Kultur trotz Corona-Krise
Bei "Größen ausse Gegend" feiert "Tresenlesen" Wiederauferstehung

Ein Bild aus alten Tagen: Als Duo "Tresenlesen" starteten Frank Goosen (l.) und Jochen Malmsheimer ihre Bühnenkarriere. Jahrelang herrschte Funkstille zwischen ihnen - jetzt gibt es eine Wiedervereinigung dank "Größen ausse Gegend".
2Bilder
  • Ein Bild aus alten Tagen: Als Duo "Tresenlesen" starteten Frank Goosen (l.) und Jochen Malmsheimer ihre Bühnenkarriere. Jahrelang herrschte Funkstille zwischen ihnen - jetzt gibt es eine Wiedervereinigung dank "Größen ausse Gegend".
  • Foto: Harald Hoffmann
  • hochgeladen von Petra Vesper

Die Wiedervereinigung der Beatles wird es nicht geben, diese Wiedervereinigung aber ist Realität: Das legendäre Bochumer Kleinkunstduo "Tresenlesen" - Frank Goosen und Jochen Malmsheimer - kommt nach 20 Jahren wieder zusammen.

Kleinkunstreihe startet im Netz

Möglich macht das die neue Reihe "Größen ausse Gegend", die ab Donnerstag, 2. April, täglich um 20.15 Uhr aus dem Zeitmaul-Theater via YouTube an das Publikum im Netz gesendet wird. Ziel ist es, trotz Corona-Krise das kulturelle Leben im Ruhrgebiet und darüber hinaus aufrechtzuerhalten.
Das Programm wird laufend entwickelt – und ist für Eingaben seines Publikums offen.
Den Auftakt macht am Donnerstag, 2. April, der Slampoet Tobi Katze, der mit einer Sonderausgabe seines Programms und Spiegel-Bestsellers "Morgen ist leider auch noch ein Tag" auftreten wird: Emotionale Gesundheit ist ihm gerade in Zeiten der Abstandsregeln ein wichtiges Anliegen.
Am 3. April folgt das Bochumer Slapstick-Paar "Duo Diagonal", am 4. April lassen Hennes Bender und Heinz-Peter Lengkeit ihr nicht minder legendäres Duo "Lengkeit gegen Bender" wieder aufleben und - nicht, wie zunächst geplant, am Sonntag, 5. April - am Samstag, 11. April, sind um 20.15 Uhr Frank Goosen und Jochen Malsmheimer mit ihrer Wiederbelebung von "Tresenlesen" zu sehen.

Bühne im Zeitmaul-Theater wird genutzt

Alle Auftritte finden im Zeitmaul-Theater am Imbuschplatz werden kostenlos im Netz bei YouTube übertragen. Wer die Künstler anschließend unterstützen möchte, bekommt in einigen Fällen die Möglichkeit, digital eine Aufnahme der Show zu erwerben – inklusive Bonuslänge.
Das Projekt ist eine Kooperation des Zeitmaultheaters, der Bochumer Videoproduktion Kobayashi Film und der Künstleragentur Xango Cult sowie der teilnehmenden Künstler.

  • Alle Infos gibt es unter: facebook.com/GroessenAusseGegend/.
Ein Bild aus alten Tagen: Als Duo "Tresenlesen" starteten Frank Goosen (l.) und Jochen Malmsheimer ihre Bühnenkarriere. Jahrelang herrschte Funkstille zwischen ihnen - jetzt gibt es eine Wiedervereinigung dank "Größen ausse Gegend".
Slampoet Tobi Katze - hier bei der Aufnahme im Zeitmaul-Theater - ist am Donnerstag, 2. April, zum Auftakt der neuen Reihe um 20.15 Uhr zu erleben.
Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen