Winterfütterung

Beiträge zum Thema Winterfütterung

Natur + Garten
  20 Bilder

Fast alle Vögel sind schon da...

Am Wochenende hatte ich unheimlich viele Besucher am Futterhaus und auch meine große Tanne und die Koniferen wurden sehr intensiv besichtigt. Wintergoldhähnchen, Grünfink, Rotkehlchen, Dompfaff, Schwanz- und Kohlmeisen und eine Heckenbraunelle.... ich konnte mich kaum von meinem Standort wegbewegen. Sogar ein Zaunkönig war da, er hatte aber keine Lust auf Fotos :-) Leider sind die Aufnahmen durch die Scheibe teilweise nicht ganz so toll. Ich hoffe, sie gefallen Euch trotzdem und ich...

  • Arnsberg
  • 02.03.15
  •  14
  •  18
Natur + Garten
Grünfink, Männchen
  3 Bilder

Erste Finken am Futterplatz für den kommenden Winter

Während ich über Sommer Meisenknödel raushänge, die vor allem den Spatzen helfen, sich sattzufuttern und die spärliche Insektennahrung, die es noch gibt, an ihre Jungen zu verfüttern. So fängt die komplette Winterfütterung traditionell wie im Elternhaus am Erntedanksonntag an. Inzwischen tummeln sich auch die ersten Gäste, mit bis etwa 10 Grünfinken gleichzeitig. Angelockt natürlich durch Sonnenblumen, die sich durch das Vogelfutter selbst ausgesät haben. Da sind die Fotos dann auch...

  • Selm
  • 29.10.13
  •  22
  •  19
Natur + Garten
In einem kurzen Moment der Wachsamkeit erwischt.
  4 Bilder

Türkentauben-Portraits

Seit Tagen wünschte ich mir Fotos von den beiden Türkentauben, die bei mir ans Futter kommen. Aber diese Art reagiert so empfindlich, dass sie immer als erste abflogen, wenn ich mich im Wohnzimmer bewegen mußte. Heute nun hatte ich das Glück, mit meinem Fotoapparat "schußbereit" knapp hinter der Terrassentür zu stehen, als eine Türkentaube auf der Wiese landete und auf die Terrasse hochgetrippelt kam. Mal eben schnell 250 Fotos geschossen. Am Rechner dann 200 davon sofort wieder gelöscht. Wenn...

  • Selm
  • 20.04.13
  •  24
Natur + Garten
Drei männliche Bergfinken zwischen zwei Distelfinken und einem Buchfink-Männchen.
  2 Bilder

Bergfink, heute auch mit Weibchen

Nachdem vor genau zwei Wochen der erste Bergfink an meine Futterstelle kam, war die Zahl der Männchen bis letzte Woche auf drei angestiegen, die ich gestern erstmals nahe beieinander fotografieren konnte. Heute war dann ein vierter Bergfink dabei, endlich ein Weibchen.

  • Selm
  • 24.03.13
  •  11
Natur + Garten
  2 Bilder

Dreie auf einen Streich

Mittags entdeckte ich endlich zwei Bergfinken nahe beeinander in meinem Garten. Ich stürzte mich auf die Kamera und legte los. Auf einem der Bilder entdeckte ich danach am PC, dass es sogar drei Vögel dieser Art waren. Das möchte ich nun nicht vorenthalten.

  • Selm
  • 19.03.13
  •  18
Natur + Garten
Distelfink, auch Stieglitz genannt
  4 Bilder

Finken in meinem Garten

Wo der Frühling auf sich warten läßt profitiere ich mit der Futterstelle in meinem Garten. Diese wird weiterhin gut besucht, da die Vögel hier rasten und mit dem Weiterzug Richtung Norden warten. Die Erlenzeisige haben mich allerdings an diesem Wochenende bereits verlassn. Dafür zähle ich aber noch 30 Distelfinken, jeweils knapp 10 Buchfinken und Grünfinken, sowie heute ausnahmsweise zwei Bergfinken. Neben den Finken kommen wenige andere Vogelarten als Gäste.

  • Selm
  • 17.03.13
  •  11
Natur + Garten
männlicher Bergfink, er vertritt unseren Buchfink in Skandinavien als Brutvogel und ist bei uns nur Wintergast
  14 Bilder

Bergfink als neuer Futtergast, und neue Rekordzahlen bei den Vogelarten

An diesem ruhigen und naß-kalten Sonntag stellten sich besonders viele Vögel an meiner Futterstelle ein. Wo in den letzten Tagen schon über 30 Distelfinken kamen stieg die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Erlenzeisige ebenfalls auf über 30 Exemplare. Dazu kamen jeweils eine handvoll Grünfinken, Buchfinken und Haussperlinge. Weiter mein Amselpärchen, drei Ringeltauben und das Rotkehlchen. Und als besondere Überaschung brachte nicht nur der Kernbeißer seine Partnerin mit, sondern es erschien...

  • Selm
  • 10.03.13
  •  23
Natur + Garten
Kernbeißer
  18 Bilder

Ein neuer Gast am Futterhaus

Nachdem ich in den letzten Wochen immer wieder schrieb, dass kaum Vögel an meine Winterfütterung kommen, belebt sich die Futterstelle seit Mitte Februar. Was fast sensationell ist, da war es zunächst ein Schwarm Distelfinken, der nun weitere Vogelarten nach sich zog. So sind nun immer wieder über 20 Distelfinken und mehr als 10 Erlenzeisige zu zählen. Dazu kommen einzelne Grünfinken und ein Pärchen Buchfinken. Natürlich weiter meine beiden Amseln, eine Ringeltaube und das Rotkehlchen. Jetzt...

  • Selm
  • 04.03.13
  •  24
Natur + Garten
Drei Distelfinken oben am Futterhaus.
  5 Bilder

Er zählt die Häupter seiner Lieben

Heute gelang es mir erstmals den seit Anfang der Woche an meine Futterstelle kommenden Finkenschwarm zu zählen. Elf Distelfinken und ein Erlenzeisig waren gleichzeitig anwesend. Die Grünfinken haben übrigens eine andere Futterzeit und treffen hier deshalb nicht mit den Distelfinken zusammen ein.

  • Selm
  • 22.02.13
  •  17
Natur + Garten
Der Erlenzeisig (Carduelis spinus) ist eine unserer kleinsten Finkenarten.
  2 Bilder

Heute kam der erste Erlenzeisig

Zusammen mit mindestens sechs Distelfinken kam heute der erste Erlenzeisig an meine Futterstelle. Das ist mit bis jetzt zwölf Vogelarten in diesem Winter ein eher mageres Ergebnis. Aber immerhin hatte ich die Jahre vorher noch keinen Fotoapparat. Gemessen habe ich auch mal. Von der Terrassentür bis zum Futterhaus auf dem Rasen sind es fünf Meter. Wenn ich im Wohnzimmer stehe bin ich etwa neun bis zehn Meter von den Vögeln entfernt. Ab etwa acht Metern fliegen sie oft schon weg, obwohl ich etwas...

  • Selm
  • 21.02.13
  •  16
Natur + Garten
  2 Bilder

Stieglitz der Vogel mit dem Clownsgesicht

Heek: Gemeinde Mitte | Stieglitz der Vogel mit dem Clownsgesicht Seit fast 10 Jahren beobachte ich die Vogelwelt im eigenen Garten in Heek (NRW-Kreis Borken). Am 23.12.2012 kam dann zur großen Freude das erste Mal ein Stieglitz. Seitdem besucht er mehrfach täglich die Futterstellen im Garten. Dabei bevorzugt er die Futterröhren mit Sonnenblumenkernen. Auch an den alten Tagetes-Pflanzen pickt er gerne den Samen heraus. Mal etwas zum Stieglitz: Der Stieglitz (Größe: 13 cm) wird...

  • Recklinghausen
  • 28.12.12
Natur + Garten
Eichelhäher
  13 Bilder

Die Vögel in Nachbars Garten

An dieser Stelle bedanke ich mich erstmal herzlich für die Einladung durch die NABU-Mitglieder, an deren Futterstelle ich vorgestern die Vögel fotografieren konnte. Da sich dort im Garten ein Bestand an alten Obstbäumen befindet, werden davon auch manchmal nicht alltägliche Vogelarten angelockt. Ein paar der gelungenen Aufnahmen möchte ich noch zeigen.

  • Selm
  • 07.12.12
  •  24
Natur + Garten
Buntspecht, Männchen
  2 Bilder

Portraits von Buntspecht und Mittelspecht

Wegen des schönen Wetters bin ich heute Mittag zu Bekannten gefahren, um an der Futterstelle in deren Garten Vögel zu fotografieren. Zunächst möchte ich davon Buntpecht und Mittelspecht im Portrait vorstellen. Während der Buntspecht (Dendrocopos major) allbekannt und weit verbreitet ist, ist der etwas kleinere Mittelspecht (Dendroscopos medius) als Nahrungsspezialist nur an wenigen Stellen anzutreffen. Beim Buntspecht sind Männchen und Weibchen zu unterscheiden, da "er" einen roten Fleck im...

  • Selm
  • 05.12.12
  •  29
Natur + Garten
Kleiber an der Futterstation Nr 2, am 24.11.2012

Vögel füttern - von Oktober-März

Heek-Münsterland Ist eine Winterfütterung notwendig oder nicht? Selbst bei den Experten geht die Meinung auseinander. Aus meiner Sicht ein klares JA zur Winterfütterung. Wenn das richtige Futter angeboten wird stellt es einen kleinen Ersatz für natürliche Quellen, die heute leider verschwunden oder selten geworden sind. Dass von Futterstellen Krankheitserreger übertragen werden, dies ist bisher nicht wissenschaftlich belegt. Aber bitte immer sauber halten. Die Fütterung...

  • Recklinghausen
  • 24.11.12
  •  2
Natur + Garten
Grünfink-Weibchen (Carduelis chloris) am Futterhaus in meinem Garten.

Vogelfütterung als moralische Pflicht

Der von mir bereits mehrfach erwähnte Prof. Peter Berthold ist einer der führenden deutschen Ornithologen und ehemaliger Leiter der Vogelwarte Radolfzell am Bodensee. Neben anderen Wissenschaftlern spricht er sich inzwischen ganz klar für eine ganzjährige Vogelfütterung aus. Ich fand jetzt von ihm ein Interview, das ich hier vorstellen möchte, um die zu bestätigen, die von anderslautenden Meinungen verunsichert wurden. Bei Interesse ist das Interview hier nachzulesen, welches die Welt mit Prof....

  • Selm
  • 16.11.12
  •  29
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.