Windkraftanlage

Beiträge zum Thema Windkraftanlage

Politik
Mit einer Höhe von fast 200 Meter besitzt das für die Mottbruchhalde vorgesehene Windrad schon beeindruckende Ausmaße. Der Vergleich mit anderen (Gladbecker)Gebäuden macht dies deutlich. Montage: Braczko
3 Bilder

Stadt Gladbeck informierte Bürger über den aktuellen "Stand der Dinge"
Das "Nein" der Braucker zum Mottbruchhalde-Windrad bleibt

Von Peter Braczko Brauck. Zirka 100 Braucker Bürger versammelten sich Mittwochabend im "Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck" und die Fragen gingen immer in die gleiche Richtung: "Wie können wir gegen das Mottbruchhalden-Windrad vorgehen" oder "Wie kann die Stadt für die Bürger klagen?" Zu dem Info-Abend hatte die Stadt Gladbeck eingeladen und so war es denn aúch Stadtbaurat Volker Kreuzer, der umfassend aufklärte und gründlich beschrieb, wie es zu der Entwicklung kam, diesen...

  • Gladbeck
  • 04.04.19
Politik
Aktuell eher eine Mondlandschaft ähnelt das Gipfelplateau der Mottbruchhalde in Brauck. Und nach wie vor lehnen die SPD und die LINKE die Pläne der GRÜNEN zur Errichtung von Windkraftanlagen ab.
2 Bilder

Mottbruchhalde Gladbeck: GRÜNEN werfen SPD und LINKE "Blockadehaltung" vor

Brauck. Nach wie vor für jede Menge Diskussionsstoff sorgt die „Mottbruchhalde“ - sowohl bei den Braucker Bürgern als auch in den Reihen der Gladbecker Parteien. Und so war es nur logisch, dass die Mitglieder des Stadtplanungsausschusses vor wenigen Tagen bei strahlendem Sonnenschein das Gipfelplateau der Abraumhalde im Stadtsüden besuchten. Die Abraum-Schüttungen durch die „Ruhrkohle AG“ (RAG) wurden bekanntlich inzwischen abgeschlossen. Nach wie vor wird an den Plänen festgehalten, wonach das...

  • Gladbeck
  • 17.03.14
  • 1
Überregionales
Von links: Bernhard Steinmann, (stellv. Bezirksbürgermeister Kirchhellen) Klaus Strehl, (erster Bürgermeister Bottrop) und Klaus Schulze Langenhorst, (geschäftsführender Gesellschafter der Betreibergesellschaft "SL Windrad Brabecker Feld) gaben per Button-Click den Startschuss an die Rotornabe. Foto: Kariger
9 Bilder

Windkraftanlage im Brabecker Feld - Rotor-Durchmesser 82 m. Nabenhöhe 108 m.

Gladbeck/Kirchhellen: Windradanlage in Betrieb genommen | Auf dem Brabecker Feld in Bottrop-Kirchhellen, unweit Gladbecks Grenzen, wurde heute von der Gesellschaft "SL Windrad Brabecker Feld" die 82. Windrad-Anlage der SL Naturenergie in Betrieb genommen, wobei in Zukunft für NRW in den nächsten Jahren noch mal die gleiche Anzahl der bisherigen Anlagen geplant sind.Bei der heute in Betrieb genommenen Wind-Energieanlage handelt es sich um den Typ Enercon mit der Bezeichnung "E82", was auch einem...

  • Gladbeck
  • 14.12.13
  • 1
Natur + Garten
Auch in Gladbeck wird mit Windkraftanlagen Energie erzeugt. Doch davon halten gleich zwei IHKs in unmittelbarer Nachbarschaft scheinbar nicht viel.
2 Bilder

Gladbecker Windkrafterzeuger klagt gegen die IHK

Gladbeck. Zwei Mitgliedsunternehmen der Gladbecker "SL Natur EnergieGruppe" verklagen zwei nordrhein-westfälische Industrie- und Handelskammern. Die Klage ist Teil einer groß angelegten Aktion der Erneuerbaren Energien, mit der die Branche verhindern will, dass die Kammer weiterhinnegative Äußerungen gegen die Erneuerbaren Energien verbreitet. Konkret verklagt die "SL Natur Energie Gruppe" die Industrie- und Handelskammer Nordwestfalen in Münster sowie die Niederrheinische IHK...

  • Gladbeck
  • 12.09.13
  • 1
Natur + Garten
Aus dem Trampelpfad der Voßbrinkstraße wurde nun eine Allee aus Birken- und Kirschbäumen.

Voßbrinkstraße: Trampelpfad wurde zur Allee

Die neue Windenergieanlage in Ellinghorst bringt der Stadt nicht nur grünen Strom. Als landschaftliche Ausgleichsmaßnahme für die Anlage hat Betreiber SL Bürgerenergie Gladbeck eine Baumallee mit Birken- und Kirschbäumen nahe der Anlage angepflanzt. Geschäftsführer Klaus Schulze Langenhorst ließ zudem den alten Radweg aufbereiten – und hat so die idyllisch gelegene Voßbrinkstraße für Naherholungssuchende wieder vollständig nutzbar gemacht. 472 Meter können lang sein. Das weiß jeder, der sich in...

  • Gladbeck
  • 22.04.13
  • 1
Überregionales
So , jetzt noch Deckel drauf                                  und nächste Baustelle
11 Bilder

ES ist vollbracht ! die Rotorblätter sind,am Stück : OBEN

der Wind war doch, zunächst etwas zu stark erlaubt sind ca.7 m/; geblasen hatten wohl 11 m ! aber dann gings mit etwas Verspätung, in einer "Seelenruhe" nach oben ; [ heute sagt man sicher : coolness ] die 3 Mitarbeiter in der Turmspitze, ca. 110 m, konnten, so hatte es den Anschein, für die Wissbegierigen Zuschauer am Boden, einen coolen Kranfahrer erleben ! Man sagt zwar: ist sein Job; aber Anerkennung darf und soll sein; lobende Worte sind , meine ich oft : out ; das macht man nicht (mehr;...

  • Gladbeck
  • 03.08.12
Politik
Grüne Energie Windkraft - solche Anlagen könnten sich die Gladbecker GRÜNEN auch auf der Mottbruchhalde vorstellen.

GRÜNE begrüßen Windkraft auf Mottbruchhalde

Die Gladbecker Grünen sprechen sich für die Nutzung der Mottbruchhalde als Standort für Windenergieanlagen aus. „Gut 3.000 Gladbecker Haushalte können durch die Stromerzeugung einer Windkraftanlage mit Energie versorgt werden“, macht Grünensprecher Bernd Lehmann deutlich. Statt durch teuren und aufwändigen Netzausbau den Strom von den Küsten in den Süden zu transportieren, sollte der Energiebedarf so weit wie möglich dezentral abgedeckt werden. Schon im Januar hatte sich der Stadtplanungs- und...

  • Gladbeck
  • 23.07.12
Politik
STADTSPIEGEL-Leser Ferdinand Wilskamp sendete uns zwei  Skizzen zu. Sie zeigen nach WIlskamps Ansicht geeignete Möglichkeiten zur Aufstellung von WIndkraftanlagen auf der Mottbruchhalde.
2 Bilder

Stadt sieht Windkraft auf der Mottbruchhalde kritisch

Zur Kritik von LINKE-Ratsherr Franz Kruse an die Adresse der Stadtverwaltung, das Thema Windkraftanlagen auf der Mottbruchhalde sei in der Öffentlichkeit nicht ausreichend diskutiert worden, sendete uns der Pressesprecher der Stadt Gladbeck, Peter Breßer-Barnebeck, folgende Stellungnahme. „Die Diskussion über eine mögliche Nutzung der Mottbruchhalde mit zwei Windenergieanlagen hat, anders als Herr Kruse unterstellt, längst begonnen. Im Planungs- und Bauausschuss, dessen Mitglied Herr Kruse ist,...

  • Gladbeck
  • 09.07.12
  • 2
Politik
In Billerbeck informierte sich die Gladbecker SPD-Ratsfraktion über die derzeit modernsten Windkraftanlagen. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass eine Anlage dieser Art wohl schon bald bei Ellinghorst errichtet wird.        Fotos: Braczko

Windkraft soll auch Gladbeck "beflügeln"

Gladbeck. Bei einer auswärtigen Fraktionssitzung in Billerbeck informierte sich die Gladbecker SPD-Ratsfraktion jetzt über die moderne und größere Windenergieanlage (WEA) vom Typ Enercon, die im nächsten Jahr die bisher einzige Gladbecker WEA in Ellinghorst (Standort Bottroper-/Hornstraße) ersetzen soll. „Die alte Windenergieanlage hat mittlerweile 15 Jahre gute Dienste geleistet. Die neue WEA ist von der Technik zwar ähnlich aber doch anders und bietet viele Vorteile“, so der Gladbecker Klaus...

  • Gladbeck
  • 28.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.