Nach dem Großfeuer in Hamme
Vollsperrung bis November auf der A 40

Der verheerende Großbrand eines Reifenlagers beeinträchtigt nun den Verkehr im gesamten Revier.
2Bilder
  • Der verheerende Großbrand eines Reifenlagers beeinträchtigt nun den Verkehr im gesamten Revier.
  • Foto: Feuerwehr Bochum
  • hochgeladen von Petra Vesper

Vor allem Berufspendler müssen jetzt ganz tapfer sein: Nach dem Großfeuer in einem Reifenlager in Bochum-Hamme in der Nacht zu Dienstag ist eine Betonwand so in Mitleidenschaft genommen, dass der Ruhrschnellweg in Richtung Dortmund bis voraussichtlich Ende November komplett gesperrt werden muss.

Stützwand muss verstärkt werden

Die Autobahn Westfalen muss nach dem Großbrand in dem Reifenlager an der A40 in Fahrtrichtung Dortmund eine elf Meter hohe Betonstützwand verstärken. Das Bauwerk, das den Autobahndamm trägt, ist durch die hohe Hitzeentwicklung so stark geschädigt, dass es nicht mehr standsicher ist.
Die A40 wird während der Bauarbeiten in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Bochumer Westkreuz und Bochum-Zentrum bis voraussichtlich Ende November voll gesperrt.
Die Anschlussstelle Bochum-Hamme in Fahrtrichtung Dortmund bleibt ebenso gesperrt wie der Fußweg, der direkt neben der A40 über die Schlachthofbrücke führt.

Statiker noch am Brandtag vor Ort

Bereits am Tag des Großbrandes eines Reifenlagers in direkter Nähe zur A40 waren die Experten der Autobahn Westfalen gemeinsam mit einem beauftragten Statiker am Brandort, um die entstandenen Schäden zu begutachten.
Berechnungen ergaben schließlich, dass die elf Meter hohe Wand die Verkehrslast der A40 nicht mehr tragen kann.
Zeitgleich hat die Autobahn Westfalen bereits unterschiedliche Möglichkeiten der Verstärkung oder eines Neubaus untersucht. Da die naheliegende Schlachthofbrücke, die die A40 über die Bahnlinie Bochum-Gelsenkirchen führt, absehbar erneuert werden muss, ist die Entscheidung für eine Verstärkung der Stützwand gefallen. „So können wir die Sperrzeit für die Fahrtrichtung Dortmund so kurz wie möglich halten“, so Kathrin Heffe. Eine endgültige Erneuerung der Stützwand könne dann im Zuge des Brückenneubaus eingeplant werden.

Sanierungsarbeiten im Tunnel Grumme

Zudem werden wie geplant am ersten September-Wochenende Sanierungsarbeiten im Tunnel Grumme ausgeführt. Dazu wird die A40 in Richtung Dortmund zusätzlich zu der nun bestehenden Sperrung zwischen den Anschlussstellen Bochum-Stadion und Bochum-Harpen in der Zeit von Freitag, 3. September, ab 20 Uhr bis Montag, 6. September, um 5 Uhr voll gesperrt werden. In diesem Zeitraum ist auch die Auffahrt der Anschlussstelle Bochum-Stadion in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Der verheerende Großbrand eines Reifenlagers.
Foto: FW Bochum

Der verheerende Großbrand eines Reifenlagers beeinträchtigt nun den Verkehr im gesamten Revier.
Die Folgen des Brandes werden Autofahrer noch monatelang zu spüren bekommen.
Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen