Vernissage am Mittwoch, 5. Juni, in der Senologischen Ambulanz
Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe im Marien-Hospital Wesel

Künstlerin Ellen Kistner gestaltet unter anderem Frauenfiguren aus Ton, die auf einem Stück Treibholz geformt werden.
Zur Vernissage der Ausstellung Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe sind Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, um 16 Uhr in die Senologische Ambulanz im Marien-Hospital (Pastor-Janßen Straße 8-38) eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung dann bis 30. November dieses Jahres.
  • Künstlerin Ellen Kistner gestaltet unter anderem Frauenfiguren aus Ton, die auf einem Stück Treibholz geformt werden.
    Zur Vernissage der Ausstellung Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe sind Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, um 16 Uhr in die Senologische Ambulanz im Marien-Hospital (Pastor-Janßen Straße 8-38) eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung dann bis 30. November dieses Jahres.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Zur Vernissage der Ausstellung Frauenbilder und mehr aus der pinken Reihe sind Interessierte am heutigen Mittwoch, 5. Juni, um 16 Uhr in die Senologische Ambulanz im Marien-Hospital (Pastor-Janßen Straße 8-38) eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung dann bis 30. November dieses Jahres.

Die Künstlerin Ellen Kistner

Die Künstlerin Ellen Kistner aus Hamminkeln hat verschiedene Schwerpunkte. Zum einen gestaltet sie Frauenfiguren aus Ton, die auf einem Stück Treibholz geformt werden. Zum anderen gestaltet sie Werbeplakate malerisch um.
Schon als Kind habe sie gern gemalt und war auch mit ihren Kindern  kreativ.

Als sie 2003 im Alter von 45 Jahren an Brustkrebs erkrankte, überdachte sie ihr Leben und hat ihrer eigenen Kreativität mehr Raum gegeben.

Keramikkurs bei Kuno Lange

"Natur, vor allem der Wald und die Bäume haben mir schon in meiner Jugend Ruhe und eine tiefe Verbundenheit geschenkt.
Ich liebe Holz, habe Treibholz am Vierwaldstättersee und an verschiedenen Flüssen gesammelt. Teilweise beschliffen und mit Wachs behandelt lagen die Stücke im Haus verteilt. Nachdem ich einen Keramikkurs bei Kuno Lange besuchte, kam mir die Idee, Figuren darauf zu aus Ton zu formen. Der Ton trocknet auf dem Holz und wird danach lackiert, um ihn vor Feuchtigkeit zu schützen.", beschreibt die Künstlerin.

Verzweiflung, Wut,Trauer ...

"Meine Figuren drücken die Stimmungen aus, die ich im Laufe meiner Erkrankung durchlaufen habe. Verzweiflung, Wut,Trauer, Resignation, Hoffnung und Freude. Vor allem ist mir Dankbarkeit geblieben, für alles, was ich erlebt habe und die Freude an den kleinen Dingen, die mir täglich begegnen. Das Malen schenkt mir immer Freude, dabei vergesse ich die Welt.
Ich male, was mir gefällt, Blumen, Bäume, Wälder, Tiere.

Als ich Werbeplakate im Altpapier sah, wollte ich die Schönheit der jungen Menschen bewahren und der Schnelllebigkeit entgegen wirken.
So gestalte ich diese Plakate um und gebe ihnen neuen Ausdruck.", so Kistner, die davon überzeugt ist, "dass meine Kreativität zu meiner Gesundheit beiträgt und mein Leben bereichert. Für mich geht es unter anderem darum, meine Angst zu besiegen und mit Mut das Leben zu begrüßen."

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.