Alles zum Thema Wisseler Dünen

Beiträge zum Thema Wisseler Dünen

Natur + Garten
Die Windmühle in Wissel, einem Ortsteil von Kalkar, auch das "Dünendorf" genannt ....
19 Bilder

Von Mühle zu Mühle und .... ein wunderschöner Hütehund ....

Samstagnachmittag, zwar bewölkt - aber trocken .... mal eine kurze Radfahrt vom Kalkarer Ortsteil Wissel, dem Dünendorf, durch die wunderschöne niederrheinische Natur bis ins Zentrum der historischen Stadt Kalkar .... Es ist keine Ganztagestour, aber eine sinnvolle und kurzweilige Beschäftigung im Frühsommer .... Vorbei an der Wisseler Mühle, die heute als Jugendgästehaus ein Kleinod in der weiten Landschaft des Niederrhein darstellt, durch die Dünen, wo ich einem wunderschönen Hund...

  • Kalkar
  • 17.06.17
  • 137× gelesen
  •  11
  •  12
Natur + Garten

Düne in Wissel, ein Gedicht

Hier wüchsen karges Gras und Moos, wenn's keine Höhe wär So trampeln Menschen schwer hinauf und sehen etwas mehr Den weiten Blick, die Schau rundum sei jedem doch gegönnt Ein Meterchen befriedigt schon urmenschliches Begehr

  • Bedburg-Hau
  • 07.03.17
  • 48× gelesen
  •  4
Natur + Garten
4 Bilder

Störche in den Wisseler Dünen

„DEW 9X389“ und „9X398“, so lauten die Codes an den Stelzen, sind, so wurde mir erzählt, bereits vor einer Woche auf den Wisseler Dünen eingetroffen. Stürmischer Wind bläst über die Dünenfläche, dunkle Wolken bilden sich am Horizont, die Vögel sind nicht aus der Ruhe zu bringen.

  • Bedburg-Hau
  • 05.03.17
  • 108× gelesen
  •  2
  •  2
Natur + Garten
2 Bilder

Wisseler Dünen

Die Wisseler Dünen entstanden aus Sand der von den Sandablagerungen der Flüsse wegwehte. Immer noch finden wir am Rheinstrand neue Sandmassen, pulverisierte Schweiz, aber die Geschichte dieser Dünen fängt schon viel früher an. Während die ursprünglichen Ablagerungen, die Donken, überall für Sand und Kies ausgebaggert wurden und werden, verschmähten die Kiesbarone die Dünen in Wissel. Die Ablagerungen in den Kurven von Rhein und Maas messen bis zu zehn Meter tief und an der Größe der Seen kann...

  • Bedburg-Hau
  • 05.10.15
  • 142× gelesen
  •  2
  •  5
Überregionales

Die kleine Geschichte der Landbäckerei Laakmann

Auf dem ersten Blick sieht das Haus der Familie Laakmann an der Wisseler Binnendüne so aus wie die vielen anderen alten, aber gut erhaltenen Katstellen des Dorfes. In den Anfängen lebten die Bewohner schließlich vom Anbau von Feldfrüchten und Gemüse. Sie hielten sich Schweine, Geflügel und eine oder zwei Kühe. Ein wichtiger Erwerbszweig war bis 1959 der Anbau von Tabak, dem Wisseler Rico und dem Havanna c2. Und doch unterscheidet sich Laakmanns Kate von denen der reinen Landwirte. Im...

  • Kalkar
  • 01.07.12
  • 429× gelesen