AIDS-Hilfe Duisburg/ Kreis Wesel
Über HIV und AIDS reden – jetzt erst recht!

Unter dem Motto „Leben mit HIV – anders als du denkst!“ lädt der Welt-AIDS-Tag 2021 ein, sich (neu) mit dem Thema HIV/AIDS auseinanderzusetzen.
  • Unter dem Motto „Leben mit HIV – anders als du denkst!“ lädt der Welt-AIDS-Tag 2021 ein, sich (neu) mit dem Thema HIV/AIDS auseinanderzusetzen.
  • Foto: Symbolfoto
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Aufgrund der Corona-Pandemie war der Zugang zu HIV-Test und -Beratung für viele Menschen in den letzten Monaten eingeschränkt. Anlässlich des Welt-AIDS-Tag 2021 weist die AIDS-Hilfe Duisburg/ Kreis Wesel e.V. auf das erweiterte Angebot zu Prävention, Test und Beratung von HIV in Duisburg und dem Kreis Wesel hin.

„In den letzten Monaten standen unsere Angebote auf Grund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt zur Verfügung“, erzählt Marie Schellwat, Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe. „Offene Sprechstunden ohne Termin waren nicht möglich. Knappe Personalressourcen in den Gesundheitsämtern aufgrund der Pandemiebekämpfung, Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln verkomplizierten die Abläufe. Aufklärungsworkshops in Schulen wurden eingestellt, weitere Veranstaltungen abgesagt. Manche Menschen haben sicherlich auch aus Angst vor einer COVID-19-Infektion einen Besuch bei uns verschoben“, ergänzt Schellwat.

Neue Wege in der Pandemie

Aber nicht nur im Büro und bei Dienstreisen hat COVID-19 neue Wege eröffnet. "Wir haben vieles ausprobiert, um Menschen, die auf unsere Angebote angewiesen sind, auch in der Pandemie zu erreichen", führt der Geschäftsführer Werner Garbe aus. "So konnten wir bei der AIDS-Hilfe unser Zielgruppenspezifisches Angebot Herzenslust beispielsweise durch die Nutzung digitaler Medien aufrechterhalten. Auch die Beratung konnte oftmals virtuell oder telefonisch durchgeführt werden. Ferner übernahmen wir das Beratungs- und Testangebot des Gesundheitsamtes der Stadt Duisburg, um die Testmöglichkeiten in der Region aufrecht zu erhalten. Menschen, die über HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen mit uns sprechen wollen, können daher aus einer größeren Vielfalt wählen“, ergänzt Garbe.

586 Neudiagnosen in NRW

Im Jahr 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen 586 HIV-Neudiagnosen gestellt. Ein starker Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. „Auch für das Jahr 2021 ist schon jetzt absehbar, dass es zu einem deutlichen Rückgang der HIV-Neudiagnosen kommen wird“, so Schellwat. „Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass sich weniger Menschen mit HIV infiziert haben. Ein wichtiger Grund könnte auch sein, dass Menschen keine Gelegenheit hatten, sich testen zu lassen. Umso wichtiger ist es, darauf hinzuweisen, dass wir unser Angebot jetzt intensivieren und vielfältiger gestalten müssen!“
Die Beratung vor Ort ist kostenlos, anonym und vertraulich. „Beratung und Test in der AIDS-Hilfe“ umfasst den HIV- Selbsttest, der mit Begleitung durchgeführt wird. „Allerdings ist die Finanzierung für das kommende Jahr nicht gesichert. Das Angebot wurde von den Bürger*innen der Stadt Duisburg und des Kreises Wesel sehr gut angenommen und verzeichnet einen hohen Zulauf. Ein wichtiges Signal und ein Erfolg für die Präventionsarbeit. Wir hoffen, Lösungen zu finden, die den begleiteten Selbsttest weiterhin möglich machen“, so Schellwat.

„Leben mit HIV – anders als du denkst!“
Unter dem Motto „Leben mit HIV – anders als du denkst!“ lädt der Welt-AIDS-Tag 2021 ein, sich (neu) mit dem Thema HIV/AIDS auseinanderzusetzen. 

  • Am 1. Dezember finden interessierte Bürger einen Informationsstand der AIDS-Hilfe Duisburg/Kreis Wesel im FORUM Duisburg von 10 bis 18 Uhr. Ferner findet eine kostenlose Beratungs- und HIV- Testmöglichkeit von 14 bis 18 Uhr im Gesundheitsamt Duisburg statt. Der Ausklang des Welt-AIDS-Tages wird mit einem Candle-Light-Walk um 18.30 Uhr durch die Duisburger Innenstadt gestaltet.

Der "Soli-Bär" ist in diesem Jahr zu spät
Eine bedauerliche Besonderheit in diesem Jahr gibt es leider auch. Auf Grund der weltweiten Pandemielage ist das allseits beliebte Sammlerstück, der jährlich neu gestaltete Soli-Bär, in diesem Jahr nicht mehr rechtzeitig bei den Aidshilfen angekommen. Umso wichtiger ist in diesem Jahr die Spendenbereitschaft der Bürger und die Freude auf das nächste Jahr, wenn es höchstwahrscheinlich die Sonderedition des Soli-Bärchens 2021/ 2022 geben wird.

Weitere Informationen und Veranstaltungen sowie die Anmeldung für die Testmöglichkeiten findet man im Internet unter: hiv-test.herzenslust-duisburg.de.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen