Bußgeld am Morgen vertreibt Müdigkeit und - Sorgen?

Anzeige
Das war einer dieser Tage: Schlecht geschlafen - eine kälteresistente Mücke hatte den Weg in unser Schlafzimmer gefunden. Die Zeit zwischen Bad und Küche ein wenig verbummelt, etwas zu spät losgefahren.

Im Auto, zusammen mit Sohnemann, geht‘s munter weiter: Warten hinterm Schulbus, auf der Landstraße einen Trecker vor der Nase, alle Ampeln zeigen Rot, da machse nix!
Söhnchen schreibt in der ersten Stunde Mathe - der Zeitdruck zerrt am Nervenkostüm!

Kurz vor der Schule treffen wir die Entscheidung, heute ausnahmsweise mal den Platz vor dem Schulzentrum anzusteuern - statt, wie sonst, den rückwärtigen Parkplatz.

Großer Fehler! Kaum ist mein Fahrgast davongeeilt, winkt mich ein Polizist in Motorradkluft auf den Parkplatz. Mir ist nicht gleich klar, warum. Bin doch brav an jeder roten Ampel stehengeblieben?!

Zusammen mit anderen in die Falle Gelaufenen werde ich aufgeklärt: Wo ich stand, herrscht absolutes Halteverbot. Wegen der Behinderung der Schüler und Schulbusse. Keine Diskussion, 10 Euro Verwarnungsgeld. Pech!

Einer dieser Tage halt.
0
5 Kommentare
1.271
Peter Nickel aus Wesel | 05.12.2012 | 10:00  
7.011
Neithard Kuhrke aus Wesel | 05.12.2012 | 10:01  
Dirk Bohlen aus Wesel | 05.12.2012 | 10:21  
7.011
Neithard Kuhrke aus Wesel | 05.12.2012 | 10:43  
2.572
Margit Bohlen aus Dinslaken | 08.12.2012 | 13:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.