Wildvögel

Beiträge zum Thema Wildvögel

Politik

6.400,- Euro für die Initiative „Rettet die Wildvögel im Hofgarten“

Düsseldorf, 18. Dezember 2019 In der nächsten Ratsversammlung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, die Initiative „Rettet die Wildvögel im Hofgarten“ mit 6.400,- Euro zu unterstützen. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER „Während der Hitze- und Dürreperiode 2018 wurde die Initiative „Rettet die Wildvögel im Hofgarten“ gegründet. Die Initiatorin schreibt, „Die Tiere im nördlichen Hofgarten [fanden] nichts mehr zu...

  • Düsseldorf
  • 18.12.19
Politik

Bolkerstraße:
Tierschutz FREIE WÄHLER hilft Feuerwehr beim Entenretten

Düsseldorf, 25. April 2019 Gestern Nachmittag in der Düsseldorfer Altstadt. Eine Entenmutter wollte offenbar mit ihren 11 Küken über die Bolkerstraße zum nächsten Gewässer zu watscheln. Zwischen dem Goldenen Kessel und dem Weißen Bären wurden die tierischen Besucher aufgehalten und Hilfe angefordert. Als die Feuerwehr wenig später mit einem Einsatzfahrzeug anrückte, kuschelten sich die Küken an die Entenmutter, die völlig verängstigt neben einem Baumstamm hockte. Zwei Feuerwehrmänner fingen...

  • Düsseldorf
  • 25.04.19
  •  3
  •  1
Natur + Garten
Durch Mangelernährung kann es zu einer vorübergehenden Deformierung beim Schnabel der Meisen kommen.

Schnabelveränderungen bei Meisen im Winter und ihre Ursache

Manchmal kann man jetzt im Winter Schnabelveränderungen bei Meisen beobachten. Die Ursache für Veränderungen in der Struktur des Schnabels ist meist eine Unterversorgung mit den Vitaminen A, C, Folsäure und dem Mineralstoff Kalzium infolge einer Mangelernährung. Der Schnabel wird dadurch weich und biegsam. In vielen Fällen wächst der Schnabel schief oder es treten sogenannte Kreuzschnäbel auf (siehe Foto). Auch kann es zu einem sehr raschen, übermäßigen Schnabelwachstum kommen. Bis...

  • Gladbeck
  • 26.02.18
Ratgeber

Stallpflicht in Marl und Umgebung bleibt weiterhin bestehen

Aufgrund der verstärkten Nachfrage teilt das Veterinäramt: Die Stallpflicht für Geflügel in Marl und Umgebung bleibt weiterhin bestehen. Alleine in diesem Jahr hat es bundesweit bereits über 650 nachgewiesene Fälle von Vogelgrippe gegeben. Die Stallpflicht gilt weiterhin im gesamten Kreis Recklinghausen bestehen. Die Tierärzte bewerten die Risikoeinschätzungen in regelmäßigen Abständen neu und werden die Maßnahmen entsprechend der Veränderungen anpassen. Die Stallpflicht für Hausgeflügel...

  • Marl
  • 08.03.17
Natur + Garten
Aufgrund der neuen Geflügelpest-Fälle wurden die Beobachtungs- und Sperrgebiete ausgeweitet.

Geflügelpest breitet sich aus

Am Geflügelvirus verendete Wildvögel in Wetter und Herdecke gefunden - Stallpflicht ausgeweitet und verlängert Das Veterinäramt des Ennepe-Ruhr-Kreises meldet zwei weitere Fälle von H5N8. Erneut handelt es sich um Wildvögel, erneut wurden die Tiere im Bereich Herdecke/Wetter tot aufgefunden. Dieses Mal am Hengsteyseeufer in den Bereichen Naturdenkmal Sonnenstein und Koepchenwerk. Der Nachweis des hochansteckenden Virus hat Folgen für die bereits bestehenden Beobachtungs- und Sperrgebiete...

  • Hagen
  • 05.01.17
Ratgeber
  2 Bilder

Stallpflicht für Geflügel ab sofort in Marl

Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Putenhaltung im Kreis Soest hat das NRW-Verbraucherschutzministerium „aufgrund der anhaltenden Dynamik der Seuchenentwicklung in der Wildpopulation“ die Aufstallpflicht flächendeckend für ganz Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Landesweit wurden die Kreise und kreisfreien Städte aufgefordert, eine generelle Aufstallpflicht anzuordnen. Dem ist das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen nachgekommen. Die Stallpflicht für Hausgeflügel gilt ab sofort auch...

  • Marl
  • 21.12.16
Natur + Garten
Drohnen können Wildtiere bedrohen.

Drohnen bedrohen Wildvögel

Dorsten. Früher war mit dem Begriff „Drohne“ eindeutig eine männliche und somit stachellose Honigbiene gemeint. Heute dient das bekanntlich auch als Bezeichnung für unbemannte militärisch genutzte Flugzeuge und ferngesteuerte, oftmals mit Kameras ausgestattete zivile Fluggeräte. Diese dienten zunächst wissenschaftlichen und Werbezwecken, haben mittlerweile aber auch den Spielzeugmarkt erobert. Wahrscheinlich werden in diesem Jahr nicht wenige solcher Drohnen als Spielzeug für Kinder und...

  • Dorsten
  • 19.12.16
Natur + Garten
Das Gebiet, in dem besondere Maßnahmen verpflichtend sind.
  3 Bilder

Zwei Fälle von Vogelgrippe im Raum Wesel bestätigt / Kreis-Karte vom Sperrgebiet

Der in der letzten Woche noch als verdächtig eingestufte Bussard aus der Straße Lindenberg in Wesel-Diersfordt trug das hochpathogene aviäre Influenzavirus vom Typ H5N8 (Vogelgrippe). Das bestätigte das Friedrich-Löffler-Institut am Dienstag, 6. Dezember, dem Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Kreises Wesel. Ein Sperber, der zeitgleich am 26. November im Außenbereich von Wesel-Bislich, in der Böckerschen Straße, verendet aufgefunden worden war, hat sich ebenfalls als Träger...

  • Dinslaken
  • 07.12.16
Natur + Garten
Mit diesem alten Kirschbaum liebäugelt das Pärchen. Bei dieser Aufnahme ist auch der sehr helle Brust- und Baumbereich zu erkennen.
  2 Bilder

Waldbaumläufer

Seit einigen Tagen hat sich zum ersten Mal ein Pärchen Waldbaumläufer in meinem Garten eingefunden. Sie sind mir aufgefallen, weil sie am Kirschbaumstamm von unten nach oben hüpften. Ihr Federkleid ist farblich ähnlich einer Baumrinde. So sind sie recht gut getarnt. Sie suchen sich zum Nestbau alten Baumbestand, der Nisthöhlen oder aufgerollte Rindenbereiche bietet. Die Vögel sind etwas kleiner als Spatzen. Sie haben einen langen, leicht gebogenen schwarzen Schnabel und für mein Empfinden sehr...

  • Dinslaken
  • 09.03.16
  •  10
  •  21
Natur + Garten
  3 Bilder

Wohnungen für 2016 hängen bereit.

Damit unsere gefiederten Freunde und Helfer sich wohlfühlen und am Ort bleiben, hat die Wohnungsgesellschaft fleißig gearbeitet. Tagelang wurde gesägt, geschraubt, auf den Finger gekloppt, laut geflucht und die Farbe gerührt, um neue Wohnungen, man sagt auch Nistkästen dazu, für die Piepmätze herzustellen. Erstklassige Qualität, Fichte 23 mm, Sägerauh, direkt aus dem Sägewerk Bulter und bevorzugte Wohnlage an alten stabilen Bäumen mit vielen Insekten, waren eine Grundvoraussetzung. Dazu...

  • Iserlohn
  • 26.01.16
Ratgeber
Die von der Polizei sichergestellte Vogelfalle.

Aggressiver Mann mit Vogelfalle an der Zeche Holland

Ein ungewöhnlicher Fall, der sich am 1. November (Sonntag) am Holland-Turm zutrug, beschäftigt derzeit die Polizei in Wattenscheid. Bei einem Sparziergang mit ihrem Hund machte eine Wattenscheiderin kurz vor 9 Uhr in dem Grüngürtel an der Emil-Weitz-Straße eine irritierende Entdeckung. Auf dem Waldboden stand ein verschmutzter Vogelkäfig. In diesem saß nach ihren Angaben ein Dompfaff, der zum Anlocken anderer Vögel gedient haben könnte. Daneben lag eine Vogelfalle, in der sich Futter...

