"Kinder macht euch dreckig", sagt Christian Fuchs (Erzieher)
Weil das Spielen mit Wasser für (KiTa-) Kinder wichtig ist !

  • Foto: pixabay.com / Bearbeitung: Christian Fuchs
  • hochgeladen von Christian Fuchs

„Kinder, macht euch dreckig“, sagt Christian Fuchs (Erzieher), er findet es völlig unsinnig den Kindern diese Sinneserfahrung zu nehmen.
Dieser Sommer ist von seiner Wetterlage wirklich wechselhaft. An manchen Tagen haben wir angenehme Temperaturen und würden gerne ein Planschbecken aufstellen, an anderen Tagen regnet es so sehr, dass wir die Füße in die Pfützen halten könnten. Gerade das Element „Wasser“ weckt bei Kindern immer wieder Spaß und auch Freude zu experimentieren.
„Doch das sehen nicht alle Eltern so gerne“, erzählt uns Christian Fuchs, pädagogische Fachkraft einer Kindertagesstätte in Witten.

„Wenn ich Kinder beim Spielen mit Wasser genau beobachte, sehe ich förmlich, wie die Hirnzellen arbeiten und wie sich dabei ganz zwanglos ein Forschungsdrang entwickelt. Ganz egal, ob ich ein Wasserbecken fülle oder sich eine Regenpfütze anbietet. Nicht alle Eltern mögen es, wenn sich ihre Kinder „dreckig machen“. Dann ist mir ein Austausch besonders wichtig, um zu erfahren, woran es liegt. Ist es eine berechtigte Sorge, z.B. um eine Erkältung zu vermeiden? - dann ist es wichtig, transparent zu machen, dass wir die Kinder nach dem Wasserspiel natürlich umziehen. Doch manchmal ist es auch „nur“ der Drang, schnell nach Hause kommen zu wollen. Dann sollten wir diesen Eltern vermitteln:
Spielen mit Wasser in der Gemeinschaft macht Spaß und fördert die soziale Fähigkeit, es vermittelt Wissen z.B. über Messungen, physikalische Zustände und Veränderungen, das Denken wird angeregt und Kreativität gefördert, feinmotorische Bewegung verbessert - es schult auch die kindliche Auge-Hand-Koordination und die Sinne werden angesprochen.

„Es ist also kein Unsinn, sich auch mal dreckig zu machen“, so Erzieher Fuchs.

Christian Fuchs hat vor kurzer Zeit eine kleine Geschichte über einen Fuchs, der im Kindergarten eingewöhnt wird, kostenlos im Internet veröffentlicht. Damit wollte er neuen Kindergartenkindern eine kleine Geschichte schenken und den Eltern vermitteln, was man alles berücksichtigen kann und warum manche Dinge in einer Eingewöhnung wichtig sind. Als dieser Beitrag über 43.000-mal gesehen wurde, hat sich Christian Fuchs für das Bloggen und Verteilen von weiteren Beiträgen entschieden. „Ich glaube, wir müssen einfach viel offener zeigen, warum wir manche Dinge tun, damit wir besser verstanden werden“, so Fuchs.

Autor:

Christian Fuchs aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen