehörden kontrollierten jetzt verstärkt die Shisha-Bars im Hagener Stadtgebiet und entdeckten zahlreiche Verstöße gegen die Auflagen, die Besucher und Anlieger vor drohenden Schäden schützen sollen.

Massive Verstöße Sisha-Bars
Lebensgefahr in Hagener Shisha-Bars?: Umfangreiche Kontrollen decken Gefahren durch Kohlenmonoxid auf

Verstöße gegen den Brandschutz, mehrere Anzeigen und der Entzug einer Betriebserlaubnis sowie die Sicherstellung von 37 Dosen Tabak - so lautet die Bilanz einer städtischen Schwerpunktkontrolle in Hagener Shisha-Bars. Bei der konzertierten Aktion des Stadtordnungsdienstes, der Gewerbestelle und des Fachbereiches Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung fanden in den vergangenen Tagen wieder umfangreiche Kontrollen in mehreren Shisha-Bars statt. Besonders negativ fiel ein Betrieb auf, bei...

  • Hagen
  • 05.07.19
Blaulicht

Polizei und Stadt kontrollierten gemeinsam
Verstöße in Shisha-Bars festgestellt

Bei einer behördenübergreifenden Aktion wurden laut Polizeibericht am Mittwochabend ausgewählte Gewerbebetriebe (Shisha-Bars und ein Dönerladen) kontrolliert. Beteiligt waren Polizei, Lebensmittelkontrolle, Gewerbeaufsicht, Kommunaler Ordnungsdienst (KOD), Verkehrsüberwachungsdienst (VÜD) und die Stadtkasse. Zwei Schornsteinfeger begleiteten den Einsatz zur Überprüfung der Feuerstätten in den Shisha-Bars. Gleichzeitig wurden Parkverstöße im unmittelbaren Umfeld der kontrollierten Objekte...

  • Gelsenkirchen
  • 12.04.19
Blaulicht
Die Experten des Verkehrsdienstes der Polizei nahmen bei ihren Kontrollen insbesondere die Ladungssicherung der Kleintransporter und Lkw sowie den technischen Zustand der Fahrzeuge unter die Lupe.
2 Bilder

Kontrollen der Polizei Heiligenhaus mit dem Hauptzollamt Düsseldorf
Einsatz gegen verkehrsunsichere Transporter und Schwarzarbeit

Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Mettmann kontrollierten am Dienstag  gemeinsam mit Experten der Abteilung "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" des Hauptzollamtes Düsseldorf Kleintransporter und Lkw in Heiligenhaus. Ziel der Schwerpunktkontrollen an der Ratinger Straße war es, neben verkehrs- auch arbeitsrechtliche Verstöße aufzudecken. Zwischen 13 und 17 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten und Zöllner dabei insgesamt 35 Kleintransporter und Lkw sowie deren Insassen...

  • Heiligenhaus
  • 10.04.19
Blaulicht
Bei den Durchsuchungen wurden Strafverfahren gegen drei Personen eingeleitet.

Verdacht auf Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz
Durchsuchungsmaßnahmen in Duisburg

Am Mittwochmorgen (9. Januar) durchsuchte die Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Duisburg ab 5:48 Uhr in den Duisburger Stadtteilen Vierlinden, Fahrn und Aldenrade zwei Privatanschriften und eine Shisha-Bar. Zeitgleich fanden Durchsuchungsmaßnahmen in zwei Shisha-Bars in Dinslaken und Krefeld statt. Hintergrund des Einsatzes war der Verdacht von Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz. In einer Shisha-Bar in Aldenrade stellten die Beamten unverzollten Shisha-Tabak,...

  • Duisburg
  • 09.01.19
  •  1
Politik
So ein Knöllchen könnte teuer werden und auch häufiger vorkommen, dank zusätzlicher Politessen.

Mehr Politessen

Missachtete Halteverbote, unberechtigtes Parken auf Behindertenparkplätzen, zugeparkte Rad- oder Gehwege. Gegen diese und andere Verstöße im sogenannten ruhenden Verkehr geht die Verkehrsüberwachung der Stadt verstärkt vor. "… weil es unsere Stadt ist. Für Sicherheit & Ordnung in Gelsenkirchen.“ sind nun 40 statt wie bisher 26 Politessen im Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Halt- und Parkvorschriften nicht nur in den Zentren von Gelsenkirchen, Buer, Horst und Erle, sondern im...

  • Gelsenkirchen
  • 01.11.18
  •  2
Ratgeber
Kein Handy am Steuer oder Lenker sollte eigentlich selbstverständlich sein.
2 Bilder

Polizei möchte Handy-Verstöße senken - Im ersten Halbjahr 2018 schon 2.250 Verstöße

Recklinghausen.Im Kreis Recklinghausen und in Bottrop sind nach wie vor viele Auto- und Fahrradfahrer unterwegs, die während der Fahrt das Handy benutzen. Einige telefonieren, andere lesen eine Nachricht oder tippen etwas ins Smartphone. Die Polizei hat im ersten Halbjahr 2018 rund 2.250 Handy-Verstöße festgestellt. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2017 waren es etwa 100 Verstöße weniger. Auffällig ist, dass auch immer mehr Fahrradfahrer das Handy benutzen, während sie unterwegs sind....

  • Gladbeck
  • 02.08.18
  •  2
  •  1
Überregionales

Shisha-Bar in Oberbilk: Mehrfach Verstöße gegen Jugendschutz- und Nichtraucherschutzgesetz

Gleich mehrfach ist der Inhaber einer Shisha-Bar in Oberbilk wegen Verstößen gegen das Jugendschutz- und das Nichtraucherschutzgesetz aufgefallen. Weil ihm nach dem ersten Verstoß im März ein Bescheid wegen einer falsch angegebenen Adresse nicht zugestellt werden konnte, gingen die Mitarbeiter des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) am Freitag, 18. Mai, zu einer Nachkontrolle in die Bar. Dabei fielen ihnen erneut drei Minderjährige auf, die dort in einer Shisha Tabak rauchten. Ein...

  • Düsseldorf
  • 23.05.18
  •  1
Überregionales

Bilanz zum Fahndungs- und Kontrolltag im Kreis Mettmann

Die Kreispolizeibehörde Mettmann führte am Dienstag im Rahmen landesweiter Kontrollen, in der Zeit zwischen 14 bis 20 Uhr, mit starken eigenen Kräften Kontrollmaßnahmen an wechselnden Orten im Kreisgebiet durch. Ziel des sogenannten "grenzübergreifenden Fahndungs- und Kontrolltages" war es, gegen die Eigentumskriminalität vorzugehen, Druck auf Wohnungseinbrecher auszuüben und gleichzeitig Hauptunfallursachen im Straßenverkehr zu bekämpfen. Insgesamt kontrollierten die Beamten sowohl in den...

  • Velbert
  • 16.05.18
Politik
PR-Profi Frank v. Leliwa warnt die heimische Wirtschaft vor Abzocke durch Abmahner.
Foto: Agentur "sage & schreibe" (Sprockhövel)

Fehler können teuer werden: Webseiten mangelhaft

Aufgrund von Verstößen gegen geltendes Recht beim Betrieb von Webseiten droht der heimischen Wirtschaft erhebliche Gefahr durch Abzocke sogenannter „Abmahn-Agenturen“. Mehr als 90 Prozent der Betriebe im EN-Kreis riskieren derzeit Strafen in Höhe von bis zu 50.000 Euro oder gar mehr – von den (zusätzlichen) Anwaltsgebühren ganz abgesehen. Das ist das Ergebnis eines (nicht repräsentativen) Screenings von mehr als 100 Unternehmenswebseiten in der Region durch das „Kompetenzteam Medien“, einem...

  • Schwelm
  • 07.05.18
Ratgeber

Erschreckende Bilanz der Lkw-Kontrollen – Auch auf der Autobahnraststätte Hünxe wurde kontrolliert

Laut Polizeibericht ziehen nach einer Woche intensiver Lkw-Kontrollen auf den Autobahnen des Regierungsbezirkes Düsseldorf die Verantwortlichen der „BAO SCHWER“ (Besondere Aufbauorganisation Schwerlastverkehr) eine erschreckende Bilanz. „Allein die über 1.200 Fälle, in denen Lkw-Fahrer den erforderlichen Mindestabstand zum Vordermann unterschritten, zeigt, wie grob fahrlässig viele Berufskraftfahrer mit unser aller Verkehrssicherheit umgehen“ so Frank Kubicki, Leiter der Verkehrsdirektion beim...

  • Hünxe
  • 27.01.18
Überregionales
Wer Hundehaufen einfach auf Straßen, Wegen oder Kinderspielplätzen liegen lässt, muss mit mindestens 75 Euro Strafgeld rechnen. ^ Foto: Budde

Viele Knöllchen für Düsseldorfer

Mitarbeiter des Ordnungsamtes machen auf Fehlverhalten aufmerksam – und verlangen dafür Geld. Das ist ihre Aufgabe. Der Fall eines Rentners, der für eine Ruhepause an einer Bushaltestelle 35 Euro zahlen sollte, hat vergangene Woche für Unmut bei Bürgern gesorgt. Es verwundert nicht, dass das Ordnungsamt und seine Außendienstler vom Ordnungs- und Servicedienst (OSD) nicht gerade beliebt sind. Für allein rund 415.000 Knöllchen gegen Falschparker, über 206.800 Bußgelder gegen Temposünder...

  • Düsseldorf
  • 07.12.17
  •  2
  •  2
Überregionales

Verkehrskontrolle in Marl Drewer, zahlreiche Verstösse

Marl: Viele Gurtmuffel bei Verkehrskontrolle erwischt. Auf der Rappaportstraße hat es am Donnerstag eine größere Verkehrskontrolle gegeben. Dabei wurden innerhalb weniger Stunden 30 Verstöße festgestellt. Allein 14 Fahrer waren nicht angeschnallt - sie müssen wegen Missachtung der Gurtpflicht ein Bußgeld zahlen. Neun Fahrer hatten während der Fahrt ihr Handy benutzt. Außerdem wurde ein Fahrer erwischt, der ohne Führerschein unterwegs war und zwei hatten offensichtlich Drogen genommen. Die...

  • Marl
  • 13.10.17
Politik

NGG-Kritik: Große Imbiss-Unternehmen sollen mindestens den Mindestlohn bezahlen!

M wie McDonald’s – M wie Mindestlohn? Im Kreis Wesel können Beschäftigte der Restaurant-Kette noch nicht darauf hoffen, ab Januar mehr als den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde zu bekommen. Der Grund: Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS), zu dem auch Marken wie Burger King oder Nordsee gehören, sperrt sich in der laufenden Tarifrunde weiterhin gegen ein kräftigeres Lohn-Plus. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Nordrhein spricht bei...

  • Wesel
  • 06.12.16
Überregionales
Auch der Kreis Recklinghausen war Bestandteil der bundesweiten Schwerpunktprüfung der "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" des Zolls. Insgesamt 2.500 Zöllnerinnen und Zöllner waren im Einsatz.

Zollfahnder kontrollierten Taxi-Unternehmen

Auch im Kreis Recklinghausen unterwegs waren Mitarbeiter der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ im Rahmen einer bundesweiten Überprüfung des Taxigewerbes. Die 2.500 Zöllner befragten insgesamt 9.470 Personen zu ihren Arbeitsverhältnissen. In 516 Fällen kam es zur Überprüfung von Geschäftsunterlagen und es wurden drei Strafenverfahren wegen des Verdachts des Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen eingeleitet. Hinzu kommen zwölf Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verdachts der...

  • Gladbeck
  • 07.12.15
Ratgeber
Auch in Gladbeck müssen die Autofahrer in der kommenden Woche vom 9. bis 15. März mit Gurtkontrollen durch die Polizei rechnen.

Polizei kündigt auch in Gladbeck verstärkte Gurtkontrollen an

Es gibt wohl kaum ein Thema, bei dem sich die Experten so einig sind: Das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, bekanntlich seit rund 30 Jahren gesetzlich eindeutig geregelt, aber auch das Nichtsichern von Kindern in Fahrzeugen steigert das Risiko gewaltig, bei einem Verkehrsunfall verletzt zu werden. „Der Gurt rettet Leben und schützt vor schweren Verletzungen; und das nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern,“ so die Polizei. Daher beteiligt sich die hiesige Polizei in der...

  • Gladbeck
  • 07.03.15
  •  1
Überregionales
Schwerpunktmäßig Lkw-Kontrollen führte die Polizei jetzt über mehrere Tage im gesamten Kreis Recklinghausen durch.

Polizeikontrollen: 50 Prozent aller Lkw waren "auffällig"!

Gladbeck/Kreis Recklinghausen. Auch die Polizei Recklinghausen beteiligte sich jetzt mit ihrem zentralen Verkehrsdienst an den länderübergreifenden und EU-weiten Kontrollen "European Operation Truck & Bus". Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen wurde dabei vom Verkehrsdienst an verschiedenen Orten der gewerbliche Güterverkehr kontrolliert. Im Fokus der Beamten standen dabei in erster Linie die Vorgaben der Sozialvorschriften, des Gefahrgutrechts, der Ladungssicherung...

  • Gladbeck
  • 20.02.15
  •  3
Ratgeber
Gehört bald der Vergangenheit an: das Rauchen in der Kneipe. Foto: Köhlen

Das neue Rauchverbot: Was sagen die Düsseldorfer?

In wenigen Tagen, am Mittwoch, 1. Mai 2013, tritt in Nordrhein-Westfalen das neue Nichtraucherschutzgesetz in Kraft. Die wichtigsten Inhalte: - Grundsätzlich ist das Rauchen in öffentlichen Einrichtungen (Verwaltung, Behörden, Gerichte), in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen verboten. Das Verbot gilt auch in Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Flughäfen und Einkaufszentren sowie in Gaststätten. - Es gibt keine Ausnahmen mehr für...

  • Düsseldorf
  • 26.04.13
  •  2
Ratgeber

Und wo bleiben in Gladbeck die Kontrollen?

Seit dem 1. April müssen auch alle Gladbecker Verkehrsteilnehmer die Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung beachten. Und dieses Mal hat der Gesetzgeber nicht Autofahrer sondern auch Radfahrer mit einer Reihe von Auflagen und deutlich höheren Bußgeldern bedacht. Doch scheint es so, als würden sich gerade Radfahrer im Erwachsenenalter kaum oder gar nicht für die Neuerungen interessieren. Da wird der Radweg (nach wie vor) entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung benutzt, mal schnell bei...

  • Gladbeck
  • 23.04.13
  •  2
Ratgeber
In Gladbeck dürfen auch in 2013 nur so genannte „Brauchtumsfeuer“ als Osterfeuer abgebrannt werden und zudem ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Osterfeuer nur nach Anmeldung

Gladbeck. Der Blick auf den Kalender gibt allerletzte Gewissheit: Das letzte März-Wochenende ist im Jahr 2013 auch gleichzeitig das Osterfest-Wochenende. Damit naht auch das Fest, das vielerorts in Gladbeck genutzt wird, um ein „Osterfeuer“ abzubrennen. Doch diese Osterfeuer unterliegen strengen gesetzlichen Auflagen, die oftmals nicht berücksichtigt werden. Daher wird seitens der Stadt Gladbeck darauf aumferksam gemacht, dass Osterfeuer nur abgebrannt werden dürfen, wenn sie der...

  • Gladbeck
  • 26.02.13
Politik

Pflichten auch für Radfahrer

Das war nicht anders zu erwarten: Auch in Gladbeck regt sich Widerstand gegen die Pläne der Bundesregierung, Radfahrer, die gegen die Straßenverkehrsregeln verstoßen, deutlich stärker zur Kasse zu bitten. Sicherlich werden die Pläne die aktuellen Verkehrsprobleme nicht lösen. Doch dies ist ja wohl auch kaum der Sinn der Aktion. Es geht doch einfach darum, dass sich auch Radfahrer an die geltenden Verkehrsregeln halten sollten. Denn das Rad fahren in der Fußgängerzone ist nun einmal verboten,...

  • Gladbeck
  • 01.02.13
  •  5
Sport
WC Anlagen, zum pinkeln sollten dann   sch o n  ausreichend für 61.673  geboten sein !

an alle SCHALKE Arena Besucher ; Stadion-Ordnung 2012/2013, überarbeitet !

Wenn 61.673 Fans in der VELTINS-Arena ein Fußballfest feiern, geht dies nur, wenn sich alle Anhänger an bestimmte Regeln halten. Dies war in der jüngeren Vergangenheit in dem einen oder anderen Fall nicht immer so. Deshalb hat der FC Schalke 04 seine Stadionordnung um einige Punkte ergänzt. So wird Ticketinhabern zukünftig eine Vertragsstrafe in Höhe von 25 Euro auferlegt, wenn sie … … auf dem Stadion-Gelände oder innerhalb der VELTINS-Arena außerhalb der dort vorgesehenen...

  • Gelsenkirchen
  • 06.07.12
  •  6
  •  1
Ratgeber

Amts-Auflagen fürs Abbrennen eines Osterfeuers

Osterfeuer sind als Brauchtumsfeuer bei den Ordnungsämtern anzumelden, betont der Kreis Wesel in einer aktuellen Pressemitteilung. Dabei müssen Regeln eingehalten werden, wie zum Beispiel Mindestabstände zu bewohnten Gebäuden (100 Meter) und zu Straßen und Bahnlinien (50 Meter). Das Höchstmaß für das Feuer sollte maximal 6 Meter Durchmesser und 3,50 Meter Höhe sein, wobei ein rund 15 Meter breiter Ring um die Feuerstelle freigehalten werden sollte. Der öffentliche Charakter eines...

  • Wesel
  • 04.04.12
  •  3
Überregionales
Amtsarzt Dr. Bernhard Jungnitz. Foto: (Kreis Unna)

E-Zigaretten: Kreis Unna geht Hinweisen auf Verstöße nach

Der Kreis Unna hat der Presse folgende Mitteilung gemailt: Der Verkauf von sogenannten E-Zigaretten und nikotinhaltigen E-Liquids ist verboten. Darauf hat das NRW-Gesundheitsministerium am 16. Dezember 2011 hingewiesen. In einer Fachbesprechung am 19. Januar in Düsseldorf präzisierte das Ministerium seinen Erlass und die sich daraus ergebende Vorgehensweise für die Gesundheitsbehörden vor Ort. Das Ministerium setzt weiter auf Information über das bestehende Verbot und auf die Aufklärung...

  • Menden-Lendringsen
  • 20.01.12
  •  27
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.