  • Wattenscheid
  • 04.11.15
Natur + Garten
  4 Bilder

Sie fühlen sich bei uns heimisch

Die Bergkamener Weißstörche sind nun fest auf ihrem Horst. Es wird fleißig am Nest gebaut und so langsam nimmt es Formen an. Aber nicht nur die beiden finden Bergkamen toll, nein, ab und zu gesellen sich noch 3 weitere Weißstörche zu ihnen. Natürlich gefällt das unseren beiden überhaupt nicht und so wird klappernd das Nest verteidigt.

  • Bergkamen
  • 26.04.15
  •  11
  •  40
Natur + Garten
  20 Bilder

Porträts

Ich kanns nicht lassen zur Kamera zu greifen, wenn es nebenan piepst und flattert! ;-) Manchmal nimmt man sich eben gerne ein Stündchen Zeit für die kleinen Besucher. Also wer Lust hat, sich die Arnsberger Vogelwelt anzusehen - hier kommt ein Teil davon - es sind aber nicht jeden Tag die gleichen Arten auf meiner Terrasse - ist eher ein "fliegender Wechsel".

  • Arnsberg
  • 16.04.15
  •  50
  •  25
Natur + Garten
Naturerlebnis Bislicher Insel
  10 Bilder

Bislicher Insel - Natur im Urzustand

Schönheit auf den 2. Blick Am gestrigen schönen Sonntag unternahmen wir einen Spaziergang zum Naturschutzgebiet Bislicher Insel, eine der letzten wunderbaren Auenlandschaften. Dieser vielfältige Lebensraum, der eher einer Wildnis ähnelt, liegt zwischen Xanten und Wesel, und zwar im Bett des ruhigen Altrheins. Vor 350 Jahren floss der Rhein in einer Schleife südlich der Bislicher Insel. Friedrich der Große ließ den Lauf mit einem Kanal zum Schutz vor Hochwasser und für die Schifffahrt...

  • Schermbeck
  • 05.01.15
  •  9
  •  12
Natur + Garten
Vögel im Winter Foto: Werner Zempelin
  6 Bilder

Bei vielen Tierfreunden beliebt: Das Füttern von Vögeln im Winter

Das Füttern von Vögeln im Winter ist bei vielen Tierfreunden beliebt, denn an den Futterstellen lassen sich die heimischen Wildvögel aus nächster Nähe beobachten. Es vermittelt Naturerlebnis pur, wenn man hinter der Wohnzimmerscheibe das bunte Treiben an den aufgehängten Futterknödeln oder Vogelhäuschen bestaunt, eventuell noch mit Fernglas oder Fotoapparat „bewaffnet“. Besonders für Kinder und Jugendliche bietet es eine schöne Gelegenheit zu eigenen Beobachtungen an der Natur. Und obwohl...

  • Olfen
  • 16.01.13
  •  1
Überregionales
  5 Bilder

Ganzjahresfütterung ist jetzt möglich!

Seit heute bin ich Besitzerin eines Vogelhäuschen. Stolz zuhause mit einem großen Karton angekommen, wurden alle Teile zusammen geschraubt. Leider konnte das Häuschen nicht sofort wegen dem Dauerregen in den Garten gestellt werden - also ein "trocken stehen" in der Küche. Nur zur Info: Nicht nur in den kalten Wintermonaten, bei gefrorenem Boden, finden unsere Wildvögel nicht mehr ausreichend Nahrung. Gerade während der Brutphase haben die Elterntiere einen stark erhöhten Enegiebedarf, durch...

  • Menden (Sauerland)
  • 21.01.12
  •  4
Überregionales
Wolfgang in "seinem"  Wohnzimmer in Kupferdreh. Foto: Stolz/Manns
  3 Bilder

Ente gut, alles gut!

Behände watschelt die kleine Ente über den Laminatboden im Wohnzimmer von Jennifer Stolz und Torsten Manns in Kupferdreh. Dabei stiehlt sie Labradorhündin Zoe fast die Schau. Wolfgang, so der Name des exotischen Hausgenossen auf Zeit, hat schon einiges erlebt in seiner kurzen Zeit auf Erden. „Eigentlich wollten wir ihm ja gar keinen Namen geben“, gesteht Jennifer Stolz. Damit die Bindung nicht zu eng wird an das tierische Findelkind. Seit Anfang Juli gibt der kleine Erpel den Ton an bei...

  • Essen-Ruhr
  • 30.09.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.