Tanzbare Beats auf der Wattenscheider Freilichtbühne

Am kommenden Samstag gibt es wieder Musik der Metropolen umsonst und draußen.
  • Am kommenden Samstag gibt es wieder Musik der Metropolen umsonst und draußen.
  • hochgeladen von Lauke Baston

Der Auftakt der Odyssee-Reihe auf der Wattenscheider Freilichtbühne konnte sich sehen lassen. Zahlreiche Besucher strömten am vergangenen Samstag zu der Open-Air-Veranstaltung, bei der Musik der Metropolen zu hören war.

Künstler aus Mosambik, Angola, Guinea-Bissau, São Tomé, Príncipe und von den Kapverden sind nie in Europa zu sehen. LusAfro schafft diese Begegnung. Im April hatten afrikanische, portugiesische und deutsche Musiker auf den Kapverden die Chance, gemeinsam zu arbeiten und zu performen. LusAfro macht jetzt dieses musikalische Experiment erlebbar. Hier spielt die Musik der Zukunft, prophezeien verblüfft die Organisatoren von Piranha Arts, Berlin, und WDR Cosmo. Am Samstag zeigte sich, dass die tanzbaren Beats alle Generationen in Bewegung brachten. Gemeinsam mit dem Publikum, das teils vor der Bühne tanzte oder aber gemütlich auf den Rängen der Freilichtbühne verweilte, feierten die Musiker den Sommer.
Am kommenden Samstag, 29. Juli, geht es direkt weiter: Cumbia und Reggae mit druckvollen elektronischen Beats, so performen Banda Senderos sich an die Spitze der Global-Pop-Szene und garantieren mit treibenden Rhythmen volle Tanzflächen. Die mitten im Ruhrgebiet lebenden Musiker, einige mit chilenischen und kongolesischen Wurzeln, treffen direkt vor dem Odyssee-Festival mit Boogát aus Montreal im Probenraum zusammen. Hier sollen die gefeierten kanadisch-mexikanischen Hip-Hop-Latin-Sounds mit den urbanen Rhythmen der Senderos zu einem neuen Mix verschmelzen. Ein Fest für alle, die ausgelassene Partys und groovende Songs lieben. Ruhrpott-Reggae/Dancehall/Cumbia-Fusion trifft auf Neo-Reconquista - mit Schmackes. Los geht es auch dieses Mal um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die letzte Odyssee-Veranstaltung findet am Samstag, 5. August, auf der Freilichtbühne statt. Zum Auftakt der Odyssee-Reihe war die Freilichtbühne gut besucht.

Autor:

Lauke Baston aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen